Aktuell 2012-12

 
Pfarrkonvent und Propstwahl
Dezember 2012
Wenzeslaus-StiftDer Pfarrkonvent des Sprengels Ost der SELK trifft sich vom 10. bis zum 12. Januar im St. Wenzeslaus-Stift in Jauernick. Zum Sprengel Ost zählen die Kirchenbezirke Lausitz, Sachsen-Thüringen und Berlin-Brandenburg. Da die Amtszeit des derzeitigen Propstes, Pfarrer Gert Kelter (Görlitz), im Januar endet, hat der Sprengelpfarrkonvent auch Kandidaten zu nominieren. Am 12. Januar erfolgt dann in Dresden die Propstwahl durch die Versammlung der drei Synoden der drei Kirchenbezirke. Die Einführung folgt im Abschlussgottesdienst.


Krippenspiel in Hohenwestedt
Dezember 2012
HohenwestedtWie kann die Botschaft der Menschwerdung Gottes als Kind besser dargestellt werden, als durch Gottes Wort selbst und durch leuchtende Augen und fröhliche Stimmen von Kindern im Krippenspiel? „Welch ein Segen für die kleine Gemeinde in der Diaspora, dass es möglich war, zwölf Kinder zu gewinnen, die dieses Geschehen der Gemeinde vermitteln“, so Margit Steiner von der Dreieinigkeitsgemeinde der SELK in Hohenwestedt. „Sicher: eine Christvesper von vielen! Für uns aber eine große Freude, so einen Gottesdienst erleben zu dürfen.“


5. Biblische Weinprobe
Dezember 2012
Bibel-WeinprobeDie Martin-Luther-Gemeinde der SELK in Göttingen kündigt ihre 5. Biblische Weinprobe an: Am Freitag, 8. Februar, beginnt die Veranstaltung um 19.30 Uhr. Philipp Bremer von der 1786 begründeten örtlichen Weinhandlung Bremer wird Weine aus Ländern der Bibel vorstellen. Gemeindepfarrer Stefan Förster präsentiert Geschichten der Bibel rund um das Thema „Wein“. Dazu werden kleine Köstlichkeiten aus der mediterranen Küche gereicht. Der Eintritt kostet 25 Euro. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Modellhubschrauber in Klitten
Dezember 2012
Voigt - WaleschIm Rahmen eines privaten Kurzurlaubsaufenthaltes in Klitten wurde Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover | Foto: links) auch von Hans Georg Walesch (Foto: rechts), dem Gemeindepfarrer der dortigen Johannesgemeinde der SELK, begrüßt. Dabei übte sich der leitende Geistliche der SELK im neuen Gemeindesaal der Gemeinde in einem Freizeitvergnügen, das Geschick und hohe Konzentration erfordert: Gekonnt ließ er einen ferngesteuerten Modellhubschrauber fliegen.

Epiphaniaskollekte für die Mission
Dezember 2012
LKM-WerbungFür die traditionelle „Epiphaniaskollekte“, die in den Gemeinden der SELK im Januar oder Februar zugunsten der Lutherischen Kirchenmission (LKM) erhoben wird, hat das Missionswerk jetzt Informationsmaterial an die Pfarrämter versandt. Unter dem weihnachtlichen Motto „Gottes Stern erscheint“ zeigt es mit dem Fotomotiv eines Sternes über Leipzig „einen der Orte, wo Gottes Stern Menschen heute zu Christus führt.“ Für die Arbeit unter Persern und an Bedürftigen, aber auch für den Einsatz anderswo im In- und Ausland werden Mittel erbeten.


Weihnachtsblasen in Uelzen
Dezember 2012
Stadthalle UelzenAm 12. Januar findet das traditionelle Weihnachtsblasen für Blechbläserinnen und Blechbläser im Sprengel Nord der SELK in der Stadthalle in Uelzen statt. Das vom Kirchenmusikalischen Arbeitskreis im Sprengel Nord veranstaltete Tagestreffen dient der Vorstellung des Programms für das Sprengelposaunenfest am 9. Juni in Krelingen (bei Walsrode). Auch Zuhörerinnen und Zuhörer sind zur Vorstellung und den ersten Proben willkommen. Die Leitung hat Wolfgang Knake (Lage/Lippe).


Gesegnetes Christfest!
Dezember 2012
Weihnachten 2012„Dies Kind ist Gottes Sohn, / kommen vom höchsten Thron. / Lasst uns dasselbe preisen, / ihm Lob und Ehr erweisen / zu Bethlehem im Stall.“
Mit dieser bekennend-ermunternden Strophe aus einem fränkischen Volkslied und dem weihnachtlichen Fenstermotiv von Renate Strasser (1924-2012) aus der Kapelle des Tagungszentrums der Lutherischen Kirchenmission der SELK in Bleckmar (Kreis Celle) grüßt das Team von www.selk.de alle Besucherinnen und Besucher dieser Seiten. Wir wünschen ein gesegnetes Christfest!
Jahresgespräch in Verlagskooperation
Dezember 2012
BücherIm Kirchenbüro in Hannover fand am 20. Dezember das in der Kooperation zwischen der SELK und dem Göttinger Verlag Edition Ruprecht vorgesehene Jahresgespräch statt. 2012 sind erneut sechs Titel erschienen: zwei weitere Verschenkhefte in der Reihe „Praxis des Glaubens“, zwei Ergänzungsbände zu den Oberurseler Heften, die Fortsetzung des Agendenwerks der SELK mit einem weiteren Entwurf zur Erprobung (Die Konfirmation) und das zum 40-jährigen Bestehen der SELK veröffentlichte Buch „Lutherisch und selbstständig“.

„Kröpcke-Blasen“ in Hannover
Dezember 2012
HannoverEinmal jährlich im Advent musizieren Bläserinnen und Bläser aus den Posaunenchören der Bethlehemsgemeinde und der St. Petri-Gemeinde der SELK in Hannover auf dem Kröpcke, einem zentralen Platz im Zentrum der niedersächsischen Landeshauptstadt. Der musikalische Einsatz, der in diesem Jahr am Donnerstag, 20. Dezember, stattfand, wird begleitet von Gemeindegliedern, die mit Handzetteln zu den weihnachtlichen Gottesdiensten der beiden Gemeinden einladen.

Christvesper-Predigt „vorproduziert“
Dezember 2012
Bielefeld YouTubeAuch in diesem Jahr wurde in der Bielefelder Trinitatis-Kirchengemeinde der SELK die Predigt für die Christvesper als Video „vorproduziert“! So können kranke oder ältere Gemeindeglieder, die am Heiligen Abend nicht kommen können, aber über einen Internetzugang verfügen, zeitgleich zur Christvesper oder auch in zeitlicher Unabhängigkeit davon die Predigt mithören. Natürlich richtet sich das Angebot der Predigt von Gemeindepfarrer Andreas Volkmar (Johannesevangelium: Kapitel 7, Verse 28+29) auch an alle anderen Interessierten.


Humanitäre Hilfe für Osteuropa
Dezember 2012
AllendorfDer in der SELK beheimatete Verein „Humanitäre Hilfe Osteuropa“ hat in den Tagen vor Weihnachten in Allendorf einen 15 Tonnen fassenden Lastwagen bepackt und in die Ukraine geschickt. Nach Angaben von Horst Biemer (Greifenstein-Allendorf) wurden ausgediente Krankenhausbetten und Zubehör, Rollstühle und Rollatoren, Fahrräder, 400 Bananenkisten mit Wäsche und Schuhe sowie 30 Kartons mit Haushaltswaren geladen. Ein Großteil der Hilfslieferung geht an ein Seniorenheim zwischen Lemberg und Kiew.
SELK-Pastor als „Pfarrer des Jahres“
Dezember 2012
Gottfried MartensUnter der Überschrift „Die Christen des Jahres 2012“ führt das evangelische Magazin ideaSpektrum in seiner Ausgabe vom 19. Dezember in sieben Rubriken ausgewählte Christen auf, die „im Jahr 2012 überzeugend ihren christlichen Glauben gelebt“ haben. Als „Pfarrer des Jahres“ wird dabei Pfarrer Dr. Gottfried Martens von der St. Mariengemeinde der SELK in Berlin-Zehlendorf vorgestellt. Anlass für die Würdigung ist die Arbeit unter iranischen Flüchtlingen, in der Martens Menschen auf ihrem Weg vom Islam zum Christentum begleitet.
Dortmunder Chor musiziert adventlich
Dezember 2012
WeihnachtsbaumAm 19. Dezember musizierte der Posaunenchor der Dortmunder Trinitatisgemeinde der SELK – wie an jedem Mittwoch im Advent – über dem Weihnachtsmarkt mit dem „größten Weihnachtsbaum der Welt“ und der Stadt Dortmund. Dazu steigen die Chormitglieder meist auf den Turm der evangelischen Stadtkirche St. Reinoldi. Am 22. Dezember wird der Chor ein weiteres Mal spielen. Gemeinsam mit allen Posaunenchören der Stadt werden die Chormitglieder auch am 1. Januar beim Neujahrsblasen in der St. Reinoldikirche mitwirken.
Weihnachtsgruß für Patienten
Dezember 2012
GubenEs zählt zu den bewährten Traditionen des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes, dass die Patienten, die vor oder über Weihnachten im Krankenhaus sein müssen, einen Gruß zum Fest bekommen. An zwei Nachmittagen boten ein Projekt- und der Posaunenchor der örtlichen SELK-Gemeinde ein musikalisches Programm dar. Die biblische Weihnachtsgeschichte wurde gelesen und gedeutet, Weihnachtskarten überbracht – verbunden mit Segens- und Genesungswünschen. Auch an Heiligabend wird ein musikalischer Gruß erfolgen.


Adventszeit in Hohenwestedt
Dezember 2012
HohenwestedtDie kleine Hohenwestedter SELK-Gemeinde erlebt eine „sehr arbeitsintensive, aber auch gesegnete Zeit“. Die Adventsfeiern für die „Kunden“ der Hohenwestedter Tafel (Bild) mit SELK-Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann und  Pastor Christian Carstens (Landeskirche) und für das Erzähl-Café der Gemeinde, der lebendige Adventskalender im örtlichen Jugendtreff und die musikalische Adventsandacht wurden gut angenommen. Eine Überraschung war die VR-Bank-Spende (2.500 Euro) zum Kauf eines Gefrierschrankes für die Hohenwestedter Tafel.
Wechsel in der Hausverwaltung
Dezember 2012
HeldrungenIn Heldrungen im Kyffhäuserkreis im nördlichen Thüringen betreibt der Verein „Jugendbegegnungszentrum Heldrungen in der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche e.V.“ ein kirchliches Freizeitheim. Seit Vereinsgründung vor 20 Jahren hat Annette Rönnecke das Haus engagiert und mit Umsicht geführt. Nun hat sie diesen Aufgabenbereich an Angelika Naumann übergeben. Der Internetauftritt für das Haus wurde von Christoph Zeun aus Halle (Saale) neu erstellt und bietet alle erforderlichen Informationen.
Glaubenskurse in der Diakonie
Dezember 2012
SüßIn der Reihe der Diakonie-Texte der „Diakonie Deutschland“ ist eine neue Publikation zum Themenfeld „Kurse zu Themen des Glaubens in der Diakonie“ erschienen. In der mit diesem Thema befassten Projektgruppe arbeitet aus der SELK Rektor Pfarrer Stefan Süß (Guben) mit. Das Projekt endet im 1. Quartal 2013 und liefert dann ein Handbuch und eine Kursauswahl, die empfohlen werden kann für Unternehmungen der Diakonie. Darunter ist dann auch der Diakonische Grundlagenkurs, der im Gubener Naëmi-Wilke-Stift praktiziert wird.
Referent im Kirchenbüro verabschiedet
Dezember 2012
Heyn - VoigtIm Rahmen der traditionellen Adventsfeier im Kirchenbüro der SELK wurde am 17. Dezember Gottfried Heyn durch Bischof Hans-Jörg Voigt offiziell verabschiedet: Viereinhalb Jahre hatte Heyn als Referent im Kirchenbüro gewirkt, ehe er mit dem 1. Dezember seine Tätigkeit als Prädikant im Pfarrbezirk Hannover (Bethlehemsgemeinde)/Hildesheim aufgenommen hat. Heyn wird als Prädikant ohne Ordination Dienste tun. Über die Ordination soll im Herbst 2013 befunden werden.
Deutsche Andachten in den USA
Dezember 2012
Don HougardPastor Don Hougard, Pfarrer der Lutherischen Kirche-Missouri Synode, der US-amerikanischen Schwesterkirche der SELK, in Milwaukee, hat begonnen, Sendungen der im Raum der SELK beheimateten Medienmission „Lutherische Stunde“ für den Einsatz in einem deutschsprachigen Radioprogramm zu nutzen. „Ich nehme an, dass etwa 1.200 bis 1.500 Leute unsere Andacht jede Woche hören“, schreibt Hougard. Die zur Verfügung gestellten Andachten würden gut in das dortige Programm passen.
Neue Lieder
Dezember 2012
Antje NeyDie Gesangbuchkommission der SELK tagte am 10./11.12. in Hannover. Die Kommission, die mit der Erarbeitung eines neuen Gesangbuches für die SELK befasst ist, hat ihre Internetpräsenz weiter ausgebaut. Es wurden weitere Lieder zur Erprobung eingestellt. Sie „tragen zum einen einen allgemeinen Charakter, zum anderen sind sie auf die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel bezogen“, erklärt Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide), die Vorsitzende der Kommission.
Pfarrer i.R. Dr. Klaus Müller verstorben
Dezember 2012
Klaus MüllerIm Alter von 72 Jahren ist am 14. Dezember in Bünde SELK-Pfarrer i.R. Dr. Klaus Müller verstorben. Der in Halle/Saale geborene Theologe war nach seinem Wechsel aus der Evangelischen Kirche von Westfalen in die SELK von 1976 bis 1999 in der Gemeinde Veltheim und von 1999 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2004 in der Gemeinde Stade tätig. Die Trauerfeier findet am 21. Dezember in Bünde statt, die Urnenbeisetzung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.
Weihnachtsfeiern im Stift
Dezember 2012
WeihnachtsfeierDrei Weihnachtsfeiern veranstaltete das in der SELK beheimatete Naëmi-Wilke-Stift in Guben. Zu zwei Feiern waren Mitarbeitende, Auszubildende, Ehrenamtliche und Vertreter verschiedener Kooperationsfirmen eingeladen. Zur dritten Weihnachtsfeier kommen alljährlich ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusammen. Alles in allem sind rund 250 Personen der Einladung gefolgt. Zum Programm gehörte ein Krippenspiel des neuen ehrenamtlichen Stifts-Theaterprojektes „BühnenReif“

Heft zum Besoldungssystem der SELK
Dezember 2012
BesoldungssystemDie Kirchenleitung und das Kollegium der Superintendenten der SELK haben sich in jüngster Zeit verstärkt mit Finanzthemen befasst und dabei in Zusammenarbeit mit der Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen (SynKoHaFi) auch das Besoldungssystem eingehend thematisiert. Ein Ergebnis dieser Beratungen ist die Darstellung des Besoldungssystems, wie sie Christof von Hering als Mitglied der SynKoHaFi und in deren Auftrag erarbeitet hat. Diese Darstellung liegt nun als Broschüre vor, ist den Pfarrämtern zugegangen und kann im Kirchenbüro gratis abgerufen werden.
Neuer Ausbildungsjahrgang in Guben
Dezember 2012
GubenZurzeit laufen die Vorbereitungen für einen weiteren Ausbildungsgang an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflegehilfe am Gubener Naëmi-Wilke-Stift (NWS). Die einjährige Ausbildung zum/zur Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/-helferin beginnt am 1. April 2013. Dieser Ausbildung ist ein Praktikum vorgeschaltet, das bereits am 15. Februar startet. Der Praxiseinsatz soll dabei wohnortnah in Pflegeeinrichtungen (vorrangig Krankenhäusern) organisiert werden. Das NWS ist die größte diakonische Einrichtung im Bereich der SELK.


Horst Neumann bei „BibelTV – Lauf des Lebens“
Dezember 2012
Bibel-TVAm 11. Dezember besuchte ein Team von BibelTV die Geschäftsstelle der im Bereich der SELK beheimateten Medienmission „Lutherische Stunde“. Henning Röhl (Foto: rechts), Geschäftsführer von BibelTV, führte für die Reihe  „BibelTV - Lauf des Lebens“ ein gut dreiviertelstündiges Gespräch mit Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann (Foto: links), dem früheren Direktor und heutigen Vorstandsmitglied bei der „Lutherischen Stunde“. Der Sendetermin steht zurzeit noch nicht fest.
Die Freizeit-Saison 2013 ist eröffnet
Dezember 2012
freizeitfieberIn 413 Postsendungen verpackt und mit Adventsgrüßen versehen haben am 12. Dezember rund 1.650 „freizeitfieber“-Prospekte das Büro des Jugendwerkes der SELK in Homberg/Efze verlassen. Neben allen Pfarrämtern der SELK bekommen auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen Freizeiten das Verzeichnis der Angebote für 2013 frei Haus geliefert. „freizeitfieber“ ist das Netzwerk für Kinder- und Jugendreisen im Jugendwerk der SELK.


Stubbener Kirchturm abgebaut
Dezember 2012
StubbenDie Sankt-Johannes-Kirche der in diesem Jahr aufgelösten SELK-Gemeinde in Stubben wurde verkauft. Die beiden Glocken wurden deinstalliert und sollen künftig der Christusgemeinde der SELK in Uelzen dienen. Der Turm wurde rückgebaut, die Bauabnahme erfolgte am 13. Dezember. Für das große goldene Kreuz, das auf der Spitze des Turmes zu sehen war, gibt es noch keinen Abnehmer, so Pfarrer Bernhard Mader, der als Gemeindepastor im Pfarrbezirk Bremerhaven auch für Stubben zuständig war.
Versand des neuen Jugendliederbuches
Dezember 2012
Cosi 3Band 3 der SELK-Jugendliederbuchreihe „Come on and sing. Komm und sing“ liegt gedruckt, gebunden und mit einem Einlegebändchen versehen vor. Am 13. Dezember hat der Versand begonnen, teilt der Verlag der Lutherischen Buchhandlung in Groß Oesingen mit. Etwa 6.000 Exemplare wurden vorbestellt. Das „CoSi 3“ ist ein Projekt des Jugendwerkes der SELK in Zusammenarbeit mit dem Amt für Kirchenmusik der SELK. Eine gemeinsame Arbeitsgruppe hat das Jugendliederbuch in den letzten vier Jahren zusammengestellt.
Fortbildung für Familienpaten
Dezember 2012
GubenEine Fortbildung zur gesunden Ernährung von Kindern absolvierten die Familienpaten des Netzwerkes „Gesunde Kinder“ in Guben. Nach einem Vortrag durch die Ernährungsberaterin Ulrike Held stiegen die Paten und die Koordinatorin Kathrin Lieske in die Diskussion und den Erfahrungsaustausch ein. Zurzeit begleiten 35 Familienpaten 26 Familien aus Guben und Umgebung und stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Das Netzwerk wird maßgeblich von dem in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stift begleitet und gefördert.


Krippenausstellung in Hannover
Dezember 2012
HannoverZur Adventsfeier der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover am 2. Sonntag im Advent wurde im Gemeinderaum eine Ausstellung verschiedener Weihnachtskrippen gezeigt. Die Krippenlandschaften gehören Gliedern der Bethlehemsgemeinde. Die Kinder, die schon am Vortag beim Aufbau der Ausstellung geholfen hatten, erzielten mit dem Verkauf von Weihnachtsgebäck und Lichterballons knapp 100 Euro für das Kinderheim der brasilianischen Schwesterkirche der SELK in Moreira.

Weihnachtsmarkt unter dem Kirchturm
Dezember 2012
HermannsburgWeil in Hermannsburg in diesem Jahr kein allgemeiner Weihnachtsmarkt stattfand, organisierte der Posaunenchor der Großen Kreuzgemeinde der SELK auf dem Parkplatz einen eigenen gemütlichen Weihnachtsmarkt mit Feuerschalen, Buden, Stockbrot, Bratwurst, Glühwein, Punsch und allem, was dazu gehört. Alles wurde kostenlos mit der Bitte um Spenden für die kirchenmusikalische Arbeit in der Großen Kreuzgemeinde angeboten. Die Veranstaltung fand bei den Besucherinnen und Besuchern guten Anklang.


50 Jahre St.-Michaelis-Kirche in Kassel
Dezember 2012
KasselAm 9. Dezember feierte die St.-Michaelis-Gemeinde der SELK in Kassel die 50. Wiederkehr des Tages ihrer Kirchweihe. Bereits seit Jahrzehnten gehört die St.-Michaelis-Kirche zu den jüngeren Kulturdenkmälern Kassels und besticht sowohl durch ihre kühne Konstruktion als auch durch ihre Innenausstattung. Einem Konzertabend am 8. Dezember folgte der Festgottesdienst am 9. Dezember, in dem SELK-Altbischof Dr. Diethardt Roth (Melsungen), der aus der St.-Michaelis-Gemeinde hervorgegangen ist, die Festpredigt hielt.
Adventsmusik bei Kerzenschein
Dezember 2012
AdventsmusikAuch in diesem Jahr lässt die Paulus-Gemeinde der SELK in Berlin-Neukölln ihr traditionelles Angebot der „Adventsmusik bei Kerzenschein“ fortleben. Nach dem Auftakt am Nikolaustag erklingt am 13. Dezember zum Thema „Machet die Tore weit“ neben Wortbeiträgen Bläsermusik zum Advent. Der Posaunenchor der Gemeinde (Leitung: Rainer Köster) musiziert. Am 20. Dezember beschließt „Vokal- und Instrumentalmusik und Musik aus Taizé“ die Reihe. Vokal- und Instrumentalmusizierende der Paulus-Gemeinde singen und spielen.


Hinrich Brandt wird 80
Dezember 2012
Hinrich BrandtSELK-Pfarrer i.R. Hinrich Brandt (Coppenbrügge) beging am 9. Dezember seinen 50. Ordinationstag und feiert am 13. Dezember seinen 80. Geburtstag. Brandt war als Dozent am Seminar der „Bleckmarer Mission“ (heute: Lutherische Kirchenmission) tätig, ehe er als Pfarrer nach Rodenberg wechselte. Nebenamtlich fungierte er langjährig als Beauftragter der SELK für Weltanschauungsfragen. Brandt ist verheiratet mit seiner Frau Christa, geborene Grünhagen; das Ehepaar hat drei Söhne.
Allianz: SELK-Kirchglied im Hauptvorstand
Dezember 2012
Wolfgang StockDie Deutsche Evangelische Allianz hat auf den Wandel in Kirche und Gesellschaft mit der Berufung von 13 Personen in ihren Hauptvorstand reagiert, die das inhaltliche Spektrum des Leitungsgremiums erweitern. Der Hauptvorstand hat nun 60 Mitglieder, die für jeweils sechs Jahre gewählt sind. Erstmals wurde ein Kirchglied der SELK berufen: der Kommunikationswissenschaftler Prof. Dr. Wolfgang Stock (Woltersdorf bei Berlin), der der Gemeinde in Fürstenwalde angehört.
Berlins schönster Weihnachtsmarkt
Dezember 2012
BerlinAm Wochenende des 2. Advent fand in Berlin-Neukölln der Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt statt, Berlins schönster und stimmungsvollster Weihnachtsmarkt, gerade auch wegen seiner natürlichen Beleuchtung mit Petroleumlampen. Auch die Neuköllner Paulus-Gemeinde der SELK war auf diesem nicht-kommerziell, sondern wohltätig ausgerichteten Markt wieder mit einem Stand vertreten. Im Rahmen des Weihnachtsmarkt-Kulturprogramms spielte der Posaunenchor der Paulus-Gemeinde (Leitung: Rainer Köster) Advents- und Weihnachtslieder.


Weihnachtspakete für Osteuropa überbracht
Dezember 2012
GubenEs schneite heftig, als sich Superintendent Michael Voigt (Archivfoto: beim Pakete-Einladen), SELK-Gemeindepfarrer in Guben, und Pfarrer Stefan Süß, Rektor des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes, am 6. Dezember auf den 500 Kilometer weiten Weg begaben. Im polnischen Dorf Dziegielow und im tschechischen Český Těšín wurden gut 300 Weihnachtspakete für bedürftige Kinder übergeben. In der Zeit bis Weihnachten werden die Pakete, die in Guben und Umgebung gepackt worden sind, verteilt.
Debütkonzert in Hannover
Dezember 2012
Jakobine PauligDas siebenköpfige A-cappella-Ensemble „Stimmt so!“ gibt am 11. Dezember in der Bethlehemskirche der SELK in Hannover sein Debütkonzert „mit einer bunten Weihnachtsmischung“. „Es wird gemütlich, kurzweilig – und Lebkuchen gibt es auch, also ein perfekter Feierabendausklang für diese Jahreszeit“, so Jakobine Paulig, Teil des Ensembles und selbst Kirchglied der SELK. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Projekt „Göttinger Psalter“ wird ausgezeichnet
Dezember 2012
ÖkumenepreisUnter rund neunzig Bewerbungen um den Ökumenepreis der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Deutschland 2013 wurde das Projekt „Göttinger Psalter“ der ACK Göttingen ausgewählt, an dem auch die örtliche Martin-Luther-Gemeinde der SELK maßgeblich beteiligt war. „Uns hat überzeugt, wie über ein Jahr lang in fast vierhundert Veranstaltungen in und um Göttingen die Psalmen der Heiligen Schrift als gemeinsame Basis der Kirchen in den Mittelpunkt gestellt wurden“, begründete die Jury ihre Entscheidung.

Glocken aus Stubben nun in Uelzen
Dezember 2012
GlockenDie beiden Glocken der in diesem Jahr aufgegebenen Kirche der SELK in Stubben wurden jetzt nach Uelzen überführt, wo die Christusgemeinde der SELK plant, sie in den Dienst zu nehmen. Die Glocken heißen nach der Einprägung „Glaube“ (Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat) und „Liebe“ (Gott ist die Liebe). Es bestehe die Hoffnung, dass die Glocken in Zukunft „in alle Lande verkünden, dass wir als Christusgemeinde zu unserem lebendigen Herrn und Gott einladen, und zwar alle Menschen.“, so Pfarrer Robert Mogwitz.


Blechknacker-Suite mit Blechanfall
Dezember 2012
BlechanfallAm dritten Adventswochenende  gestalten die jungen Blechbläser von „Blechanfall“ in Groß Oesingen (15.12., 18 Uhr) und in Braunschweig (16.12., 16 Uhr) zwei vorweihnachtliche Konzerte mit einem Repertoire „von Bach bis Krach“. Aus ganz Deutschland reisen die Musiker des Ensembles, das bei einer Jugendfreizeit des Sprengels Ost der SELK im Jahre 2001 gegründet wurde, nach Norddeutschland. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos unter www.blechanfall.de.

Zu Besuch bei Familie Luther
Dezember 2012
BuchEin Andachtsbuch, konzipiert für 7- bis 11-jährige Kinder, aber auch von Jugendlichen und Erwachsenen mit Gewinn lesbar, hat Alrun Rehr, SELK-Kirchglied in Hannover, verfasst. Es erscheint in diesen Tagen im Verlag der Lutherischen Buchhandlung Groß Oesingen. In 80 Andachten werden Geschichten um Martin Luther und seine Familie und deren Leben im christlichen Glauben erzählt. Das Buch mit dem Titel „Mein kleiner Wegweiser. In 80 Kinderandachten zu Besuch bei Familie Luther“ (ISBN 978-3-86147-330-5) kostet 12,80 Euro.
Gemeindeseminar mit Hochschulgästen
Dezember 2012
SeminarUnter der Fragestellung „Was ist lutherisch?“ veranstaltete die Christusgemeinde der SELK in Lage/Lippe am 1. Dezember ein Gemeindeseminar. Als Referent wirkte der frühere Pfarrer der Gemeinde und jetzige Professor für Kirchengeschichte an der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) der SELK in Oberursel, Prof. Dr. Gilberto da Silva, mit. Zum Abschluss des Seminars wurde am 1. Adventssonntag in Blomberg unter Mitwirkung von da Silva und Studenten der LThH ein gemeinsamer Gottesdienst des Pfarrbezirks Lage/Blomberg gefeiert.


150 Jahre Sankt Michaelis Barmen
Dezember 2012
ChronikAm 2. Sonntag im Advent, 9. Dezember, feiert die Sankt Michaelis-Gemeinde der SELK in Wuppertal-Barmen einen Festgottesdienst aus Anlass ihres 150-jährigen Bestehens. Beginn: 10 Uhr. Die Predigt wird Pfarrer i.R. Peter Merx halten, der im Anschluss auch die von ihm erarbeitete und herausgegebene Chronik der Gemeinde vorstellt. Sie hat 70 Seiten, enthält mehrere Bilder und Schriftdokumente und kostet 5 Euro. Bestellungen können an Gemeindepfarrer Michael Bracht gerichtet werden: Bracht[ät]selk.de.
Gottfried Heyn als Prädikant eingesegnet
Dezember 2012
Gottfried HeynAm 2. Dezember wurde in der Bethlehemsgemeinde Hannover der bisherige Referent im Kirchenbüro der SELK, Gottfried Heyn, durch Bischof Hans-Jörg Voigt für seinen Dienst als Prädikant eingesegnet. Im Zusammenhang mit den Beratungen des Kollegiums der Superintendenten zur Genehmigung von Ordinationen hatte die SELK-Kirchenleitung im Oktober beschlossen, Heyn für ein Jahr als Prädikant nach Hannover zu entsenden. Er wird als Prädikant ohne Ordination Dienste tun. Über die Ordination soll im Herbst 2013 befunden werden.
Ukrainisches Ensemble „Beriska“ in Plauen
Dezember 2012
PlauenEin gelungenes Konzert erlebte die Plauener St. Matthäus-Gemeinde der SELK am 4. Dezember in ihrer Kirche. Die drei jungen Solistinnen des ukrainischen Ensembles „Beriska“ überzeugten vokal wie instrumental mit geistlichem Liedgut ihrer Heimat zum Advent und ukrainischen Volks- und Weihnachtsliedern. „Beriska“, übersetzt: „Birke“, wurde 2003 in Kiew, der Hauptstadt der Ukraine, gegründet. Das Ensemble möchte mit seiner Musik einen Einblick in die ukrainische Seele vermitteln.


Geistliche Bläsermusik auf dem Sperlingshof
Dezember 2012
Sperlingshof„Alle Jahre wieder“ erklingt am 1. Advent auf dem Sperlingshof das traditionelle Jahreskonzert des Posaunenchores der dortigen Dreieinigkeitsgemeinde der SELK. Diesmal stand es unter der Leitung von Marcus Reuter unter dem Motto „Ein feste Burg ist unser Gott“. In unterschiedlichen Interpretationen führte dieses Motiv zu den kirchenjahreszeitlichen Themenkreisen Passion und Advent. Zu hören waren unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Traugott Fünfgeld, Dieter Wendel und Marcus Reuter.


Superintendent i. R. Johannes Rüger wird 80
Dezember 2012
Johannes RügerSeinen 80. Geburtstag begeht am 5. Dezember SELK-Superintendent i.R. Johannes Rüger (Leipzig). Rüger war mehr als 30 Jahre Pfarrer in Leipzig und hatte zahlreiche Nebenämter inne, so etwa als Lehrkraft am Theologischen Seminar der Evangelisch-Lutherischen Freikirche, aus der er hervorgegangen ist, als Superintendent des Kirchenbezirks Sachsen-Thüringen und als Autor und Herausgeber im Bereich der kirchlichen Publizistik. Rüger ist verheiratet mit seiner Ehefrau Rosemarie, geborene Fleischmann. Das Ehepaar hat vier Kinder.
Benjamin-Wroblewski-Konzert
Dezember 2012
WroblewskiEin Abendkonzert gestaltet Benjamin Wroblewski (Amelinghausen bei Lüneburg) am Mittwoch, 5. Dezember, in der Kleinen Kreuzkirche der SELK in Hermannsburg. Er bietet an dem Abend eingängige und mitreißende Klavier-Interpretationen von Advents- und Weihnachtsliedern. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten. Es besteht die Möglichkeit, die neue CD des Künstlers – „improvisationen zur advents- und weihnachtszeit“ – zu erwerben.
Brot für die Welt eröffnet 54. Aktion
Dezember 2012
Brot für die WeltDie 54. Aktion von „Brot für die Welt“ wurde am 1. Adventswochenende in Stuttgart eröffnet. Die SELK war vertreten durch Diakoniedirektorin Barbara Hauschild (Dortmund) und Altbischof Dr. Diethardt Roth (Melsungen), dem von der Kirchenleitung entsandten Ansprechpartner für Entwicklungszusammenarbeit im Diakonischen Werk der SELK. Das Foto zeigt die SELK-Vertreter mit Pfarrerin Cornelia Füllkrug-Weitzel (Mitte), Präsidentin des evangelischen Entwicklungswerks.

Weihnachten und Modellbahnen
Dezember 2012
EisenbahnIn den Gemeinderäumen der St. Thomas-Gemeinde der SELK in Lüneburg wird von Dienstag, 18. Dezember, bis Freitag, 21. Dezember, jeweils von 15 Uhr bis 19 Uhr  eine Modellbahnausstellung zu sehen sein. SELK-Pfarrer i.R. Lienhard Krüger (Lübeck) hat schon als Junge eine Bahn zu Weihnachten bekommen. Jetzt zeigt er einige Märklin-Züge besonders in den Spuren I und O aus der Vorkriegszeit. Daneben gibt es auch HO-Bahnen. Für Gebäck und Kaffee ist gesorgt, Begegnungen und Gespräche über Gott und die Welt sind erwünscht.


Konzert zum Adventsauftakt in Hannover
Dezember 2012
HannoverAm 1. Dezember gab Benjamin Wroblewski (Amelinghausen bei Lüneburg) in der Bethlehemskirche der SELK in Hannover (Südstadt) ein begeisterndes Klavierkonzert mit modern-frischen Improvisationen zu altbekannten Advents- und Weihnachtsliedern. Für die Organisation und den geistlichen Rahmen des gut besuchten Konzerts war Kirchenrat Michael Schätzel verantwortlich. Im Anschluss konnten die Konzertbesucher die neue CD des Künstlers erwerben.

Kuratorium des Naëmi-Wilke-Stiftes tagte
Dezember 2012
GubenAm 26. und 27. November tagte das Kuratorium des in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stiftes in Guben. Breiten Raum nahm die Debatte um die Entwicklung der Stiftung im laufenden Jahr 2012 ein. Beeindruckt zeigte sich das Kuratorium auch von den baulichen Erweiterungen im Kindergarten der Stiftung. Am Vorabend der Sitzung kam es zu einer Begegnung mit Mitarbeitenden. Absolventen des Diakonischen Grundlagenkurses erhielten vom Kuratoriumsvorsitzenden Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) die Teilnahmezertifikate.


Lebendiger Adventskalender
Dezember 2012
DreihausenAuch in Gemeinden der SELK gibt es inzwischen die Tradition des „Lebendigen Adventskalenders“, so auch im Pfarrbezirk Dreihausen/Roßberg/Heskem. Los geht’s am 1. Dezember im Pfarrerhaus in Dreihausen. (Fast) an jedem Abend bis Weihnachten öffnet sich um 17.30 Uhr ein „Adventstürchen“. „Es gibt jeweils Glühwein, Punsch, Gebäck, Adventslieder, eine vorweihnachtliche Geschichte, vielleicht etwas Schnee und auf jeden Fall gaaanz viel Adventsstimmung“, erklärt Gemeindepfarrer André Stolper: „Wer will, kommt einfach dazu!“
Theologischer Fernkurs setzt Grundkurs fort
Dezember 2012
TFS-LogoDer Grundkurs des Theologischen Fernkurses der SELK (TFS), der zurzeit in Norddeutschland läuft, setzt seine Arbeit mit dem 5. Modul „Gemeindekreise und ihre Leitung“ fort. Die erste Gruppensitzung findet am 12. Januar 2013 (Beginn: 10 Uhr) in Hermannsburg (Große Kreuzgemeinde) statt. Adelheid Mahlke und Pfarrer Markus Müller (beide Hermannsburg) begleiten diesen Kurs als Tutorin und Tutor. Die Teilnahme ist auch möglich, ohne die bisherigen Module absolviert zu haben. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .


Konvent der Theologiestudierenden tagte
Dezember 2012
OberurselDer Konvent der Theologiestudierenden der SELK tagte vom 23. bis zum 25. November in Oberursel. Die Mitglieder nahmen an einem Fundraising-Seminar der Lutherischen Theologischen Hochschule teil. Außerdem war Prof. em. Dr. Reinhard Slenczka (Erlangen | Foto) mit einem Vortrag zum Thema „Theologie in der Nachfolge Christi“ zu Gast. Der bisherige zweite Konventssprecher Sebastian Anwand wurde mit Dank aus dieser  Funktion verabschiedet. Christian Straeuli wurde zum zweiten Konventssprecher gewählt.

Copyright © 2017 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)