Diakonietag in Melsungen | 05.02.2018

Vom Wert des Älterwerdens
SELK-Diakonietag in Melsungen

Melsungen, 5.2.2018 - selk - Am Samstag, 10. März, findet der diesjährige Diakonietag des Kirchenbezirks Hessen-Nord der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in den Räumen der Christusgemeinde in Melsungen statt. Als Referent wirkt der langjährige Krankenhausseelsorger und Lebensberater SELK-Pfarrer i.R. Peter Wroblewski aus Guben zum Thema "Hilfe, ich werde älter! - Was nun?" mit.

Der Diakonietag wird mit einem Stehkaffee um 9.30 Uhr und der Morgenandacht von Gemeindepfarrer Jörg Ackermann eröffnet.

Im Anschluss an das Referat, das um 10 Uhr beginnt, ist eine Aussprache vorgesehen.

"Ist die Regie über das eigene Leben verlorengegangen, ist für viele Menschen der Sinn des Lebens nicht mehr erkennbar. Warum ist das so?" - Dies ist eine der Fragen, die behandelt werden sollen. Eine weitere lautet: "Gibt es einen Wert des Älterwerdens, was sagt die Bibel dazu?" Auch das Miteinander der Generationen in Kirche und Gesellschaft soll thematisiert werden. Der Referent geht in seinem Vortrag diesen Aspekten nach und entwickelt dazu Ideen und Antwortoptionen.

Nach dem Mittagessen und der Mittagspause können die Teilnehmenden sich in drei Arbeitsgruppen einwählen, die von den Diakoniebeauftragten Hessen-Nord moderiert werden - Annegret Damaschke, Rosemarie Lösel und Christiane Poetsch.

Themenschwerpunkte sind zum Beispiel: "Wer bin ich, wenn ich nichts mehr kann?", "Generationenkonflikte" und "Wertschätzung von Senioren im Alltag".

Um 15.30 Uhr gibt es eine Abschlussrunde mit dem Referenten, an die sich der Reisesegen und ein Kaffeetrinken mit Kuchenbüfett und offenem Ende anschließt.

Der Kostenbeitrag beträgt 6 Euro. Anmeldungen sind erbeten an Christiane-Helene Poetsch, Tel. (0 64 21) 294 98 11, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)