BezirksJugendTage in Oberursel | 04.05.2016

Grenzerfahrung - "hammermäßig"
SELK: BezirksJugendTage in Oberursel

Oberursel, 4.5.2016 - selk - Um "Grenzerfahrungen" ging es bei BezirksJugendTagen (BJT) der Kirchenbezirke Hessen-Nord und Hessen-Süd der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) vom 22. bis zum 24. April in Oberursel. Knapp 40 Teilnehmende trafen sich dazu in der Räumen der Oberurseler St. Johannes-Gemeinde der SELK.

In Andachten wurde das Thema "Grenzen" entfaltet - wie sie sich im alltäglichen Leben und auch im Glauben finden und wie man mit ihnen umgehen kann.

Einen besonderen Höhepunkt stellte am Samstag der Besuch der Saalburg dar.

Nach der Anreise mit dem Bus gab Pfarrer Theodor Höhn (Oberursel), Bezirksjugendpastor im Kirchenbezirk Hessen-Süd, den Teilnehmenden eine Führung und interessante Einblicke in das Leben der Römer zur damaligen Zeit - passend zum BJT-Thema "Grenzerfahrungen". Der Besuch schloss mit einem Picknick. Eigentlich sollte der Rückweg zu Fuß erfolgen. Wegen des unbeständigen Wetters wurde aber spontan ein Rücktransport per Auto organisiert. "Dies konnte eine Gruppe von hartgesottenen Wanderern aber nicht davon abhalten, den Weg zu Fuß zu bestreiten", berichtet Frieder Holland-Moritz (Edertal). Die übrigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer hätten sich währenddessen im Oberurseler TaunaBad vergnügt oder sich den Vorbereitungen auf die SELKiade gewidmet.

Nachdem die Gruppe wieder zusammen war, wartete ein großes Kuchenbuffet auf die Jugendlichen - aus besonderem Anlass, denn unter den Teilnehmenden befanden sich drei Geburtstagskinder: Frieder Holland-Moritz (19), Jonathan Hoffmann (18) und Tabea Kuhl (17).

Gemeinsames Spielen und Singen sowie Zeit für Begegnungen und Gespräche gehörten ebenso zum Programm der Veranstaltung wie der Abendmahlsgottesdienst am Sonntag mit vielen Liedern aus dem Jugendliederwerk "Come on and sing. Komm und sing".

"Es war wieder einmal ein hammermäßiges Wochenende", resümiert Frieder Holland-Moritz, "wir freuen uns auf jeden Fall aufs nächste Mal!"

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!---> Informationen aus Kirche und Gemeinden in Wort und Bild
auch unter "SELK-Aktuell" auf http://www.selk.de

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)