SELK-Synode tagt in Stadthagen | 17.04.2018

Bischofswahl - Gesangbuch - Geschäftsordnung
SELK-Synode tagt in Stadthagen

Stadthagen, 17.4.2018 - selk - In den Räumen der Kreuzgemeinde der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) findet vom Donnerstag bis zum Samstag dieser Woche eine außerordentliche Kirchensynode der SELK statt.

Die Synode hat eine Bischofswahl durchzuführen, da die Amtszeit von Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) endet. Der Allgemeine Pfarrkonvent hat dazu auf seiner Tagung im vergangenen November in Rehe als Kandidaten Bischof Voigt und Pfarrer Markus Nietzke (Hermannsburg) gewählt.

Voigt ist seit 2006 Bischof der SELK. Zuvor war der in Dresden geborene 55-jährige Theologe als Pfarrer im Pfarrbezirk Greifswald tätig und nahm nebenamtlich von 2001 bis 2003 als Superintendent des Kirchenbezirks Berlin-Brandenburg der SELK und von 2004 bis 2006 als Leiter des Praktisch Theologischen Seminars der SELK übergemeindliche Leitungsaufgaben wahr. Voigt ist verheiratet mit Christiane, geborene Junker; das Ehepaar hat vier Kinder.

Nietzke, gebürtiger Südafrikaner, war von 1994 bis 2003 im Dienst der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK in Gifhorn tätig, wo aus der missionarischen Arbeit heraus 1996 die Philippusgemeinde entstand. Von 2003 bis 2010 war der 53-Jährige Missionsdirektor der LKM, ehe er das Pfarramt des Pfarrbezirks Hermannsburg (Kleine Kreuzgemeinde)/Bleckmar übernahm. Nietzke ist verheiratet mit Gisela, geborene Brandt. Das Ehepaar hat drei Kinder und ein Pflegekind.

Auf der Synode in Stadthagen steht auch der Beratungsgegenstand "Neues Gesangbuch" auf der Tagesordnung. Dazu liegt den Synodalen ein Auszug aus dem "Vorentwurf III" der Gesangbuchkommission der SELK vor, der die zur Abstimmung stehenden Teile beinhaltet, nachdem der Gottesdienstteil A und der Bekenntnisteil bereits auf der 13. Kirchensynode 2015 angenommen worden waren. Zur Abstimmung stehen der Liedteil, die aufgenommenen Psalmen, der Gottesdienstteil B, der Gebetsteil und die Verzeichnisse.

Die Synode wird auch über eine Neufassung ihrer Geschäftsordnung zu befinden haben. Auf der Kirchensynode 2015 war eine Synodalkommission eingesetzt worden, "um eine Überarbeitung der Geschäftsordnung für die Kirchensynode vorzunehmen, die dem Paradigmenwechsel von einem vierjährigen Rhythmus zwischen den einzelnen Synoden hin zu einer vierjährigen Synodalperiode Rechnung trägt", heißt es im Abschlussbericht der Kommission.

Die Synode wird am Donnerstag um 11 Uhr mit einem Beicht- und Abendmahlsgottesdienst in der Kreuzkirche in Stadthagen eröffnet. Sie endet am Samstag mit dem für 16 Uhr vorgesehenen Schlussgebet.

--------------------

Eine Meldung von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)