Norddeutsches BlechbläserCollegium in Hermannsburg | 19.01.2018

Neben virtuosen zehnstimmigen Werken auch Choralbearbeitungen
Norddeutsches BlechbläserCollegium bei SELK in Hermannsburg

Hermannsburg, 19.1.2018 - selk - Unter dem Titel "Capriccio" lädt das Norddeutsche BlechbläserCollegium ein zu einem Konzert mit festlicher Bläsermusik am Sonntag, 28. Januar, in der Großen Kreuzkirche der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Hermannsburg. Beginn: 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Das aktuelle Programm des Norddeutschen BlechbläserCollegiums umfasst Werke von der Renaissance bis zur Gegenwart sowie Bearbeitungen für zehnstimmiges Blechbläserensemble (4 Trompeten, Horn, 4 Posaunen und Tuba). Zum Repertoire des Ensembles, das bereits seit 2001 gemeinsam musiziert, gehört auch anspruchsvolle Literatur für Posaunenchöre, die auf hohem Niveau interpretiert werden, um auf diesem Wege auch Laienmusiker für ihre Arbeit zu motivieren. Im Konzert in Hermannsburg werden daher neben virtuosen zehnstimmigen Werken auch Bearbeitungen des Chorals "Nun danket alle Gott" musiziert. Er erklingen Werke von Giovanni Gabrieli, Michael Praetorius, Johann Sebastian Bach, Benjamin Britten und anderen.

Die Mitglieder des Ensembles sind überwiegend als Landesposaunenwarte in den evangelischen Landeskirchen Norddeutschlands tätig. Zu den Mitgliedern gehört aus dem Bereich der SELK Prof. Stefan Mey (Hannover); von ihm werden im Konzertprogramm auch Kompositionen zu hören sein.

--------------------

Eine Meldung von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)