Bauwagen als Jugendkreisraum | 22.07.2016

Bauwagen als Jugendkreisraum
SELK: Einweihung bei Jugendkreis in Frankfurt/Main

Frankfurt/Main, 22.7.2016 - selk - Seit dem Frühjahr 2013 gibt es in der Frankfurter Trinitatisgemeinde der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) wieder ein regelmäßiges Jugendkreisangebot. Während in den ersten Monaten meist etwa drei bis fünf Personen zu den Treffen kamen, nehmen derzeit meist acht bis zehn der rund 15 Jugendkreismitglieder teil.

Eine Prüfung durch den Kirchenvorstand zeigte, dass die Räumlichkeiten der Gemeinde keine Möglichkeit bieten, einen eigenen Jugendraum einzurichten.

Aus diesem Grund entstand im Jugendkreis die Idee: "Wenn wir keinen Jugendraum bekommen, schaffen wir uns selbst einen". Jugendleiter Bernhard Daniel Schütze, der auch Mitglied im Kirchenvorstand ist, präsentierte dem Vorstand im Juni 2015 die Idee der Jugendlichen, einen Bauwagen als Jugendraum anzuschaffen. Diese Idee wurde vom Vorstand unterstützt und in den folgenden Monaten weiterverfolgt.

Um die Kosten für Anschaffung, Instandsetzung und Einrichtung eines Bauwagens zu decken, führte der Jugendkreis einen "Bunten Abend" durch und gestaltete vor rund 30 Gäste ein Programm mit Musik, Sketchen, Auktionen, einem selbstgedrehten Film und einer Foto-Lovestory. Das Publikum zeigte sich begeistert und spätestens bei dem letzten Act riss es einige von den Stühlen: Der Jugendkreis tanzte auf der Bühne barfuß einen sommerlichen "Jambo Mambo". Der Abend brachte Einnahmen von über 1.300 Euro. Inzwischen sind sogar über 1.800 Euro als Sonderspenden für den Jugendkreis und das Bauwagenprojekt eingegangen.

Die landeskirchliche Emmaus-Gemeinde in Eschersheim hatte einen Bauwagen, der dort nicht mehr benötigt wurde und von dem ein Mitglied des Jugendkreises der Trinitatisgemeinde wusste. Die Anfrage, ob der Bauwagen von der Trinitatisgemeinde übernommen und dort zukünftig als Jugendraum genutzt werden dürfe, wurde positiv beantwortet. Stephan Hartung, Vater eines Jugendkreismitgliedes, sorgte Ende Mai für die Überführung des Bauwagens auf das Gelände der Trinitatisgemeinde, wo er in den folgenden Wochen die gesamte Innenverkleidung entfernte, den Wagen neu isolierte und eine neue Innenverkleidung anbrachte sowie Stromanschlüsse und Lampen installierte.

Zu Beginn der Sommerferien traf sich der Jugendkreis, um den Bauwagen zu streichen - passend zu den Jugendkreisshirts der "Trini-Jugend" in hellem Blau. Zudem konnte der Wagen von den Jugendlichen vom provisorischen an seinen nun festen Stellplatz gebracht werden. Der Innenraum ist mit Bänken, einem Tisch und einem Regal ausgestattet, wird aber in den nächsten Monaten noch weiter eingerichtet. Auch gibt es Überlegungen, den Bauwagen außen zusätzlich zur hellblauen Grundfarbe mit einem Schriftzug und dem Jugendkreis-Logo zu gestalten. Zunächst wurde der neue Jugendwagen jedoch am Sonntag, 17. Juli, nach dem Gottesdienst feierlich eingeweiht. Dazu hatte der Jugendkreis zu "Orangensaft und Prosecco am Bauwagen" eingeladen und den Gemeindegliedern die Möglichkeit gegeben, den Wagen von außen und innen zu besichtigen.

Die Jugendkreismitglieder freuen sich darauf, sich künftig in einem eigenen Jugendraum zu treffen, um Aktivitäten zu planen, thematisch zu arbeiten oder um sich "einfach nur nett zu unterhalten". Jugendleiter Schütze zeigt sich dankbar: "Es freut mich sehr, dass es tatsächlich gelungen ist, innerhalb eines Jahres den aus der Not geborenen Traum eines Bauwagens als Jugendraum zu verwirklichen." Schütze dankte allen Beteiligten.

Auch die Pfarrer der Trinitatisgemeinde, Pfarrer Christian Hildebrandt und Superintendent Michael Zettler, zeigen sich "nach wie vor begeistert von der Idee, dem Auftreiben, dem Transport, der Grundsanierung und Einrichtung des Bauwagens - als Jugendraum der ganz besonderen Art" und betonen: "Zum Inhalt der Begeisterung zählt auch immer noch der Jugendkreisabend zur Finanzierung des Bauwagens."

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
---> Informationen aus Kirche und Gemeinden in Wort und Bild
auch unter "SELK-Aktuell" auf http://www.selk.de

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)