Weltausstellung Reformation | 28.08.2017

Alte Lateinschule an Weltausstellung Reformation beteiligt
SELK-Bischof in Präsenzdienst eingebunden

Wittenberg, 28.8.2017 - selk - Die "Alte Lateinschule" in Wittenberg, eine Tagungs- und Begegnungsstätte des internationalen Bekenntnisluthertums (www.OldLatinschool.org) nimmt an der "Weltausstellung Reformation 2017" (https://r2017.org/weltausstellung-reformation) in Wittenberg teil. Vom 20. Mai bis zum 10. September ist das von grundlegend rekonstruierte Gebäude fast täglich an 95 Tagen geöffnet. Lediglich an Dienstagen ist die Weltausstellung geschlossen.

Pfarrer der Lutherischen Kirche-Missouri Synode (LCMS), Pfarrer der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) und zwei Pfarrer aus anderen Schwesterkirchen der SELK haben sich bereiterklärt, in diesen 14 Wochen in der "Alten Lateinschule" für einen Präsenzdienst zur Verfügung zu stehen, um Besucherinnen und Besuchern die Ausstellungstafeln in deutscher und englischer Sprache, die im Erdgeschoss der Einrichtung aufgestellt sind, zu erklären.

Als besonders anziehend erweise sich dabei die Hauskapelle, die ein wirkliches Schmuckstück geworden sei, meinte der leitende Geistliche der SELK, Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover), der sich ebenfalls für einen Präsenzdienst zur Verfügung gestellt hatte. Völlig überraschend seien für ihn die Vesperandachten am Nachmittag. Man wisse bis zuletzt nicht, ob diese Andachten besser auf Deutsch oder auf Englisch oder in beiden Sprachen zu halten seien. Ein Ehepaar aus Hamburg habe ihn um einen Segen zum 59. Hochzeitstag gebeten und sei dazu nach seinem Stadtrundgang zur Vesperandacht gekommen.

"Zahlreiche Gespräche haben zentrale Glaubensfragen zum Inhalt, wer Jesus Christus ist und was denn nun in den 95 Thesen steht", so Voigt gegenüber selk-news. Dieser hohe Aufwand habe sich aus seiner Sicht heute schon gelohnt. Dabei dankte er der Managingdirektorin der Einrichtung, Kristin Lange (Wittenberg), für ihr großes Engagement.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2017 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)