Aktuell 2007-09

 
SELK: Gesamtkirchliche Finanzrunde in Hannover

8.561.700 Euro: Das ist die Summe, die der Entwurf für den Haushaltsplan der Allgemeinen Kirchenkasse der Finanzsitzung_9-2007SELK für 2008 auf der Einnahmen- wie auf der Ausgabenseite ausweist. Der Entwurf wurde auf der Sitzung der Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen der SELK mit den Finanzbeiräten der Kirchenbezirke am 29. September in Hannover eingehend beraten. Am Ende beschloss das Gremium einstimmig, der Kirchenleitung und dem Kollegium der Superintendenten den Entwurf zur Annahme zu empfehlen.
 

Baustein-Obmann auf FinanzsitzungMatthias-Heinrich-2007

Auf der Sitzung der Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen der SELK mit den Finanzbeiräten der Kirchenbezirke am 29. September in Hannover berichtete Heinrich Matthias (Pattensen), der Obmann der gesamtkirchlichen „Bausteinsammlung“ der SELK, über die im laufenden Jahr geförderten Projekte in Dresden (Kirchsanierung) und Plauen (Pfarrhauskauf und -sanierung). Matthias kündigte an, das Amt des Obmannes aus gesundheitlichen Gründen abgeben zu wollen. Eine Nachfolgelösung wird derzeit gesucht.

 
 

Pfarrer Manfred Brockmann verstorbenBrockmann-Manfred

Im Alter von 54 Jahren ist am 28. September Pfarrer Manfred Brockmann verstorben. Der SELK-Pfarrer war in den Pfarrbezirken Osnabrück/Rabber und Marburg/Treisbach/Warzenbach tätig, ehe er nach Annahme einer Berufung in diesem Jahr an die Zionsgemeinde Klein Süstedt wechselte. Seine schwere Erkrankung ließ die geplante Einführung nicht mehr zu. Die Trauerfeier findet am 5. Oktober in Klein Süstedt, die Beisetzung am 8. Oktober in Bad Emstal-Sand statt. Brockmann hinterlässt seine Ehefrau und drei erwachsene Kinder.

 
 

Pastoralkolleg 2008Schmitt_Frank-Christian

Das Pastoralkolleg der SELK wird sich 2008 in den Räumen der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel mit dem Thema „Predigt“ beschäftigen. Der Kurs wird zweimal durchgeführt: vom 3. bis zum 5. März und vom 8. bis zum 10. September. Das Pastoralkolleg ist ein Fortbildungsangebot der SELK für Pfarrer. Es wird von Pfarrer Frank-Christian Schmitt (München) geleitet.

 
 

Grüße aus KanadaKanada-Gruppe

8 junge Erwachsene, die sich seit dem 16. September und bis zum 4. Oktober auf einer Kanada-Freizeit von „freizeitfieber“, dem Freizeitennetzwerk im Bereich des Jugendwerks der SELK, befinden, haben dem Kirchenbüro in Hannover einen digitalen Bildgruß geschickt. Mit zwei Wohnmobilen ist die Gruppe unter Leitung von Steffen Wilde (Nidderau) und Vikar André Stolper (Uelzen-Molzen) in British Columbia unterwegs. Das Fotos ist anlässlich einer Gemeindebegegnung in Cranbrook am Fuße der Rocky Mountains entstanden.

 
 

50-jähriges Kirchweihjubiläum in Marburg

Vor 50 Jahren – am Michaelistag, 29. September 1957, – wurde in Marburg die Kirche der dortigen SELK-GemeindeMarburg3 geweiht. Die Kirche war als „Totenkirche“ am alten Stadtfriedhof in den Jahren 1736/1737 erbaut worden, wurde später profaniert und konnte nach wechselvoller Geschichte als Turnhalle, Pferdestall und Weinlager von der Gemeinde erworben und als „Auferstehungskirche“ neu geweiht werden. Das Jubiläum wird am 30. September mit Festgottesdienst (9.30 Uhr) und Festvortrag sowie gemeinsamer Mahlzeit begangen.

 
 

Projektgruppe „Kirche & Geld“

Die kurz vor der Freischaltung stehende neue Internetpräsentation der Projektgruppe „Kirche & Geld“ Kirche-und-Geldder SELK war ein wichtiges Thema des Treffens der Gruppe am 25. September im Kirchenbüro in Hannover. Der Vorsitzende, Superintendent Burckhard Zühlke (Witten | links im Bild), Kirchenrat Ulrich Schroeder (Dresden | rechts) und Kirchenrat Michael Schätzel (Hannover) widmeten sich außerdem der Planung weiterer Einheiten für die Homepage, so zu den Themen „Stiftungen in Gemeinden“ und „Das Beitragsverhalten Jugendlicher“.

 
 

Pfarrer Michael Junker in WernigerodeJunker-Michael

Am 23. September wurde Pfarrer Michael Junker (50) durch Superintendent Thomas Junker (Weißenfels) in einem Gottesdienst in Wernigerode offiziell als Pfarrer des Pfarrbezirks Wernigerode-Halberstadt der SELK vorgestellt. Der zuvor im Pfarrbezirk Greifenstein-Allendorf tätige Michael Junker ist von der Kirchenleitung mit Wirkung vom 1. September 2007 für drei Jahre in den Pfarrbezirk Wernigerode-Halberstadt entsandt worden.

 
 

VI. SELKiade steht in den StartlöchernSelkiade2008_Logo

Die Planungen für die VI. SELKiade vom 1. bis zum 4. Mai 2008 in Ebsdorfergrund-Heskem laufen auf Hochtouren. Am 21./22. September traf sich das Organisationsteam zur weiteren Vorbereitung des großen gesamtkirchlichen Jugend-Sport- und Spiel-Festes der SELK in Homberg/Efze, um unter anderem den zeitlichen Ablaufplan abzustecken. Die Planungen sind mittlerweile so weit fortgeschritten, dass die Anmeldephase für die SELKiade direkt nach dem SELK-Jugendfestival im Oktober beginnen kann.

 
 

Pfarrer Eberhard Ramme eingeführtRamme-Eberhard

Am 23. September wurde Pfarrer Eberhard Ramme (45), zuvor Pfarrer an der Trinitatisgemeinde der SELK in Frankfurt/Main, in Rothenberg in das vakante Pfarramt der St. Martinsgemeinde Rothenberg/Odenwald und der Schlossgemeinden Erbach und Fürstenau der SELK eingeführt. Die Einführung nahm Superintendent Michael Zettler (Neu-Isenburg) vor, ihm assistierten die Pfarrer Christian Hildebrandt (Darmstadt) und Scott Morrison (Kaiserslautern).

 
 

ILC: “Als versöhnte Kinder Gottes leben”Voigt_4

Vom 24. bis zum 30. September tagen in Accra (Ghana) die Bischöfe und Präsides lutherischer Bekenntniskirchen aus 30 Ländern aller Kontinente auf der 22. Konferenz des Internationalen Lutherischen Rates (ILC), darunter auch der Bischof der SELK, Hans-Jörg Voigt (Hannover). Die zweijährlich durchgeführten Konferenzen gibt es seit 1952. „Versöhnung“ lautet diesmal das Leitmotiv. Bischof Voigt trägt dazu eine Bibelarbeit zu Römer 5, 1-11 bei. Zur Konferenz gehören auch Berichte aus den Mitgliedskirchen, Regionaltreffen und Vorstandswahlen.

 
 

SELK: Humanitäre Hilfe Osteuropa im Netz

Der im Bereich des Diakonischen Werkes der SELK angesiedelte Verein Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. ist jetztHumanitaere-Hilfe im Internet vertreten: Unter der Adresse www.humanitaere-hilfe-osteuropa.de sind Informationen über den Verein abrufbar. Der Schriftführer des Vereins, Pfarrer i.R. Manfred Schlie (Celle), hat die Seiten gestaltet. Dankbar zeigte sich der Vorsitzende des Vereins, Bischof i.R. Dr. Diethardt Roth (Melsungen), dass durch den Internetauftritt die Informationsmöglichkeiten über den Verein erheblich ausgebaut werden konnten.

 
 

Konvent der Diakoninnen und DiakoneEdertal

Der Konvent der Diakoninnen und Diakone der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) trifft sich zu seiner nächsten Tagung am 27. und 28. Oktober in den Räumen der SELK-Gemeinde im hessischen Edertal-Bergheim. Dies teilt Berit Otto (Guben) mit. Sie und Claudia Andrae (Hermannsburg) vertreten den Konvent als gewählte Sprecherinnen.

 
 

Claudia Andrae als Diakonin eingeführt

Eine Woche nach ihrer Einsegnung durch SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt in Eisenach wurde Claudia Andrae (22) Andrae_im_Gespraecham 23. September als Diakonin an der Großen Kreuzgemeinde Hermannsburg der SELK eingeführt. Die Einführung nahm Kirchenrat Michael Schätzel (Hannover) vor, ihm assistierten die beiden Pfarrer der Großen Kreuzgemeinde Hans-Heinrich Heine und Wilfried Keller. Nach dem musikalisch ausgestalteten Festgottesdienst war Gelegenheit, die Diakonin persönlich zu begrüßen und gute Wünsche zu überbringen (Foto).

 
 

Künstlerin Regina Piesbergen 70 JahrePiesbergen-Regina

Die zur SELK gehörende Malerin Regina Piesbergen (Lauenau-Feggendorf) wurde am 21. September 70 Jahre. Die gebürtige Ostpreußin ist verheiratet, das Ehepaar hat drei Kinder. Als bewusste Christin widmete und widmet sich die Jubilarin besonders christlichen Themen. So hat sie verschiedene Serien von Aquarellen zu Psalmtexten, dem Vaterunser und anderen biblischen Inhalten gestaltet und in über 250 Ausstellungen präsentiert. Für verschiedene Kirchen – so in Lauenau, Bad Eilsen, Leipzig und Stadthagen – hat sie Glasfenster entworfen.

 
 

SELK: Kirchenmusikfest in Hannover

Am 23. September findet das Kirchenmusikfest („Gott liebt das Leben“) des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd Neustaedter-Stadtkircheder SELK in der Neustädter Hof- und Stadtkirche in Hannover statt. Um 10 Uhr beginnt der Gottesdienst (Predigt: Professor em. Dr. Wilhelm Rothfuchs, Hermannsburg-Oldendorf), um 14 Uhr die Chormusik (Worte zum Thema: Pastor Dr. Peter Söllner, Celle). Kindergottesdienst wird angeboten. Die Chöre des Bezirks, eine große Gruppe von Kindern, Bläserinnen und Bläser sowie weitere Instrumentalmusizierende wirken mit.

 
 

Bläserfest des Sprengels Ost der SELKMoritzburg-Magdalenenkapell

In Halle/Saale findet am 22./23. September das Bläserfest des Sprengels Ost der SELK statt. Dazu haben sich über 120 Bläserinnen und Bläser angemeldet. Unter Leitung von Bläserwart Rainer Köster (Berlin) werden drei selbstständige Bläsergruppen um 20 Uhr eine geistliche Abendmusik in der Magdalenenkapelle auf der Moritzburg (Foto) gestalten. Der Gottesdienst am Sonntag in der Magdalenenkapelle wird ebenfalls von diesen Gruppen begleitet. Der große Chor wird seinen Auftritt dann zur Bläser-Vesper in der Marktkirche in Halle haben.

 
 

Beauftragter am Sitz des Bundesregierung eingeführtHoffmann-Gerhard3

In einem festlichen Gottesdienst wurde am 20. September im Beisein geladener Gäste aus Politik, Gesellschaft und Kirche Propst em. Gerhard Hoffmann (Petershagen-Eggersdorf | Foto) als Beauftragter der SELK am Sitz der Bundesregierung in sein Amt eingeführt. Die Einführung wurde in der Kirche „Zum Heiligen Kreuz“ in Berlin-Wilmersdorf von Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) vorgenommen. Pfarrer Wilhelm Torgerson (Lutherstadt Wittenberg), der Vorgänger in dieser Beauftragung, assistierte dabei.

 
 

Kinder- Jugend- und Elternbibelwochenende in Königsdorf

Unter dem Thema „Hallo Peter! Hallo Paul!“ führte die Münchener Trinitatisgemeinde der SELK in Bibelwochenende-KoenigsdorfKönigsdorf ihr diesjähriges Bibelwochenende für Kinder, Jugendliche und Erwachsene durch. Das Leben und Wirken der Apostel Petrus und Paulus stand inhaltlich im Mittelpunkt. Es wurde musiziert und gesungen. Der Spaß kam nicht zu kurz – ob bei Fußball, Krocket, Lagerfeuer, Pferdelenken, bei Wasserschlacht, Nachtwanderung oder Volleyball. Ein Höhepunkt war der Open-Air-Gottesdienst mit Abendmahl und Kindersegen.

 
 

Brigitte Heinold verstorbenHeinold-Herbert

Im Alter von 86 Jahren verstarb am 18. September in Potsdam die Pfarrwitwe Brigitte Heinold. Sie war die Frau des 1986 verstorbenen Pfarrers und Superintendenten Herbert Heinold (Foto), der von 1949 bis 1978 an der Christusgemeinde der Evangelisch-lutherischen (altlutherischen) Kirche (heute: SELK) tätig war. Die Beerdigung von Frau Heinold durch Bischof i.R. Dr. Jobst Schöne, D.D., Berlin, findet am 25. September in Potsdam statt.

 
 

Tanzvergnügen in der Paul-Gerhardt-Gemeinde Braunschweig

Etwa 12 Paare drehten sich zur Musik und genossen die angenehme Atmosphäre bei Braunschweig-TanzenKerzenschein und netten Gesprächen: Die erstmalig durchgeführte Tanz-Veranstaltung der Paul-Gerhardt-Gemeinde der SELK in Braunschweig könnte nach Einschätzung von Michael Drewitz zu einem Magneten für Außenstehende werden! Da rund 80 Prozent der Gäste das Gemeindezentrum erstmals besuchten, wurden umfangreiches Info-Material über die Gemeinde sowie kostenlose Neue Testamente angeboten. Alle freuen sich schon auf das nächste Mal!

 
 

Klittener Gemeindepartnerschaft mit Glusk

Endlich hat die Gemeinde Glusk der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Republik Belarus eineGlusk_2007 Partnergemeinde: Die Johannesgemeinde der SELK in Klitten fasste jetzt einen entsprechenden Beschluss. Gemeindeleiterin Hanna Tschischko zeigte sich glücklich. Die Gemeinde besteht aus 28 Erwachsenen und 12 Kindern. Kontakte zum Klittener Pfarrer Hans Georg Walesch bestehen seit 2004, als die Gemeinde durch Präses Wladimir Meyerson gegründet wurde. im Oktober reisen fünf Klittener in das 1.100 km entfernte Glusk.

 
 

Erfolgreicher Gospelworkshop in Groß Oesingen

Ein voller Erfolg war der Gospelworkshop, den die Immanuelsgemeinde Groß Oesingen der SELK am 14./15. September Gospelworkshopmit Markus Haist (Walsrode) und Elisabeth Mummssen (Elmshorn) veranstaltet hat. Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte und die Entwicklung der Gospelmusik wurde es schnell praktisch: Nach Stimmübungen zu Beginn studierten die rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter von acht bis über 60 Jahren in wenigen Stunden acht Gospelstücke ein. Die Arbeit mündete in ein einstündiges Abschlusskonzert.

 
 

Gesangbuchkommission tagte

Zu ihrer Abschlusssitzung kam die Gesangbuchkommission der SELK am 18. September in den Räumen der Gesangbuchkommission2007Kirchenleitung der SELK in Hannover-Kleefeld zusammen, um die auf die 11. Kirchensynode (Juni 2007) gerichtete Arbeit abzuschließen. Die 11. Kirchensynode hat beschlossen, bis 2015 ein eigenes Gesangbuch für die SELK – mit höchstmöglicher Kompatibilität zum bisherigen wie zum Gesangbuch der Landeskirchen – erarbeiten zu lassen. Dazu soll durch die Kirchenleitung zeitnah erneut eine Gesangbuchkommission eingesetzt werden.

 
 

Claudia Andrae als Diakonin eingesegnetAndrae-Claudia

Am 16. September wurde in der Eisenacher Nikolaikirche Claudia Andrae, Kirchglied der SELK, als Diakonin eingesegnet. Die Einsegnung durch SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt fand im Rahmen eines Gottesdienst statt, in dem zudem durch Landesbischof Christoph Kähler von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Thüringen drei weitere Diakone eingesegnet wurden. Die 22-jährige Claudia Andrae hat eine Anstellung in der Großen Kreuzkirchengemeinde der SELK in Hermannsburg gefunden.

 
 

SELK-Pfarrer kickt als Gast bei der SG HimmelblauStief_Tillmann

Die SG Himmelblau ist eine besondere Fußballmannschaft: eine, die aus lauter evangelisch-landeskirchlichen Pfarrern im nordhessischen Raum besteht. Am 13. September trat die SG Himmelblau mit einem Gastspieler an: Pfarrer Tilman Stief von der Petrus-Gemeinde der SELK in Homberg/Efze wirkte im Spiel des Theologenteams gegen die „Jedermann-Mannschaft“ des 1. FC Schwalmstadt mit. Der 34-jährige Gastspieler aus der SELK konnte mit zwei Toren wesentlich zum Sieg der Pfarrertruppe beitragen.

 
 

Andreas Otto als Diakon eingesegnetOtto_Voigt

Am 16. September wurde im Evangelischen Johannesstift in Berlin-Spandau Andreas Otto (29), Kirchglied der SELK, als Diakon eingesegnet. Die Einsegnung fand im Rahmen eines von den insgesamt vier einzusegnenden Diakoninnen und Diakonen gestalteten Gottesdienstes in der Stiftskirche statt. Die Einsegnung Ottos nahm dessen Heimatpfarrer, Superintendent Michael Voigt (Weigersdorf), vor. Er vertrat dabei den Bischof der SELK, Hans-Jörg Voigt (Hannover), der am selben Tag in Eisenach bei einer anderen Diakoneneinsegnung amtierte.

 
 

SELK in Limburg: Sören Thies liveThies-Soeren

Zu einem Klezmer-Konzert lädt die St. Johannes-Gemeinde der SELK in Limburg ein: Am 23. September gastiert Sören Thies in der St. Johannes-Kapelle. Beginn ist 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Sören Thies wurde 1969 in Hamburg geboren. Mit 19 entdeckte er seine Liebe zum Akkordeon, dem „Klavier der kleinen Leute“. Neben dem Studium der Musikwissenschaft, Völkerkunde und Geographie begann er, mit jiddischen Lieder und Klezmermusik auf die Bühne zu gehen. Dort ist er seit über 10 Jahren zu Hause.

 
 

„Duo Camillo“ begeisterte in Arpke

Mit einem zweistündigen Auftritt am 15. September in der Kirche der Apostelgemeinde der SELK in Duo-Camillo-ArpkeLehrte-Arpke begeisterte „Duo Camillo“, das sich dem „christlichen Musikkabarett“ verschrieben hat: Fabian Vogt und Martin Schultheiß überzeugten mit einer gelungenen Mischung aus Witz und kirchlichem Kabarett einerseits sowie besinnlichen Texten und verkündigenden Elementen andererseits. Rund 100 Zuhörerinnen und Zuhörer ließen sich von der Fröhlichkeit gerne anstecken.

 
 

„Aufwärts“ in Arpke

„Christpop meets Kabarett“ hieß es am 15. September bei der SELK in Lehrte-Arpke. Den Part „Christpop“Aufwaerts übernahm dabei die Band „Aufwärts“, zu der sich Jugendliche aus der SELK zusammengeschlossen haben: Binia Diepolder (Gesang), Peter Niebuhr (E-Piano) und Katharina Wisotzki (Gitarre, Gesang). Neben zwei geliehenen Liedern brachte das Trio bei seinem rund dreiviertelstündigen Auftritt ausschließlich eigene Werke zu Gehör: allesamt mit der elementaren Verkündigung von Gott, der leitet und hält und an den sich betend zu wenden lohnt. Das kam überzeugend rüber!

 
 

Internationaler Workshop bei LKM in BleckmarGevers_Hugo

Gäste aus Spanien, England, den USA und Deutschland waren angereist, um vom 9. bis zum 12. September im Missionshaus der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK in Bergen-Bleckmar an einem Workshop zum Thema „Migration“ teilzunehmen. Neben LKM-Missionsdirektor Markus Nietzke referierten unter anderem Missionar Hugo Gevers (Leipzig | Foto) sowie die Pfarrer Claudio Flohr aus England und Walter Ralli aus Spanien. Andachten und Zeiten für Begegnungen und Gespräche rahmten das Programm.

 
 

AfG-Arbeitsgespräch in kleiner Runde

Seinen Aufenthalt in Berlin aus Anlass der Mitwirkung auf einem Mitarbeitertag des Kirchenbezirks Berlin-Brandenburg nutze PfarrerAFG-Bln-07 Helmut Poppe (Memmingen), der Vorsitzende des Amtes für Gemeindedienst (AfG) der SELK, um am 14. September die beiden Berliner Mitglieder im AfG zu treffen: Im Büro von Michael Tschirsch, der unter anderem die Homepage des AfG betreut, konnten Poppe, Tschirsch und Christiane Pohl über verschiedene Projekte und Vorhaben des Gremiums sprechen und Absprachen zur Umsetzung vornehmen.

 
 

Aussendung Familie Wittenberg nach Südafrika

Am 9. September wurden Pfarrer Axel Wittenberg und seine Familie zum Dienst in der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK Wittenberg_Aussendungin Pretoria (Südafrika) ausgesandt. Die Aussendung nahm LKM-Missionsdirektor Markus Nietzke (Bergen-Bleckmar) vor. Ihm assistierten Bischof i.R. Dr. Diethardt Roth (Melsungen) sowie die Pfarrer Ullrich Volkmar (Kalletal-Talle) und Jens Wittenberg (Siegen). Zahlreiche Gäste waren zur Aussendung nach Dreihausen (bei Marburg) gekommen, wo der 36-jährige Wittenberg seit 2001 als Pfarrer tätig war.

 
 

Tag des offenen Denkmals in WeißenfelsWeissenfels_Schlosskirche

Wie andere Gemeinden der SELK war auch die Schlosskirchengemeinde St. Trinitatis in Weißenfels am Tag des offenen Denkmals, 9. September, aktiv beteiligt: Hunderte Besucherinnen und Besucher fanden sich in der Schlosskirche ein. Die Schlosskirche ist eine der wenigen genuin lutherischen barocken Kirchbauten des 17. Jahrhunderts, der in seiner Pracht auch manchem Fachkundigen Rätsel aufgibt. „Für die SELK ist diese Kirche wohl einzigartig“, so Superintendent Thomas Junker.

 
 

Pfarrkonvent Berlin-BrandenburgPapst-Buch

In Berlin-Zehlendorf trifft sich am 25. und 26. September der Pfarrkonvent des Kirchenbezirks Berlin-Brandenburg der SELK. Dabei stehen unter anderem Beratungen über das von einer gesamtkirchlichen Arbeitsgruppe vorgelegte „Eckpunktepapier für Regelungen bei Trennung und Scheidung von Pfarrerehen“, eine Vorstellung des Buches „Jesus von Nazareth“ von Papst Benedikt XVI sowie praktisch-theologische Überlegungen zum Bereich des Umgangs mit Schuld auf dem Programm.

 
 

Vortrag „Christus im Alten Testament“Behrens_Achim

Zum Thema „Christus im Alten Testament“ referiert Professor Dr. Achim Behrens, Inhaber des Lehrstuhls für Altes Testament an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel, am 20. Oktober in Hannover. Dazu lädt der im Bereich der SELK beheimatete „Evangelisch-Lutherische Arbeitskreis Bibeltheologie und Kirche“ ein. Die öffentliche Vortragsveranstaltung beginnt um 10 Uhr im Gemeindezentrum der St. Petri-Gemeinde der SELK.

 
 

150. Kirchweihjubiläum in Berlin-Mitte

Am 7. Oktober beginnt die Festwoche aus Anlass des 150. Kirchweihjubiläums der SELK-Gemeinde in Berlin-Mitte Berlin-Mitte(Annenstraße). Sie mündet in den feierlichen Abschlussgottesdienst am 14. Oktober mit SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover). Zu diesem Ereignis wird der nach 25 Jahren renovierte und neu gestaltete Gemeindesaal wieder zur Verfügung stehen. Die Kirche in der Annenstraße ist die älteste Kirche der Berliner SELK-Gemeinden. Das Festprogramm kann unter www.selk-berlin.de (Übergemeindliches) abgerufen werden.

 
 

Limburg: Tag des offenen DenkmalsLimburg

Am „Tag des offenen Denkmals“, der am 9. September bundesweit durchgeführt wurde, war auch die SELK-Gemeinde in Limburg beteiligt. Von 12 Uhr bis 18 Uhr stand die St. Johannes-Kapelle für Interessierte offen. Pfarrer Jörg Rücker konnte in der 1322 gebauten ehemaligen Zisterzienserklosterkapelle rund 200 Gäste begrüßen und fand interessante Gesprächspartner, „die“, wie er berichtet, „aus eigenen Forschungen Einzelheiten über die Kapelle wussten, die ich nicht kannte, aber auch von mir neue Informationen mitnehmen konnten.“

 
 

Sängerfest in LüneburgLueneburg_Michaeliskirche

In der evangelischen St. Michaeliskirche in Lüneburg findet am 16. September das diesjährige Sängerfest des Kirchenbezirks Niedersachsen-Ost der SELK statt. Im Gottesdienst (10 Uhr) predigt Pfarrer Jörg Ackermann von der örtlichen St. Thomasgemeinde der SELK, in der Geistlichen Chormusik ab 14 Uhr spricht Pfarrer Frank Eisel die Worte zum Thema („Christus spricht: Friede sei mit euch!“). Über 100 Sängerinnen und Sänger werden erwartet, dazu auch Instrumentalmusizierende. Für Kindergottesdienst und Kinderbetreuung ist gesorgt.

 
 

Paul-Gerhardt-Sängerfest in BochumdaSilva

Rund einhundert Sängerinnen und Sänger aus den Kirchenchören der Gemeinden im Sprengel West der SELK kamen am 9. September zu ihrem diesjährigen Sängerfest in der Epiphaniaskirche in Bochum zusammen. Anlässlich des 400. Geburtstags von Paul Gerhardt wurden – neben anderen Werken – dessen bekannteste Lieder dargeboten. Die Worte zum Thema sprach Dozent Dr. Gilberto da Silva (Foto) von der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel. Die Leitung hatte Sprengelkantor Thomas Nickisch (Radevormwald).

 
 

Gelungenes Sängerfest in Verden/Aller

Rund 650 Gäste versammelten sich am 9. September zum Sängerfest des Kirchenbezirks Niedersachsen-West der Verden_SaengerfestSELK im Verdener Dom. Die mehr als 150 Sängerinnen und Sänger präsentierten Werke aus Barock, Romantik und Gegenwart und wurden dabei durch Instrumentalmusik an Orgel, Klavier, Flöten und Orffinstrumenten unterstützt. Die Leitung hatte Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide), die Predigt hielt Pfarrer Dr. Christoph Barnbrock (Verden), die Worte zum Leben Pfarrer Helge Dittmer (Groß Oesingen).

 
 

Duo Camillo in Arpke

„Christpop meets Kabarett” heißt es am 15. September in der Kirche der Apostelgemeinde der SELK in Lehrte-Arpke. Ab 19 Uhr spielt das Bandprojekt „Aufwärts“ (Binia Diepolder, Katharina WisotzkiDuo-Camillo und Peter Niebuhr) Christpop zugunsten der im Jugendwerk der SELK angesiedelten S.T.A.A.K-Stiftung. Um 20 Uhr präsentiert das bekannte christlich-kabarettistische „Duo Camillo“ (Matthias Schultheiß und Fabian Vogt) sein neues Programm „Sie müssen dran glauben“. Info und Karten unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
 

Jugendchor Ostinato in Schottland und England

Auf seiner ersten Auslandskonzertreise tourte „Ostinato“, der Jugendchor im Sprengel Ost der SELK, Ende August Ostinato_Schottlanddurch Schottland und England. Nach Auftaktkonzerten in Halle (Saale) und Bad Essen-Rabber sowie der Mitwirkung in einem Rundfunkgottesdienst in Halle reiste der Chor nach Großbritannien. Auftritten in Schottland folgte ein Konzert in Cambridge am Sitz der Kirchenleitung und des theologischen Seminars der Evangelisch-Lutherischen Kirche von England, der englischen SELK-Schwesterkirche.

 
 

Rekord beim „Tag des offenen Denkmals” in Görlitz

Mit 570 Gästen, die am „Tag des offenen Denkmals” (9. September) die Heilig-Geist-Kirche der SELK in Görlitz besuchten, verzeichnete die Goerlitz_ZeichnungGemeinde einen Besucherrekord. Die Kirche war bis 17 Uhr geöffnet. Eine meditative Betrachtung zur Architektur der Kirche gehörte ebenso zum Programm wie auch eine kleine Fotoausstellung mit Aufnahmen der alten, 1905 abgerissenen Hospitalkirche „Zum Heiligen Geist“ am Ostufer der Neiße, in der die Görlitzer Altlutheraner vor dem Neubau der heutigen Kirche seit 1848 ihre Gottesdienste feierten.

 
 

Kindersinge- und -spielfreizeit in Stadthagen

Über 20 Kinder waren zu einer Kindersinge- und -spielfreizeit in den Räumen der dortigen Kreuzgemeinde der SELK vom 7. bis zum 9. September nach Stadthagen gekommen. Die musikalischeStadthagen_Freizeit-2007 Leitung hatten Bezirkskantorin Ute Benhöfer (Hildesheim) und Christina Jüres (Stolzenau); für kindgerechte Andachten sorgte Pfarrer Joachim Schlichting und der große Spiel- und Spaßteil der Freizeit wurde von Kirsten Castenow und Team vorbereitet. Die Freizeit diente der Vorbereitung des Bezirks-Kirchenmusikfestes am 23. September in Hannover.

 
 

Camerata Nova spielte in Braunschweig

Unter dem Thema „Friede und Stille für Gott“ brachte die Camerata Nova unter der Leitung des dortigen Camerata-NovaGemeindepfarrers Helmut Neddens am 9. September in der Paul-Gerhardt-Kirche der SELK in Braunschweig Werke aus Barock und Neuzeit zu Gehör. Höhepunkt des Abends war die Aufführung der eigens für die Camerata Nova komponierten Kantate „Gib dich zufrieden“ von Otto Kaufmann in Anlehnung an den gleichnamigen Choral Paul Gerhardts. Der Komponist selbst war ebenso anwesend wie SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt.

 
 

Geistliche Abendmusik bei SELK in TalleTalle

Werke von Georg Philipp Telemann und Tomaso Albinoni für Trompete und Orchester sowie Kammermusikalische Werke aus Barock und Klassik stehen auf dem Programm einer Geistlichen Abendmusik zum Michaelisfest, die aus Anlass des 80-jährigen Bestehens der dortigen St. Michaelis-Gemeinde der SELK am 29. September in Talle stattfindet. Es musizieren das Orchester der SELK sowie als Solotrompeter Manuel Mischel (Nettelkamp). Leitung: Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide). Beginn: 17 Uhr (Eintritt frei, Kollekte erbeten).

 
 

Wieder Flohmarkt in Braunschweig

15 bis 20 Helfende, jede Menge selbstgebackener Kuchen, herrliches Wetter, weit über 100 begeisterte Gäste, BS-Flohmarkt-2007mehr als 800 Euro Einnahmen: Auch der September-Flohmarkt der Braunschweiger Paul-Gerhardt-Gemeinde der SELK war ein Erfolg. „Da wird Gemeinde zur Großfamilie, der gemeinsame, gottesdienstliche Lobpreis kann auf diese Weise diakonische Gestalt in der Nächstenliebe annehmen“, sagt Gemeindeglied Michael Drewitz. Der Erlös kommt lutherischen Gemeinden in Weißrussland zugute. Nächster Flohmarkt: 3. November 2007.

 
 

„LuKi“-Redaktion: Klausurtagung

Zu ihrer Klausurtagung traf sich am 4./5. September die Redaktion des SELK-Kirchenblattes „Lutherische Kirche“ in LuKi-Klausur-07Hannover. Das vierköpfige Team um Chefredakteur Pfarrer Detlef Budniok (Düsseldorf), dem auch SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) angehört, plante den Jahrgang 2008. Neue Autor|inn|en sollen angefragt werden. Das „Wort zum Leben“ wird zu einer kursorischen Lektüre des Markusevangeliums einladen, der 200. Geburtstag Wilhelm Löhes wird thematisiert, beliebte Rubriken werden in neuer Gestalt fortgeführt.

 
 

Pfarrer Hartmut Bartmuß aus Pfarrbezirk verabschiedet

Pfarrer Hartmut Bartmuß wurde am 2. September im Beisein vieler Vertreter aus Kirche und Politik aus dem Dienst Bartmuss-Verabschiedungim Pfarrbezirk Wernigerode-Halberstadt der SELK verabschiedet. In Kooperation mit seiner Kirchenleitung hat sich Bartmuß bereit erklärt, für die verbleibende Zeit im aktiven Dienst Aufgaben von seinem Ruhestandssitz in Bielefeld aus zu übernehmen und dadurch eine Nachfolgeregelung für das Pfarramt in Wernigerode zu ermöglichen: Dorthin wurde Pfarrer Michael Junker entsandt. Bartmuß tritt mit dem 1.1.2008 in den Ruhestand.

 
 

Pfarrer Norbert Rudzinski eingeführtRudzinski-Norbert_2

Pfarrer Norbert Rudzinski wurde am 2. September in der Pfarramt der Gemeinden im Pfarrbezirk Allendorf/Lumda der SELK eingeführt. Der 53-jährige Seelsorger war zuvor in der SELK-Gemeinde Berlin-Wedding tätig. Die Einführung nahm Superintendent Michael Zettler (Neu-Isenburg) vor. Es assistierten Pfarrer i.R. Ferdinand Bellin (Darmstadt) und Superintendent i.R. Wolfgang Schillhahn (Oberursel). Rudzinski ist verheiratet mit seiner Frau Doris, das Ehepaar hat zwei Söhne.

 
 

Neu in Tarmstedt: Pfarrer Martin RothfuchsRothfuchs_Martin

Pfarrer Martin Rothfuchs wurde am 2. September in das Pfarramt der Salemsgemeinde der SELK in Tarmstedt eingeführt. Der 36-jährige Seelsorger war zuvor im Pfarrbezirk Schleswig-Holstein West mit Sitz in Hohenwestedt tätig. Die Einführung nahm Superintendent Volker Fuhrmann (Oldenburg) vor. Es assistierten Pfarrer Heyko Jacobs (Sottrum) und Professor em. Dr. Wilhelm Rothfuchs (Hermannsburg-Oldendorf). Rothfuchs ist verheiratet mit seiner Frau Tanja, das Ehepaar hat drei Söhne.

 
 

Lutherische Bekenntniskirchen planen Treffen in Ghana

Bischöfe und Präsides lutherischer Bekenntniskirchen aus 30 Ländern aller Kontinente werden vom 24. bis zum Plaza_in_Accra30. September im M Plaza Hotel in Accra, der Hauptstadt des westafrikanischen Ghana, zur 22. Konferenz des Internationalen Lutherischen Rates (ILC) zusammenkommen. Die zweijährlich durchgeführten Konferenzen gibt es seit 1952. Auch die SELK gehört dem ILC an. Das Leitmotiv der diesjährigen Konferenz, lautet Versöhnung“. Für die SELK nimmt Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) an der Tagung in Accra teil.

 
 

Blitzbesuch in DresdenDresden_Orgel

Die Rückreise von der Kirchenleitungstagung in Görlitz nutze am 1. September beinahe die komplette Kirchenleitung der SELK zu einem Kurzbesuch der innen renovierten St. Petri-Gemeinde der Dreieinigkeitsgemeinde der SELK in Dresden und erfreute sich dabei auch der Orgel, deren Sanierung am Tag zuvor abgeschlossen werden konnte. Dabei blieb es nicht nur bei der Ansicht: Georg Mogwitz brachte das Instrument gekonnt zum Klingen – zu einem echten Hörgenuss der rundum beeindruckten Gäste.

 
 

Kirchenleitung tagte in Görlitz

Die Kirchenleitung der SELK tagte vom 30. August bis zum 1. September in Görlitz. In den Räumen KL-in-Goerlitzder örtlichen Heilig-Geist-Gemeinde der SELK führte das elfköpfige Gremium zunächst seine jährliche Klausurtagung durch, ehe sich die reguläre Sitzung anschloss. Auf dem Programm standen unter anderem zahlreiche Personal- und Stellenbesetzungsfragen, Informationen aus dem Bereich der zwischenkirchlichen Beziehungen sowie die Erörterung eines überarbeiteten Entwurfs für eine „Ordnung für den Dienst ordinierter Pastoren im Ehrenamt“.

 
 

Bischof Voigt spricht in SelsingenVoigt_Stephansstift

Am Donnerstag, 1. November 2007, 19.30 Uhr, führt der Evangelische Arbeitskreis der CDU, Kreisverband Rotenburg (Wümme), im Hotel „Selsinger Hof“ in Selsingen einen öffentlichen Vortrags- und Gesprächsabend zum Thema „Martin Luther und die Politik“ durch. Es referiert Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) von der SELK. Der Niedersächsische Minister für den ländlichen Raum, Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Hans-Heinrich Ehlen, wird ein Grußwort sprechen.

 
 

Sängerfest in LüneburgLueneburg_Saengerfest

Am 16. September feiert der Kirchenbezirk Niedersachsen-Ost der SELK sein diesjähriges Sängerfest in der St. Michaeliskirche in Lüneburg. Ein reichhaltiges Programm an Vokal-, aber auch an Instrumentalmusik wird geboten. Um 10 Uhr beginnt der Gottesdienst, in dem Jörg Ackermann, Pfarrer der SELK-Gemeinden in Scharnebeck und Lüneburg, die Predigt halten wird. Um 14 Uhr beginnt die Geistliche Chormusik. Darin spricht Pfarrer Frank Eisel (Hamburg) die „Worte zum Thema“. Für Kindergottesdienst und Kinderbetreuung ist gesorgt.

 
 

Gospel-Workshop mit Markus HaistHaist-Markus

Zu einem Gospel-Workshop mit dem international erfahrenen Gospelchor- und Worshipleiter Markus Haist, unter anderem Leiter des Gospelchors Walsrode, lädt die Immanuelgemeinde der SELK in Groß Oesingen ein. Die Veranstaltung beginnt am 14. September um 19 Uhr und endet mit dem Abschlusskonzert am 15. September (19 Uhr). Der Gospel-Workshop in Groß Oesingen ist für Interessierte aller Altersgruppen gedacht, „einfach für alle, die Lust haben mitzusingen und dabei zu sein“, heißt es in der Einladung. Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 
 

„Nacht der offenen Kirchen“ in Landau

Sechs Kirchen sind geöffnet, wenn am Samstag, Landau_OK15. September, die diesjährige „Nacht der offenen Kirchen“ in Landau stattfindet. Von 19 Uhr an und bis Mitternacht wird an den Stationen Informatives, Künstlerisches und Besinnliches geboten. Gottesdienste und Andachen bilden feste Programmpunkte. Auch die örtliche Katharinengemeinde der SELK beteiligt sich mit einem abwechslungsreichen Programm in der Katharinenkapelle an dem ökumenischen Projekt.

 
 

Kinderchor probt für KirchenmusikfestBenhoefer-Ute

„Gott liebt das Leben“, so lautet das Thema des Festgottesdienstes beim Kirchenmusikfest im Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd der SELK am 23. September in Hannover. Neben den Erwachsenenchören soll es auch in diesem Jahr wieder einen Kinderchor geben, der sich aus den Teilnehmenden einer Sing- und Spielfreizeit mit Bezirkskantorin Ute Benhöfer (Hildesheim) in Stadthagen bilden wird. Zu dieser Sing- und Spielfreizeit vom 7. bis zum 9. September sind alle Kinder (ab 7 Jahre) herzlich eingeladen. Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 
 

„Conveniat“ als neues Angebot für Pfarrer in der SELKHaar-Annekatrin

„Conveniat“ heißt ein neues Angebot „von Pfarrern für Pfarrer“ in der SELK. Dazu erklären die Initiatoren Pfarrer Johannes Dress, Pfarrer Dr. Albrecht Adam, Pfarrer Michael Bracht und Professor Dr. Werner Klän: „Conveniat meint schlicht eine Zusammenkunft von Brüdern, die auf der Suche nach einer vertieften Spiritualität sind.“ Das erste Treffen findet am 10./11. September in Siegburg statt. Dabei geht es inhaltlich um die „Perlen des Glaubens“. Als Referentin wirkt Pastorin i.R. Annekatrin Haar (Bremen) mit. Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)