Aktion 'Neue Pfarrer für die SELK' | 28.02.2019

Überwältigt und mit großer Freude und Dankbarkeit erfüllt
SELK: Aktion "Neue Pfarrer für die SELK" läuft erfolgreich

Kalletal-Talle, 28.2.2019 - selk - Im vorigen Jahr haben vier Pfarrer der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Kontakt mit der Kirchenleitung der SELK die Aktion "Neue Pfarrer für die SELK" initiiert (http://selk.de/download/Flyer_Spendenaufruf_web_2.pdf). Ausgelöst wurde die Initiative zum einen durch die absehbar hohe Zahl an Beruhestandungen von Pfarrern in den kommenden Jahren und zum andern durch die anhaltend angespannte Finanzlage der SELK.

"In der durchaus verwegenen Hoffnung, dass der Herr unsere Bitte um Arbeiter in der Ernte erhören und auch die dazu nötigen Mittel schenken würde, haben wir zum Osterfest ,einen herzlichen Aufruf' gestartet mit dem Ziel, durch eine befristete Einwerbung zusätzlicher Spenden die Kirchenleitung in die Lage zu versetzen, Geistliche von außerhalb unserer Kirche in den kirchlichen Dienst zu übernehmen", schreibt Pfarrer Ullrich Volkmar im Namen der Initiativgruppe in einem Rundbrief vom heutigen Tag an die Personen, die sich an der Aktion bereits beteiligt haben.

"Was wir in den nächsten Wochen und Monaten erleben durften, hat uns überwältigt und mit großer Freude und Dankbarkeit erfüllt", so Volkmar weiter: "Bis heute haben wir von 174 Einzelspendern, 13 Gemeinden, Bibel-, Jugend- und Frauenkreisen sowie 2 Kirchenbezirken für den Zeitraum von 5 Jahren Spendenzusagen von insgesamt über eine halbe Million Euro erhalten." Dieses Ergebnis habe die Kirchenleitung ermutigt, Ende letzten Jahres mit Vikar Mark Megel (Steinbach-Hallenberg) und Pfarrer Michael Ahlers (Wiesbaden) zwei zusätzliche Geistliche von außerhalb der SELK in den Dienst der SELK zu übernehmen.

Mit ihrem heutigen Rundschreiben danken die Initiatoren allen, die sich bisher an der Aktion beteiligt haben, in direkter Anrede: "Gott lässt seinen Segen spürbar durch Ihre Herzen und Hände gehen - und er kommt an bei denen, die hoffen und beten, bei denen, die Personalfragen zu entscheiden haben, in Gemeinden und Pfarrkonventen.  Sie haben mit Ihrer Spende ein Signal der Hoffnung gesetzt und ein wunderbares Zeichen der Liebe zu unserer Kirche. Ganz herzlichen Dank dafür!"

Selbstverständlich sei es nach wie vor möglich, sich an der Aktion zu beteiligen, heißt es aus der Initiativgruppe.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)