Semesterabschluss mit Exkursion | 18.02.2019

Exkursion nach Frankfurt zum Abschluss
SELK-Hochschule beendet Wintersemester-Vorlesungszeit

Oberursel, 18.2.2019 - selk -  Die Lutherische Theologische Hochschule Oberursel, die theologische Ausbildungsstätte der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), hat am vergangenen Freitag die Vorlesungszeit des Wintersemesters 2018/19 beendet. Dazu wurde auf studentische Initiative eine lange nicht gepflegte Tradition wiederbelebt: ein gemeinsamer Ausflug der gesamten Hochschulgemeinschaft aus Studierenden, Professoren und Mitarbeitenden. Da nur eine halber Tag zur Verfügung stand, machte sich die rund 20 Personen zählende Gruppe in die nahe gelegene Metropole Frankfurt am Main auf. Bei einer sehr kurzweiligen Innenstadtführung lernten auch diejenigen noch Neues, die zum Teil schon seit Jahrzehnten in unmittelbarer Nachbarschaft der Bankenstadt leben. So gab es für das "Gretchen" aus Goethes Faust dereinst ein lebendes Vorbild. Das Börsen- und Kreditwesen wurde zur Messe in Frankfurt erfunden. In der Paulskirche erfuhren die Besucherinnen und Besucher etwas über die neuere Demokratiegeschichte der Bundesrepublik und im Kaiserdom konnten die Gäste lernen, dass Kaiser Karl V. das damals fast vollständig lutherische Frankfurt mit Privilegien zur teilweisen Rekonversion zur römisch-katholischen Kirche bewegte. Ein Abstecher in die sogenannte "Neue Altstadt" fand in der Führung ebenso seinen Platz, wie der abschließende Besuch der Mauer des jüdischen Friedhofs mit dem Hinweis auf die Gedenkplakette für Anne Frank, die mit 12.000 gleich gestalteten Tafeln an die deportierten und ermordeten Frankfurter Juden erinnert.

Eine zweite Führung brachte die Gruppe auf die andere Mainseite ins Bibelhaus-Erlebnismuseum (http://bibelhaus-frankfurt.de/startseite.html), in dem es um die "Reformation in Frankfurt" ging, wobei nun einzelne Ausflügler selbst zu "Reiseführern" durch die teils sehr beeindruckenden Ausstellungsstücke (darunter eine original Lutherbibel von 1545) wurden. Die Tour schloss mit einem gemeinsamen und geselligen Abendessen im Frankfurter Traditionslokal "Drosselbart".

Die Organisatoren danken dem Kreis der Freunde der Lutherischen Theologischen Hochschule, deren Beitrag den Ausflug ermöglichte, und sind zuversichtlich, künftig auch wieder Touren zu weiter entfernten Ausflugszielen ins Auge fassen zu können.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)