PTS zu Themen des Gottesdienstes | 25.04.2016

Ort der Gastfreundschaft Gottes
SELK: Praktisch-Theologisches Seminar zu "Gottesdienst"

Hildesheim/Maria Laach, 25.4.2016 - selk - Seit dem 17. April findet der Frühjahrskurs des Praktisch-Theologischen Seminars (PTS) der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) statt. Zu dieser Fortbildungsmaßnahme treffen sich die Vikare der SELK unter der Leitung von Pfarrer Hans-Heinrich Heine (Hermannsburg) zweimal im Jahr über einen Zeitraum von drei Wochen, um ihre Arbeit in den Gemeinden durch theologische Impulse zu unterfüttern und ihre Ausbildung im Vikariat zu reflektieren. In diesem Frühjahrs-PTS beschäftigen sich die fünf Vikare und ein Pfarrvikar der SELK mit dem Thema "Gottesdienst".

Im Michaelis-Kloster Hildesheim arbeiteten die Vikare mit dem Theologen und Kirchenmusiker Prof. Dr. Jochen Arnold, dem Leiter des dort ansässigen Gottesdienstinstituts der Hannoverschen Landeskirche. In mehreren Einheiten legte er den Vikaren eine Theologie des Gottesdienstes und des Segens dar, führte aber auch praktische Übungen zu den verschiedenen Teilen des Gottesdienstes durch. Dabei stellte Arnold den Gottesdienst als Ort der zuwendenden Gastfreundschaft Gottes dar. Mit neu von Arnold gestalteten Liedern und liturgischen Stücken wie Kyrie, Gloria und Sanctus wurden die Vikare zudem mit viel gottesdienstlichem Notenmaterial bekannt gemacht.

Für die zweite Etappe des PTS waren die Vikare im Benediktinerkloster Maria Laach bei Koblenz untergebracht. Dort nahmen die Vikare an den Tagzeitengebeten der Mönche teil und konnten so intensive Erfahrungen mit römisch-katholischer Liturgie machen. Pater Augustinus Sander, ein ehemaliger Pfarrer der SELK, gab einen Einblick in das Leben der Mönche.

Außerdem stellte er seine Sicht auf die römisch-katholische Theologie vom Messopfer dar. Dabei wurden in unerwarteter Weise Horizonte für ein Gespräch zwischen den Konfessionen geöffnet. Daneben gab Jörn Ziegler Einblick in die Arbeit des Freundeskreises der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK und deren aktuelle Fundraisingprojekte.

Den Abschluss der ersten Woche des PTS bildete der Gottesdienst der Limburger St. Johannes-Gemeinde der SELK, der vom PTS gestaltet wurde und in dem Vikar Daniel Schröder (Hermannsburg) die Predigt hielt.

Das PTS wird in den kommenden zwei Wochen in den Räumen der Lutherischen Kirchenmission der SELK in Bleckmar (Kreis Celle) fortgesetzt.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!---> Informationen aus Kirche und Gemeinden in Wort und Bild
auch unter "SELK-Aktuell" auf http://www.selk.de

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)