Wilhelm Torgerson in Windsor eingeführt | 19.12.2018

Wilhelm Torgerson in Windsor eingeführt
Früherer SELK-Pfarrer als "Assistant Pastor" in Kanada

Windsor/Ontario (Kanada), 19.12.2018 - selk - Am dritten Sonntag im Advent wurde Pfarrer i.R. Wilhelm Torgerson D.D., früher im Dienst der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Deutschland tätig, in einem festlichen Gottesdienst als zweiter Pfarrer ("Assistant Pastor") der First Lutheran Church und der First Lutheran Christian Academy in Windsor/Ontario (Kanada) - www.firstlutheranchurch.ca - eingeführt. Die Gemeinde und ihre Schule gehören zur Lutherischen Kirche-Kanada (LCC), mit der die SELK in Kirchengemeinschaft steht.

Die LCC wurde bei der Einführung offiziell durch Rev. Paul J. Zabel, den scheidenden Präses des Ostbezirks der LCC, vertreten. Die Predigt hielt Prof. Dr. Thomas Winger, Präsident des Concordia Lutheran Theological Seminary (https://concordia-seminary.ca) der LCC in St. Catharines/Ontario. Der leitende Pastor der Gemeinde, Rev. Dr. Robert Bugbee, fungierte als Liturg. Der deutsche und der englische Chor der Gemeinde wirkten mit.

Die First Lutheran Church wurde 1920 in Windsor, der südlichsten Stadt Kanadas, an einem der wichtigsten Grenzübergänge in die USA gegründet. Ihre neugotische Kirche wurde 1928 geweiht.

1995 gründete die Gemeinde eine Schule, die First Lutheran Christian Academy (www.flca.ca), in der rund 90 Schülerinnen und Schüler unterrichtet werden.

Seit seiner Ausreise aus Deutschland im Jahr 2011 war Torgerson als außerordentlicher Professor am Concordia Lutheran Theological Seminary tätig, insbesondere im Bereich der Praktischen Theologie. Nun hat der 74-Jährige seine neue Aufgabe in Windsor übernommen, wo er als zweiter Gemeindepfarrer in Teilzeit in einer Gemeinde tätig ist, die jeden Sonntag in deutscher und englischer Sprache Gottesdienste feiert. Zum deutschsprachigen Teil der Gemeinde gehören Auslandsdeutsche, von denen die meisten aus Jugoslawien, Rumänien und Polen stammen.

Die Gemeinde in Windsor feiert ihre deutschen Gottesdienste nach der Evangelisch-Lutherischen Kirchenagende (Band 1), nach der auch in der SELK die Gottesdienste gefeiert werden. Aus der SELK wurde der Gemeinde dafür kürzlich eine Agende als Geschenk überlassen. Am Rande des Festgottesdienstes zeigte sich Bugbee dankbar für dieses "äußerst willkommene Geschenk": "Es wird eine lebendige Erinnerung an das gemeinsame Bekenntnis und die geschwisterliche Liebe sein, die uns an unsere geliebte Schwesterkirche in Deutschland bindet. "

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)