Ökumenisches Fest in Bochum | 15.09.2017

Kirchenfest in Bochum: Wie im Himmel so auf Erden
SELK-Pfarrer als ACK-Vorsitzender bei ökumenischem Fest

Bochum, 15.9.2017 - Zu einem ökumenischen Fest (www.oekf2017.de) am morgigen Samstag, 16. September, laden die Deutsche römisch-katholische Bischofskonferenz (DBK), die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), der Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT) und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZDK) nach Bochum in den Ruhrkongress ein. Unter dem Thema "Wie im Himmel so auf Erden" soll ein Zeichen der christlichen Verantwortung für die Gesellschaft gesetzt werden und über die Herausforderungen gesprochen werden, die die Welt von heute aufgibt.

Mit einem ökumenischen Konzert im Musikforum Bochum hat das Fest am heutigen Freitag um 20 Uhr seinen Auftakt mit Werken von Otto Nicolai, Felix Mendelssohn Bartholdy und Antonín Dvorak. Außerdem wird das "Unser Vater" des Komponisten Stefan Heuke zu hören sein, eine Vertonung des Vaterunsers, bei der Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert den Text bearbeitet hat.

Lammert wird auch den Eröffnungsimpuls am Samstag im Ruhrkongress (www.ruhrcongress-bochum.de) für ein Podiumsgespräch zum Thema "Den Himmel erden - Christsein im öffentlichen Raum" geben. In "Treffpunkten" können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf verschiedene Weise das Thema für sich vertiefen, bis sich alle um 16.30 Uhr vor dem Bergbaumuseum zum ökumenischen Abschlussgottesdienst treffen. In diesem Gottesdienst werden der Vorsitzende der DBK, Bischof Dr. Reinhard Marx, und der Vorsitzende des Rates der EKD, Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, eine Dialogpredigt zu dem Bibelabschnitt aus Matthäusevangelium (Kapitel 6, Verse 5 bis 14) - Das Vaterunser - halten.

Nach entsprechenden Klärungen wird auch die Ökumene vertreten sein durch Pfarrerin Annette Muhr-Nelson, der Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Nordrhein-Westfalen (ACK NRW), und Pfarrer Bernd Hauschild von der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) für die lokale ACK Bochum. Die ACK Bochum wird auch an einem Stand im Ruhrkongress mit dem da-Mobil (www.da-mobil.de) über die verschiedenen Facetten der Ökumene informieren.

Am Abend gestaltet die katholische Stadtkirche Bochum und Wattenscheid ab 20 Uhr auf der Bühne im Bermuda3eck, dem Kneipenzentrum Bochums, einen Abend unter dem Thema "heavens hour". Mit Musik, Talk und Begegnung stellt sich Kirche mitten in die Stadt.

Am Sonntagvormittag laden verschiedene Bochumer Gemeinden zu Gottesdiensten zum Thema ein, so auch die Bochumer Kreuzgemeinde der SELK.

Das Wochenende schließt mit der Verleihung des Hans-Ehrenberg-Preises durch Bischof Bedford-Strohm an den Regisseur Wim Wenders unter der Überschrift "Gott und die Medien".

--------------------

Eine Meldung von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2017 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)