Korbach: Bauvorhaben und Begegnung | 22.11.2017

Begegnungen ermöglichen:
Neues aus dem Diakonissenwerk Korbach

Korbach, 22.11.2017 -selk- Das in der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) beheimatete Diakonissenwerk Korbach e. V. hat sich zur Aufgabe gemacht, Menschen zueinander zu führen und miteinander in Kontakt und ins Gespräch zu bringen. Die Einrichtung beherbergt ein Bildungszentrum, betreibt eine psychologische Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen und bietet rollstuhlgerechte Wohnungen im sozialen Wohnungsbau an.

Rosemarie Lösel, die im Mai 2017 als Leitende Schwester eingeführt wurde, berichtet für selk_news:

"Wir wollen Treffpunkte schaffen zum Austausch, die ein besseres Verstehen fördern, Gemeinschaft pflegen und gegenseitige Hilfe ermöglichen. Anfang dieses Jahrs haben wir dazu die Rahmenbedingungen verbessert. Es ist ein kleiner Gemeinschaftsraum mit neuer Möblierung entstanden, der für ca. 20 Personen ausgerichtet ist. Eine Küche wurde gekauft und eingerichtet. Hier ist uns eine ortsansässige Möbelfirma im Preis entgegengekommen. Wir haben bereits einige Veranstaltungen in diesen Räumen angeboten. Darunter Bilderabende mit landestypischen Speisen aus Neuseeland, Japan und den Fiji-Inseln. Im kommenden Jahr würden wir gerne mehr aus anderen Ländern erfahren. Um unsere geflüchteten Mitmenschen besser erreichen zu können, hat sich das Werk überlegt, einen Kommunikationsplatz im Freien mit einem Backofen und einer Grillstelle zu bauen. Die Erfahrung des letzten Jahres zeigt, dass es leichter und niederschwelliger ist sich im Freien zu treffen. Außerdem entspricht es auch den Bräuchen in vielen Ländern, im Freien zu kochen und zu essen.

Als wir dieses Projekt im Frühjahr dem Bürgermeister vorstellten, erhielten wir seine Zustimmung. Auch Feuerwehr, Brandschutz und Schornsteinfegermeister haben keine Bedenken geäußert.
So haben wir einen Antrag auf Förderung der Materialkosten an die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung gestellt und genehmigt bekommen. Darüber freuen wir uns sehr. Ebenfalls wird die Firma Stolle Garten- und Landschaftsbau aus Sachsenberg uns ehrenamtlich helfen, den Erdaushub für den gepflasterten Sitzbereich zu bewältigen. Wenn die Witterung es zulässt, soll es noch in diesem Jahr erfolgen.

Nun wünschen wir uns noch interessierte Mitbürger aus allen Nationen hier aus Korbach und Umgebung, die mithelfen Bodenplatten zu verlegen, den Backofen und Grillbereich nach Anleitung mit zu bauen und den Backofenbereich zu überdachen. Sieben Bänke und drei Tische wird uns die Kettensägekünstlerin Claudia Grothe zum halben Preis herstellen. So werden wir die für das Material geplanten Kosten nicht überschreiten. Die derzeitige Planung sieht die Fertigstellung bis Mitte Mai 2018 vor.

Einmal im Monat, zu einem festen Termin, soll gemeinsam Brot, Pizza und vieles mehr angeboten werden. Darüber hinaus freuen wir uns, wenn Interesse besteht diesen Ofen zu nutzen und Gemeinschaft zu pflegen. Das Geld reicht jedoch nicht mehr für eine Bepflanzung, die im Umfeld dieses Platzes noch erfolgen soll. Wir mussten zwei kranke Kirschbäume fällen und wollen 3 neue Obstbäume und einige Stauden pflanzen.

Hierfür soll der Erlös des Basars sein, der am Samstag, den 25.11. 2017 um 14:00 Uhr im Diakonissenwerk Korbach, Enserstraße 26, stattfindet. Hier können Sie das besondere Geschenk für Ihre Lieben finden und gleichzeitig das Diakonissenwerk unterstützen. Unser Angebot umfasst: Glaskunst, Schönes aus Stoff und Papier, Leuchtobjekte, hausgemachte Leckereien und manches mehr. Für Ihr leibliches Wohl sorgen Kaffee und hausgemachte Kuchen gegen eine Spende."

Kontaktdaten des Diakonissenwerks: Rosemarie Lösel, 05631/65580 oder 0178 4906784, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

------------------------------------------

Eine Meldung von selk_news /
Redaktion: SELK - Diakonie / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2017 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)