LThH Oberursel: Sommersemesterbetrieb beendet | 16.07.2018

Jubiläumsjahr und personelle Veränderungen
Hochschule Oberursel: Sommersemester endete

Oberursel, 16.7.2018 – selk − An der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel (LThH), der theologischen Ausbildungsstätte der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), ging am vergangenen Wochenende der Vorlesungsbetrieb des Sommersemesters zu Ende. Nach einem gemeinsamen Gottesdienst in der benachbarten St. Johanneskirche verabschiedeten sich Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Professoren samt ihren Familien mit einem gemeinsamen Burgergrillen in die Ferien.

Im Jahr ihres 70-jährigen Bestehens blickt die LThH auf ein ereignisreiches Semester zurück. Den Höhepunkt bildete dabei sicher das Hochschulfest, das am 24. Juni mit annähernd 400 Besucherinnen und Besuchern als Tag der offenen Tür gestaltet wurde. Gleich zwei Gemeinden der SELK hatten die Gelegenheit für einen Gemeindeausflug per Bus nach Oberursel genutzt, wo sie bei gutem Wetter der herrliche Campus der Hochschule empfing. Nach einem Gottesdienst mit der St. Johannesgemeinde konnten die Gäste den ganzen Tag das Gelände erkunden, die Jahreshauptversammlung des Kreises der Freunde und Förderer der Hochschule besuchen oder einem Vortrag von Prof. Dr. Gilberto da Silva über die Hochschulgeschichte lauschen. Diese Geschichte wird nun auch auf verschiedenen Informationstafeln, die sich überall auf dem Campus finden, erläutert.

Auch personelle Veränderungen kamen und kommen an der LThH in den Blick. So trat zum Beginn des Sommersemesters der neue Bibliothekar, der Theologe Alexander Reitmayer, sein Amt als Nachfolger von Helmut Fenske an. Außerdem freut sich die Fakultät darüber, dass seit längerer Zeit wieder die Assistentenstelle besetzt werden konnte. Michael Wenz, der auf eine Promotion im Fach Kirchengeschichte zugeht, füllt die Stelle eines wissenschaftlichen Mitarbeiters nun aus. Zum Ende des Wintersemesters ging der langjährige Professor für Systematische Theologie, Dr. Werner Klän, in den Ruhestand. Aber sein Nachfolger, Dr. Christian Neddens, ist sozusagen schon auf dem Weg nach Oberursel, wo er zum Wintersemester 2018/19 seinen Dienst antreten wird. Auf dem Campus laufen die Renovierungsarbeiten des künftigen Wohnhauses der Familie Neddens auf Hochtouren – auch mit studentischen Hilfskräften!

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)