Bausteinsammlung: Abschluss und Start | 01.02.2018

Bau und Sanierung: Gemeinden benötigen solidarische Unterstützung
SELK-Bausteinsammlung: 2017 beendet - 2018 eröffnet

Magdeburg/Cottbus, 1.2.2018 - selk - Am vergangenen Sonntag ist in Magdeburg mit einem Festgottesdienst die Bausteinsammlung 2017 der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) abgeschlossen worden. Sie stand unter dem Leitwort: "Die Güte des HERRN ist´s, dass wir nicht gar aus sind, seine Barmherzigkeit hat noch kein Ende." (Die Bibel: Die Klagelieder Jeremias, Kapitel 3, Vers 22)

Die Erlöse der Sammlung waren der SELK-Gemeinde Magdeburg zugesprochen worden. Sie muss gravierende, durch Hausschwamm hervorgerufene Schäden in ihren Kirch- und Gemeinderäumen beseitigen. Diese Räume befinden sich nach der Entfernung von 90 Prozent des Fußbodens und des Putzes nach wie vor quasi im Rohbauzustand und sind unbenutzbar.

So fand der Gottesdienst zum Abschluss des Bausteinjahres - wie bereits der zu seiner Eröffnung vor Jahresfrist - wieder in der "Winterkirche" der benachbarten landeskirchlichen St. Gertraudenkirche statt. Hier veranstaltet die SELK-Gemeinde auch ihre regulären Gottesdienste in dieser Ausnahmezeit.

Festprediger war Propst Gert Kelter (Görlitz), der während des anschließenden Kirchenkaffees der Gemeinde eine offene Fragerunde ermöglichte.

Zuvor hatte der Magdeburger Ortspfarrer Rudolf Pfitzinger einen Rückblick über die Entwicklung des Bauprojekts und die momentanen Aussichten gegeben.

Den formalen Schlusspunkt der Bausteinsammlung 2017 setzten die Bausteinbeauftragten der SELK, Susan und Hans-Hermann Buhr (Burgdorf), die der Gemeinde die erfreuliche Botschaft überbringen konnten, dass bereits gut 42.000 Euro auf das Konto bei der Allgemeinen Kirchenkasse der SELK überwiesen wurden. Zur Erinnerung an die Solidarität mit der ganzen Kirche erhielt die Gemeinde eine von Susan Buhr gestaltete "Baustein-Kerze" überreicht.

Bereits eine Woche zuvor war am 21. Januar in Cottbus die Bausteinsammlung 2018 mit einem Gottesdienst eröffnet worden. Die Festpredigt hielt SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover).

Die Kreuzkirchengemeinde Cottbus benötigt dringend Mittel zur Sanierung ihres Gemeindehauses und für einen funktionserweiternden Anbau an das Gemeindehaus. Ein Blick in das Gemeindehaus ließ erkennen, dass die Arbeiten schon begonnen haben, denn in den Gemeinderäumen sind bereits der Fußboden entfernt, die Elektrik erneuert, eine Fußbodenheizung gelegt und neuer Estrich gegossen worden.

Der Gottesdienst mündete ein in einen Imbiss in der Kirche. Bischof Voigt überbrachte ein Grußwort der Kirchenleitung, es wurde ein aktuell von der Gemeinde für die Bausteinsammlung produziertes Video gezeigt (www.bausteinsammlung.de/Film) und erste Bausteine fanden ihre Abnehmer.

Den Startschuss für die neue Bausteinsammlung, deren biblisches Leitwort dem Psalm 31, Vers 9 - "Du stellst meine Füße auf weiten Raum!" - entnommen ist, gaben die Bausteinbeauftragten der SELK, Susan und Hans-Hermann Buhr), die der Kreuzkirchengemeinde den "Wanderbaustein" aus dem Heiligen Land, ein neues Roll-Up für Werbeauftritte und ein Geschenk der Gemeinde Magdeburg überreichten.

Weitere Informationen zur Bausteinsammlung: www.bausteinsammlung.de.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)