Lange Nacht der Kirchen in Hannover | 06.08.2018

Hannovers Kirchen öffnen zum neunten Mal zur "Langen Nacht"
SELK-Gemeinden am Programm beteiligt

Hannover, 6.8.2018 - epd/selk - Unter dem Motto "FreiRäume" laden Hannovers christliche Kirchengemeinden am 7. September zur neunten Langen Nacht der Kirchen ein. Von 18 Uhr an stehen den Besucherinnen und Besuchern nach Angaben der Initiatoren rund 60 Kirchen, Kapellen oder Gemeindezentren in und um Hannover offen. Die Lange Nacht lade dazu ein, als Flaneure und Nachtschwärmer "den Impuls der Freiheit und ihrer FreiRäume zu entdecken", schreibt der evangelisch-lutherische Stadtsuperintendent Hans-Martin Heinemann im Vorwort des Programmhefts: "Sich berühren zu lassen von Musik und Worten, von Klang und Bild, von Tanz und Meditation."

So steht die evangelische Apostelkirche in der Oststadt mit Auftritten des Jazzchor Hannover und der A-cappella-Gruppe "Sub5" ganz im Zeichen des Pop und Jazz, hieß es. Wer es klassischer mag, kann in St. Elisabeth im Zooviertel unter anderem Musik von Johann Sebastian Bach (1685-1750) und Claudio Monteverdi (1567-1643) hören. In der Johanniskirche in Misburg werden Familienfilme für Kinder ab sechs Jahren gezeigt, für die Erwachsenen gibt es außerdem Cocktails. Freunde des Improvisationstheaters können in der Bethlehemskirche in Linden den Auftritt der Gruppe "Quintessenz" besuchen.

Zum Taizé-Gottesdienst mit Gesang und Meditation lädt den Angaben zufolge die römisch-katholische Kirchengemeinde St. Adalbert in Stöcken ein. Wer das Tanzbein schwingen will, sollte in die Lister Matthäuskirche gehen: Dort geben der hannoversche Landesbischof Ralf Meister und Tänzer des Staatsopernballetts Hannover unter dem Motto "Tanz und Theologie" Impulse zum Hören, Schauen und Mitmachen.

Auch die beiden Gemeinden der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Hannover, die Bethlehemsgemeinde und die St. Petri-Gemeinde, beteiligen sich mit einem gemeinsamen Programm in den Räumen der Bethlehemsgemeinde in der Südstadt. Dort gibt es neben einer Andacht der Jugendlichen und einer Taizé-Andacht "Soul-Food" mit dem in der Bethlehemsgemeinde beheimateten Gospelchor "Bethlehem Voices" (19 Uhr und 20 Uhr) und "Nacht(t)räume" mit dem A-Cappella-Damen-Sextett "Tredici" (21 Uhr). Im Nachtcafé werden "Kulinarische Kostbarkeiten und geschenkte Zeit" geboten.

--------------------

Eine Meldung von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)