Jugendfestival in Northeim (2) | 02.10.2017

"Du stellst meine Füße auf weiten Raum"
Gottesdienst beim Jugendfestival der SELK

Northeim, 2.10.2017 - selk - Der erste volle Tag beim Jugendfestival (JuFe) der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Northeim begann am gestrigen Sonntag mit einem Abendmahlsgottesdienst. Henning Scharff (Homberg/Efze), Hauptjugendpastor der SELK, legte in seiner Predigt die biblische Verklärungsgeschichte aus dem Markusevangelium aus (Kapitel 9). Die Jünger erlebten dort einen absoluten Höhepunkt in ihrem Glaubensleben. Solche Höhepunkte zu entdecken und zu feiern sei eine schöne Aufgabe im Leben eines Christen. Darüber hinaus sei der Dreieinige Gott aber nicht nur ein Gott der Höhepunkte, sondern begleite den Menschen auch in allen Tälern, die zu erleben sind.

Der Gottesdienst wurde im Anschluss in einem breiten Bibelblock thematisch nachbereitet. Eine von drei vorgegebenen Bibelstellen zum Thema wurde in neun verschiedenen Zugängen bearbeitet. Die Teilnehmenden konnten vorher auswählen, ob sie sich künstlerisch, darstellend oder lieber diskursiv auf Entdeckungsreisen in diese Glaubensgeschichten der Bibel begeben wollten. Neben zwei Gesprächsrunden standen kreative Zugänge wie Bible Art Journaling oder kreatives Malen mit Abtönfarben. Eine große Gruppe fand ihren Zugang über gesungene Lieder. Wieder andere näherten sich den Texten eher meditativ - übers Erzählen oder Austauschen, über biliodramatische Elemente oder einen Bibliolog. Und einige drückten die herausgefundene Kernaussage in 160 Zeichen aus, einer maximalen SMS-Länge.

Am Nachmittag sorgten über 30 Referentinnen und Referenten für unterschiedlichste Anregungen in den Workshops. Zwei bis drei dieser Angebote können sich die Jugendlichen aussuchen. Themen aus Kirche, Theologie und Gesellschaft wurden behandelt. Handwerkliche und künstlerische Angebote wurden genutzt, außerdem Sport getrieben, Theater gespielt und Musik gemacht. Einige Ergebnisse wurden im abendlichen Plenum vorgestellt und begeistert gefeiert. Ein spontaner Chor bot einen Gospel dar. Einige Jugendliche zeigten, was sie beim Rock'n Roll gelernt hatten. Und eine Gruppe, die Improvisations-Theater spielte, brachte die Stimmung zum Kochen. Diese Workshops waren anschließend für die nächste Phase am heutigen Montag sofort ausgebucht.

--------------------------------------------------------------

Ein Bericht von selk_news /
Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK) /
Autor: Hauptjugendpfarrer Henning Scharff / Redaktion dieser Meldung: Jugendwerk der SELK
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung / der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), / Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, / Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, / E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! /

Copyright © 2017 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)