Luther-Symposium in Rom (2) | 27.02.2017

"Wo finde ich den gnädigen Gott?"
Internationale Luther-Tagung in Rom mit SELK-Delegation

Rom, 27.2.2017 - selk - Nach dem liturgischen Laudes-Gebet in der Kirche Santi XII Apostoli gingen die Teilnehmer des Symposiums "Luther und die Sakramente - eine katholische Relecture in ökumenischer Perspektive" am heutigen Montag zur Aula der Päpstlichen Gregoriana-Universität in Rom, in der die ersten Vorträge des internationalen Symposiums "Luther und die Sakramente - eine katholische Relecture in ökumenischer Perspektive" auf der Tagesordnung standen.

Zum Thema "Taufe" sprachen Prof. Dr. Stefan Tobler, Professor für Systematische Theologie und Direktor des Instituts für Ökumenische Forschung der Lucian-Blaga-Universität in Sibiu (Rumänien), und Prof. Dr. Angelo Maffeis, Professor für Systematische Theologie am Theologischen Studieninstitut "Paul VI." des Diözesanen Seminars von Brescia (Italien).

Zum Thema "Beichte" sprachen am Nachmittag Prof. Dr. Theodor Dieter, Direktor des Instituts für Ökumenische Forschung in Strasbourg (Frankreich), und Prof. Dr. Michel Fédou SJ, Professor für Patristik und Dogmatik am Centre Sèvres in Paris (Frankreich). Allen Vorträgen schlossen sich lebendige Aussprachen an. Besonders eine Aussage von Prof. Dieter - "Die Frage bei Luther lautet nicht ,Wie finde ich einen gnädigen Gott?', denn diese ist vorreformatorisch, sondern ,Wo finde ich den gnädigen Gott?' Und die Antwort ist: im Evangelium." - sorgte für viel Aufmerksamkeit.

Am morgigen Dienstag werden die Referate die Themen "Eucharistie" und "Ordination" behandeln.

Die Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK) und deren Lutherische Theologische Hochschule Oberursel sind auf der Tagung in Rom durch Bischof i.R. Jobst Schöne D.D. (Berlin) und Prof. Dr. Gilberto da Silva (Oberursel) vertreten. Am Symposium nehmen auch die Oberurseler SELK-Studenten Tobias Schütze und Michael Wenz sowie der Stipendiat aus der Lutheran Church-Missouri Synod, der US-amerikanischen Schwesterkirche der SELK, Kyle Brown und seine Ehefrau teil.

Das Symposium endet am Mittwoch.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
---> Informationen aus Kirche und Gemeinden in Wort und Bild
auch unter "SELK-Aktuell" auf http://www.selk.de

Copyright © 2017 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)