• Willkommen
  • 7 Wochen mit
  • München
  • Aschermittwoch
  • Angedacht
  • Erbsünde

SELK-Aktuell

Manfred Siebald zu Gast in Radevormwald

Manfred SiebaldAm 5. März gibt der bekannte christliche Liedermacher, Sänger und Gitarrist Manfred Siebald ein Konzert in der Martini-Kirche der SELK in Radevormwald. Beginn: 17 Uhr. Siebald ist seit den 1970er Jahren im gesamten deutschsprachigen Raum unterwegs und singt seine Lieder aus dem Alltag des Glaubens für den Alltag des Glaubens, wobei er sich auf verschiedenen akustischen Gitarren begleitet. Der Eintritt ist frei, es wird eine Kollekte erbeten für das Jugendnetzwerk der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Namibia.

Männer im Frauenkloster

MännertagZwei Höhepunkte brachte der 8. Männertag der Christusgemeinde Lachendorf der SELK am 11. Februar: Der erste Höhepunkt war die Führung durch die Schätze des Wienhauser Klosters durch eine Konventualin und eine Ehrenamtliche. Trotz winterlicher Temperaturen ließen es sich die 35 Männer nicht nehmen, im Nonnenchor zwei geistliche Lieder anzustimmen und so die spirituelle Dimension des Raumes zu erleben. Zweiter Höhepunkt war dann die Tischgemeinschaft in den Gemeinderäumen der Christusgemeinde: Es gab Spanferkel satt!

Ausstellung „#Here I stand“ in Radevormwald

AusstellungDas Reformationsgedenken wird mit einer Ausstellung mit 30 großformatigen Postern im Format DIN A1 mit attraktiv gestalteten Infografiken in der Martini-Kirche der SELK in Radevormwald aufgegriffen. Der Titel ist die englische Übersetzung von Luthers Satz „Hier stehe ich …“. Das Hashtag-Zeichen # signalisiert als modernes Kommunikationszeichen, dass „#Here I stand“ zugleich als Digitalversion weltweit Nutzern per Mausklick zur Verfügung steht. Die Ausstellung wird am 5. März mit einem Gottesdienst eröffnet.

Trauer um Adelheid Hahn

Adelheid HahnAm 25. Februar ist im Alter von 88 Jahren in Guben die Altoberin der Diakonissenschwesternschaft des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes verstorben. Sie war seit 1948 als Diakonisse im Stift tätig und wurde 1967 zur Oberin gewählt. Aus diesem Amt schied sie 1997 aus, ohne dass es in der Stiftung eine Nachbesetzung gegeben hat: Die Diakonissenschwesternschaft war inzwischen so klein geworden, dass Schwester Adelheid in ihrem Ruhestand die Schwestern weiter begleitet hat. Foto: Foto-Werner, Guben.

Videos

LateinschuleDie „Alte Lateinschule“ in Wittenberg als Internationales lutherisches Studien- und Begegnungszentrum - direkt gegenüber der Stadtkirche - aus dem Jahre 1567 - im Mai 2015 feierlich eröffnet ...

  weiterlesen
  weitere Videos

Copyright © 2017 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)