Mitarbeitertreffen in Wittenberg | 30.10.2018

Vom Abendmahl geprägt einladend leben
SELK: Mitarbeitertreffen in Wittenberg

Lutherstadt Wittenberg, 30.10.2018 - selk - Am vergangenen Samstag veranstaltete der Kirchenbezirk Sachsen-Thüringen der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) ein Mitarbeitertreffen im internationalen lutherischen Studien- und Begegnungszentrum "Alte Lateinschule" in der Lutherstadt Wittenberg. Gut 20 Teilnehmende beschäftigten sich mit dem Thema "Abendmahlspraxis". Das Programm war durch eine Morgenandacht (Pfarrer Markus Fischer, Leipzig) und den Reisesegen (Superintendent Thomas Junker, Weißenfels) umrahmt.

Pastor Dr. Wilhelm Weber, geschäftsführender Direktor der "Alten Lateinschule", thematisierte die ausgeprägte Abendmahlsfrömmigkeit der SELK-Gemeinden, die von der zentralen Gottesgnadengabe im Sakrament bestimmt sei und in der von Juli Zeh in "Unterleuten" (www.unterleuten.de) geschilderten säkularen Umwelt ausgelebt werden wolle. Wie aber leben vom Abendmahl geprägte Christen ihren Glauben einladend in einer säkularen Umwelt aus? Weber erläuterte, dass die christliche Mission nicht zuerst mit den tiefsten Geheimnissen der christlichen Kirche, die gerade im Altarsakrament gefeiert und empfangen werden, anfange. Vielmehr lade die missionarische Gemeinde vor Ort und in der säkularen Gemeinschaft durch grenzüberschreitende Gastfreundschaft zu alltäglichen Tisch- und Mahlgemeinschaften ein, um Fremde aufzunehmen und sich zuhause fühlen zu lassen. Stammtisch und Kaffeeklatsch seien übliche Formen, Fremdes kennenzulernen und Kontakt aufzunehmen. Die Kirche praktiziere das längst im diakonischen Bereich durch "Offene Tafeln" und "Suppenküchen". Weber: "Es geht dann in die Kirche durch die Taufe und am Ende steht die eschatologisch ausgerichtete Abendmahlsfeier am Tisch des Herrn, der kommen wird zu richten die Lebendigen und die Toten."

Neben der thematisieren Tischgemeinschaft des Abendmahls wurde in Wittenberg auch die Tischgemeinschaft bei Essen und Trinken an reichlich gedeckten Tischen fröhlich praktiziert.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)