SELK-Reformationsgedenken: Abschlussgottesdienste | 01.07.2017

"Festwochenende als sehr erfüllend erlebt"
SELK-Reformationsgedenken: Abschlussgottesdienste

Berlin, 1.7.2017 - selk - Am Tag des Augsburger Bekenntnisses, Sonntag, 25. Juni, fand das Festwochenende der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) zum Reformationsgedenken in Berlin seinen Abschluss. Nach der Podiumsdiskussion am Freitag sowie dem Beichtgottesdienst und der Aufführung der h-Moll-Messe am Samstag (selk_news berichtete) predigten unter dem Motto. "Weltweit verbunden lutherischen Gottesdienst feiern" Bischöfe und Präsides aus den europäischen Kirchen des Internationalen Lutherischen Rates (ILC) und die Vertreter der vier Weltregionen des ILC aus Lateinamerika, Nordamerika, Afrika, Asien und Europa in den Berliner SELK-Gemeinden. Als Predigttext waren die Artikel IV und V des Augsburger Bekenntnisses (CA) und ein Abschnitt aus dem Römerbrief des Apostels Paulus (Kapitel 3, Verse 21-24) vorgesehen.

Der leitende Geistliche der Lutherischen Kirche-Missouri Synode (LCMS), Präses Dr. Matthew Harrison (St. Louis, USA), feierte diesen Gottesdienst gemeinsam mit SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) in Berlin-Mitte. In seiner Predigt betonte Harrison die Wirksamkeit des Wortes Gottes zur Erlösung der Menschen. So, wie in der biblischen Überlieferung der tote Lazarus nichts mehr tun konnte und durch das Wort Jesu aus dem Grab gerufen wurde, so werden wir Menschen durch das Wort Gottes aus dem geistlichen Tod zum Glauben erweckt.

Zeitgleich wurde der Festgottesdienst zum Tag des Augsburger Bekenntnisses in zahlreichen weiteren SELK-Gemeinden gefeiert. Eine Arbeitsgruppe hatte dazu liturgische Vorlagen und Hilfen erarbeitet und andere Artikel des Augsburger Bekenntnisses zur Predigt vorgeschlagen.

Rev. Jon Ehlers, der leitende Geistliche der Evangelisch-Lutherischen Kirche von England (ELCE), sagte gegenüber selk_news: "Bitte leiten Sie meine tiefe Dankbarkeit an die Kirchglieder der SELK weiter, die es möglich gemacht haben, uns so willkommen zu fühlen, die so eine wunderbare Arbeit getan haben, damit der Gottesdienst in Wittenberg gefeiert werden konnte und wir das Konzert am Abend in Berlin genießen konnten."

Bischof Voigt resümierte gegenüber selk_news: "Persönlich habe ich das Festwochenende als sehr erfüllend erlebt. Wir haben mit dem Beichtgottesdienst zum Thema ,Freude in Christus' versucht, an den Ausgangspunkt der Reformation zurückzugehen." Nach dem Erlebnis der h-Moll-Messe in Berlin habe ihm ein Pfarrer aus Russland tief bewegt gedankt und diesen Dank wolle er weitergeben, meinte Voigt weiter. "Aber auch das 12-jährige Mädchen aus Frankfurt am Main, das nach der Podiumsdiskussion in Berlin-Wilmersdorf vor der versammelten Zuhörerschaft meinte, sie werde sich ganz gewiss an das Jubiläum erinnern, wird mir nun in Erinnerung bleiben", sagte Voigt.

Der ILC hatte um das SELK-Festwochenende noch ein eigenes Programm aufgestellt. Bereits am Donnerstag, 22. Juni, begann die Konferenz der europäischen Region des ILC in der Tagungsstätte des Evangelischen Diakonievereins Berlin-Zehlendorf. Professor Dr. Robert Kolb, (Braunschweig / St. Louis, USA) referierte über das Thema "Luthers Neubestimmung der Kirche - die Entwicklung einer Wittenberger Ekklesiologie". Am Freitag referierte Pfarrer Dr. Armin Wenz (Halle) über Artikel VII des Augsburger Bekenntnis "Die Bedeutung von CA VII für das Verständnis von Kirchengemeinschaft in der SELK".

Am Montag, 26. Juni, tagte das Exekutivkomitee des ILC und beriet unter anderem den Prozess zur staatlichen Anerkennung des ILC als eingetragener Körperschaft und die dazu erforderlichen Ordnungsänderungen.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2017 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)