Aktuell 2007-05

 
Missionsdirektor i.R. Johannes Junker D.D. D.D. wurde 75Junker-Johannes

Zu einer „Come & Go-Party“ anlässlich seines 75. Geburtstages hatte Missionsdirektor i.R. Johannes Junker, D.D. D.D., für den 25. Mai nach Braunschweig eingeladen. Junker wirkte von 1955 bis 1965 als Missionar der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK auf den Stationen Eben-Ezer und Salem in Südafrika, dann als Pfarrer in Hagen/Westfalen (bis 1975), ehe er als Geschäftsführender Kirchenrat der SELK (schon seit 1973 und bis 1984) und als Missionsdirektor der LKM (1984 bis 1994) gesamtkirchliche Verantwortung übernahm.
 

Pfingstkonzert bei SELK in BalhornMey_Karin

Zur Einstimmung auf das Pfingstfest hatte die Gemeinde Balhorn der SELK für den 26. Mai drei Künstler zu einem Konzert eingeladen: Karin Mey (Sopran), Lehrerin für Pflegeberufe, Stefan Mey (Orgel), Professor an der Musikhochschule Hannover, und Hanns Pommerien, Klavierbaumeister (Violine, Bariton), Berlin. Beim geistlichen Konzert für Solostimmen, Violine und Orgel beeindruckte besonders das Geistliche Lied für Sopran und Orgel von Josef Gabriel Rheinberger: „Wenn alle untreu werden“.

 
 

„Tastenspiel ganz leicht gemacht ...“

„Tastenspiel ganz leicht gemacht ...“ – Unter diesem Motto findet am Samstag, 9. Juni, in Wolfsburg einWolfsburg Workshop für Tastenspielende statt. Die Leitung des vom Kirchenmusikalischen Arbeitsausschuss im Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd der SELK veranstalteten Tagesseminars hat Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide). Anfängerinnen und Anfänger sind ebenso willkommen wie Fortgeschrittene. Der Workshop beginnt um 11 Uhr im Gemeindezentrum der Wolfsburger SELK-Gemeinde. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 
 

Neues Friedenspapier der SELKLuOr5

Das Themenheft “Die Kirche als Friedensort für alle Menschen“ liegt jetzt als Band 5 der SELK-Schriftenreihe „Lutherische Orientierung“ vor. Die Veröffentlichung geht zurück auf einen Beschluss der 10. Kirchensynode und ist von einer Arbeitsgruppe erstellt worden, in der Pfarrer Henning Scharff den Vorsitz hatte. Das Heft, dem eine Materialsammlung auf CD beigegeben ist und das dem Dienstpostverteilerkreis der Kirchenleitung in je einem Gratisexemplar zugeht, kann zum Stückpreis von 2,50 Euro zzgl. Porto im Kirchenbüro der SELK ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) bezogen werden.

 
 

4. Danstedter Mühlengottesdienst Muhle-Danstedt

Mehr als 900 Mühlen stehen am Pfingstmontag, 28. Mai, bundesweit im Mittelpunkt des 14. Deutschen Mühlentages, den die Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung veranstaltet . In Danstedt hat Pfarrer Hartmut Bartmuß (Wernigerode), der die dortige Dreieinigkeitskirchengemeinde der SELK betreut, gemeinsam mit dem dortigen Gemeindeglied Ludger Eckers bereits 2004 den ersten ökumenischen Mühlengottesdienst initiiert. Auch in diesem Jahr wird es um 9.30 Uhr einen Mühlengottesdienst an der Dansteder Mühle geben.

 
 

Ökumenischer Pfingstmontag in Münster

„Mit Gottes Geist auf neuen Wegen“ – Mit diesem Leitspruch begeht am Pfingstmontag. 28. Mai, die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Münster ein ökumenisches Oek-Fest-MuensterFest auf dem Domplatz. Auch die örtliche St.-Thomas-Gemeinde der SELK beteiligt sich mit einem Informationsstand über Kirche und Gemeinde. In der abschließenden Vesper um 16 Uhr im Petrus-Dom wird SELK-Pfarrer Bernd Hauschild (Osnabrück) die Predigt halten. Hauschild nimmt von Osnabrück aus auch Dienste im Pfarrbezirk Borghorst-Münster-Gronau der SELK wahr.

 
 

Arbeitsgespräch zum Thema „Kirche und Judentum“

Am 25. Mai traf in Hannover der SELK-Koordinator für „Kirche und Judentum“, Professor em. Dr. Volker StolleVoigt-Stolle-Rehr (Mannheim), mit Propst Johannes Rehr (Rabber) und Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) zusammen. Erörtert wurde unter anderem die Frage, auf welche Weise die Vorgängerkirchen der SELK mit dem Volk Israel theologisch tatsächlich umgegangen sind. Bischof Voigt: „Jede Generation steht neu vor der Notwendigkeit, sich die Geschichte kritisch anzueignen. Es steht unserer Kirche gut an, sich dieser Aufgabe zu stellen.“

 
 

Designiertes Synodalpräsidium tagte in Hannover

Am 25. Mai traf sich in Hannover das designierte Präsidium der 11. Kirchensynode der SELK Praesidium_07(12. bis 17. Juni in Radevormwald), um sich gemeinsam mit Kirchenrat Michael Schätzel (Hannover) auf die synodale Aufgabe vorzubereiten. Die Kirchenleitung der SELK schlägt für die Leitung der Synode Rektor Pastor Stefan Süß (Guben) als Präses vor, als Beisitzerin Rosemarie Lösel (Homberg/Efze) und als Beisitzer Hans-Joachim Bösch (Stade). Aus ihren eigenen Reihen ordnet sie dem Präsidium Kirchenrat Gerd Henrichs (Bohmte) bei.

 
 

SELK an Nacht der Offenen KirchenOffene-Kirchen-2007 in Berlin und Cottbus beteiligt

Die 7. Nacht der Offenen Kirchen findet vom 27. auf den 28. Mai in Berlin und Brandenburg statt: Viele Kirchentüren bleiben dann offen, um Kirchen „mit allen Sinnen“ erleben zu können. Gemeinden aller Konfessionen laden ein zu Gesprächen, Konzerten, Kirchturm-Besteigungen, Orgelführungen, Lesungen bei Kerzenschein, Imbiss und vielem mehr. Aus der SELK beteiligen sich deren Gemeinden in Zehlendorf-Steglitz, Cottbus und Cottbus-Döbbrick. Das komplette Programm findet sich unter: www.offenekirchen.de.

 
 

Orgelpositiv von Frankfurt/Main nach Döbbrick

Durch Vermittlung von SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt ist jetzt das Orgelpositiv der unlängst aufgelöstenOrgel-Doebbrick Stephanus-Gemeinde Franfurt/Main der SELK nach Döbbrick gekommen. Dr. Siegfried Schwertner (Heidelberg), Orgelsachverständiger der SELK, hatte das Instrument ab- und in Döbbrick wieder aufgebaut. „Damit wollen wir unsere Gottesdienste und das kulturelle Leben in Döbbrick bereichern und auf diese Art und Weise Menschen Zugang zur Kirche verschaffen“, so Missionar Holger Thomas von der SELK-Petrusgemeinde Cottbus-Döbbrick.

 
 

Steeden gewinnt erneut „Hessen-Festival“

Mehr als 60 Jugendlichen nahmen vom 18. bis zum 20. Mai am „Hessen-Festival“, der Spiel- undHessen-Festival-2007 Sportveranstaltung im Kirchenbezirk Hessen-Süd der SELK, in Runkel-Steeden teil. Die Spiele standen unter dem Motto „Die biblische Schlacht um Jericho“. Nach 17 verschiedenen Wettspielen siegten am Ende siegten die Jugendlichen aus Steeden, sodass auch das nächste „Hessen-Festival“ wieder in Steeden stattfindet – dies allerdings erst 2009, denn im kommenden Jahr fällt die Veranstaltung wegen der gesamtkirchlichen SELKIADE aus.

 
 

Erste Konfirmation nach 14 Jahren

Die erste Konfirmation nach 14 Jahren fand am 20. Mai in der Petruskirche der SELK in Cottbus-Döbbrick statt. Konfirmation-DoebbrickEin festlicher Gottesdienst mit Orgelklängen, Posaunenmusik und dem ersten Auftritt des in der Petruskirche neu gegründeten Chores erfüllte nicht nur die Mauern der Kirche, sondern auch den Kirchhof, weil der Raum die Menge der Gottesdienstfeiernden nicht fassen konnte. Ein sehr emotionaler Moment sei das für ihn, berichtet Missionar Holger Thomas, weil dies sein erster Konfirmandenjahrgang in Döbbrick war.

 
 

25 Jahre Martin-Luther Kirche
Bad Schwartau
Bad-Schwartau-2

25 Jahre Martin-Luther Kirche: Dieses Jubiläum feiert in diesem Jahr die Martin-Luther-Gemeinde Bad Schwartau der SELK. Am 27. Mai wird SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt aus diesem Anlass im Gottesdienst die Festpredigt halten. Musikalisch wird der Gottesdienst vom gemeindlichen Gospelchor „Spirit of Joy“ sowie vom Posaunenchor gestaltet. Ein Empfang und ein gemeinsames Mittagessen schließen sich an, ehe ein buntes Festprogramm, unter anderem mit Bildern und Filmausschnitten aus der Bauzeit, beginnt.

 
 

RaSiMuTa platzen aus allen Nähten

Die über Pfingsten zum 11. Mal stattfindenden RaSiMuTa-2007Rader Sing- und Musiziertage (RaSiMuTa) platzen wieder aus allen Nähten. Die gastgebende Radevormwalder Martini-Gemeinde der SELK meldet eine Gesamtzahl von 76 jugendlichen Sängerinnen und Sänger. Unter der Leitung des jungen Musikerehepaares Steffi Buyken und Benne Hölker (Köln) werden vielfältige Stücke einstudiert und in der Radevormwalder Martini-Kirche in Gottesdienst (Pfingstsonntag, 10 Uhr) und Konzert (Pfingstmontag, 17 Uhr) präsentiert. Foto: RaSiMuTa-Archiv.

 
 

Rettungsschwimmer-Seminar von „freizeitfieber“

„freizeitfieber“, das Freizeitennetzwerk im Jugendwerk der SELK, bietet vom 15. bis zum 17. JuniRettungsschwimmen ein „Rettungsschwimmer-Seminar“ in Rodenberg und Lauenau an. „Klar: einen Rettungsschwimmer-Kurs kann man in jedem Schwimmbad machen“, so SELK-Hauptjugendpfarrer Christian Utpatel, „– aber nicht so kompakt an einem Wochenende und von netten SELKies umgeben! Das ist die Gelegenheit, selber den Rettungsschwimmer-Schein zu machen oder vorhandene Kenntnisse aufzufrischen!

 
 

Kindersingewoche in Jabel ausgebucht

Schon vor Ablauf der Anmeldefrist (15. Juni 2007) ist die Kindersingewoche, die in diesem Jahr bereits Schulbauernhof-Archezum 7. Mal in der Gemeinde Jabel (bei Wittstock/Dosse) der SELK stattfindet, ausgebucht. Viele der 20 Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren kommen nicht aus der SELK, sondern sind durch die Internetseite der Gemeinden im Pfarrbezirk Jabel-Neuruppin auf diese Freizeit aufmerksam geworden. Vom 17. bis zum 22. Juli stehen biblische Geschichten und Musizieren sowie der Erlebnis- und Schulbauernhof Arche in Papenbruch auf dem Programm.

 
 

12. Themba-Freundesteffen in Celle

Am 2. Juni findet in den Räumen der Concordiagemeinde in Celle ab 9 Uhr das 12. norddeutsche Themba-LogoThemba-Freundestreffen statt. Das von Missionar i.R. Stillfried Niebuhr begründete, im Bereich der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK beheimatete christlich-diakonische Thembawerk widmet sich heute vor allem der Förderung bedürftiger Kinder, die sonst keine Möglichkeiten zu höherer Schulbildung hätten. In Celle wirken LKM-Direktor Markus Nietzke und SELK-Diakoniedirektorin Barbara Hauschild mit.

 
 

Pfarrer Detlef Budniok wechselt nach HeselBudniok_Detlef

Detlef Budniok, Pfarrer der Erlöserkirchengemeinde der SELK in Düsseldorf, hat eine Berufung der Kreuzgemeinde Hesel (Ostfriesland) angenommen und wird im Laufe des Jahres dorthin wechseln. Der 58-jährige Theologe wird auch für die Heimseelsorge im Evangelisch-Lutherischen Altenheim, einer diakonischen Einrichtung im Bereich der SELK, zuständig sein. Budniok kehrt damit nach Norddeutschland zurück, wo er als Vikar (Rodenberg) und Pfarrvikar (Hörpel) tätig war, ehe er als Pfarrer nach Siegen und später Düsseldorf wechselte.

 
 

Naëmi-Wilke-Stift Guben: Jahresfest im Paul-Gerhardt-Jahr

Zu seinem 129. Jahresfest lädt das Naëmi-Wilke-Stift, diakonische Einrichtung im Bereich der SELK, vom 6. bis 8. Juli 2007 NWS-Gubennach Guben ein. Unter dem Motto des Paul-Gerhardt-Wortes „Sollt ich meinem Gott nicht singen, sollt ich ihm nicht dankbar sein? Denn ich seh in allen Dingen, wie so gut er's mit mir mein'“ gibt es zwei Fachtagungen, die Einweihung des Krankenhausneubaus sowie reichlich Musik (Choratorium, Musical, Konzert), das Schwerpunktthema „Diakone in Polen“ und einen Festgottesdienst. Info: www.Naemi-Wilke-Stift.de.

 
 

Pfarrer André Schneider in Schneider_Andre
Liturgische Kommission berufen


Für die Liturgische Kommission der SELK hatte die Kirchenleitung auf ihrer Sitzung am 11./12. Mai in Verden/Aller eine Neuberufung auszusprechen, nachdem Pfarrer Jürgen Schmidt (Kassel) mit der Übernahme des Superintendentenamtes im Kirchenbezirk Hessen-Nord aus diesem Gremium ausgeschieden war. Die Kirchenleitung berief für sechs Jahre Pfarrer André Schneider (Erfurt | 33) in die sechsköpfige Kommission.

 
 

Allgemeine Kirchenmusiktage erfolgreich gestartet

Mit einem beeindruckenden Bläserkonzert wurden am 17. Mai in Witten die Allgemeinen Kirchenmusiktage AKT-Blaeser2007 der SELK eröffnet. Am 18. Mai begannen für rund 100 Bläserinnen und Bläser die Proben unter der Leitung des bekannten Komponisten Traugott Fünfgeld. Bis zum 20. Mai besteht die Gelegenheit, den Komponisten hautnah zu erleben und seine Werke authentisch zu erarbeiten. „Ich bin sehr gern hier in Witten,“ sagt Fünfgeld, „und ich bekomme bei der Arbeit mit den Bläserinnen und Bläsern sehr viel zurück.“

 
 

Neu bei den Kirchenmusiktagen:
Gitarrenunterricht
AKT-Gitarre-Kurz

Ein neues Angebot im Rahmen der jährlich stattfindenden Allgemeinen Kirchenmusiktage der SELK ist dem Gitarrenspiel gewidmet. Mit Daniel Kurz (Berlin) konnte für die vom 17. bis zum 20. Mai laufende gesamtkirchliche Veranstaltung in Witten ein renommierter Künstler gewonnen werden, der in Kursen und Einzelunterrichten Grundlegendes und Spezielles vermittelt.

 
 

5. Nach der Offenen Kirche in SangerhausenSangerhausen-Marienkirche

Die Kirchengemeinden in Sangerhausen öffnen am Sonnabend, 19. Mai, ihre Türen und laden zur 5. Nacht der Offenen Kirchen ein. Auf einem Weg durch die Stadt können die Besucherinnen und Besucher jeweils zur vollen Stunde von 19 Uhr an fünf abwechslungsreiche Programme von jeweils etwa 30 Minuten Dauer erleben – mal mehr informativ oder mehr besinnlich, mal eher musikalisch oder auch schauspielerisch. Um 22 Uhr bietet die Gemeinde der SELK in der Marienkirche (Foto) „Abendlieder, nicht nur für Kinder“.

 
 

Deutsch-polnischer Gottesdienst bei SELK in Görlitz

Einen gemeinsamen Himmelfahrtsgottesdienst in deutscher und polnischer Sprache leiteten am 17. Mai Propst Goerlitz-PolenGert Kelter, Pfarrer der Görlitzer Heilig-Geist-Gemeinde der SELK, und sein polnischer Amtsbruder, Pfarrer Sławomir Fonfara von der St. Lukas-Gemeinde in Brieg (Brzeg), der polnischen Partnergemeinde der Görlitzer SELK-Gemeinde. Gemeinsame Mahlzeiten und ein Stadtrundgang schlossen sich an. Den polnischen Gästen konnte für die dringend nötige Sanierung des Pfarrhausdaches eine 1.000-Euro-Spende übergeben werden.

 
 

Neuer Beauftragter am Sitz der BundesregierungHoffmann_Gerhard-2

Propst em. Gerhard Hoffmann (Eggersdorf bei Berlin) ist neuer Beauftragter der SELK am Sitz der Bundesregierung. Dies legte die Kirchenleitung der SELK auf ihrer Sitzung am 11./12. Mai in Verden/Aller fest. Hoffmann (71) wurde für drei Jahre beauftragt, die Aufgabe wahrzunehmen, die zuvor der damalige Propst im Sprengel Ost der SELK, Pfarrer Wilhelm Torgerson, wahrgenommen hatte. Es ist vorgesehen, dass Hoffmann von SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) in einem öffentlichen Gottesdienst in seinen Dienst eingeführt wird.

 
 

Dr. Gilberto da Silva zum Professor berufendaSilva

Im Blick auf den Lehrstuhl für Historische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel beschloss die Kirchenleitung auf ihrer Sitzung am 11./12. Mai in Verden/Aller, den jetzt auf dem Lehrstuhl tätigen Dozenten Dr. Gilberto da Silva mit Wirkung vom 1. April 2008 als Professor zu berufen. Die Berufung ist entsprechend der geltenden Regelung der SELK auf acht Jahre befristet. Der 42-jährige Theologe ist seit 2003 an der Oberurseler Hochschule tätig.

 
 

Professor Dr. Werner Klän Gastdozent in SüdafrikaKlaen

In Aufnahme einer entsprechenden Bitte aus Pretoria hat die Kirchenleitung auf ihrer Sitzung am 11./12. Mai in Verden/Aller ihre Zustimmung dazu gegeben, dass Professor Dr. Werner Klän, Inhaber des Lehrstuhls für Systematik an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel, zunächst für ein Jahr zwei dreiwöchige Kurse am Theologischen Seminar der Lutherischen Kirche im Südlichen Afrika (LCSA) in Tshwane (Pretoria) hält. Die LCSA ist aus der Arbeit der Lutherischen Kirchenmission der SELK hervorgegangen.

 
 

SELK: Kreuzgemeinde Witten: 111 Jahre Posaunenchor

Mit einem festlichen Konzert feiert der Posaunenchor der Kreuzgemeinde Witten der SELK am Himmelfahrtstag, 17. Mai, zusammenPC-Witten mit dem Bläserensemble des Sprengels West der SELK sein 111-jähriges Bestehen. Das Jubiläumskonzert unter dem Motto „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“ mit Werken von Pachelbel, Bach, Händel, Bruckner, Haydn und anderen beginnt um 18 Uhr in der Kreuzkirche. Das Konzert ist gleichzeitig auch das Eröffnungskonzert der diesjährigen Allgemeinen Kirchenmusiktage der SELK.

 
 

Allgemeine Kirchenmusiktage der SELKFuenfgeld_Traugott-2

Vom Himmelfahrtstag, 17. Mai, bis zum 20. Mai finden in Witten die diesjährigen Kirchenmusiktage der SELK statt. Das Schwerpunktthema ist in diesem Jahr die Bläserarbeit. Als Referent konnte der bekannte Komponist und Kirchenmusiker Traugott Fünfgeld (Offenburg | Foto) gewonnen werden. Erstmalig wird im Rahmen der AKT auch eine Gitarrenschulung angeboten. Konzerte der AKT: 17. Mai, 18 Uhr, und 18. Mai, 18 Uhr, jeweils in der Wittener Kreuzkirche der SELK.

 
 

Fragen von „Kirche und Judentum“ thematisiert

In Kassel kamen am 14. Mai der Koordinator der SELK für „Kirche und Judentum“ (KKJ), Prof. em. Dr. Volker Stolle (Mannheim), KKJ-2007und der KKJ-Beirat – Missionsdirektor Markus Nietzke (Bergen-Bleckmar), Professor Dr. Achim Behrens (Oberursel) und Kirchenrat Michael Schätzel (Hannover) – zusammen. Es wurden Überlegungen angestellt, durch niederschwellige Impulse und Angebote Solidarität mit Israel zu fördern und zu konkretisieren, beispielsweise durch Predigthilfen, Unterrichtsmaterialien oder Diskussionsprozesse.

 
 

Kirchen verpflichten sich zur Zusammenarbeit in Europa

Erstmals in der Geschichte Niedersachsens sind am 13. Mai in Hannover leitende Theologen Charta-Unterzeichnungvon 23 christlichen Kirchen zusammengekommen. Bei einem ökumenischen Gottesdienst in der Marktkirche unterzeichneten sie das Dokument „Charta Oecumenica“ für die Zusammenarbeit der Kirchen in Europa. Zu den Unterzeichnern gehörten unter anderem Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann für die Landeskirche Hannovers und der römisch-katholische Bischof Dr. Josef Homeyer. Für die SELK unterschrieb Propst Johannes Rehr das Dokument.

 
 

Kirchenrat Dr. Ewald Schlechter verabschiedet

Auf der Sitzung der Kirchenleitung am 11. und 12. Mai in Verden wurde Kirchenrat Dr. Ewald SchlechterSchlechter-Abschied (Berlin-Mitte | links im Bild) durch Bischof Hans-Jörg Voigt (rechts) aus der Kirchenleitung verabschiedet. 1980 hatte Schlechter als Mitglied des Oberkirchenkollegiums der Evangelisch-lutherischen (altlutherischen) Kirche auf dem Gebiet der damaligen DDR seine kirchenleitende Ehrenamtsarbeit aufgenommen. Zur 11. Kirchensynode der SELK scheidet der 66-jährige nun aus der Kirchenleitung aus.

 
 

Kirchenleitung begegnet Pfarrbezirk Verden-Rotenburg

Im Rahmen ihrer Sitzung am 11. und 12. Mai in den Räumen der Zionsgemeinde der SELK in Verden kam es zu einem Abend der Begegnung mit Gemeindegliedern der KL-Verdengastgebenden Gemeinde und der Immanuelsgemeinde Rotenburg/Wümme, die mit der Zionsgemeinde einen Pfarrbezirk bildet. Neben einer persönlichen Vorstellung der Kirchenleitungsmitglieder und Informationen zu den beiden Gemeinden wurde auch der gelungene Weg der erst kürzlich erfolgten Pfarrbezirksbildung präsentiert. Eine gemeinsame Andacht beschloss den Abend.

 
 

31. SELK-Olympiade: Tauziehen

Auch bei der 31. SELK-Olympiade am 12. Mai in Meinersen fehlte der obligatorische WettbewerbTauziehen-2007 im Tauziehen nicht. Den Sieg in dieser Kategorie sicherte sich der Jugendkreis der Christusgemeinde Nettelkamp, der auch den Gesamtsieg errang. Zu den regelmäßigen Aufgaben der Sport- und Spielveranstaltung im Sprengel Nord gehört auch ein ausführlicher Quizbogen. Diesen Denksportwettbewerb gewann diesmal das gemeinsame Team der Gemeinden Verden-Brunsbrock-Stellenfelde

 
 

Joker der 31. SELk-OlympiadeJoker-Wolfsburg

Zu den Aufgaben für die Teilnehmerteams einer jeder SELK-Olympiade gehört jeweils auch, dass im Vorfeld Joker zum Thema der Spiele erstellt und dann mit zur Veranstaltung gebracht werden. Auf der 31. SELK-Olympiade am 12. Mai in Meinersen präsentierten die 21 Mannschaften ihre Joker zum Thema „Sturm“. Im Foto: Joker des Jugendkreises Wolfsburg. Der Sieg in dieser Wertung ging an den Jugendkreis Farven, der im Gesamtklassement Platz 2 belegte.

 
 

Pfarrwitwe Erika Mädrich verstorbenMaedrich_Erika

Im Alter von 85 Jahren ist am 5. Mai Erika Mädrich verstorben. Sie war die Ehefrau des 2001 verstorbenen Pfarrers und Superintendenten Karl Mädrich, der in den heute zur SELK gehörenden Gemeinden in Sand und Kassel sowie im Pfarrbezirk Mühlhausen-Ansbach tätig war. Die Verstorbene war 1921 in Kesselsdorf geboren worden und lebte zuletzt in Mainburg.

 
 

SELK: Praktisch-Theologisches Seminar in Bleckmar

Das Praktisch-Theologische Seminar der SELK hat in Bergen-Bleckmar seinen Frühjahrskurs begonnen. PTS-2007Sieben Vikare und eine Pastoralreferentin in Ausbildung arbeiten unter der Leitung von Pfarrer Manfred Holst (Bad Emstal-Balhorn) seit dem 7. Mai in dem dreiwöchigen Kurs hauptsächlich zum Thema „Schul- und Konfirmandenunterricht“. Zu den Referenten der ersten Kurswoche gehörte aber auch Dr. Eckhart Salzmann, Psychotherapeut und leitender Arzt aus Warburg, der in heutige Erkenntnisse zur Entwicklungspsychologie einführte.

 
 

31. SELK-Olympiade geht an Nettelkamp

Rund 250 Jugendliche in 21 Gruppen nahmen am 12. Mai an der 31. SELK-Olympiade, der jährlichen Sport- und SELK-Olympiade1Spielveranstaltung für Jugendgruppen im Sprengel Nord der SELK, teil. Im Schulzentrum Meinersen und im benachbarten Waldschwimmbad waren die Gemeinden Gifhorn und Seershausen Gastgeberinnen der Spiele. Am Ende siegte der Jugendkreis der Gemeinde Nettelkamp, die somit Ausrichterin der 32. SELK-Olympiade sein wird. Platz 2 ging an Farven, Platz 3 an die gemeinsame Gruppe Scharnebeck/Lüneburg/Uelzen/Molze n.

 
 

Posaunenfest in Obersuhl

Die Gemeinde Obersuhl der SELK lädt zum Posaunenfest im Sprengel Süd der SELK am Sonntag, 13. Mai, nach Osthessen ein. Obersuhl2Der Festgottesdienst beginnt um 10.30 Uhr in der Großsporthalle in Obersuhl. Festprediger ist SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover). Nach der Mittagspause beginnt die Stunde der Bläsermusik um 14 Uhr. Die Worte zum Thema am Nachmittag spricht der langjährige Gemeindepfarrer in Obersuhl Frank-Christian Schmitt (München).

 
 

Synodalvorbereitungen auf Hochtouren

Die Aufbereitung, der Druck und der Synodalvorbereitung_2007Versand der Unterlagen für die 11. Kirchensynode der SELK, die vom 12. bis zum 17. Juni in Radevormwald stattfinden soll, laufen auf Hochtouren. Eine dritte umfangreiche Zusendung ist am 9. und 10. Mai im Kirchenbüro in Hannover fertiggestellt und auf den Weg gebracht worden. Rund 70 Anträge, 40 Berichte und 5 umfangreichere Abhandlungen sind den Delegierten zur intensiven Einarbeitung und zur verantwortungsvollen Vorbereitung bereits zugegangen, einige weitere Informationen werden folgen.

 
 

„Paul Gerhardt im Gespräch“

Eine Sing- und Musizier-Freizeit „für Jung und Alt und ganze Familien“ bieten Kantorin Katharina Hänel (Weigersdorf), BergwitzPfarrer Michael Otto (Guben), Superintendent Michael Voigt (Weigersdorf) und ein Helferteam vom 13. bis zum 19. August in Bergwitz (bei Wittenberg) an. Das Thema der Freizeit lautet „Paul Gerhardt im Gespräch“. Die Choräle und das Leben des berühmten Choraldichters werden musikalisch und thematisch im Mittelpunkt der Woche im Freizeitheim am Rand der Dübener Heide stehen. Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
 

Wiedereröffnung der Marienkirche SangerhausenAltarbild-Sangerhausen

Am kommenden 12. Mai wird nach der Winterpause die Marienkirche Sangerhausen wieder eröffnet. Besonderes Highlight: Das frühere Altarbild, das seit 1986 in der Ulrichkirche aufbewahrt wird, kehrt in die Marienkirche zurück – für die Lutherische Gemeinde der SELK, die in die Marienkirche ihre gottesdienstliche Heimat hat, Grund besonderer Freude. Die Gemeinde lädt alle Freunde der Marienkirche sowie Gemeindeglieder zu einer Musikalischen Andacht mit dem Ensemble „Concertino Gera“ ein, die am 12. Mai um 11 Uhr beginnt.

 
 

Altbischof Roth bleibt Vorsitzender im „Melsunger Jugendtreff e.V.“Roth18

Auf der Jahreshauptversammlung des Vereins „Melsunger Jugendtreff e.V.“ am 3. Mai wurde Bischof i.R. Dr. Diethardt Roth (Melsungen) erneut zum 1. Vorsitzenden gewählt. Der Altbischof der SELK vertritt in dem Verein die Christusgemeinde (SELK) Melsungen und hat nach seiner Amtszeit als Bischof an seine Ehrenamtstätigkeit angeschlossen, die er bereits zuvor als Melsunger Gemeindepfarrer wahrgenommen hatte. Auf der Versammlung wurde unter anderem der Entwurf eines Leitbildes für die offene Jugendarbeit in Melsungen vorgestellt.

 
 

31. SELK-Olympiade: Rekordbeteiligung erwartetSELKOlympiade2007

Am 12./13. Mai findet die 31. SELK-Olympiade statt: Der gemeinsame Jugendkreis der Philippusgemeinde Gifhorn und der Stephanusgemeinde Seershausen der SELK freut sich auf 24 Mannschaften aus dem Sprengel Nord der SELK, die am 12. Mai im Schulzentrum Meinersen gegeneinander antreten werden. Schon jetzt haben sich 278 Jugendliche zu dieser jährlichen Spiel- und Sportveranstaltung angemeldet. Das Thema der diesjährigen SELK-Olympiade, zu dem von den Teams auch ein Joker anzufertigen ist, ist „Sturm“.

 
 

LOST AND FOUND in DeutschlandLost-and-Found

Die im Bereich der Lutherischen Kirche–Missouri Synode, der US-amerikanischen Schwesterkirche der SELK, beheimatete Band LOST AND FOUND kommt im Juni nach Deutschland. Seit mehr als 20 Jahren machen Michael D. Bridges (Kalifornien) und George Baum (New York) mit Klavier, Gitarre und Gesang christliche Musik. Die Band tritt unter anderem in Luthers Taufkirche (St. Petri-Pauli) in Eisenbach, in der Bethlehemskirche der SELK in Hannover und beim Deutschen Evangelischen Kirchentag auf. Info: www.speedwood.de

 
 

Geistliches Konzert am Vorabend zu „Kantate“Erfurt-Skizze

Den Vorabend zum „Kirchenmusiksonntag“ Kantate gestaltete am 5. Mai das Ensemble „Musicalische Seelenlust“ mit dem Programm „Psalm-Motetten mitteldeutscher Barockkomponisten“ in der Erfurter Christus-Kirche der SELK. Die Mitglieder des Ensembles, unter ihnen ein Gemeindeglied der Christus-Kirchengemeinde, sind Sängerinnen und Sänger am Theater Erfurt. Unter der Leitung von Till Voß brachte das Ensemble geistliche Madrigalen und Psalm-Motetten zu Gehör. Orgelwerke, gespielt von Andrea Mahlzahn, ergänzten das Programm.

 
 

SELK-Missionar Erfinder des 1. Landrennens der Spreewaldkähne

Ein kurioses Landrennen der Spreewaldkähne war Publikumsmagnet auf dem 1. Heimatfest imSpreewaldrennen Cottbuser Stadtteil Döbbrick am 1. Mai. Im Festzeltgottesdienst war der in Döbbrick tätige Missionar Holger Thomas von der Lutherischen Kirchenmission der SELK im Talar zu sehen, am Nachmittag betätigte er sich als Bootsführer auf dem Trockenen. Beim Kahnrennen mit Spreewaldkahnattrappen gewann der „Gurkenkahn“ des Missionsprojektes den dritten Platz. Foto: Schaulaufen des „Erfinders“, um Mannschaften und Publikum den Parcour zu erklären.

 
 

Pfarrer Edmund Hohls wechselt nach Saarbrücken/WalpershofenHohls-Edmund

Pfarrer Edmund Hohls, zurzeit Pfarrer an der Kleinen Kreuzkirchengemeinde der SELK in Hermannsburg, hat eine Berufung der Gemeinden im Pfarrbezirk Saarbrücken/Walpershofen angenommen und wird im Juli dorthin wechseln. Der 51-jährige gebürtige Südafrikaner war bis 2001 im Dienst der Lutherischen Kirchenmission der SELK in Südafrika tätig, ehe er in den Dienst der SELK wechselte. Er tritt im Saarland die Nachfolge von Pfarrer Kurt-Günter Tiedemann an, der in den Ruhestand geht.

 
 

Chorleiterfortbildung in HannoverNey_Antje-2

Der Kirchenmusikalische Arbeitskreis im Sprengel Nord der SELK lädt ein zu einer Fortbildung für nachrückende und aktive Chorleiterinnen und Chorleiter am 2. und 3. Juni in Hannover. Interessierte haben im Gemeindezentrum der St. Petri-Gemeinde unter Leitung von Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten im Bereich der musikalischen Anleitung zu entwickeln, zu reflektieren und zu stärken. Info: www.kirchenmusik-selk-nord.de. Anmeldungen bei Antje Ney: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 
 

Orchesterkonzert zum PfingstfestPfingstkonzert-2007

Am Samstag, 26. Mai 2007, findet um 18 Uhr in der Christuskirche der SELK in Uelzen eine Geistliche Abendmusik zum Pfingstfest statt. Das Orchester der SELK im Sprengel Nord bringt unter Leitung von Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) kammermusikalische Werke aus Barock und Klassik in solistischer Besetzung zu Gehör. Als festliche, rahmende Kompositionen erklingen Trompetenkonzerte von Tomaso Giovanni Albinoni und Georg Philipp Telemann. Den Trompetenpart spielt Manuel Mischel (Stadensen-Nettelkamp).

 
 

12. Anlass-Gottesdienst in Landau: „Hier tanken Sie auf!“MotorradGD-2007

Am Sonntag, 6. Mai, treffen sich um 11 Uhr zum 12. Mal Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer sowie die örtliche Katharinengemeinde der SELK auf dem „Martha-Saalfeld-Platz“ in Landau zu einem Gottesdienst unter freiem Himmel. SELK-Pfarrer Jürgen Wienecke, der „Bikerpfarrer der Südpfalz“, predigt zum Thema „Hier tanken Sie auf!“ Der 52-jährige Seelsorger freut sich auf den „Anlass-Gottesdienst“ –„hoffentlich wie in den letzten Jahren bei gutem Wetter.“ Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 
 

SELK-Jugendchor Nord gastiert in Stadthagen

Die Kreuzgemeinde Stadthagen und der Kirchenmusikalische Arbeitskreis Sprengel Nord der SELK laden Jugendchor_2006ein zu einer Geistlichen Abendmusik am Sonntag, 6. Mai, um 16 Uhr. In der Kreuzkirche bringt der Jugendchor im Sprengel Nord der SELK unter der Leitung von Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) unter dem Motto „Walking in the light - Leben im Licht Christi“ geistliche Chorwerke von Barock bis Swing zu Gehör. Wortbeiträge von Vikar Gottfried Heyn (Lachendorf) vermitteln einen tieferen Zugang zu den Chorwerken.

 

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)