Aktuell 2008-01

 

TFS-Logo Theologischer Fernkurs der SELK

Am 26. Januar schlossen die sechs Teilnehmerinnen des Theologischen Fernkurses der SELK, der im September 2006 unter der Leitung von Pfarrer Peter und Ute Brückmann (Bad Emstal-Sand) begonnen hatte, den ersten Studienabschnitt des Grundkurses erfolgreich ab. Die Teilnehmerinnen des Kurses in der Region Nordhessen/Thüringen kommen aus den Gemeinden Kassel, Sand, Balhorn-Altenstädt und Steinbach-Hallenberg. Das Thema lautete „Andachten vorbereiten und halten“, im Folgekurs geht es um den „Besuchsdienst in den Gemeinden“.
 

Ehrendoktortitel für Wilhelm Torgerson
Torgerson
Pfarrer Wilhelm Torgerson (Lutherstadt Wittenberg), der frühere Propst im Sprengel Ost der SELK, erhält am 16. Mai vom Concordia Theologischen Seminar Fort Wayne der Lutherischen Kirche–Missouri Synode (LCMS), der US-amerikanischen Schwesterkirche der SELK, die theologische Ehrendoktorwürde. Torgerson ist im Vorjahr von der SELK für das LCMS-Projekt einer Präsenz des Bekenntnisluthertums in der Lutherstadt Wittenberg freigestellt worden; dort soll ein lutherisches Besucher- und Veranstaltungszentrum entstehen.

 
 

Konfirmandengruppe besucht Missionshaus

„Am Donnerstagnachmittag, so gegen drei, sind wir da!“, sagte Pfarrer Alfred Prange Anfang Januar 2008 zu Konfirmanden-GistenbeckMissionsdirektor Markus Nietzke von der Lutherischen Kirchenmission der SELK, „rechne mit etwa sieben Personen“. Am 31. Januar war es soweit: Die Konfirmandengruppe aus der SELK-Gemeinde in Gistenbeck besuchte das Missionszentrum in Bergen-Bleckmar. Eine Andacht, ein Gespräch über „Mission“ und viele konkrete Informationen aus der Missionsarbeit füllten die Zeit. Auch an kreativen Momenten fehlte es nicht.

 
 

Berlin-Beauftragter im KirchenbüroHoffmann-Gerhard-2008

Zu einem ausführlichen Informationsgespräch war am 30. Januar der Beauftragte der SELK am Sitz der Bundesregierung, Propst em. Gerhard Hoffmann (Petershagen-Eggersdorf bei Berlin | Foto), im Kirchenbüro der SLEK in Hannover zu Gast. Der 2007 eingeführte Beauftragte berichtete Bischof Hans-Jörg Voigt und Kirchenrat Michael Schätzel über seine ersten Erfahrungen aus Antrittsbesuchen und anderweitigen Kontakten. Gemeinsam wurden Überlegungen zur Weiterentwicklung der Vernetzung von Kirche und Politik angestellt.

 
 

Pfarrer i.R. Gerhardt Schmidt verstorbenSchmidt-Gerhard

Im Alter von 80 Jahren ist am 29. Januar Gerhard Schmidt (Freisen-Haupersweiler), emeritierter Pfarrer der SELK, verstorben. Der in Melsungen geborene Pfarrerssohn war als Vikar in Freiburg im Breisgau und als Pfarrvikar im Pfarrbezirk Höchst/Usenborn tätig, ehe er ab 1955 und bis zu seiner Versetzung in den Ruhestand im Jahr 1990 als Pfarrer im saarländischen Fürth wirkte. Schmidt hinterlässt seine Ehefrau Adelheid, geborene Magnus. Dem Ehepaar wurden vier Kinder geschenkt, von denen der jüngste Sohn früh verstorben ist.

 
 

Zukünftige Pfarrfrauen trafen sich in Oberursel

Am 26. Januar trafen sich sechs mit Theologiestudenten verlobte oder verheiratete junge Frauen zu einemPfarrfrauentreffen_2008 Seminartag „Beruf: Pfarrfrau?“ in den Räumen der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel. Unter Leitung der Initiatorin Marion Salzmann (Oberursel) diskutierte die Gruppe nach einer einleitenden Bibelarbeit verschiedene Pfarrfrauenbilder und Lebensmodelle. Die Ergebnisse wurden in einer Collage aus Stoffen dargestellt. Am Ende des Seminartags stand ein Gespräch über individuelle Lebensträume.

 
 

21. Auslandsreise der SELK-Gemeinde Kassel Rom

Schon traditionell bietet die St. Michaelis-Gemeinde der SELK Auslandsreisen an – auch für Teilnehmende von außerhalb der Gemeinde. Die nächste ist als 11-tägige Busfernreise für die Zeit vom 14. bis zum 24. Mai 2008 geplant. Diesmal geht es in die faszinierende Weltstadt Rom mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten und in das einzigartige Venedig, die Stadt der Brücken und Kanäle. Info: Wolfgang Pfleging, Rundstr. 13, 34277 Fuldabrück, Tel. (0 56 65) 26 97, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 
 

Pfarrkonvente der SELK und der ELKiB tagtenStolle-Volker

Zu einer besonderen Begegnung kamen die Pfarrer des Kirchenbezirks Süddeutschland der SELK und der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Baden (ELKiB) am 29. Januar auf dem Sperlingshof (Remchingen) zusammen. Erstmals seit Erklärung der Kirchengemeinschaft beider Kirchen (1983) fand ein gemeinsamer Pfarrkonvent beider Kirchen statt. Zu den Themen gehörten eine Predigtanalyse und ein Vortrag von Professor em. Dr. Volker Stolle (Mannheim | Foto) über „Die Heilige Schrift verstehen – Beobachtungen bei Martin Luther“.

 
 

Guben: „Netzwerk Gesunde Kinder“gesunde-Kinder

Im Rahmen der 1. Gubener Familienkonferenz am 28. Januar ist ein weiteres lokales Projekt des Lokalen Bündnisses für Familien in Guben gestartet worden: Das „Netzwerk Gesunde Kinder“. Das Naëmi-Wilke-Stift, die größte diakonische Einrichtung im Bereich der SELK, ist Projektträger dieses vom Land Brandenburg geförderten Modellprojektes. Mit dem Netzwerk wird eine familienbegleitende Struktur aufgebaut, um Einzelpersonen und Familien von der Schwangerschaft bis zum 3. Lebensjahr des Kindes/der Kinder fördernd zu begleiten.

 
 

Fünf Jahre Ehe-Lebensberatung in DöbbrickDoebbrick-2008

Zu einem Fachvortrag im Rahmen eines Empfangs am 30. Januar (Beginn: 17 Uhr) haben das Naëmi-Wilke-Stift Guben und die Petrusgemeinde Cottbus-Döbbrick von der SELK eingeladen. Anlass ist das fünfjährige Bestehen einer Außenstelle der Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Gubener Stiftes. Seit 2002 ist der Arbeitszweig Ehe- und Lebensberatung in Räumlichkeiten der Döbbricker SELK-Gemeinde untergebracht. Das Angebot richtet sich an alle Menschen, die in Fragen der Paarbeziehung oder der Lebensorientierung Rat suchen.

 
 

ACK Bonn zu Gast bei SELK

In der Holzkirche St. Markus der SELK auf dem Brüser Berg in Bonn war am 28. Januar der Ökumenische Pfarrkonvent ACK-Bonn-2008der örtlichen Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) zu Gast. Auf dem Treffen, zu dem jährlich am letzten Sonntag im Januar die Delegierten und weitere Theologinnen und Theologen der 15 Mitgliedskirchen zusammenkommen, referierte SELK-Kirchenrat Michael Schätzel (Hannover) über „Die Schätze der lutherischen Kirche“ und stand den Teilnehmenden Rede und Antwort über Leben und Lehre der SELK.

 
 

Reformationsjubiläum als SELK-ProjektLuther2

Das Reformationsjubiläum 2017 thematisierte die Kirchenleitung der SELK auf ihrer Sitzung am 25./26. Januar in Hannover. Am 31. Oktober 1517 nahm das eigentliche Reformationsgeschehen seinen Anfang mit der Veröffentlichung der 95 Thesen Martin Luthers. Der 500. Jahrestag dieses Ereignisses sowie auch weitere Luther-Jubiläen auf dem Weg dorthin sollen in der SELK angemessen gewürdigt werden. Die Kirchenleitung beschloss hierzu im Rahmen ihrer „Prioritäten- und ProjektArbeit“ die Einrichtung eines eigenen Projektes.

 
 

Stiftung der Braunschweiger SELK-Gemeinde

Gemäß der Ordnung der SELK für die kirchliche Stiftungsaufsicht über niedersächsische BraunschweigStiftungen wurde die „Stiftung der Paul-Gerhardt-Gemeinde Braunschweig“ als kirchliche Stiftung anerkannt. Die Kirchenleitung hat die Stiftungsaufsicht über diese Stiftung übernommen. Zweck der Stiftung ist die Beschaffung und Bereitstellung von Mitteln zur Förderung der kirchlichen Arbeit in der Paul-Gerhardt-Gemeinde Braunschweig, aber auch die Unterstützung der SELK und anderer evangelischer Gemeinde- und Missionsarbeit.

 
 

Jahr der Stille 2010Foerster_Stefan

Die Kirchenleitung der SELK beschäftigte sich auf ihrer Tagung am 25./26. Januar erstmals mit dem von der Stiftung Christliche Medien und dem Bibellesebund initiierte Projekt „Jahr der Stille 2010“. Die Kirchenleitung beauftragte aufgrund eine entsprechenden Anfrage Pfarrer Stefan Förster (Göttingen), der die SELK gemeinsam mit Professor em. Dr. Volker Stolle (Mannheim) in der Deutschen Bibelgesellschaft vertritt, im Leitungskreis des Projektes mitzuarbeiten, um so den Kontakt zu dieser ökumenischen Initiative wahrzunehmen.

 
 

SELK: Görlitzer Glocke älter als angenommenGoerlitz-Glocke

Die Forschungsarbeit des Glockensachverständigen im Bistum Görlitz, Dipl.-Ing. Michael Gürlach, der bei Vorarbeiten zu einem Buch über die Kirchenglocken des Bistums auch die Görlitzer Heilig-Geist-Kirche der SELK inspizierte, ergab: Die Glocke der Heilig-Geist-Kirche ist deutlich älter als bisher angenommen! Ihr Ursprung liegt im Jahr 1512. Die Glocke zersprang 1544 und wurde umgegossen. 1836 gelangte sie vom Stadtturm in die Hospitalkirche „Zum Heiligen Geist“ und von dort schließlich in die heutige Kirche der SELK.

 
 

SELK Bischof zu Gast bei ACK FritzlarVoigt_5

Zu einem Vortragsabend am 23. Januar hatte die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Fritzlar und Umgebung Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) von der SELK nach Fritzlar eingeladen. Voigt sprach im Rathaussaal über das Thema „Lutherische Position und Ökumenische Bewegung“. Etwa 80 Zuhörende verfolgten das Referat mit großem Interesse. Die ACK Fritzlar ist 2005 gegründet worden. Aus dem Bereich der SELk gehören ihr die Gemeinden Berge-Unshausen und Schlierbach an.

 
 

Erste Kirchenleitungssitzung im neuen Jahr

Zu ihrer ersten Sitzung im neuen Jahr kommt die Kirchenleitung der SELK am 25./26. Januar im Kirchenbüro der SELKKirchenbuero-Winter in Hannover-Kleefeld zusammen. Zur umfangreichen Tagesordnung gehören theologische Themen aus dem Bereich von Abendmahl und Abendmahlszulassung ebenso wie die Beschäftigung mit dem kirchlich-gemeindlichen Berufungsrecht sowie Personalfragen und verschiedene Berichte. Beziehungen zu Partnerkirchen in Lettland, Ingrien und Weißrussland werden ebenso thematisiert wie diverse Aufgaben der Ökumene.

 
 

SELK-Jugendgästehaus steht seit 500 JahrenJugendhaus

Das Haus in der Bergstraße 17 in Homberg/Efze, das 1985 zum Jugendgästehaus umgebaut und Sitz des Hauptjugendpfarramts der SELK wurde, feiert in diesem Jahr einen stattlichen Geburtstag: Das Eichenfachwerk steht seit 500 Jahren. Das Jugendwerk der SELK und der Verein Lutherisches Jugendgästehaus laden zum 500. Geburtstag ein. Gefeiert wird vom 22. bis zum 24. August 2008. Für Samstag ist ein buntes Programm geplant. Freitag und Sonntag können auswärtige Gäste zur An- und Abreise nutzen. Die Übernachtung ist frei!

 
 

103 LCMS-Gemeinden geloben "Pflanzung" von Tochtergemeinden

103 Gemeinden der Lutherischen Kirche–Missouri Ablaze-LogoSynode (LCMS), der US-amerikanischen Schwesterkirche der SELK, haben sich im Rahmen des Ablaze!-Prozesses („Brennend für Christus“) der LCMS verpflichtet, in den nächsten zehn Jahren bis zu vier Tochtergemeinden zu gründen. Pfarrer Yohannes Mengsteab von LCMS World Mission ist sehr erfreut über dieses Ergebnis. Langfristig soll jede LCMS-Gemeinde Neugründungen vornehmen.

 
 

Handglockenchor Kassel leitet Konzertkollekte weiter

„Süßer die Glocken nie klingen ...“ hieß es in der Werbung, die in die St.-Michaelis-Kirche der SELK in KasselHandglockenchor-2008 einlud: zum Konzert des gemeindlichen Handglockenchores zum Ende der Weihnachtszeit. Am 19. Januar erlebten rund 80 Zuhörende die Abendmusik des um Oboe (Nicole Mahlke) und E-Piano (Ingrid Emde) ergänzten Handglockenchores. Die Kollekte für den Handglockenchor betrug 240 Euro. Der Chor leitet die Summe zugunsten der „Hilfsaktion Bezirksumlage“ an den Kirchenbezirk Hessen-Nord der SELK weiter.

 
 

ACK Halle/Saale gegründet

In den Räumen der St. Maria-Magdalena-Gemeinde der SELK wurde am 21. Januar von Mitgliedern desHalle-Gemeindehaus Ökumenischen Leitungskreises die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Halle/Saale (ACK Halle/Saale) gegründet. Zu den zehn Gründungsmitgliedern gehört auch die SELK-Gemeinde. Ein Vorstand soll am 10. März gewählt werden. Vorgeschlagen wurden Propst Reinhard Hentschel (Römisch-katholische Kirche), Pastor Gerry Wöhlmann (Evangelische Kirche) und Pastor Clemens Breest (Freie evangelische Gemeinde).

 
 

Pfarrwitwe Gisela Lange-Rudo wurde 90Lange-Rudo_Gisela

Am 20. Januar beging Gisela Rudo-Lange in der Augustana-Gemeinde Berlin-Wedding der SELK und mit ihrer Familie ihren 90. Geburtstag. Die Organistin mit C-Kirchenmusikprüfung hat sich jahrzehntelang kirchenmusikalisch engagiert. Nachdem im Herbst 1976 ihr Mann, Gerhard Rudo, verstorben war, verzog sie 1981 nach der Eheschließung mit dem verwitweten Pfarrer und Superintendenten i.R. der SELK Werner Lange von Berlin nach Essen. Nach dessen Tod lebte sie in Flensburg und Bonn, ehe sie 2003 nach Berlin zurückkehrte.

 
 

22. Auslandsreise der SELK-Gemeinde Kassel

„Iran – Faszinierendes Persien“: So lautet der Titel der 22. Auslandsreise der St. Michaelis-Gemeinde Kassel der SELK, die auch für Iran-FlaggeInteressierte von außerhalb der Gemeinde angeboten wird. Die Flug- und Busrundreise wird in der Zeit vom 1. bis zum 12. November 2008 in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen „Biblische Reisen“ (Stuttgart) durchgeführt. Die Reiseleitung hat SELK-Altbischof Dr. Diethardt Roth (Melsungen) übernommen. Info: Werner Landau, Jugendheimstr. 9, 34132 Kassel, Tel. (05 61) 4 12 93, Fax (05 61) 47 11 68.

 
 

Bischof besucht Studierendenkonvent

Besuch von ihrem Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) haben die Mitglieder des Konventes der Theologiestudierenden Voigt-Oberurselder SELK am 19. Januar in Oberursel gehabt. Der leitende Geistliche war zum Thema „Warum heute noch Pfarrer/Pastoralreferentin in der SELK werden?“ eingeladen worden und stand den Studierenden als Gesprächspartner zur Verfügung. Im Rahmen des Besuchs entstand auch das Foto in der Oberurseler St. Johannes-Kirche der SELK.

 
 

Eröffnung der Bausteinsammlung 2008Bausteinsammlung_2008

Am 20. Januar wird die diesjährige Bausteinsammlung der SELK mit einem Festgottesdienst (10 Uhr) in der Erfurter Christus-Kirche eröffnet, in dem Propst Gert Kelter (Görlitz) die Predigt halten wird. Auch der Obmann der Bauspendenaktion, Heinrich Matthias (Pattensen bei Hannover), wird zugegen sein. Ein Empfang schließt sich an. Die diesjährige Bausteinsammlung soll der Erfurter Christus-Kirchengemeinde die Sanierung ihres Kircheninneren und die Erneuerung des Anstrichs von Kirche und Pfarrhaus ermöglichen.

 
 

Andrea Riemann berichtet in WolfsburgRiemann_Andrea

Ende April 2007 wurde Andrea Riemann im Gottesdienst der St. Michaelsgemeinde der SELK in Wolfsburg für den sozial-diakonischen Dienst in Moreira (Brasilien) ausgesandt. Nun ist sie zurück und am 19. und 20. Januar in Wolfsburg zu Gast, um zu berichten, was sich in Moreira getan hat, wie armen Kindern geholfen werden konnte und welche besonderen Erlebnisse sie hatte. Am 19. Januar veranstaltet die Gemeinde einen „Brasilientag“ für Kinder von 6 bis 11 Jahren. Am 20. Januar gestaltet Andrea Riemann den Familiengottesdienst mit.

 
 

Allgemeiner Pfarrkonvent wieder in SpandauSpandau

Der 11. Allgemeine Pfarrkonvent (APK) der SELK soll – wie bereits der 10. APK im Jahr 2005 – wieder in den Räumen des Evangelischen Johannesstiftes in Berlin-Spandau stattfinden. Die Durchführung des gesamtkirchlichen Konvents ist für die Zeit vom 11. bis zum 15. Mai 2009 geplant.

 
 

Volker Stolle: Monografie über Karl MützelfeldtStolle-Buch

In dem neu erschienenen Buch „’Den christlichen Nichtariern nimmt man alles.’Der evangelische Pädagoge Karl Mützelfeldt angesichts der NS-Rassenpolitik“ (LIT-Verlag) von Dr. Volker Stolle (Mannheim), dem emeritierten Professor der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK, wird Mützelfeldts früher Versuch, die evangelische Kirche in ihre Verantwortung gegenüber ihren Kirchgliedern jüdischer Abstammung zu rufen, quellenmäßig erschlossen und vor seinem mentalitätsgeschichtlichen Hintergrund dargestellt.

 
 

Zwei Kandidaten für SuperintendentenwahlFischer-MarkusJunker-Thomas-2

Auf dem Tageskonvent des Kirchenbezirks Sachsen-Thüringen der SELK am 16. Januar in Halle/Saale wurden für die anstehende Superintendentenwahl zwei Kandidaten nominiert: Pfarrer Markus Fischer (Leipzig | rechtes Foto) und der derzeitige Superintendent Thomas Junker (Weißenfels | linkes Foto). Die Wahlsynode findet am 16. Februar in Weißenfels statt. Die Wieder- oder Neuwahl in das Superintendentenamt wird erforderlich, weil die fünfjährige Amtsperiode des derzeitigen Amtsinhabers im Frühjahr ausläuft.

 
 

60 Jahre ACK in Deutschland

Am 18. Januar 2008 (18 Uhr) wird in einem ökumenischen Festgottesdienst im Mainzer Dom bundesweit Mainzer-Domdie „Gebetswoche für die Einheit der Christen“ eröffnet und zuvor in einer Festveranstaltung im Erbacher Hof an die ökumenischen Jubiläen des Jahres 2008 – unter anderem: 60 Jahre Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Deutschland – erinnert. In dem Gottesdienst wirken Kardinal Lehmann und der gesamte Vorstand der ACK, dem auch SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt angehört, mit.

 
 

Neu: reisereif – Freizeitreisen für ErwachseneKnipser

Für ein neues Projekt in Kooperation von TERRA LU TRAVEL und SELK werden Reiseleiterinnen und Reiseleiter gesucht, die gerne Gruppen leiten und auch geistliche Angebote gestalten. Angeboten werden sollen Freizeitreisen für Erwachsene. Die Reiseleiterinnen und Reiseleiter begleiten die Gruppen und geben den Reisen den Rahmen mit Andachten. Alle Reisen werden von dem Unternehmen TERRA LU TRAVEL, das auch das alleinige Risiko trägt, organisiert. Info: www.reisereif.info oder Christian Utpatel, Tel. 0561 / 810 18- 13.

 
 

Camerata Nova mit neuer CDCD-Camerata-Nova_170

Neu erschienen ist eine CD der von SELK-Pfarrer Helmut Neddens geleiteten Camerata Nova Braunschweig „Ruhe und Stille in Gott“: der Mitschnitt eines Konzerts im Rahmen des Paul-Gerhardt-Jahres 2007 mit Werken von Buxtehude, Händel, Vivaldi, J. S. Bach und Otto Kaufmann (geb. 1927). Kaufmanns für dieses Ensemble komponierte Kantate zu dem Gerhardt-Lied „Gib dich zufrieden“ stellt einen besonderen Höhepunkt dar. Bestellungen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!: Hörbeispiele hier.

 
 

Handglockenkonzert bei SELK in Kassel

„Süßer die Glocken nie klingen“ – als bei einem Konzert zum Ende der Weihnachtszeit: Der Handglockenchor Handglockenchor_Kasselder St. Michaelis-Gemeinde Kassel der SELK veranstaltet am Samstag, 19. Januar, um 18 Uhr in der heimischen St. Michaeliskirche unter der Leitung von Heiko Preiss ein Konzert unter dem Thema „Der Stern leuchtet weiter“. Bei weihnachtlichen Glockenklängen, ergänzt durch Oboe (Nicole Mahlke) und Klavier (Ingrid Emde), werden die Zuhörenden noch einmal zum Licht der Krippe und des Weihnachtsbaums eingeladen.

 
 

SELK-Jugendchor: Schnupperangebot und KonzertSt_Georg-Sottrum

Die Kreuzkirchengemeinde Sottrum der SELK und der Kirchenmusikalische Arbeitskreis im Sprengel Nord der SELK laden zu einer Geistlichen Abendmusik am Sonntag, 10. Februar, um 16 Uhr in die Kirche der landeskirchlichen Gemeinde St. Georg in Sottrum ein. Zu Gast ist der Jugendchor des Sprengels Nord der SELK unter der Leitung von Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide). Unter dem Thema „Gottes Segen“ kommen geistliche Chorwerke sowie abwechslungsreiche Bläserstücke von Barock bis swing zur Aufführung.

 
 

SELK: Allgemeine Kirchenmusiktage in Halle/SaaleReich-Christa

Vom 1. bis zum 4. Mai 2008 finden in Halle/Saale die Allgemeinen Kirchenmusiktage der SELK statt. Der Schwerpunkt liegt unter dem Thema „Wort und Klang“ im Bereich der Sängerinnen und Sänger und – erstmalig – aller, die an der liturgischen Gestaltung der Gottesdienste mitarbeiten. Es wirken mit: Prof. Dr. Christa Reich (Mainz | Foto), Kantor Guntars Pranis (Riga/Lettland) und Pfarrer Dr. habil. Michael Heymel (Frankfurt/Main); für den Einzelunterricht: Elisabeth Baumgarten und Dr. Martina Haase (beide Halle/Saale).

 
 

SELK auf 97. Deutschem Katholikentag präsentDKTO_2007

Vom 21. bis zum 25. Mai findet in Osnabrück der 97. Deutsche Katholikentag statt. Auch die SELK wird sich auf dieser Großveranstaltung präsentieren. Im Rahmen der Vorbereitungen hat jetzt der Osnabrücker SELK-Pfarrer Bernd Hauschild zu einem Treffen eingeladen, das am 1. Februar um 19 Uhr im Gemeindehaus seiner Osnabrücker Dreieinigkeitsgemeinde stattfinden soll. Hauschild hofft, dass sich viele Kirchglieder bewegen lassen, die Präsenz der SELK zu unterstützen, „da wir sicher jede Hilfe brauchen können“.

 
 

„Halberstädter Abend“ mit Wolfgang ThierseThierse_Wolfgang

Der Vizepräsident des Deutschen Bundestages, Dr. h.c. Wolfgang Thierse (63 | SPD | Foto), wird am 7. Februar ab 19 Uhr Gast des „Halberstädter Abends“ in der Winterkirche am Dom sein, zu dem Pfarrer Harald Kunze vom Evangelischen Kirchspiel Halberstadt und Pfarrer i.R. Hartmut Bartmuß (früher Wernigerode, jetzt Bielefeld) von der SELK einladen. Das Thema des Abends mit dem praktizierenden Katholiken lautet „Mehr Demokratie wagen!“.

 
 

Missionsblatt im 100. JahrgangMissionsblatt-100

Druckfrisch erschienen ist das erste Heft im 100. Jahrgang des Missionsblattes der Lutherischen Kirchenmission (Bleckmarer Mission), dem Missionswerk der SELK. Das Missionsblatt erschien erstmalig 1899. Kriegsbedingt gab es eine 10-jährige Zwangspause, sodass erst jetzt der Jubiläumsjahrgang eröffnet werden konnte. Das Missionsblatt mit dem Untertitel „Gehet hin!“ ist auch im Internet abrufbar:
www.mission-bleckmar.de

 
 

SELK-Vertreter treffen lettische Delegation

Zu einem Treffen zwischen kirchenleitenden Vertretern der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands und der Voigt+VanagsSELK kam es am 10. Januar in Hannover. Beide Kirchen stehen in geordneten partnerschaftlichen Beziehungen. Das Treffen, in dem unter anderem Aspekte von Gemeindeentwicklung und Mission, Kirchengemeinschaft sowie Finanzstrukturen thematisiert wurden, diente der Vertiefung der Beziehungen. Erzbischof Janis Vanags überreichte am Ende SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt ein Fensterbild mit sakralem Motiv.

 
 

Musikalischer GottesdienstBluth-Sebastian
mit Peter-Cornelius-Werken


Die Gemeinde Berlin-Mitte der SELK erlebte am 6. Januar einen musikalischen Epiphaniasfestgottesdienst. Reimar Bluth, Orgel und Klavier, und Sebastian Bluth, Bariton (Foto), trugen Weihnachtslieder von Peter Cornelius vor. Propst i.R. Gerhard Hoffmann (Petershagen-Eggersdorf) predigte über Philipp Nicolais Choral „Wie schön leuchtet der Morgenstern“. Es erklangen „O Herre Gott, nimm du von mir alles, was mich wendet von dir“ von Max Reger sowie französische Orgelmusik von Pierre Dandrieu, Cesar Frank und Alexandre Guilmant.

 
 

SELK-Pfarrer Eisel: Andachten auf NDREisel_Frank-3

Am 7. Januar war im Radio um 5.55 Uhr (NDR Info) und 7.50 Uhr (NDR Kultur) die erste Andacht aus einer bis zum 12. Januar andauernden Reihe „Licht und Leben für die Welt“ von Pfarrer Frank Eisel, dem Gemeindepastor der Hamburger Zionsgemeinde der SELK, zu hören. Die Andachten im NDR können auch nachgelesen werden unter www.radiokirche.de. Eisel ist seit 1996 als Pfarrer in Hamburg tätig. Im Nebenamt ist er Beauftragter der SELK für Rundfunkarbeit.

 
 

Atlas der christlichen
Glaubensgemeinschaften in Wuppertal
Atlas_Wuppertal

Eine Zusammenstellung über die vielen christlichen Kirchen und Gruppierungen in Wuppertal hat der evangelische Theologe Ulrich T. Christenn im Rahmen eines Forschungsprojektes der Bergischen Universität Wuppertal unternommen und als „Atlas der christlichen Glaubensgemeinschaften in Wuppertal“ (Born-Verlag, 192 Seiten, 14,90 Euro) in Buchform herausgegeben. Insgesamt 47 Glaubensgemeinschaften hat der Theologe erfasst, unter ihnen auch die in den Stadtteilen Barmen und Elberfeld vertretene SELK.

 
 

Sachsen-Thüringen steht vor SuperintendentenwahlJunker-Thomas

In Halle/Saale findet am 16. Januar ein Tageskonvent des Kirchenbezirks Sachsen-Thüringen der SELK statt. Auf der Tagesordnung steht das Nominierungsverfahren für die Wahl des Superintendenten im Kirchenbezirk. Die Wieder- oder Neuwahl in das Superintendentenamt wird erforderlich, weil die fünfjährige Amtsperiode des derzeitigen Amtsinhabers, Pfarrer Thomas Junker (Weißenfels), im Frühjahr ausläuft. Außerdem sind die Kirchenbezirkssynode und die nächsten Pfarrkonvente vorzubereiten.

 
 

Jugendchor Tarmstedt mit erstem Konzert 2008JCT_2007

Nachdem der in der Tarmstedter Salemsgemeinde der SELK beheimatete übergemeindliche Jugendchor Tarmstedt bereits im Oktober mit seinem neuen Konzert-Programm auf Rundreise war, gastieren die rund 30 Sängerinnen und Sänger nun auch in heimischen Gefilden. Am 13. Januar ist der Chor um 19 Uhr in der St. Petri-Kirche im benachbarten Wilstedt zu hören. Das aktuelle Programm des Chores trägt den Titel „Spurensuche“. Musikalisch werden interessante Vokal-Chorsätze aus dem Bereich Gospel, Spiritual und Klassik präsentiert.

 
 

SELK-Konvent in Berlin-BrandenburgAlbrecht-Bernd

Der ersten Pfarrkonvent des Kirchenbezirks Berlin-Brandenburg der SELK im neuen Jahr findet am 29. und 30. Januar in Berlin-Neukölln statt. Zu den Tagesordnungspunkten gehören die Beschäftigung mit der „Leuenberger Konkordie“, „Gedanken und Konzepte für die Seniorenarbeit“, „Gedanken zur finanziellen Eigenständigkeit von Gemeinden“ sowie Themen aus Predigtarbeit, Seelsorge und Konfirmandenunterricht. Die Predigt im öffentlichen Konventsgottesdienst hält Pfarrer Bernd Albrecht (Jabel bei Wittstock).

 
 

Lichtergottesdienst mit Einführung von Anke NickischNickisch-Anke2

In einem Lichtergottesdienst am 6. Januar 2008 (16 Uhr) in der Kirche der Dreieinigkeitsgemeinde Sperlingshof der SELK wird Anke Nickisch (Pforzheim) als Kantorin im Sprengel Süd der SELK, speziell im Kirchenbezirk Süddeutschland, eingeführt. Nachdem Kirchenmusikdirektorin Regina Fehling in den Ruhestand gegangen ist, hat der Kirchenmusikalische Arbeitskreis des Sprengel Süd ab 1. Oktober außerhalb des Stellen- und Haushaltsplans der SELK eine zusätzliche halbe Stelle eingerichtet, die von Anke Nickisch wahrgenommen wird.

 
 

19. Krippenbummel in DarmstadtKrippenbummel08

Zum 19. Krippenbummel laden am 6. Januar Kirchengemeinden der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Darmstadt ein. Bevor die Weihnachtszeit verklingt, können die unterschiedlichsten Krippendarstellungen bestaunt werden: In der Zeit von 14 Uhr bis 17 Uhr sind zahlreiche Kirchen geöffnet. Oft gibt es auch einen Tee, Weihnachtsplätzchen oder noch eine ungehörte Weihnachtsgeschichte. Auch die örtliche Immanuelgemeinde der SELK beteiligt sich an dieser ökumenischen Aktion und lädt in ihre „Kleine Kirche am See“ ein.

 
 

Ein gesegnetes neues Jahr!Jahreslosung-2008

Mit der Jahreslosung 2008 – Jesus Christus spricht: Ich lebe und ihr sollte auch leben. (Johannes 14,19) – grüßt das www.selk.de-Team alle Besucherinnen und Besucher dieser Internetpräsenz. Wir wünschen für das neue Jahr alles Gute unter dem Schutz und Segen Gottes. Wir freuen uns darauf, auch im neuen Jahr viele interessierte Gäste auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen, und sind bemüht, auch weiterhin ein vielfältiges und aktuelles Angebot bereitzustellen.

 
 

Ludwig-Harms-Tagung 2008Ludwig-Harms

Zu den Jubiläen, die 2008 in der lutherischen Kirche begangen werden, gehört der 200. Geburtstag des großen lutherischen Erweckungspredigers und Missionsgründers Ludwig Harms. Diesem Jubiläum ist auch das Ludwig-Harms-Symposium 2008 gewidmet, das am 25. und 26. April am Ort des Wirkens von Ludwig Harms in Hermannsburg stattfindet. Zu den Referenten gehören aus dem Bereich der SELK Pfarrer i.R. Dr. Hartwig Harms (Hermannsburg) und Pastoralreferentin i.A. Andrea Grünhagen (Hannover).

 
 

Kollektenkarte „UnScheinBar“ in Erprobung

In den Gemeinden Witten und Duisburg der SELK wurde mit dem Ersten Advent ein Pilotprojekt gestartet, das in der Unscheinbar-CardProjektgruppe „Kirche & Geld“ der SELK entwickelt worden ist. In beiden Gemeinden kommen jetzt die Kollektenkarten „UnScheinBar“ zum Einsatz. Diese Kunststoffkarten ermöglichen es, sich auch Spenden für gottesdienstliche Sammlungen für das Finanzamt bescheinigen zu lassen. Die Kollektenkarte ist eine Alternative zu den namentlich gekennzeichneten Spendentüten, die in manchen Gemeinden genutzt werden.

 
 

Posaunenfest Niedersachsen-Ost:Rudloff-Karsten
Programmvorstellung


Das traditionelle „Weihnachtsblasen“ im Kirchenbezirk Niedersachsen-Ost der SELK findet am 5. Januar 2008 in der Stadthalle in Uelzen statt. Im Rahmen der ganztägigen Gesamtchorprobe wird das Programm des Bezirksposaunenfestes 2008 (22. Juni in Hohenwestedt) vorgestellt. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr und wird um 16 Uhr beschlossen. Die Gesamtleitung des Probentages und des Posaunenfestes liegt bei Karsten Rudloff (Hamburg).

 
 

Essener SELK-Kirche wird „Bartningkirche des Jahres“Essen

Leben und Werk des Architekten und Kirchenbaumeisters Otto Bartning (1883-1959) stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung, die bis zum 20. Januar auf dem Alten Zwölf-Apostel-Kirchhof in Berlin zu sehen ist. Das Kirchgebäude der Essener Gemeinde der SELK ist nach neun kirchlichen Gebäuden in Österreich, Tschechien, der Slowakei und Rumänien die erste von Bartning in Deutschland errichtete Kirche. Für 2010 – dann wird Essen Kulturhauptstadt Europas sein – ist diese Kirche als „Bartningkirche des Jahres“ ausgewählt worden.

 

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)