Humanitäre-Hilfe-Verein tagte | 09.05.2018

Krankenhausküche für Moldawien
SELK: Humanitäre-Hilfe-Verein tagte in Sottrum

Sottrum, 9.5.2018 - selk - Zu Sonntag, 6. Mai, hatte der Vorstand des der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) zugeordneten Vereins Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. zur Mitgliederversammlung nach Sottrum in die Räume der Zionsgemeinde der SELK eingeladen.

SELK-Altbischof i.R. Dr. Diethardt Roth (Melsungen) eröffnete die Versammlung nach dem Gottesdienst und dem Mittagessen. Dankbar blickte er auf die vielfältige Arbeit des Vereins zurück. So konnten 2017 elf Transporte nach Weißrussland und Moldawien auf den Weg geschickt werden, von den neuen Sammelstellen in Bötersen bei Sottrum und in Arpke bei Lehrte jeweils ein Transport mit Kleidung.

Pfarrer Markus Müller (Hermannsburg) und Christiane Henschke (Sittensen) berichteten von einer Reise nach Moldawien im Sommer 2017. Als Großprojekt im laufenden Jahr 2018 ist der Abbau und Transport einer Krankenhausküche von Hessen aus nach Moldawien geplant. In drei verschiedenen Einrichtungen sollen Küchenteile aufgebaut werden: in einer Psychiatrie, in einem Behindertenzentrum und in einem Krankenhaus. Dankbar ist der Verein der Kirchenleitung der SELK für die Zusage der Hälfte der diesjährigen gesamtkirchlichen Diakoniekollekte für das Küchenprojekt für Moldawien.

Auf der Mitgliederversammlung wurden auch wurden letzte Planungen für die Präsenz des Vereins auf dem Kirchentag der SELK vom 25. bis zum 27. Mai in Erfurt vorgenommen. Dazu werden Gäste aus Weißrussland und Moldawien erwartet.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)