SELK-Rad-Alpentour beendet | 14.09.2017

Unfall- und pannenfrei in den Alpen unterwegs
SELK-Rad-Alpentour beendet

Dresden, 14.9.2017 - selk - Auch in diesem Sommer gab es im Bereich der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) wieder Angebote zur Teilnahme an unterschiedlich ausgerichteten Radtouren. Dazu gehörte auch die ambitionierte, von Jens-Uwe Anwand (Dresden) organisierte SELK-Alpentour, auf der vom 1. bis zum 9. September vier Kirchglieder aus den SELK-Gemeinden in Brunsbrock, Dresden und Leipzig in guter Gemeinschaft - unfall- und pannenfrei - unterwegs waren.

Gestartet war die Gruppe in Bern. Der Weg führte dann über den Grimselpass, der bei Schnee und Nebel und 0°C erreicht wurde, und über den Furkapass und den St. Gotthard nach Bellinzona, dann ging es wieder hinauf zum Passo San Bernardino und über die Viamala nach Chur, an den Graubündener Alpen vorbei nach Vaduz auf die Bieler Höhe und zurück über Imst nach Innsbruck.

Insgesamt wurden in 46 Fahrstunden 815 Kilometer bei 14.500 Höhenmetern zurückgelegt. Inhaltlich stand die Tour unter dem biblischen Gebetsruf "Herr, wenn ich nur dich habe ." aus Psalm 73, der in den Andachten bedacht wurde.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2017 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)