Aktuell 2007-11

 
Pfarrer Christian Neddens eingeführtNeddens-Christian

Am 25. November wurde der bisher als Pfarrvikar dort tätige Christian Neddens in das Pfarramt der Gemeinden Brunsbrock und Stellenfelde der SELK eingeführt. Die Einführung nahm Superintendent Volker Fuhrmann (Oldenburg) vor. Ihm assistierten die Pfarrer Dr. Christoph Barnbrock (Verden/Aller) und Eggert Klaer (Bremen). Der 35-jährige ist verheiratet, das Ehepaar hat drei Kinder.
 



Altbischof Schöne spricht vor lettischen PfarrernSchoene_Jobst

Vor rund 100 Pfarrern und leitenden Geistlichen der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Lettland, mit der die SELK partnerschaftliche Beziehungen pflegt, hat SELK-Altsbischof Dr. Jobst Schöne (Berlin), D.D., am 21. November über „Kirchenleitung nach lutherischem Verständnis“ referiert. Schöne stand zudem als Gesprächspartner für Beratungen über eine neue Pfarrerdienstordnung der lettischen Kirche zur Verfügung. Dabei lehnt sich die lettische Kirche an die Pfarrerdienstordnung der SELK an.
 



Tepper_BruesselMissionar Matthias Tepper eingeführt

Am 25. November wurde Matthias Tepper (bisher Bochum) als Missionar in Brüssel eingeführt. Zuvor hatte ihn die Kirchenleitung der SELK mit Wirkung vom 1. Dezember 2007 für zunächst drei Jahre in den missionarischen Dienst der Lutherischen Kirchenmission (LKM) berufen. Tepper wird im Bereich der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Belgien (ELKB) tätig sein. Die Einführung nahm ELKB-Präses Gijsbertus van Hattem vor, ihm assistierten SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt und LKM-Missionsdirektor Markus Nietzke.

 

Synode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Baden

Der Glaubenskurs „Stufen des Lebens“, Haushalts- und Finanz- sowie Strukturfragen und Überlegungen zu ELKiB-Logoeinem neuen Logo ihrer Kirche (im Bild: das bisherige) beschäftigten die Delegierten auf der Synode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Baden am 23./24. November in Baden-Baden. SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt grüßte für die Schwesterkirche. Wenn man das Miteinander beider Kirchen betrachte, die in Kirchengemeinschaft verbunden sind, könne man „mit Fug und Recht von ‚Zwillingsschwestern’ reden“, so Voigt.

 

Südafrikanische Vikare bei Medienmission

Auf ihrer Tour durch die SELK haben die beiden südafrikanischen Vikare Vincent Cane und Vusi Dirang BojaneSottrum_Vikare jetzt die Medienmission „Lutherische Stunde“ in Sottrum besucht. Die Vikare sind seit Ende Oktober für rund zehn Wochen als Gäste der Lutherischen Kirchenmission der SELK zu Gast in Deutschland. „Mein erstes Interview! Bestimmt werde ich nun ein Superstar!" lacht Vincent Cane nach der Aufnahme eines Liedes auf IsiZulu, seiner Muttersprache, das in einer Rundfunksendung zu Weihnachten ausgestrahlt werden soll.

 

Kuratorium des Naëmi-Wilke-Stiftes tagte

Am 19./20. November kam das Kuratorium des Naëmi-Wilke-Stiftes Guben, der größten diakonischenKuratorium-NWS-Guben Einrichtung im Bereich der SELK, zusammen. Das fünfköpfige Aufsichtsgremium um SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt hatte sich mit Wirtschafts- und Strukturfragen zu befassen. Trotz der angespannten wirtschaftlichen Situation im Gesundheitswesen ist das Stift gut aufgestellt. Berichtet wurde über die Planungen zum 130. Bestehen der Stiftung im kommenden Jahr. Laufende Baumaßnahmen konnten besichtigt werden.

 

SELK-Pfarrer bietet Heilig-Land-Reise an

„Von Galiläa nach Elat“ führt eine Studienreise, die SELK-Pfarrer Hartmut Bartmuß (Bielefeld) in Heiliges_Landder Zeit vom 5. bis zum 16. Mai 2008 im Heiligen Land durchführt. Neben den Besichtigungen gehören tägliche Andachten und drei Gottesdienste sowie der Besuch der palästinensischen Evangelisch-Lutherischen Reformationskirchengemeinde in Beit Jala zum Programm. Preis: Ca. 1.750 Euro (inkl. Halbpension, Flughafengebühr, Trinkgelder usw.). Abflug und Ankunft Flughafen Düsseldorf/via Wien. Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

SELK-Altbischof serviert heikelste Tortenstücke

Alle zwei Jahre bietet der Bastelkreis der Hamburger Dreieinigkeitsgemeinde der SELK bei einem BasarBasar-Hamburg seine Arbeiten zum Verkauf an. Am 17. November war es wieder soweit. Besonders einladend war auch die reichlich gefüllte Kuchenbar – mit prominenter Unterstützung des traditionell vom Ortspfarrer Wolfgang Schmidt übernommenen Kuchenverkaufs durch Bischof i.R. Dr. Jobst Schöne (Berlin), der gekonnt die heikelsten Tortenstücke servierte. Ein namhafter Gesamterlös ging an die Lutherische Kirchenmission der SELK.

 

Messias-Aufführung als Doppel-CDFehling-Regina_2007

Im April 2007 brachte Kirchenmusikdirektorin Regina Fehling (Foto) in Runkel-Dehrn und Homberg/Efze das Oratorium „Der Messias“ von Georg Friedrich Händel zu Gehör. Als Kantoreien aus der SELK wirkten mit: Martin-Luther-Kantorei, Junge Kantorei Hessen-Nord und Junger Chor „U 25“. Soloparts: Birgit Landvogt, Sopran; Britta Schwarz, Alt; Giovanni da Silva, Tenor, und Sebastian Bluth, Bass. Es spielte das Lutherische Kammerorchester. Ein Mitschnitt als Doppel-CD (15 Euro) kann unter regina_fehling(at)web.de bestellt werden.

 

SELK-Pfarrer moderiert FilmpreisverleihungThomas_Holger

Anlässlich des 17. Festivals des Osteuropäischen Films in Cottbus luden die ortsansässigen Kirchen zu einem Ökumenischen Empfang ein. Im Rahmen dessen wurde der „Cottbus Discovery Award“ an die Filmproduzentin Jelena Mitrović für die serbisch-deutsch-ungarischen Koproduktion „Klopka – Die Falle“ verliehen. SELK-Pfarrer und Missionar Holger Thomas (35) der im Dienst der Lutherischen Kirchenmission ein Projekt im Cottbuser Stadtteil Döbbrick betreut, moderierte die Veranstaltung.

 

21. Epi-Konzert in BochumVoges_Sebastian

Das 21. Epi-Konzert findet am 8. Dezember um 18 Uhr in der Epiphanias-Kirche der SELK in Bochum statt. Dem ursprünglichen Sinn der Adventszeit als Fastenzeit entsprechend, aber schon auf das Weihnachtsfest musikalisch hinweisend bringt der Neue Chor der Stadt Bochum mit seinem Leiter Sebastian Voges (Foto) unter dem Titel „Der Mensch vom Weibe geboren ...“ Werke von Johannes Brahms, Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy und anderen zur Aufführung. An der Schuke-Orgel spielt Michael Goede.

 

Verlobung auf JugendkammersitzungLydia-und-Jan

Eine Verlobung als besondere Überraschung gab es auf der Jugendkammersitzung der SELK am 17. November in Homberg/Efze: Der Bezirksjugendvertreter aus dem Kirchenbezirk Niedersachsen-Ost, Jan Hauke Scheidel, stellte seine „Kollegin“ Lydia Moldenhauer (Bezirksjugendvertreterin des Kirchenbezirkes Berlin-Brandenburg als seine neue Ex-Freundin vor. Da sie seinen Heiratsantrag angenommen habe, hätten sie sich heute verlobt.

 

Hauptjugendpfarrer: ArbeitsschwerpunkteScharff

Der neue Hauptjugendpfarrer der SELK, Henning Scharff, stellte auf der Jugendkammertagung vom 16. bis zum 18. November in Homberg/Efze zwei neue Arbeitsschwerpunkte vor. Unter dem Stichwort „Geistliches Jugendzentrum“ sollen im Lutherischen Jugendgästehaus in Homberg Freizeiten angeboten werden, die Jugendlichen verschiedenste Formen persönlicher Frömmigkeit vermitteln. Außerdem möchte Scharff in regelmäßigen Abständen Mitarbeiterhilfen für Jugendkreise herausgeben.

 

Personelle Wechsel in der Jugendarbeit

Auf der SELK-Jugendkammertagung (16. bis 18. November | Foto) wurde folgende personelle WechselJugendkammer07 bekannt gegeben: Pfarrer Konrad Rönnecke (Steinbach-Hallenberg) scheidet zum Ende des Jahres aus dem Nebenamt des Bezirksjugendpfarrers im Kirchenbezirk Sachsen-Thüringen aus. Sein Nachfolger wird Pfarrer Markus Fischer (Leipzig). Bei den Bezirksjugendvertretern scheidet Kerstin Rehr (Nürnberg, Kirchenbezirk Süddeutschland) aus. Ihre Nachfolgerin Esther Figge (Hochdorf) nahm bereits an der Sitzung teil.

 

Gastvorlesung in Oberursel

Zu einer Gastvorlesung von Professor Dr. Robert KolbLThH2 (St. Louis/USA) aus der Lutherischen Kirche-Missouri Synode, der US-amerikanischen Schwesterkirche der SELK, lädt die Lutherische Theologische Hochschule der SELK in Oberursel/Taunus ein: Am Mittwoch, 21. November (Buß- und Bettag), spricht Kolb ab 11.15 Uhr im Großen Hörsaal über „Bibelauslegung fürs Volk in der Via Wittenbergensis: Die Volkshermeneutik von Johannes Mathesius“.

 

Tarmstedter Bezirksjugendtage mit Jens BöttcherBoettcher_Jens

„Knocking on Heaven’s door“: Bei den Bezirksjugendtagen (BJT) im Kirchenbezirk Niedersachsen-West der SELK geht es vom 23. bis zum 25. November um den Himmel und die Ewigkeit und um die Frage: „Was wartet da eigentlich auf uns?“ Der BJT finden in Tarmstedt statt. Neben Andachten, Workshops, Spiel und Sport wird es ein Konzert mit dem christlichen Liedermacher Jens Böttcher geben.

 

Matthias Tepper als Missionar nach BrüsselTepper_Matthias

Pfarrvikar Matthias Tepper (Bochum) wurde von der Kirchenleitung der SELK im Einvernehmen mit der Missionsleitung der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK mit Wirkung vom 1. Dezember 2007 für zunächst drei Jahre in den missionarischen Dienst der LKM berufen. Nach Absprache zwischen Kirchenleitung, Evangelisch-Lutherischer Kirche in Belgien (ELKB) und Missionsleitung und im Einvernehmen mit Tepper wird dieser Dienst in einem missionarischen Projekt der ELKB und der LKM in Brüssel (Belgien) ausgeübt.

 

Tilman Stief neuer Jugendpfarrer in Hessel-NordStief_Tillmann

Im Rahmen der Hessischen Jugendtage der SELK wurde am 11. November Tilman Stief (Homberg/Efze | Foto) in das Nebenamt des Jugendpfarrers im Kirchenbezirk Hessen-Nord der SELK eingeführt. Die Einführung nahm SELK-Hauptjugendpfarrer Henning Scharff (Homberg/Efze) in Vertretung von Superintendent Jürgen Schmidt (Kassel) vor. Stief studierte Theologie in Göttingen und Oberursel. Nach seinem Vikariat in Verden/Aller übernahm er 2005 das Pfarramt in den SELK-Gemeinden Homberg-Verna und Schlierbach.

 

Kirchenleitung tagt in HannoverVoigt_4

Im Kirchenbüro in Hannover tagt am 15. und 16. November die Kirchenleitung der SELK um Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover | Foto). Dabei stehen die theologische Arbeit am Thema „Kirchengemeinschaft und Abendmahlszulassung“ und Personalfragen ebenso auf dem Programm wie diverse Berichte, unter anderem aus der Lutherischen Kirchenmission der SELK und aus dem Arbeitskreis Evangelischer Entwicklungsdienst. Finanz- und Rechtsfragen sind zu bearbeiten, die Nacharbeit der 11. Kirchensynode ist fortzusetzen.

 

Christian Neddens bleibt in Brunsbrock-StellenfeldeNeddens-Christian-2

Christian Neddens, bisher als Pfarrvikar im Pfarrbezirk Brunsbrock-Stellenfelde der SELK tätig, hat eine Berufung dieses Pfarrbezirks angenommen und wird am 25. November in das dortige Pfarramt mit Sitz in Kirchlinteln-Brunsbrock eingeführt. Der 35-jährige gebürtige Berliner war nach seinem Studium zunächst als Hochschulassistent an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel und dann als Vikar in der Pella-Gemeinde in Farven tätig, ehe er nach Brunsbrock entsandt wurde. Neddens ist verheiratet und dreifacher Familienvater.

 

Kontaktgespräch SELK | VELKD in HannoverKirchenbuero_2007

Zum Jahresgespräch zwischen der SELK und der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) trafen sich deren Vertreter am 12. November im SELK-Kirchenbüro in Hannover: Für die VELKD nahmen Landesbischof Jürgen Johannesdotter, Präsident Dr. Friedrich Hauschildt und Oberkirchenrat Norbert Denecke teil, für die SELK Bischof Hans-Jörg Voigt, Prof. Dr. Werner Klän und Kirchenrat Michael Schätzel. Zu den Themen gehörte das Engagement in Wittenberg im Blick auf das Reformationsjubiläum 2017.

 

Missionar Axel Wittenberg in Pretoria eingeführt

Am Lutherischen Theologischen Seminar in Tshwane (Pretoria | Südafrika) wurde am 11. November Axel WittenbergWittenberg_Einfuehrung (Foto: vorne in der Mitte) in seinen missionarischen Dienst im Auftrag der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK eingeführt. Die missionarische Arbeit in Pretoria ist ein gemeinsames Projekt der LKM, der St. Paulusgemeinde Arcadia der Freien Evangelisch Lutherischen Synode in Südafrika, des Seminars und der Lutherischen Kirche im Südlichen Afrika und wurde 2006 als „Arcadia Lutheran Mission“ etabliert.

 

Südafrikaner begegnen Iranern in Leipzig

Die südafrikanischen Vikare Vusi Dirang Bojane und Vincent Cane, die sich zurzeit als Gäste der LutherischenLeipzig_Vikare Kirchenmission (LKM) der SELK in Deutschland befinden, haben am 11. November die Trinitatisgemeinde der SELK in Leipzig besucht und über das Leben in Südafrika und am Seminar in Tshwane/Pretoria berichtet. „Der Bericht wurde sehr gut von der 'Multi-Kulti-Gemeinde’ aufgenommen“, so Hugo Gevers, Missionar der LKM vor Ort, wo sich außer deutschen Gemeindegliedern persische Christinnen und Christen zur SELK halten.

 

Pfarrwitwe Christa Kuschke verstorbenKuschke_Manfred

Im Alter von 79 Jahren ist am 7. November in Siegen die Pfarrwitwe Christa Kuschke verstorben. Sie war die Ehefrau des 1978 verstorbenen Pfarrers Manfred Kuschke (* 1926 | Foto), der in den früher altlutherischen, heute zur SELK gehörenden Gemeinden in Gronau (1959 bis 1965) und Siegen (1965 bis 1978) tätig war; in einem Nachruf auf ihn im Kirchenblatt „Lutherische Kirche“ hieß es: „Er schloß die Ehe mit seiner Frau Christa geb. Moch, die ihm eine treue und von der Gemeinde stets geschätzte Pfarrfrau wurde.“

 

Missionar Peter Weber nach Südafrika zurückgekehrt

Nach einem kurzen Abschiedsbesuch in Weber-Nietzkeder Zentrale der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK in Bergen-Bleckmar (Kreis Celle) sind LKM-Missionar Peter Weber (rechts im Bild) und seine Familie am 6. November nach Südafrika zurückgekehrt. „Für den Heimatdienst mit vielen Missionsvorträgen und Predigten gilt ein herzliches “Dankeschön, Peter!”, schreibt LKM-Missionsdirektor Markus Nietzke (links im Bild) auf der Info-Website der LKM.

 

„Anderer Advent“ in Kirchlinteln mit SELK-KonzertMischel_Manuel

Die Matthäusgemeinde der SELK in Brunsbrock lädt zu einer Geistlichen Abendmusik zum 1. Advent in die landeskirchliche St. Petri-Kirche in Kirchlinteln ein. Das Konzert beginnt am 1. Dezember um 18 Uhr und findet im Rahmen des originellen Kirchlintelner Weihnachtsmarktes „Anderer Advent“ statt. Das Orchester der SELK und der junge Trompeter Manuel Mischel (15 | Foto) aus Nettelkamp musizieren unter der Leitung von Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) unter anderem Werke von Telemann, Albinoni und Bach.

 

Pfarrer Detlef Budniok in Hesel eingeführtBudniok4

Pfarrer Detlef Budniok (Foto) wurde am 4. November durch Superintendent Volker Fuhrmann (Oldenburg) in das vakante Pfarramt des Pfarrbezirks Bagband-Hesel der SELK eingeführt. Dabei assistierten die Pfarrer Alberto Kaas (Bispingen-Hörpel) und Eggert Klaer (Bremen). Der 58-jährige Budniok war zuvor als Pfarrer in den Gemeinden Siegen und Düsseldorf der SELK tätig. In Hesel tritt er die Nachfolge von Henning Scharff (jetzt Homberg/Efze) an, der kürzlich in das Hauptjugendpfarramt der SELK eingeführt wurde.

 

Hartmut Bartmuß aus Redaktion verabschiedet

Im Rahmen der Redaktionssitzung wurde Pfarrer Hartmut Bartmuß (Bielefeld) am 7. November und damit exakt Voigt-Bartmussan seinem 63. Geburtstag aus der Redaktion des SELK-Kirchenblattes „Lutherische Kirche“ verabschiedet. Bartmuß geht mit dem 1. Januar 2008 in den Ruhestand. Der Redaktion hat er 15 Jahre angehört. SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (im Bild links, rechts: Bartmuß) und Kirchenrat Michael Schätzel würdigten mit konkreten Bezügen zu dessen Wirken die Arbeit des scheidenden Redakteurs und übergaben Geschenke.

 

Neu: Auslegung des 2. ThessalonicherbriefesNeumann_Heft

In der Reihe „Die Bibel für heute erklärt“, die Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann (Bad Malente), der frühere Direktor der im Bereich der SELK beheimateten Medienmission „Lutherische Stunde“, verfasst und die von der Lutherischen Laien-Liga in Zusammenarbeit mit der Lutherischen Stunde herausgegeben wird, ist jetzt die Auslegung des zweiten Briefes des Apostels Paulus an die Thessalonicher erschienen. Das Heft umfasst 36 Seiten und wird auf Spendenbasis abgegeben. Bestellungen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

Schwester Elli Faber verstorbenFaber_Elli

Im Alter von 87 Jahren ist am 5. November Schwester Elli Faber verstorben. Sie war 1940 in das Gubener Diakonissenmutterhaus eingetreten und ist am 13. Juli 1946 als Diakonisse eingesegnet worden. Von 1942 bis 1946 hat Schwester Elli im Kreisaltersheim in Niederndorf gearbeitet. Später wurde sie im Krankenhaus des Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes, der größten diakonischen Einrichtung im Bereich der SELK, eingesetzt. Seit 1980 lebte Schwester Elli im tätigen Ruhestand. Nach mehreren Hüftoperationen war sie auf den Rollstuhl angewiesen.

 

Analyse und Rundgespräch mit externer ModerationBedke-Monja

Der Kirchenmusikalische Arbeitsausschuss im Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd der SELK hatte im Rahmen der jährlich im Herbst stattfindenden Chorvertretersitzung in Rodenberg einen Workshopteil mit dem Thema „Erfahrungen mit den Kirchenmusikfesten (Bezirk Süd) und ihre zukünftige Gestaltung“ vorbereitet und dazu eigens die Gemeindeberaterin Monja Bedke eingeladen. Die 25 Delegierten beschäftigten sich dann intensiv mit der Frage, wie angesichts der Situation in den Chören des Bezirks in Zukunft Feste gestaltet werden können.

 

Südafrikanische Vikare in Memmingen

Die von der Lutherischen Kirchenmission der SELK für zehn Wochen eingeladenen Vikare der Lutherischen Vikare-aus-SuedafrikaKirche im Südlichen Afrika Vincent Cane und Dirang Bojane waren vom 3. bis zum 5. November zu Gast im SELK-Pfarrbezirk Memmingen. Sie wurden dabei (auch touristisch) betreut von Pfarrer Helmut Poppe, der selbst als Missionar viele Jahre in Botswana und Südafrika tätig war. Vikar Bojane hielt im Gottesdienst die Predigt (Übersetzung: Poppe). Im Rahmen eines Kirchenkaffees stellten die Gäste sich und ihre Kirche vor.

 

Mini-Konzert beendet Tournee des Jugendchores Tarmstedt

Auf eine erfolgreiche Tournee 2007 kann der im Bereich der Tarmstedter Salemsgemeinde der SELKJC-Tarmstedt-2007 beheimatete Jugendchor Tarmstedt zurückschauen. An allen acht Tourneeorten gab es positive und dankbare Rückmeldungen auf die Auftritte der „Chories“ mit ihrem Programm „Spurensuche“. Ganz am Ende stand dann noch ein „Mini-Konzert“ in der heimischen Salemskirche, nachdem Eltern und Freunde die rund 30 Chormitglieder nach achttägiger Reise begrüßt hatten. Foto: Chor am Ufer des Nord-Ostsee-Kanals in Rendsburg.

 

Konvent der Sprengelkantorinnen und -kantoren tagte

In Knüllwald-Rengshausen trafen sich jetzt die bisherigen vier SprengelkantorinnenKonvent-Kirchenmusik und -kantoren der SELK zu ihrem turnusmäßigen Konvent, um über die musikalische Arbeit auf gesamtkirchlicher Ebene zu beraten. Neben Rückblicken und Planungen beschäftigte den Konvent diesmal besonders die veränderte personelle Situation, nachdem Kirchenmusikdirektorin Regina Fehling (Sprengel Süd) und Kantor Martin Schubach (Sprengel Ost) ihren aktiven Dienst beendet haben und daher letztmalig an dem Konvent teilnahmen.

 

Sing- und Spielfreizeit in SchwenningdorfRoedinghausen-Wappen

Kinder ab 7 Jahren sind eingeladen zu einer Sing- und Spielfreizeit, die vom 14. bis zum 16. Dezember in Rödinghausen-Schwenningdorf unter dem Thema „Gott kommt in unsere Welt“ stattfinden soll. Singen, Musizieren, Basteln und Spielen stehen auf dem Programm, das mit einem musikalischen Gottesdienst am 16. Dezember (10 Uhr) in der Schwenningdorfer SELK-Kirche endet. Geleitet wird die Veranstaltung von Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide), SELK-Ortspfarrer Klaus Pahlen und einem Team. Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

Collegium vocale konzertiert in Alpencoll-vocale1

Mit einem Konzert würdigt das Collegium vocale, die Kantorei im Sprengel West der SELK, am 11. November (18 Uhr) das Wirken Paul Gerhardts, dessen Geburtstag sich 2007 zum 400. Mal jährte. Das Konzertmotto in der evangelischen Kirche in Alpen (Niederrhein) lautet: „Befiehl du deine Wege“. Dr. Hajo Buch, Oberstudiendirektor i.R. und Rezitator, trägt aus Werken des großen lutherischen Theologen und Poeten vor. Zum Programm gehören auch – gespielt von Franz Rudolf Eles –Orgelwerke Dietrich Buxtehudes, der vor 300 Jahren starb.

 

Doris Michel-Schmidt in Redaktion berufen

Die freie Journalistin und Buchautorin Doris Michel-Schmidt (Merenberg), Kirchglied der St. Paulsgemeinde Michel-Schmidt_2Allendorf/Ulm der SELK, wurde von der Kirchenleitung der SELK in die Redaktion der Kirchenzeitung „Lutherische Kirche“ berufen. Die studierte Germanistin und Psychologin (im Foto neben Chefredakteur Pfarrer Detlef Budniok) folgt in der Redaktion Pfarrer Hartmut Bartmuß, der im Zusammenhang mit seiner Emeritierung mit dem laufenden Jahrgang als Redakteur ausscheidet.

 

Musikfreizeit in HörpelNey-Antje-2007

Vom 23. bis zum 25. November gibt es in Bispingen-Hörpel unter dem Motto „Gott kennt dich!“ eine Musikfreizeit für 11- bis 15-Jährige: Musik, Gesang, Rap, biblische Geschichten und vieles andere bestimmen das Wochenende, das mit einem musikalischen Gottesdienst am 25. November (10 Uhr) und einem anschließenden Mittagsbuffet endet. Die Leitung liegt bei Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide | Foto), Pfarrer Alberto Kaas von der gastgebenden St. Pauli-Gemeinde der SELK und einem Team. Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

Betten für Polen

Im Gubener Naëmi-Wilke-Stift, der größten diakonischen Einrichtung im Bereich der SELK, sind am 1. November 27Betten_Polen Krankenhausbetten mit Matratzen, 15 Nachttische und 6 Zimmertische und zwei Toilettenstühle auf einen Transporter mit Hänger verladen worden. Das Mobiliar wurde inzwischen nach Dziegielow in Südpolen gebracht. Zu einer dort ansässigen diakonischen Einrichtung im Bereich der Evangelischen Kirche Augburgischen Bekenntnisses in Polen steht das Naëmi-Wilke-Stift in partnerschaftlichen Beziehungen.

 

Jugendchor probt in Groß Oesingen

Vom 16. bis zum 18. November probt in den Räumen der Immanuelsgemeinde Groß Oesingen der Jugendchor des Jugendchor-NordSprengels Nord der SELK. Musikbegeisterte junge Menschen zwischen 13 und 23 Jahren sind eingeladen – auch solche, die einfach mal „reinschnuppern“ oder neu einsteigen möchten. Das Wochenende mündet in ein Konzert am Sonntag, 18. November, um 16 Uhr in der Immanuelskirche. Die Leitung haben Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) und Vikar Gottfried Heyn (Lachendorf). Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

Reinhard Höppner bei „Halberstädter Abend“Hoeppner_Reinhard

Am 15. November um 19 Uhr werden die „Halberstädter Abende“ in der Winterkirche am Dom fortgesetzt. Der frühere Ministerpräsident Sachsen-Anhalts und Präsident des Deutschen Evangelischen Kirchentages Dr. Reinhard Höppner spricht über das Thema „Die Globalisierung verändert alles – wie viel Veränderung verkraften wir?“. Die Leitung haben Pfarrer Hartmut Bartmuß, ehemals Pfarrer im Pfarrbezirk Wernigerode-Halberstadt der SELK, und Harald Kunze, Geschäftsführender Pfarrer des Evangelischen Kirchspiels Halberstadt.

 

Immanuel-Gemeinde Kiel
feiert 100-jähriges Jubiläum
Kiel

Gegründet wurde die Kieler SELK-Gemeinde 1907 von vier Familien, die sich durch eine Zeitungsanzeige gefunden hatten. Nach überstandenen Kriegsverlusten gab sie sich 1948 den Namen Immanuel-Gemeinde (Jesaja 7,14) und weihte 1976 ihre eigenhändig errichtete Kirche ein. Das Jubiläumsprogramm beginnt am Samstag, 3. November, 17 Uhr mit einem Konzert und einem Empfang. Am Sonntag wird um 10 Uhr zum Festgottesdienst mit Bischof Hans-Jörg Voigt, zu einem Mittagessen und zu einem Vortrag eingeladen. Es erscheint eine Festschrift.

 

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)