Aktuell 2007-10

 

Orgelweihjubiläum bei SELK in JabelRost_Martin

Am 31. Oktober feierte die Jabeler Gemeinde der SELK ihr 50-jähriges Orgelweihjubiläum. Im letzten Jahr wurde die von der Firma Schuster gebaute Orgel unter der Leitung von Orgelbauer Rolf Pietrusky und dem damaligen Sprengelkantor Martin Schubach mit interessierten Jugendlichen wieder spielfähig gemacht. Im Festgottesdienst und einem Konzert spielte an der Orgel Martin Rost (Foto), Kantor in Stralsund, Orgelsachverständiger der Pommerschen Landeskirche und Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock.

 

Gesangbuchkommission der SELK schließt Arbeit ab

In Hannover traf sich kürzlich die bisherige Gesangbuchkommission der SELK zu ihrer abschließenden Sitzung. DabeiGesangbuchkommission2007 blickte das Gremium auf den Verlauf und die Entscheidung der diesjährigen 11. Kirchensynode der SELK in Radevormwald zurück. Laut Synodalbeschluss hat die Kirchenleitung eine neue Gesangbuchkommission zu berufen, um die Erstellung eines eigenständigen Gesangbuches der SELK bis zum Jahr 2015 voranzubringen. Die bisherige Kommission stellte für diese Weiterarbeit sinnvolle Arbeitsschritte zusammen.

 
 

Bischof ermittelt PreisträgerGesangbuch-Auslosung

Im Rahmen der Abschlusssitzung der bisherigen Gesangbuchkommission nahm SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt die im Zusammenhang mit einer gesamtkirchlich durchgeführten Fragebogenaktion zum Thema „Gesangbuch“ angekündigte Auslosung vor. Mit einem Taktstock ermittelte der Bischof (rechts | links. Propst i.R. Manfred Weingarten) aus den eingegangenen Fragebögen die Preisträger. Aus jedem Sprengel der SELK gibt es einen Gewinner oder eine Gewinnerin, die von der Kommission direkt informiert werden.

 
 

Das Einladen hat sich gelohnt

Einen gut besuchten Gottesdienst durfte am 31. Oktober die Trinitatis-Kirchengemeinde der SELK inBielefeld_GD Bielefeld erleben. In den Wochen zuvor hatte die Gemeinde mit Hauswurfsendungen in der Nachbarschaft zu einem Gottesdienst mit Kerzenschein eingeladen. Und das Einladen hat sich gelohnt, berichtet Gemeindepfarrer Andreas Volkmar: „Über die Hälfte der Besucherinnen und Besucher stammte aus der Nachbarschaft, die unserer Kirche nicht angehört.“ Der Gottesdienst stand unter dem Motto „Halloween heißt Hallo Kirche“.

 
 

„Gespräche mit Gott“Gebetsdecke

Unter dieser Überschrift stand die diesjährige Gemeindefreizeit der Braunschweiger Paul-Gerhardt-Gemeinde der SELK, die solche Freizeiten seit 15 Jahren durchführt. Diesmal ging es nach Pisselberg im Wendland. Sieben Kinder, sieben Jugendliche sowie 22 Erwachsene, von denen drei nicht zur Gemeinde gehören, nahmen teil. Die Zeit dient der Vertiefung von Beziehungen und dem Gedankenaustausch im Glaubensleben. Zu Gast war am letzten Tag Pfarrer Kirsten-Burkhard Schröter, der Interessierte in die Übung „Gebetsdecke“ einführte.

 
 

Superintendent i. R. Egfrid Brachmann verstorbenBrachmann_Egfrid

Im Alter von 79 Jahren ist am 29. Oktober in Guben der Pfarrer und Superintendent i. R. Egfrid Brachmann verstorben. Er entstammte der Evangelisch-lutherischen (altlutherischen) Kirche (ELAK) und ist mit dem Beitritt der ELAK zur SELK 1991 in diese Kirche übergegangen. Brachmann war in den Pfarrbezirken Berlin-Süd und Dahme-Luckau und von 1957 bis zu seiner Emeritierung 1993 in Görlitz tätig. Nebenamtlich hat er als kommissarischer Superintendent, Kirchenmusikwart. Lehrbeauftragter und in diversen Ausschüssen gewirkt.

 
 

Entwicklungsdienst in der SELK

Zu seiner Jahressitzung ist der Arbeitskreis für kirchliche Entwicklungszusammenarbeit (AKE) in der SELK kürzlich in Bonn zusammengekommen. AKE_2007Der vierköpfige AKE war einer Einladung des für die SELK zuständigen Referenten des Evangelischen Entwicklungsdienstes (EED), Jörg Schwieger, in die Geschäftsstelle des EED gefolgt. Die Gäste erhielten dort Einblicke in die Inlands- und Auslandsarbeit, in das Stipendiatenprogramm sowie in die Bereiche Jugendarbeit, Fairer Handel und Fortbildung von Theologinnen und Theologen.

 
 

Der besondere Reformationstag in ScharnebeckScharnebeck_Luther

„Luthers Lehre – Lotterleben“: Unter diesem Titel steht ein Abend zum Reformationstag, den Magister Stefan Rother, Deutschlands erster „Standup-Historian“, am 31. Oktober im Gemeindezentrum der SELK-Gemeinde in Scharnebeck gestaltet. Der Historiker, der zusammen mit der Musikerin Lady Ginerva in historischen Kostümen auftritt, lässt das Mittelalter lebendig werden. In „Luthers Lehre – Lotterleben“ gibt das Duo einen Einblick in Leben und Zeit Martin Luthers. Der vorlaufende Gottesdienst beginnt um 19 Uhr. Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 
 

Wort und Musik zum Reformationsfest in Homberg/EfzeHomberg_Kirche

Kein Halloween, dafür aber ein besonderes Programm zum Reformationsfest bietet die Petrus-Gemeinde der SELK in Homberg/Efze am Mittwoch, 31. Oktober, um 20 Uhr: Wort und Musik an diesem besonderen Gedenktag des Kirchenjahres. Im Wechsel von Lesungen, Betrachtungen, Singen von Reformationschorälen und Hören von Orgelmusik soll die ursprüngliche Bedeutung des Tages, das Gedenken an die Reformation vor 490 Jahren, in Erinnerung gerufen werden.

 
 

Kinderbibelwoche: "Hallo, Gott, hörst du mich?"

Rund 50 Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren aus den Gemeinden der SELK in Hannover und auch aus Hannover_KiBiWodem Umfeld der Gemeinden haben vom 25. bis zum 28. Oktober an der diesjährigen Kinderbibelwoche der Bethlehemsgemeinde und der St. Petri-Gemeinde in Hannovers Südstadt teilgenommen. Unter der Überschrift „Hallo, Gott, hörst du mich?“ wurden verschiedene Formen des Gebetes thematisiert. Dazu gab es Aktionen, Basteln, Musik, einen Ausflug und einen Familiengottesdienst zum Abschluss.

 
 

ChurchNight bei SELK in Göttingen

„Ich bin sehr gespannt, was am Reformationstag hier passieren wird“, sagt Pfarrer Stefan Förster von derGoettingen_Kirchraum SELK-Gemeinde in Göttingen. Seine Gemeinde hat – wie insgesamt rund 250 Kirchengemeinde bundesweit – die Idee aufgegriffen, gegen das Halloween-Fieber durch die „ChurchNight“ den 31. Oktober neu ins Bewusstsein zu rücken. Im Programm: 17 Uhr: Abendsegen; 17.40 Uhr: Apfelbaumpflanzen im Pfarrgarten; 18 Uhr: Kürbissuppe; 19 Uhr: Meditationsweg in der Kirche; 19.30 Uhr: Lutherfilm; 21 Uhr: Taizémusik und Gebet.

 
 

Theologischer Vortrag bei SELK in MelsungenBehrens_Achim

Die Christuskirchengemeinde der SELK in Melsungen lädt im Rahmen der Feiern zum 125-jährigen Gemeindebestehen für den 31. Oktober (19.30 Uhr) zu einem Vortrag von Professor Dr. Achim Behrens von der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel ein. Behrens wird unter der Fragestellung „Konfusion und Konfession – was heißt lutherisch heute?“ darlegen, warum es sich lohnt, sich in der modernen Gesellschaft und in der aktuellen ökumenischen Landschaft bewusst als lutherisch zu verstehen.

 
 

150. Kirchweihjubiläum der Gemeinde Berlin MitteGruenhagen_Andrea

Die SELK-Gemeinde Berlin-Mitte feierte im Oktober das 150. Kirchweihjubiläum ihrer Kirche (Annenstraße). Zum Programm gehörte eine Vaterunser-Bildausstellung von Ulrike Rönnecke (Steinbach-Hallenberg). In einem Festvortrag legte Pastoralreferentin in Ausbildung Andrea Grünhagen (Hannover | Foto) die Gemeindegeschichte dar. Musikprofessor Uwe-Carsten Groß (Braunschweig), Sohn des Bildhauers Wilhelm Groß, der vor 50 Jahren das Altarbild der Kirche geschaffen hat, referierte über Leben und Wirken seines Vaters.

 
 

Festschrift und BischofsbesuchFestschrift_Mitte

Im Rahmen der Festwoche anlässlich des 150. Kirchweihjubiläums fand Mitte Oktober in der Kirche der SELK-Gemeinde Berlin-Mitte in der Annenstraße ein gut besuchtes Konzert mit Vokal- und Instrumentalmusik statt. Im Festgottesdienst war SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt als Festprediger zu Gast. Die Gemeinde hat aus Anlass des Jubiläums eine knapp 100 Seiten starke Festschrift herausgebracht, die in Wort und Bild ausführlich und kurzweilig über die Geschichte der Gemeinde und ihrer Kirche informiert.

 
 

SELKiade-Homepage online – Anmeldung läuft! Selkiade2008_Logo

Ab sofort können sich Jugendliche aus ganz Deutschland – einzeln oder als Team – zur SELKiade vom 1. bis zum 4. Mai 2008 im hessischen Ebsdorfergrund-Heskem anmelden. Auch ältere Jugendliche und junge Erwachsene sind eingeladen, sich das größte gesamtkirchliche Sport- und Spielfest der SELK nicht entgehen zu lassen. Alle Informationen gibt es auf der kürzlich online gestellten Website. Das SELKiade-Organisationsteam rechnet mit rund 600 Teilnehmenden.

 
 

Themba-Treffen in Hannover

Zur Beratung über Fragen rund um die Arbeit des diakonisch-missionarischen Themba-Zentrums in Dirkiesdorp Themba2007(Südafrika) trafen sich unter der Schirmherrschaft von SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) der Vorstand des deutschen Themba-Fördervereins und der Missionsdirektor der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK, Pfarrer Markus Nietzke, am 25. Oktober im Kirchenbüro der SELK in Hannover. „Ein Abschlussbild macht deutlich, dass man sich gut verständigen konnte“, so Nietzke in einer LKM-Kurzmeldung.

 
 

Axel Wittenberg: Einführung in TshwaneWittenberg_Axel

Mitte Oktober reiste Pfarrer Axel Wittenberg mit seiner Familie nach Südafrika aus, um dort seinen Dienst im Auftrag der Lutherischen Kirchenmission der SELK aufzunehmen. Zunächst stehen die Eingewöhnung, Behördengänge und verschiedene Erledigungen auf dem Programm. Am 11. November 2007 ist dann Wittenbergs Einführung in die Seminargemeinde in Tshwane (Pretoria) vorgesehen.

 
 

Komponist Otto Kaufmann wird 80Kaufmann_Otto

Seinen 80. Geburtstag feiert am 1. November Otto Kaufmann (Hankensbüttel). Der zur St. Stephansgemeinde Wittingen der SELK gehörende Komponist hat unter anderem ein komplettes Gottesdienstmodell sowie das Weihnachtsoratorium „Botschaft aus Bethlehem"“ und das Osteroratorium „Auferstehung“ geschaffen. Zum Paul-Gerhardt-Jahr aus Anlass des 400. Geburtstags des Choraldichters schuf Kaufmann eine Kantate zu Gerhardts Lied „Gib dich zufrieden“, die kürzlich uraufgeführt wurde.

 
 

Südafrikanische Vikare in Deutschland

Ab dem 26. Oktober erwartet die Lutherische Kirchenmission (LKM) der SELK für sieben Wochen zwei Vikare aus LCSA-Vikareder Lutherischen Kirche im Südlichen Afrika, einer Schwesterkirche der SELK, die aus der Missionsarbeit der LKM hervorgegangen ist. Vincent Cane und Dirang Bojane werden die LKM-Zentrale in Bleckmar kennenlernen und eine Einführung in die deutsche Sprache bekommen. Sie nehmen an einem Kurs des Praktisch Theologischen Seminars der SELK teil und werden in verschiedenen SELK-Gemeinden Berichte geben.

 
 

40 Jahre Lutherische Kirche im Südlichen Afrika (LCSA)

Am 28. Oktober will die Lutheran Church in Southern Africa (LCSA) gottesdienstlich ihrer Konstituierung VentersdorpGemeinde1970eram 2. April 1967 in Ventersdorp, North-West-Province, gedenken. Die LCSA ist aus der missionarischen Arbeit der Lutherischen Kirchenmission (Bleckmarer Mission) der SELK entstanden und steht mit der SELK in Kirchengemeinschaft. Zur LCSA gehören etwa 25.000 Kirchglieder. Im Bild: Kirche von Ventersdorp (1970), Dekan Titus Lenkwe mit Familie und Besuch. In dieser Kirche fand die Konstituierung der LCSA statt.

 
 

Helmut Koopsingraven: Luther-BriefmarkenKoopsingraven_Helmut

Einer, der lutherische Theologie mit Hilfe von Luther-Briefmarken erklärt, ist der Philatelist Helmut Koopsingraven (Uelzen), berichtet „idea“ in seinem Onlinedienst vom 23.10.2007: Koopsingraven war von 1968 bis 2003 Gemeindepfarrer der SELK, zuletzt in Bielefeld. Aus seinem Fundus hat der 67-Jährige über 100 Marken zu Luther und der Reformation fotografiert und zeigt sie bei Dia-Vorträgen in Gemeinden sowie in Briefmarkenvereinen und Schulklassen.

 
 

Landauer Läufer beim 2. LifeSensor TeamRunSELK_Team

Beim 2. LifeSensor TeamRun in Mannheim am 18. Oktober belegten drei Läufer aus der Katharinengemeinde Landau der SELK Plätze im vorderen Drittel des Starterfeldes. Dabei waren sie auf der 7,5 Kilometer langen Strecke fast immer auf der „Überholspur“, nachdem sie fast am Schluss des Feldes mit rund 3.500 Laufenden gestartet waren. Pfarrer Jürgen Wienecke hatte für das Team T-Shirts anfertigen lassen – mit dem SELK-Emblem und der Aufschrift „Mit Jesus Christus unterwegs: immer am Ziel“.

 
 

Abschlusskonzert als GottesdienstJC-Tarmstedt-2006

Das Abschlusskonzert seiner einwöchigen Tournee gibt der in der örtlichen SELK-Gemeinde beheimatete ökumenische Jugendchor Tarmstedt am 28. Oktober um 10 Uhr in der St. Pauli-Kirche der SELK in Clenze-Gistenbeck. Unter dem Titel „Spurensuche“ erklingen Songs, Spirituals und Gospels. „Wir feiern dieses Konzert als unseren Gottesdienst gemeinsam mit den evangelisch-lutherischen Gemeinden des Pfarrbezirks Clenze/Bülitz und hoffentlich vielen anderen Gästen“, so der Gistenbecker SELK-Pfarrer Alfred Prange.

 
 

10.653,17 Euro für Gubener Kindergarten

10.653,17 Euro sind dem Naëmi-Wilke-Stift Guben, der größten diakonischen Einrichtung im Bereich der SELK, Kindergarten-Gubenaus Mitteln der SELK-Diakoniekollekte 2006 überwiesen worden. Das amtliche Endergebnis liegt jetzt vor. Die Mittel waren bestimmt für den Kindergarten des Stiftes, dem mit 83 Plätzen größten kirchlichen Kindergarten in Guben, der wegen seiner guten pädagogischen Arbeit und Ausstattung sehr beliebt ist. „Die großzügige Unterstützung ist für uns auch Ausdruck der geistlichen Verbundenheit“, so Stiftsrektor Stefan Süß.

 
 

Amt für Gemeindedienst tage in Hannover

In Hannover kam am 23. Oktober das Amt für Gemeindedienst (AfG) der SELK zusammen. Unter dem VorsitzAfG-23-10-2007 von Pfarrer Helmut Poppe (Memmingen) beriet das achtköpfige Gremium unter anderem den Neuentwurf für einen kombinierten Faltblatt- und Bildkartengruß zu Pfingsten und den fertigen Entwurf des neu konzipierten Heftes „Missionarische Impulse“. Für dem 13. September 2008 plant das AfG in Stadthagen eine Veranstaltung, die nunmehr „Tag der Kirche. Gemeinde praktisch“ heißen soll. Erste Vorbereitungen wurden getroffen.

 
 

Klittener Delegation besucht Weißrussland

Ein Woche reiste SELK-Pfarrer Hans Georg Walesch (Klitten) mit seiner Frau und drei Gemeindegliedern aus Klitten Walesch_Busdurch Weißrussland. Sie besuchten acht Gemeinden der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Republik Belarus. In drei Gemeinden hielt Walesch Gottesdienste, die Predigt wurde von Präses Wladimir Meyerson übersetzt. Höhepunkt war die Einweihung des Gemeindehauses der Klittener Partnergemeinde in Glusk, die nun einen größeren Gottesdienstraum hat – und so die Möglichkeit, weiter zu wachsen.

 
 

Fortbildung in KommunikationsdesignWillkomm_Christina

Im Zuge des internationalen Austausches zwischen der Lutherischen Kirchenmission der SELK und dem Theologischen Seminar in Tshwane (Pretoria) in Südafrika konnte kürzlich Christina Willkomm, Kirchglied der Dreieinigkeitsgemeinde der SELK in Hamburg, nach Pretoria reisen. Sie leitet dort zur Förderung im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit eine Fortbildung in Kommunikationsdesign.

 
 

Auslandseinsätze für junge Menschen erkundenGeiss_Andrea

Am 7. Oktober 2007 wurde in ihrer Heimatgemeinde, der Zionsgemeinde der SELK in Verden/Aller, Andrea Geiß aus Verden zu einem Einsatz im Auftrag der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK im Südlichen Afrika ausgesandt. Andrea Geiß erkundet vor Ort Möglichkeiten für Auslandseinsätze junger Menschen in Botswana und Südafrika im Rahmen der missionarischen Arbeit der LKM-Missionare.

 
 

Studienfahrt nach Polen und TschechienGuben

Zu einer einwöchigen Studienreise sind am 22. Oktober fünf Mitarbeitende des Naëmi-Wilke-Stiftes Guben, der größten diakonischen Einrichtung im Bereich der SELK, aufgebrochen. Sie sind Gäste des Diakonissenmutterhauses „Eben Ezer“ im polnischen Dziegielown, dem Diakonie-Zentrum der Teschener Diözese der Evangelischen Kirche Augburgischen Bekenntnisses ist. Zur Reise geht auch ein Abstecher nach Tschechien, um das Zentrum der Diakonie der Schlesischen Evangelischen Kirche Augburgischen Bekenntnisses zu besuchen.

 
 

Hermann-Sasse-Preis für Bengt HägglundHaegglund

Der Hermann-Sasse-Preis für lutherische theologische Literatur geht in diesem Jahr an Professor Dr. Bengt Hägglund. Der mit 1.500 Euro dotierte Preis wird von der SELK alle zwei Jahre vergeben. Die Preisverleihung erfolgt am Samstag, 10. November 2007, im Rahmen des diesjährigen Dies Academicus der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel. Hägglund erhält den Preis für den Aufsatzband „Chemnitz – Gerhard – Arndt – Rudbeckius. Aufsätze zum Studium der altlutherischen Theologie“, Waltrop 2003.

 
 

Neuerscheinung über Lutherische Kirche LitauensLitauen_Buch

„Wiedergeweiht“: Diesen Titel trägt das Beiheft 6 der von Theologen der SELK herausgegebenen Zeitschrift „Lutherische Beiträge“. Pastor Darius Petkunas gibt darin Auskunft über die Evangelisch-Lutherische Kirche in Litauen, zu der es seitens der SELK partnerschaftliche Beziehungen unterhalb eine offiziell vereinbarten Kooperation gibt. Besonders widmet sich die 60 Seiten starke bebilderte Schrift dem Wiederaufbau der Kirche nach der politischen Wende.

 
 

100 Jahre Turm und Glocke in Blasheim

Die Petrusgemeinde Blasheim der SELK begeht Blasheimam 11. November 2007 das Gedenken der Turm- und Glockenweihe vor 100 Jahren. Die zunächst ohne Turm erbaute Kirche der Gemeinde bekam 1907 einen Glockenturm mit einer Bochumer Glocke; die Weihe fand am 20. Oktober 1907 statt. Der Festgottesdienst aus Anlass des Jubiläums beginnt um 16.30 Uhr. Ein gemeinsames Abendessen schließt sich an.

 
 

Sammelband von Oberurseler Symposium erschienenKlaen-Buch

Wie sieht lutherische Identität im 21. Jahrhundert aus? Welche Rolle kommt den Kirchen dabei zu? Diesen Fragen war ein Symposium der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel im November 2006 gewidmet. Die Beiträge liegen jetzt als Ergänzungsband 4 der „Oberurseler Hefte“ vor: Werner Klän (Hg.), Lutherische Identität in kirchlicher Verbindlichkeit. Erwägungen zum Weg lutherischer Kirchen in Europa nach der Millenniumswende, Edition Ruprecht Göttingen, 200 Seiten, 29,90 Euro.

 
 

2. Gospelfest in der Lübecker LutherkircheSpirit-of-Joy-3

Am 27. Oktober veranstaltet die Martin-Luther-Gemeinde Bad Schwartau der SELK in der Lutherkirche in Lübeck das zweite Gospelfest. Einer der großen schwedischen Chöre, „Döderhults Gospelkören“ aus Oskarshamn, gestaltet unter der Leitung von Thomas Holmér zusammen mit dem in der Martin-Luther-Gemeinde beheimateten Gospelchor „Spirit of Joy“ (Foto) unter der Leitung von Christine Heine den um 19 Uhr beginnenden Konzertabend. Rund 120 Sängerinnen und Sänger und die Bands der Chöre werden zum Einsatz kommen.

 
 

SELK: Kirchweihjubiläum der Melsunger ChristuskircheMelsungen2

Die Melsunger Gemeinde der SELK feiert das 125-jährige Bestehen ihrer Christuskirche. Das Gotteshaus gehört zu den wenigen Fachwerkkirchen Nordhessens aus dem 19. Jahrhundert. 1882 wurde die Kirche im neugotischen Stil errichtet und ist bis heute der Ort, an dem sich die 236 Gemeindeglieder zählende SELK-Gemeinde um Gottes Wort versammelt. Das Jubiläum ist der Anlass für einen musikalisch reich ausgestalteten Festgottesdienst am 21. Oktober, zu dem SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) als Prediger erwartet wird.

 
 

Zehlendorfer Jugendkreis im SELK-Kirchenbüro

Da wurde es eng in den Räumen des Kirchenbüros der SELK in Hannover-Kleefeld: Bischof Hans-Jörg Voigt JK-Zehlendorfund Kirchenrat Michael Schätzel konnten dort am 19. Oktober eine 29-köpfige Besuchergruppe begrüßen: die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Jugendkreisfreizeit der St. Mariengemeinde der SELK in Berlin-Zehlendorf. Die Jugendlichen hatten mit ihrem Pfarrer Dr. Gottfried Martens eine Freizeit im Jugenddorf Molzen (bei Uelzen) verbracht und auf dem Rückweg den Sitz der Kirchenleitung aufgesucht.

 
 

SELK: Lutherische-Stunde-Sendungen im InternetLuth-Stunde-Schild

Nach einer längeren Unterbrechung, bedingt durch den Wechsel in der Tonproduktion, stellt die im Bereich der SELK beheimatete und in Sottrum ansässige Medienmission Lutherische Stunde e. V. ihre im deutschsprachigen Programm von Stimme Russlands (Radio Moskau) ausgestrahlten Sendungen auf ihrer Internetseite wieder zum Abspielen zur Verfügung: www.lutherischestunde.de/html/radiosendungen.html.

 
 

SELK: Collegium vocale mit Festkonzert zum Jubiläum

Sein 25-jähriges Bestehen feiert das Collegium vocale im Sprengel West der SELK in diesem Jahr auf coll-vocale-3unterschiedliche Weise. Am Samstag, 20. Oktober 2007, geschieht dies in einem Festkonzert in der Kreuzkirche der SELK in Witten. Beginn ist 17 Uhr. Das Jubiläumskonzert unter Leitung von Hans-Hermann Buyken (Lamp-Lintfort) steht unter dem Motto „Deo dicamus gratias – Wir sagen Gott Dank!“. Die Abendmusik gibt einen Einblick in die Vielfalt der vom Collegium vocale in den zurückliegenden Jahren einstudierten Chorkompositionen.

 
 

Bleckmarer Mini-Freizeit mit ChurchNight

Im Bleckmarer Missionshaus der Lutherischen Kirchenmission der SELK wird zum Reformationstag eine Minifreizeit Missionshaus-3mit ChurchNight angeboten. Das Motto lautet „Hell. Wach. Evangelisch“. Die Mini-Freizeit startet am 30. Oktober um 19 Uhr startet und endet am 1. November um 11 Uhr. Es gibt Andachten und Gesprächseinheiten, einen Festgottesdienst und das Luthercafé, eine Apfelbaumpflanzaktion, ein Tischtennisturnier sowie Schach- und Boule-Spiele Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 
 

Neuer Freikirchen-Beauftragter in Berlin eingeführtJoergensen_Peter

Die Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF) hat einen neuen Beauftragten am Sitz der Bundesregierung. Der Baptistenpastor Peter Jörgensen (Foto) wurde am 10. Oktober als Nachfolger von Dietmar Lütz (beide Berlin) in sein Amt eingeführt. Als VEF-Beauftragter vertritt der 44-Jährige die Interessen von 14 Freikirchen mit zusammen rund 260.000 Mitgliedern. Für die SELK überbrachte bei der Einführung deren Beauftragter am Sitz der Bundesregierung, Propst em. Gerhard Hoffmann (Eggersdorf), Grüße und Segenswünsche.

 
 

Trompetenmusik aus drei JahrhundertenEichberger_Albrecht

Zu einem Konzert für Orgel und Trompete lädt die Gemeinde Obersuhl der SELK für Samstag, 20. Oktober, um 19.30 Uhr in die reformierte Kirche Obersuhl ein. Die Gemeinde begrüßt dazu zwei bekannte Solisten: die international bekannten Albrecht Eichberger (Trompete | Foto) und Karl-Ludwig Forg (Orgel). Die Gemeinde freut sich, mit dem Konzert aus Anlass des 100. Jahrestages ihrer Selbstständigwerdung und der Kirchweihe einen weiteren Höhepunkt zu bieten und hofft auf viele Gäste. Der Eintritt ist frei.

 
 

Jugendfestival der in Korbach

Rund 360 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Jugendfestivals der SELK werden vom 18. bis zum 21. Oktober imJugendFestival2007 nordhessischen Korbach erwartet. Unter dem Paul-Gerhardt-Zitat „ ... erweckt mir alle Sinne“ geht es um Kunst, Kultur und den Ausdruck des Glaubens auf vielerlei kreative Weise. Zum Programm gehören Andachten, Gottesdienste, mehr als 20 Workshops, Unterhaltung, Begegnungs- und Gesprächsmöglichkeiten. Hauptveranstaltungsort ist die Louis-Peter-Schule.

 
 

Hauptjugendpfarrer Scharff wird eingeführtScharff

Im Rahmen des Jugendfestivals der SELK, das vom 18. bis zum 21. Oktober in Korbach stattfindet, bildet die Einführung des neuen Hauptjugendpfarrers der SELK einen Höhepunkt. Dabei wird die eigentliche Einführungshandlung im Rahmen eines Gottesdienstes stattfinden, der am 20. Oktober um 15 Uhr in der Korbacher Kilianskirche beginnt. Die Einführung von Pfarrer Henning Scharff wird SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt vornehmen. Nach fast elf Jahren endet damit auch die Amtszeit des bisherigen Hauptjugendpfarrers Christian Utpatel.

 
 

1. Bleckmarer Sonntagsmusik erfolgreich gestartet

Am 14. Oktober fand die erste „Bleckmarer Sonntagsmusik“ statt. Die Veranstaltung begann mit demBleckmar_Sonntagsmusik Hauptgottesdienst in der St. Johanniskirche der SELK und klang am Nachmittag mit einer Abendandacht um 17 Uhr aus. Musiziert wurde dazwischen in der Kapelle im Missionshaus der Lutherischen Kirchenmission. Teilnehmende aus Bleckmar, Hermannsburg, Bergen, Hörpel, Kiel, Stadthagen und Lachendorf sangen eine Auswahl an leicht eingängigen Liedern und Stücken. Auch Zeit für Begegnungen und Gespräche war ausreichend gegeben.

 
 

Altenheim Hesel im Internet

Das im Bereich der SELK beheimatete Evangelisch-Lutherische Altenheim in Hesel ist jetzt auch im Internet präsent. Hesel_HomepageUnter der Adresse www.altenheim-hesel.de sind Informationen über die in Ostfriesland angesiedelte diakonische Einrichtung abrufbar. Das Heim umfasst 64 Plätze für stationäre Pflege, Kurzzeitpflege und Krankenhausverhinderungspflege. Außerdem sind dem Altenheim 15 Altenwohnungen für Ehepaare und alleinstehende Menschen angegliedert.

 
 

Diakonie-Beauftragte: Herbsttagung in StuttgartHoehn_Theodor

Zu ihrer Herbsttagung kamen vom 12. bis zum 14. Oktober die Diakonie-Beauftragten der Kirchenbezirke der SELK mit Diakoniedirektorin Barbara Hauschild in Stuttgart zusammen.“Ich wollt' Sie einfach mal besuchen!“ war die Überschrift der praktischen Impulse für die diakonische Arbeit. Pfarrer Theodor Höhn (Foto), Diakonie-Beauftragter des Kirchenbezirks Süddeutschland, berichtete von seinen Erfahrungen und Eindrücken. Das Thema „Vom Glauben reden“ beleuchtete Doris Michel-Schmidt (Kirchenbezirk Hessen-Süd).

 
 

Jugendchor Tarmstedt auf TourneeJC-Tarmstedt-2006

Der in der dortigen Salemsgemeinde der SELK beheimatete Jugendchor Tarmstedt führt vom 20. bis zum 28. Oktober seine 14. Konzert-Tournee („Spurensuche“) durch. Den Auftakt bildet das Konzert am Samstag, 20. Oktober, in Lingen, das um 20 Uhr in der Trinitatiskirche beginnt. Es folgen Auftritte in Harpstedt (Landkreis Oldenburg), Hohenwestedt, Greifswald, Kemberg (bei Wittenberg), Oebisfelde (bei Wolfsburg), Celle und Gistenbeck (bei Uelzen). Die genauen Tour-Daten sind unter www.jugendchor-tarmstedt.de abrufbar.

 
 

Neu in Witten: „Wegweiser“-Gottesdienst

„Wegweiser“ heißt ein neues Angebot in der Kreuzgemeinde der SELK in Witten. Bezeichnet Wegweiser_Wittenwird damit „der andere Gottesdienst am Sonntagabend“. Am 14. Oktober gab es den Auftakt-„Wegweiser“ mit Lobpreisliedern, begleitet von einer Gemeindeband, und Liedern aus Taizé. Zum Thementeil „Come to the light – Überlebenstraining“ gehörte ein Anspiel. Im Anschluss an den Gottesdienst bestand bei einem Snack Gelegenheit zu Gesprächen. Der „Wegweiser“ ergänzt das Angebot der Vormittagsgottesdienste.

 
 

Dozent Kiehl bei Kirchenleitung und Superintendenten

Aus der Arbeit der Liturgischen Kommission der SELK berichtete am 12. Oktober vor der Kirchenleitung und dem Voigt-KiehlKollegium der Superintendenten in Bergen-Bleckmar der Kommissionsvorsitzende Dozent Peter Matthias Kiehl (Oberursel | Foto: rechts, links: SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt). Die Kommission ist zurzeit schwerpunktmäßig mit einer neuen gottesdienstlichen Ordnung für die Konfirmation befasst. Ausführlich ging Kiehl auf den Stand der Arbeiten ein und betonte die Rückbindung der Konfirmation an das Taufgeschehen.

 
 

Andachten und HauptgottesdienstTriebe-Orgel

Andachten und ein Gottesdienst bildeten den geistlichen Rahmen für die Herbsttagung von Kirchenleitung und Kollegium der Superintendenten der SELK vom 10. bis zum 13. Oktober im Missionshaus der Lutherischen Kirchenmission in Bergen-Bleckmar. Im Hauptgottesdienst führte Bischof Hans-Jörg Voigt liturgisch durch Beichte und Abendmahl und hielt die Predigt. Die Andachten waren unter anderen Tagungsteilnehmenden aufgeteilt worden, aus deren Kreis Superintendent Gerhard Triebe (Bonn) in der Missionshauskapelle die Orgel spielte.

 
 

Berichte und Informationen in Bleckmar

Zahlreiche Berichte und Informationen nahmen Kirchenleitung und Kollegium der Superintendenten auf Plenum-Bleckmar-2007ihrer Herbsttagung vom 10. bis zum 13. Oktober in Bergen-Bleckmar entgegen (Foto: Plenum), so aus dem Bereich der zwischenkirchlichen Beziehungen, aus der Arbeit des Freiwilligen Sozialen Jahres in der Trägerschaft der SELK und aus der Projektgruppe „Kirche und Geld“. Bekannt gegeben wurde, dass der 8. Lutherische Kirchentag der SELK vom 3. bis zum 5. Juni 2011 in Hannover stattfinden soll.

 
 

Paulus, der „Oberfundraiser“

Kurzweilig, informativ und praxisorientiert ging es auf der Herbsttagung von Kirchenleitung und Kollegium Voigt-Gandowder Superintendenten der SELK am 11. Oktober in der Fortbildungseinheit mit Pfarrer Thomas Gandow (rechts im Bild neben SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt) zu. Unter dem Thema „Fundraising als Gemeindeaufbau“ gab Gandow, unterstützt durch seine Frau Ute, Informationen zum Thema „Spendenmarkt“ und „Fundraising“ und stellte aus eigener Erfahrung konkrete Impulse und Tipps zur Spendeneinwerbung für kirchliche Belange dar.

 
 

SELK-Haushaltsplan 2008 verabschiedetHilmer_2007

Den Haushaltsplan 2008 der Allgemeinen Kirchenkasse der SELK verabschiedeten am 11. Oktober in Bergen-Bleckmar die Kirchenleitung und das Kollegium der Superintendenten der SELK. An den Beratungen nahm Gottfried Hilmer (Stelle bei Winsen/Luhe) teil. Der Vorsitzende für Haushalts- und Finanzfragen der SELK führte in das Zahlenwerk ein, gab erforderliche Erläuterungen und stand dem kirchenleitenden Gesamtgremium Rede und Antwort. Der Haushaltsplan weist in Ausgaben und Einnahmen ein Volumen von 8.561.700 Euro aus.

 
 

Martin-Luther-Bund-Tagung mit SELK-BeteiligungdaSilva

Vom 8. bis 10. Oktober 2007 veranstaltete der Martin-Luther-Bund in Gallneukirchen (bei Linz/Österreich) seine Tagung unter dem Thema „Das Bekenntnis zu Jesus als dem Christus – Kontinuität oder Wandel?“. Neben Delegierten der deutschen lutherischen Landeskirchen nahmen auch Repräsentanten lutherischer Kirchen aus verschiedenen europäischen Ländern und den USA an der Tagung teil. Die SELK wurde durch Dr. Gilberto da Silva von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel vertreten.

 
 

Musik-Bezirksjugendtage mit Konzert

„I’ll bring you more than a song – mehr als ein Lied!“: So lautet das Motto der Musik-Bezirksjugendtage im KirchenbezirkAufwaerts Niedersachsen-Süd der SELK vom 12. bis zum 14. Oktober in Groß Oesingen. Zum Programm gehört ein Konzert am 13. Oktober um 20 Uhr. Der Sänger und Gitarrist Tobias Tadday wird eigene christliche Songs präsentieren, die aus den SELK-Kirchgliedern Binia Diepolder (Gesang), Peter Niebuhr (Klavier) und Katharina Wisotzki (Gitarre, Gesang) bestehende Band „Aufwärts“ (Foto) spielt und singt Christ-Pop.

 
 

Kirchenleitung und Kollegium der Superintendenten in Bleckmar

Vom 10. bis zum 13. Oktober tagen die Kirchenleitung und das Kollegium der Superintendenten der SELKMissionshaus-Eingang im Missionshaus der Lutherischen Kirchenmission in Bergen-Bleckmar. Dabei steht unter anderem ein Vortrag „Fundraising als Gemeindeaufbau“ von Pfarrer Thomas Gandow (Berlin) auf dem Programm. Personal- und Haushaltsfragen werden ebenso behandelt wie Themen der Ökumene und Ordnungsfragen. Dozent Peter Matthias Kiehl (Oberursel) wird aus der Arbeit der Liturgischen Kommission der SELK berichten.

 
 

Stehplätze beim FestgottesdienstLachendorf_2

Anlässlich ihres 125-jährigen Bestehens hatte die Christusgemeinde der SELK in Lachendorf am 7. Oktober zu einem Festgottesdienst mit anschließendem Empfang eingeladen. Rund 150 Gemeindeglieder und Gäste konnte Gemeindepfarrer Superintendent Markus Müller in der kleinen Kirche, die eigentlich nur 110 Sitzplätze hat, begrüßen. Propst Johannes Rehr (Bad Essen-Rabber) hielt die Festpredigt. Im Rahmen des Empfangs wurde auch die 176 Seiten starke Festschrift vorgestellt (Info und Bestellung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ).

 
 

SELKiade mit über 600 Jugendlichen geplantSELKiade-Plakat

Alle vier Jahre veranstaltet das Jugendwerk der SELK die „SELKiade“: ein christliches Sport- und Spielefest und gleichzeitig die größte Jugendveranstaltung der SELK. Zu den Spielen 2008 werden über 600 Jugendliche aus ganz Deutschland für 4 Tage zusammenkommen. Auch diakonische Projekte werden in diesen Tagen durchgeführt. Die nächste SELKiade findet vom 1. bis 4. Mai 2008 unter dem Motto „Exodus“ in Ebsdorfergrund-Heskem bei Marburg statt. Die Anmeldephase beginnt am 21.10.2007.

 
 

Seminar „Geistliches Liedgut“ mit Horst NeumannNeumann-Horst

„Geistliches Liedgut“ ist ein Seminar überschrieben, das Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann (Bad Malente), der frühere Direktor der im Bereich der SELK beheimateten Medienmission „Lutherische Stunde“ vom 19. bis zum 21. Oktober im Geistlichen Rüstzentrum Krelingen (bei Walsrode) gestaltet. „In unserem Seminar wollen wir viele geistliche Lieder nicht nur miteinander singen, sondern vor allem über den tiefgründigen Inhalt der Lieder sprechen“, heißt es in der Ankündigung..

 
 

Fragen der Schöpfung thematisiert

In Kooperation mit der Studiengemeinschaft „Wort und Wissen“ hatte ein Vorbereitungskreis aus demJunker+Stephan Bereich der SELK um Johannes Seeßelberg (Gehrden) für den 6. Oktober zu einer Tagung zum Thema „Evolution/Schöpfung“ eingeladen. Rund 90 Interessierte hörten im Gemeindezentrum der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover je zwei Vorträge zu biologischen und geologischen Erwägungen zur Schöpfung und ihrer Entwicklung aus Sicht der christlichen Wissenschaftler Dr. Reinhard Junker (links) und Manfred Stephan (rechts).

 
 

Rechtskommission konstituiertAckermann_Joerg-4

Zu ihrer konstituierenden Sitzung kam am 29. September in Hannover die Synodalkommission für Rechts- und Verfassungsfragen (SynKoReVe) in der Amtsperiode 2007-2011 zusammen. Dabei wurde Pfarrer Jörg Ackermann (Scharnebeck bei Lüneburg | Foto) zum Vorsitzenden der fünfköpfigen Kommission gewählt. Er löst Hans-Heinrich Heuser (Ebsdorfergrund-Ebsdorf) ab, der mit der Kirchensynode im Juni aus der Kommissionsarbeit ausgeschieden ist, jedoch auf der Sitzung in Hannover noch einmal anwesend war.

 
 

„Bethlehem Voices“ mit Konzerten in Hannover und Minden

„Free” (Frei) lautet die Überschrift über zwei Konzerte, die die „Bethlehem Voices“ ankündigen. Außer dem Beth-Voices2007von Susanne Gieger geleiteten, in der Bethlehemsgemeinde Hannover der SELK beheimateten Chor und der Chor-Band wirkt auch das Blechblasensemble der Bethlehemsgemeinde unter Leitung von Wolfgang Fleischer mit. Die Konzerte finden am Samstag, 6. Oktober, um 20 Uhr in der Bethlehemskirche in Hannover sowie am Sonntag, 7. Oktober, um 18 Uhr in der Kirche der Immanuelgemeinde der SELK in Minden statt.

 
 

Paul-Gerhardt-Fest hilft Freiwilligem Sozialen Jahr

Die Paul-Gerhardt-Gemeinde Braunschweig der SELK feierte im Rahmen ihres Paul-Gerhardt-Festes anlässlich Paul-Gerhardt-Festdes 400. Geburtstags ihres Namensgebers auch das 30-jährige Kirchweihjubiläum sowie das Erntedankfest. Eine Fotoausstellung zur Gemeindegeschichte und zum Leben Paul Gerhardts gehörten ebenso zum Programm wie Filme über den Kirchenbau und über den Pfarrer und Liederdichter. Ein Basar erbrachte 500 Euro für die S.T.A.A.K.-Stiftung zur Unterstützung des Freiwilligen Sozialen Jahres in der Trägerschaft der SELK.

 
 

Neu: Auslegung des 1. ThessalonicherbriefesNeumann_Bibel

In der Reihe „Die Bibel für heute erklärt“, die Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann (Bad Malente), der frühere Direktor der im Bereich der SELK beheimateten Medienmission „Lutherische Stunde“, verfasst und die von der Lutherischen Laien-Liga in Zusammenarbeit mit der Lutherischen Stunde herausgegeben wird, ist jetzt die Auslegung des ersten Briefes des Apostels Paulus an die Thessalonicher erschienen. Das Heft umfasst 48 Seiten und wird auf Spendenbasis abgegeben. Bestellungen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 
 

Schulkinderwochenende in MünchenFamGD-Muenchen

Am Michaelissonntag, 30. September, fand in der Münchner Trinitatisgemeinde der SELK ein Familiengottesdienst mit Abendmahl statt. Den Gottesdienst gestaltete Gemeindepfarrer Frank-Christian Schmitt zusammen mit Schulkindern und Jugendlichen der Gemeinde. Dabei konnte die Gemeinde über das Thema „Engel“ in diesem Gottesdienst einiges lernen. Zur Vorbereitung des Gottesdienstes haben sich Kinder, Jugendliche und Pfarrer am Freitag und Samstag vor dem Gottesdienst zusammengefunden und das Thema erarbeitet.

 
 

Pfarrwitwe Ruth Seyboth verstorbenSeyboth-Ruth

Im Alter von 87 Jahren ist am 30. September Ruth Seyboth verstorben. Die gebürtige Zwickauerin war seit 1947 mit dem späteren Pfarrer Rudolf Seyboth verheiratet, der von 1954 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1986 in den Gemeinden der Evangelisch-Lutherischen Freikirche und Evangelisch-lutherischen (altlutherischen) Kirche (ELAK) in Altengesees, Danstedt, Luckenwalde und Potsdam Dienst tat und während seines Ruhestands gemeinsam mit seiner Frau mit dem Beitritt der ELAK zur SELK in diese Kirche überging.

 
 

Louis-Harms-Konferenz bei SELK in FarvenHauschild_Barbara_2

Die 30. Louis-Harms-Konferenz findet am 10. November in den Räumen der Pella-Gemeinde der SELK in Farven statt. Das Thema lautet „Diakonische Aufgaben der Gemeinde in einer sich verändernden Welt". Eine Bibelarbeit wird die Diakoniedirektorin der SELK, Barbara Hauschild, halten. Das Hauptreferat „Am Rande der Gesellschaft - Integration Behinderter und Sterbebegleitung in der Gemeinde“ hält Pastor em. Hansjörg Bräumer, ehemaliger Leiter der Lobetalstiftung Celle. Erfahrungsberichte und Aussprachen ergänzen das Programm.

 
 

32. SELK-Olympiade terminiert

Die 32. SELK-Olympiade wird im Jahr 2009 von der Christus-Gemeinde Nettelkamp im benachbarten SelkOlympiade051Wrestedt ausgerichtet. Der Termin wurde jetzt auf den 16. Mai 2009 festgelegt. Die SELK-Olympiade ist ein Sport- und Spielfest für Jugendkreise im Sprengel Nord der SELK (Archivfoto 2007). Sie findet in den Regel jährlich statt. Ausnahmen bilden Jahre, in denen andere übergemeindliche Großveranstaltungen durchgeführt werden – so, wie 2008 die gesamtkirchliche Sport- und Spiel-Jugendveranstaltung SELKIADE.

 
 

„Spirit auf Joy“ in Cottbus und Clenze

„Spirit of Joy”, der Gospelchor der Martin-Luther-Gemeinde der SELK in Bad Schwartau unter der Leitung Spirit-of-joy-2007von Christine Heine, gastiert am Dienstag, 2. Oktober, in der Kreuzkirche der SELK-Gemeinde in Cottbus. Einen Tag später, am Tag der deutschen Einheit, wird der Chor dann in der Bartholomäus-Kirche in Clenze (Kreis Lüchow-Dannenberg) um 17 Uhr ein weiteres Konzert gestalten: Die Clenzer evangelisch-lutherische Batholomäus-Gemeinde und die St. Pauli-Gemeinde der SELK in Gistenbeck laden zu diesem Konzert ein.

 

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)