Blockseminar des TFS in Hannover | 17.09.2018

Christsein - alltäglich?
SELK: Blockseminar des Theologischen Fernkurses in Hannover

Hannover, 17.9.2018 - selk - Vom 13. bis zum 15. September fanden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Blockseminars des Theologischen Fernkurses (TFS | www.tfs-selk.de) der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) unter Leitung von Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Oberursel) und Pfarrer Dr. Daniel Schmidt (Groß Oesingen) zum Thema "Christsein - alltäglich?" in Hannover zusammen.

Zum thematischen Einstieg arbeitete die Gruppe am Anreisetag mit Pfarrer Schmidt anhand der Frage, was ist "alltäglich", und verschiedener Aussagen der Bibel zu Fremdlingen, Gästen und Hausgenossen. Am Freitag wurde nach einer Bibelarbeit von Prof. Barnbrock zu ausgewählten Versen aus den ersten beiden Kapiteln der Bergpredigt Jesu, die sich im biblischen Matthäusevangelium (Kapitel 5 bis 7) findet, das Seminar-Thema in vier Einheiten entfaltet, die jeweils abwechselnd von Barnbrock und Schmidt geleitet wurden: Erfahrung: In der Welt, aber nicht von der Welt; Herausforderung: Normen und Werte im Alltag; Tankstellen: Oasen für den Glauben im Alltag; Verheißung und Auftrag: Christus in und bei uns. Hingeführt wurden die Teilnehmenden dabei auf verschiedenen Wegen durch den jeweiligen Leiter - mit Einstiegsfragen, Bibelstellen zum Thema oder auch durch einen Ausschnitt aus Luthers Evangelienauslegung zum 21. Kapitel des Johannesevangeliums.

"Durch die umfangreichen Möglichkeiten, sich dabei einzubringen oder auch an den Erfahrungen der anderen teilzuhaben, war das Seminar für alle bereichernd und ein Gewinn", resümiert Teilnehmer Christoph Hoffmann (Schmalkalden): "Gern wäre bei den meisten Themen noch mehr gesagt worden, doch die Zeit war verständlicherweise begrenzt." Dies sei besonders deutlich geworden bei der am Sonnabend anstehenden Gesprächsrunde mit Kirchgliedern, die die nicht alltägliche Gelegenheit bot, einer Ärztin und einer Richterin Fragen zu ihrem alltäglichen Christsein in diesem speziellen Beruf zu stellen. "Dies wurde - dankbar für die persönliche Offenheit beider Frauen - gern genutzt."

Die nächste Veranstaltung des TFS, das Tagesseminar zu "Jesus Christus, am Kreuz gestorben - musste das wirklich sein?", findet am 24. November in Uelzen statt.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)