Ev. Luth. Gertrudenstift: Wechsel in der Geschäftsführung | 17.09.2018

Führungswechsel im Gertrudenstift
Krise überwinden - Positive Entwicklung fortsetzen

Baunatal, 17.9.2018 -selk- Einen Führungswechsel gab es Anfang September im Evangelisch-Lutherischen Gertrudenstift e.V., einer der Selbständigen evangelisch-lutherischen Kirche (SELK) zugeordneten diakonischen Einrichtung in Nordhessen: Am Montag, den 3. September 2018 haben Martin Mittelbach und Christian Beyer ihre Kündigung als Vorstände des Ev.-Luth. Gertrudenstifts e.V. und als Geschäftsführer der Gertrudenstift Betreuungs-gGmbh und der Gertrudenstift Pflege-gGmbh mit Wirkung zum 31.03.2019 eingereicht.

Der Beirat des Vereins Ev.-Luth. Gertrudenstift, bestehend aus Lothar van Eikels (Vorsitzender), Armin Raatz und Superintendent Manfred Holst, hat die Kündigungen angenommen und die Vorstände mit sofortiger Wirkung von ihren Aufgaben freigestellt. Ein neuer Vorstand ist mit den Aufgaben im Gertrudenstift am 04.09.2018 betraut worden. Interimsweise nehmen nun Altbischof Dr. Diethard Roth sowie der ehemalige Leiter der Martin-Luther-Stiftung in Hanau, Friedrich Trapp, und Armin Raatz, Energie-Ingenieur und Beiratsmitglied, die Aufgaben von Vorstand und Geschäftsführung wahr.

Der Beirat bedauere sehr, dass es in den vergangenen Monaten nicht gelungen sei, den zunehmenden Vertrauensverlust zwischen Vorstand und Beirat aufzuhalten und eine konstruktive Basis für eine Zusammenarbeit zu finden. Ausgangspunkt der schwierigen Entwicklung war eine Debatte im Vorstand und Beirat des Gertrudenstifts und dem Bezirksbeirat des Kirchenbezirks Hessen-Nord um eine Ausschreibung für den zukünftigen Einrichtungsleiters der geplanten Tochtereinrichtung in Guxhagen, erklärt Manfred Holst gegenüber selk_news.

Erhebliche Differenzen um das Verfahren der Stellenbesetzung, auch im Zusammenhang mit der Zuordnung des Gertrudenstifts zur SELK, haben zu einem zunehmenden Vertrauensverlust zwischen Vorstand und Beirat geführt, so Holst weiter. „Diese Entwicklung bedrückt uns als Beirat sehr, denn Martin Mittelbach und Christian Beyer haben gemeinsam mit dem Beirat des Gertrudenstifts in den vergangenen Jahren durch ihr großes Engagement erheblich zur Attraktivität und zum Wachstum des Gertrudenstift e.V. beigetragen“.

In der Zeit ihrer Vorstands- und Geschäftsführertätigkeit wurde eine Kindertagesstätte direkt neben dem Altenheim in Baunatal, das Betreute Wohnen ebenfalls in unmittelbarer Nähe auf dem Gelände und die Einrichtung für die Junge Pflegebedürftige (Phase F) konzipiert und in Betrieb genommen. Im August dieses Jahres hat zudem eine weitere Kindertagesstätte in Guxhagen ihre Arbeit aufgenommen.

Der Beirat des Ev.-Luth. Gertrudenstifts bedauere es sehr, dass Martin Mittelbach und Christian Beyer mit ihrer Kündigung offensichtlich keine Möglichkeit mehr gesehen haben, trotz sachlicher Differenzen konstruktiv mit dem Beirat die Weiterentwicklung der Einrichtungen zu betreiben, betont Holst.

„Wir werden als Beirat alles in unseren Kräften Mögliche tun, damit die positive Entwicklung des Gertrudenstifts fortgesetzt wird und hoffen, dass wir die Vertrauenskrise überwinden können. Bitte schließen Sie das Gertrudenstift in Ihre Gebete und Fürbitten ein“, schließt die Pressemitteilung des Beirats.

-----------------------------------------

Eine Meldung von selk_news /
Redaktion: SELK - Diakonie / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax+49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)