Bischof Voigt bei ökumenischer Reihe in Guben | 16.06.2017

"Reformation und Reformationsgedenken in den Jahrhunderten"
SELK-Bischof als Referent bei ökumenischer Reihe in Guben

Guben, 16.6.2017 - selk - Am Mittwoch war der Bischof der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover), der vierte Referent in der Veranstaltungsreihe des örtlichen ökumenischen Stadtkonventes zum Reformationsjubiläum 2017 in Guben. Er sprach zum Thema "Reformation und Reformationsgedenken in den Jahrhunderten".

Der leitende Geistliche spannte im Lesecafé des Naëmi-Wilke-Stiftes vor mehr als 50 Zuhörenden einen weiten Bogen von den neuesten Forschungen zur Tatsächlichkeit des Thesenanschlages 1517 über die erste Reformationsfeier 1617 zu den dann folgenden Etappen. Die Verehrung Martin Luthers und anderer bedeutender Reformatoren des 16. Jahrhunderts begann schon zu Lebzeiten der Akteure. Spätere Jahrhunderte haben die Reformationsjubiläen meistens instrumentalisiert für andere Themen und polarisierend abgegrenzt. Deutsch-nationale Heldenverehrung, antikatholische Selbstdarstellung, frühbürgerliche Revolution . Der Referent zeichnete diese Entwicklungen nach und verwies letztendlich auf die inhaltliche Botschaft der Reformation, die mit der befreienden Entdeckung des gnädigen Gottes das gesamte Lebensgefühl einer Epoche verändert hat. Es gilt auch heute, diese theologische Entdeckung in die gegenwärtige Lebenssituation zu übersetzen.

Der lebendige Vortrag des Bischofs, illustriert mit Bildern, regte die Zuhörerinnen und Zuhörern zu einer Reihe von Nachfragen an sowie auch zur späteren Plauderei bei Imbiss und Getränken.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2017 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)