Limburger SELK-Gemeinde am Denkmal-Tag beteiligt | 10.09.2018

Ältestes Gotteshaus der SELK am Tag des offenen Denkmals geöffnet
SELK-Gemeinde in Limburg nahm an Denkmal-Tag beteiligt

Limburg, 10.9.2018 - selk - Die Öffnung der St. Johanneskapelle, dem Gotteshaus der Limburger Gemeinde der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), im Rahmen des Tages des offenen Denkmals (www.tag-des-offenen-denkmals.de) am gestrigen Sonntag stieß auf reges Interesse. Die Gäste waren teilweise Touristinnen und Touristen von weiter her, auch aus dem Ausland, aber viele kamen auch aus Limburg und der näheren Umgebung.

Neben der Geschichte der 1322 erbauten St. Johanneskapelle, der wohl ältesten Kirche einer SELK-Gemeinde, die im Laufe der Jahrhunderte schon Gotteshaus von Katholiken und evangelischer Landeskirche sowie Bethaus der jüdischen Gemeinde war, interessierten sich die Besucherinnen und Besucher auch für die SELK. Was das Besondere an der SELK sei, was sie von der Landeskirche unterscheide, ob hier sonntäglich Gottesdienste gefeiert werde, waren einige der Fragen, die gestellt wurden.

Die Kapelle blieb im Anschluss an den morgendlichen Hauptgottesdienst bis um 18 Uhr geöffnet.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)