Noch 18360 Minuten bis zum Posaunenfest | 04.06.2018

Noch 18360 Minuten bis zum Posaunenfest
SELK in Niedersachsen-Süd: Letzte Probe in Rodenberg

Schnathorst, 4.6.2018 - selk - "Auch wenn ich die Takte oder Noten nicht gezählt habe, die wir am 17. Juni in Schnathorst zusammen musizieren werden, so bin ich mir sicher, dass wir die Zahl 18360 nicht erreichen werden", so Gottfried Meyer (Detmold), der die Gesamtleitung des diesjährigen Posaunenfestes im Kirchenbezirk Niedersachen-Süd der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Schnathorst inne hat, gegenüber selk_news zur heutigen Mittagszeit.

Wie sich bei den Proben herausgestellt habe, handele es sich um ein anspruchsvolles, aber auch abwechslungsreiches Programm. "Wenn ich eine andere Einheit wähle, könnten wir vielleicht ein paar mehr Übereinstimmungen finden", so Meyer weiter: "Bei 12 Tagen, 22 Stunden und 30 Minuten zum Beispiel passt Folgendes eher: Es gibt mindestens 12 Taktwechsel zu verzeichnen, wir musizieren annähernd 22 verschiedene Stücke und wir werden sicher mehr als 30 Besucher habe ..."

Um genau die 12 Taktwechsel und annähernd 22 Stücke geht es auch in einer letzten Probe, die am kommenden Sonntag, 10. Juni, ab 13.30 Uhr in den Gemeinderäumen der St. Johannes-Gemeinde der SELK in Rodenberg stattfinden wird. Alle Blechbläserinnen und Blechbläser und auch Gäste sind herzlich willkommen, sich den letzten Schliff für das Programm am 17. Juni zu holen.

--------------------

Eine Meldung von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)