Deutsch-lettische Konventsbegegnung | 23.06.2017

Deutsch-Lettische Begegnung in Guben
SELK: Konvent Lausitz trifft Pfarrer aus Jūrmala

Guben, 23.6.2017 – selk – Zu einer Begegnung der Pfarrkonvente des Kirchenbezirks Lausitz der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) und der Diözese Jūrmala der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Lettland (LELB) kam es am Rande der SELK-Feierlichkeiten zur 500. Wiederkehr des Thesenanschlags Martin Luthers (www.selk.de/index.php/500-jahre-reformation).

Die sechs lettischen Pastoren unter der Leitung ihres Superintendenten, Propst Andris Kraulins (Pinki/Lettland), absolvieren seit Dienstag ein Besuchsprogramm in Deutschland. Am Mittwoch kamen sie nach Guben, wo sie Superintendent Michael Voigt (Guben) empfing und einführte in die Arbeit eines Krankenhausseelsorgers am Naëmi-Wilke-Stift, wie er sie nebenamtlich leistet. Am Donnerstag stellte ihnen der Rektor des Naëmi-Wilke-Stifts, Pastor Stefan Süß, die in der SELK beheimatete diakonische Einrichtung vor und führte die Gäste durch das Stift.

Bei der anschließenden Begegnung mit den Pfarrern aus dem Kirchenbezirk Lausitz stand zunächst ein breiter Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt. Kraulins stellte danach das „Strategie-Dokument – Entwicklung und Tätigkeitsbereiche der LELB“ vor, das die lettische Kirchensynode 2016 verabschiedet hat und das zu diesem Zweck ins Deutsche übersetzt worden ist. Pfarrer Hinrich Müller (Cottbus) gab Einblicke in die Organisation des Alltags eines SELK-Pfarramtes, was auf Interesse bei den lettischen Theologen stieß, die alle zunächst einen „weltlichen“ Beruf erlernt hatten, ehe sie Theologie studierten und ins Pfarramt gerufen wurden. Voigt ergänzte die thematische Arbeit des Konventes durch die Vorstellung eines Konzeptes für die Arbeit von Trauergruppen auf Gemeindeebene.

Am Ende der Begegnung feierten die versammelten Geistlichen mit der Gubener Gemeinde Des Guten Hirten der SELK in der 1903 erbauten Gubener Kirche eine Andacht zum 114. Kirchweihgedenken.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2017 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)