SELK-Aktuell

Gesegnetes Pfingstfest!

Pfingstmotiv„Ich glaube, dass ich nicht aus eigener Vernunft noch Kraft an Jesus Christus, meinen Herrn, glauben oder zu ihm kommen kann; sondern der Heilige Geist hat mich durch das Evangelium berufen, mit seinen Gaben erleuchtet, im rechten Glauben geheiligt und erhalten …“, so beginnt Luthers Auslegung des dritten Teils des Apostolikums. Das Team von www.selk.de wünscht allen Besucherinnen und Besuchern dieser Seiten ein gesegnetes Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes! Pfingstmotiv: R. Piesbergen ©GemeindebriefDruckerei.de

Posaunenfest in Niedersachsen-Ost

PlakatDer Kirchenmusikalische Arbeitsausschuss (KAB) im Kirchenbezirk Niedersachsen Ost der SELK und die St. Petri-Gemeinde der SELK in Stelle (bei Winsen/Luhe) laden ein zum Posaunenfest des Kirchenbezirks, das am 17. Juni in der Schulsporthalle in Stelle gefeiert werden soll. Die musikalische Leitung hat Fritz Pommerien (Wrestedt) inne. Der Festgottesdienst beginnt um 10.30 Uhr, die Geistliche Bläsermusik um 14 Uhr. Für Kinder wird ein eigenes Programm (Kindergottesdienst/Kinderbetreuung) vorbereitet.

Akzente gegen den Antisemitismus

Judaica-AusstellungAuf dem 9. Lutherischen Kirchentag der SELK vom 25. bis zum 27. Mai in Erfurt werden auch deutliche Akzente gegen den in Deutschland wieder auftauchenden Antisemitismus gesetzt. Der Beauftragte der SELK für Kirche und Judentum, Pfarrer Andreas Volkmar (Bielefeld), gestaltet dort einen Workshop „Einbahnstraßen gibt es nicht! Brücken zwischen Juden und Christen“ Auf dem Markt der Möglichkeiten wird Volkmar eine kleine Judaica-Ausstellung präsentieren, die Einblicke in die jüdische Glaubenspraxis bietet.

Chirurgisches Ambulanzzentrum eröffnet

GubenAm 18. Mai konnte nach knapp einjähriger Bauzeit das Chirurgische Ambulanzzentrum im ehemaligen OP-Bereich des Krankenhauses des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes eröffnet werden. Foto, von links: Rektor Pastor Stefan Süß, Vorstandsmitglied Beatrice Deinert und Verwaltungsdirektor Gottfried Hain durchschneiden das obligatorische rote Band zur Eröffnung. „Wir freuen uns, dass der Umbau abgeschlossen und für Mitarbeitende wie für Patienten ein attraktives neues Ambulanzzentrum entstanden ist“, erklärte Süß.

Freie Plätze beim „Taller Geballer“

Taller Geballer„Für das ‚Taller Geballer‘-SportCamp fehlen uns zur Mindesteilnehmerzahl (nur) noch 2 Teilnehmer“, schreibt Pfarrer Ullrich Volkmar in einer E-Mail an die Pfarrämter der SELK und bittet um weitere Werbung für die 5. Auflage der im SELK-Jugendfreizeitennetzwerk „freizeitfieber“ veranstalteten Freizeit, die vom 30. Juli bis zum 5. August in Kalletal stattfinden soll. Neben dem Fußball und anderen sportlichen Aktivitäten geht es inhaltlich um das Thema „Sieg & Niederlage – Treppchen & Trage“. Alle Informationen sind hier abrufbar.

Naëmi-Wilke-Stift: 140. Jahresfest

Naemi-Wilke-StiftDas in der SELK beheimatete Gubener Naëmi-Wilke-Stift veranstaltet vom 29. Juni bis zum 1. Juli sein 140. Jahresfest. Am 29. Juni findet unter dem Titel „Leben retten – Gesundheit sichern“ ein Tag der Offenen Tür der Rettungsdienste beiderseits der Neiße statt. Es gibt ein Kinderprogramm und ab 19 Uhr sorgt die Theatergruppe BühnenReif mit Sketchen für beste Unterhaltung. Am 30. Juni beginnt um 19 Uhr ein Panflötenkonzert. Am 1. Juli wird ein OpenAir-Festgottesdienst gefeiert (11 Uhr), gegen 16 Uhr gibt es eine Bläsermatinee.

Radevormwalder Sing- und Musiziertage an Pfingsten

PlakatDie diesjährigen Radevormwalder Sing- und Musiziertage (RaSiMuTa) der örtlichen Martini-Gemeinde der SELK finden vom 18. bis zum 21. Mai statt. Gut 70 Jugendliche haben ihr Kommen zugesagt, um unter der Leitung von Steffi Buyken und Bene Hölker, einem engagierten Lehrerehepaar aus Köln, Lieder und Stücke für ein Jugendchorkonzert einzustudieren, das am Pfingstmontag, 21. Mai, um 17 Uhr in der Martini-Kirche beginnt. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte wird erbeten.

Kirchenleitung mit vollem Programm

PlenumOptionen für die Besetzung vakanter Pfarrstellen und weitere Personalfragen bildeten einen Schwerpunkt der Sitzung der Kirchenleitung der SELK am 15./16. Mai im Kirchenbüro in Hannover. Zum Programm gehörten auch ein Rückblick auf die Sondersynode der SELK im April in Stadthagen, die Frage der Vertretung der Kirchenleitung in der Missionsleitung der Lutherischen Kirchenmission der SELK und Immobilienangelegenheiten. Diverse Ordnungsthemen mussten aus Zeitgründen vertagt werden.

Kirchenleitung tagte in Hannover

HannoverAuf ihrer Sitzung am 15./16. Mai in Hannover gab die Kirchenleitung als Mitgliedskirche der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) auf Bundesebene ihre Zustimmung, die Neuapostolische Kirche als Gastmitglied in die ACK aufzunehmen. Im Rahmen der Strukturarbeit stimmte die Kirchenleitung dem Zusammenschluss der Gemeinden Nürnberg, Mühlhausen und Crailsheim zu einem Pfarrbezirk zu. Foto, von links: Kirchenräte Gerd Heinrichs und Erik Braunreuther, stellvertretender Propst Burkhard Kurz, Propst Klaus-Peter Czwikla.

KI-Referenten zu Besuch im Kirchenbüro

BegegnungDer Wissenschaftliche Referent für Freikirchliche Entwicklungen am Konfessionskundlichen Institut (KI) Bensheim, Pfarrer Dr. Lothar Triebel (Foto: links) und der Referent für Anglikanismus und Weltökumene, Daniel Lenski (rechts), besuchten am 16. Mai Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. im Kirchenbüro der SELK in Hannover. Ziel des Gesprächs war ein gegenseitiges Kennenlernen, nachdem Lenski sein Referat im Februar übernommen hatte. Voigt (Mitte) informierte über den Weg der SELK und der konfessionellen lutherischen Kirchen weltweit.

Hartmut Hauschild: 50. Ordinationstag

Hartmut HauschildPropst i.R. Hartmut Hauschild, Radevormwald, begeht am 19. Mai seinen 50. Ordinationstag. Der Jubilar, der in Berlin-Wilmersdorf ordiniert worden ist, war als Pfarrer in den Pfarrbezirken Schwenningdorf und Essen tätig. Von 1989 bis 1996 war er Superintendent des Kirchenbezirks Westfalen, von 1996 bis 2001 dann Propst des Sprengels West der SELK und damit Mitglied der Kirchenleitung. Hauschild ist verheiratet mit seiner Frau Renate, geborene Ritsche; aus der Ehe ist eine Tochter hervorgegangen.

Kirchentag: Workshop zur Büchertischarbeit

Workshop„Ein Büchertisch in meiner Kirchengemeinde?! Tipps und Erfahrungsaustausch quer durch die ganze SELK“ lautet der Titel für einen Praxisworkshop während des 9. Lutherischen Kirchentags der SELK in Erfurt. Verschiedene Anbieter haben bereits Informationsmaterial für Bestellung und Verkauf von Büchern an den SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht geschickt, dessen Verlegerin Dr. Reinhilde Ruprecht den Workshop leitet – am Freitag, 25. Mai, um 20 Uhr im Raum „Christian Reichert Mitte“ (2. OG), Dauer 45 Minuten.

Kirchenleitung tagt in Hannover

KirchenbüroZu ihrer fünften Sitzung im laufenden Jahr trifft sich die Kirchenleitung der SELK am 15. und 16. Mai im Kirchenbüro in Hannover. Neben der obligatorischen Lektüre von Texten aus den lutherischen Bekenntnisschriften, einem Rückblick auf die Sondersynode im April, Personalfragen und der Arbeit an verschiedenen kirchlichen Ordnungen beschäftigt sich das kirchenleitende Gremium unter anderem auch mit der Neuapostolischen Kirche und deren ökumenischen Ambitionen im Blick auf die Mitarbeit in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen.

Abendmusik in Arpke

Konzert ArpkeEine Abendmusik im Rahmen des 32. Arpker Dorffestes findet am 25. Mai in der landeskirchlichen Kirche Zum Heiligen Kreuz in Lehrte-Arpke statt. In dem Konzert, das um 19 Uhr beginnt, musizieren das Arpker Blechbläserensemble, der Gospelchor der Gemeinde Zum Heiligen Kreuz, der Alive-Gospelchor der örtlichen Apostelgemeinde der SELK sowie Esther Aselmann (Gesang) & Merle Bühne (Klavier), Hans-Jürgen Dodenhof (Saxophon) und Rosemarie Bruns (Orgel). Der Eintritt ist frei.

Liebenzeller Missionar in Stadthagen

Ehepaar KrögerBesonderen Besuch hat der Seniorenkreis der Kreuzgemeinde Stadthagen der SELK am Dienstag, 15. Mai. In der um 15 Uhr beginnenden Gemeindeveranstaltung wird Missionar Rainer Kröger (im Bild mit seiner Frau Katharina) zu Gast sein, der im Dienst der Liebenzeller Mission in Ecuador tätig ist. Die Liebenzeller Mission arbeitet seit 1989 in Ecuador. Zu den Aufgaben der Missionare gehören Gemeindegründungen und Mitarbeiterschulungen. Die Republik Ecuador im Nordwesten Südamerikas hat etwa 16 Millionen Einwohner.

BezirksJugendTage (BJT) in Niedersachsen-Süd

BJT„Lebe, was du bist!“: Unter diesem Motto stehen die BJT des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK vom 1. bis zum 3. Juni in Groß Oesingen. „Wir wollen uns näher damit beschäftigen, wie wir unseren Glauben leben – im Alltag, im Stillen, im Umgang mit anderen und in der Verantwortung vor Gott“, heißt es in der Einladung. Workshops zum Thema sind in Vorbereitung. Die BJT beginnen am 1. Juni um 18.30 Uhr und enden am Sonntag mit dem Gottesdienst der gastgebenden Groß Oesingener Immanuelsgemeinde der SELK.

Jugendbegegnung in Allendorf/Ulm

JugendbegegnungZu einer Begegnung von Jugendlichen der SELK-Gemeinden Frankfurt/Main und Allendorf/Ulm kam es am 9./10. Mai in Allendorf. Nach einem Begegnungsabend am 9. Mai feierten die Jugendlichen am Himmelfahrtstag den ökumenischen Gottesdienst in der St. Paulskirche der SELK mit. Eine Kanufahrt auf der Lahn zwischen Weilburg und Aumenau schloss sich an. 19 Jugendliche nahmen teil, die Organisation lag bei Bernhard Daniel Schütze (Frankfurt/Main), Daniela Littau und Pfarrer Sebastian Anwand (beide Allendorf/Ulm).

Missionsdirektor in Malawi

Bischof Wowa„Zu Gast bei Bischof Davis Wowa in Malawi“, schreibt Missionsdirektor Roger Zieger von der Lutherischen Kirchenmission der SELK am 12. Mai in einem Facebook-Eintrag zu dem von ihm aufgenommenen Bild Wowas. „Morgen darf ich predigen, und am Montag beginnen Missionar Christoph Weber und ich mit dem Unterricht. Die ersten Teilnehmer sind bereits hier, in Mzuzu, angekommen.“ Für eine Woche besucht Zieger ihm Rahmen seiner Afrika-Dienstreise die von Wowa geleitete lutherische Kirche und lehrt nachrückende Geistliche.

Hochschulfest in Oberursel

HochschulfestDie Lutherische Theologische Hochschule (LThH) der SELK in Oberursel feiert am 24. Juni ihr diesjähriges Hochschulfest. „Wir schauen auf 70 Jahre LThH zurück und freuen uns auf viele Partygäste!“, heißt es auf der Facebook-Seite der Hochschule. Das Fest beginnt mit dem Gottesdienst (10 Uhr) in der benachbarten St. Johanneskirche der SELK. Zum Programm gehören weiter ein Vortrag „Lebendige Einblicke in 70 Jahre Hochschulgeschichte“, Führungen, ein Musikprogramm, eine Tombola, Angebote für Kinder und eine Überraschungsaktion.

Posaunenfest Niedersachsen-Süd

PlakatUnter dem Thema „‘Ich bin so frei …‘ – die Freiheit eines Christenmenschen“ steht das Posaunenfest des Kirchenbezirkes Niedersachsen-Süd der SELK, das am 17. Juni in der Evangelisch-lutherischen Kirche in Schnathorst stattfindet. Die musikalische Leitung liegt bei Gottfried Meyer (Detmold). Die Predigt im Vormittagsgottesdienst und die Worte zum Thema während des nachmittäglichen Bläserkonzertes übernimmt Pfarrer Hinrich Schorling (Witten). Ausgerichtet wird das Fest von der Petrusgemeinde Blasheim der SELK.

Manfred Griesheimer wird 75

Manfred GriesheimerSELK-Pfarrer i.R. Manfred Griesheimer (Lachendorf) wird am 15. Mai 75 Jahre alt. Der gebürtige Leipziger war Pfarrer in den Pfarrbezirken Sperlingshof, Groß Oesingen und Brunsbrock/Stellenfelde. Übergemeindlich engagierte er sich leitend in der Redaktion der im Bereich der SELK beheimateten christlichen Hörzeitschrift „Lutherischer Bote“ – später: „Der Kompass“. Griesheimer ist verheiratet mit seiner Frau Magdalene, geborene Rahjes. Aus der Ehe sind zwei Kinder hervorgegangen; das Ehepaar hat zudem zwei Kinder adoptiert.

Rendant nach 40 Jahren verabschiedet

GöttingenAm 6. Mai wurde auf der Gemeindeversammlung der Martin-Luther-Gemeinde Göttingen der SELK Gerhard Schnell als Rendant offiziell nach 40 Jahren verabschiedet. Die Gemeinde drückte mit einem lang anhaltenden Beifall und einer kleinen Zeitrückgabe für das Ehepaar Schnell in Form einer Weinprobe und eines Weinpräsentes ihren herzlichen Dank für die jahrzehntelange Arbeit aus. Schnell wird weiterhin die Verwaltung des Studentenwohnheims der Gemeinde betreuen. In der Rendantur ist Christoph Winkler sein Nachfolger.

Gesangbuchkommission tagte

GesangbuchkommissionAm 8. Mai tagte die Gesangbuchkommission der SELK in den Räumen des Kirchenbüros der SELK in Hannover. Dabei wurden noch offene Fragen und Aufgaben des weiteren Weges bis zur Veröffentlichung des neuen Gesangbuches erörtert. Nachdem die Kirchensynode im April dem neuen Gesangbuch zugestimmt hat, sind noch eine Reihe redaktioneller, layouttechnischer, organisatorischer sowie veröffentlichungsspezifischer Sachverhalte zu klären und zu entscheiden.

Kirchenkabarett bei SELK in Melsungen

Inse KircheIn der Christuskirche der SELK in Melsungen gastiert am 24. Mai das Schwarzenberg-Theater mit dem Kirchenkabarettprogramm „Inse Kirche … wenn das Tintenfass getroffen hätte?!“. Beginn: 19 Uhr. Der Eintritt kostet bei freier Platzwahl 13 Euro. Das Foto (Florian Funck) zeigt: Rolf Römer (links), Manfred Mucke (Mitte, oben), Bernd Köhler (Mitte, Mitte) – alle vom Schwarzenberg-Theater –, Michael Eckhardt (Mitte, unten) vom beteiligten Blechbläserensemble Blechbarten und Pfarrer Jörg Ackermann (rechts). Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gebetshimmelfahrtsballonevangelisation

PlauenBewusst im Vorfeld des Himmelfahrtstages, 10. Mai, führte SELK-Pfarrer Matthias Tepper am 5. Mai mit Mitarbeitenden in der Innenstadt von Plauen eine Gebetshimmelfahrtsballonevangelisation durch. „Dort haben wir Passanten eingeladen, Gebete, Wünsche oder Bedürfnisse auf Karten zu schreiben“, so Tepper: „Diese Karten haben wir an – biologisch abbaubare – Luftballons gebunden, die wir vor Ort mit Helium befüllten. Die Leute konnten so ihre Sorgen gen Himmel schicken.“ Oft hätten sich dabei Gespräche ergeben.

Humanitäre-Hilfe-Verein tagte in Sottrum

Humanitäre HilfeAm 6. Mai führte der in der SELK beheimatete Verein Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. seine Mitgliederversammlung in Sottrum durch. 2017 konnten elf Transporte nach Weißrussland und Moldawien auf den Weg geschickt werden. Als Großprojekt im laufenden Jahr ist der Abbau und Transport einer Krankenhausküche von Hessen aus nach Moldawien geplant. In drei verschiedenen Einrichtungen sollen Küchenteile aufgebaut werden: in einer Psychiatrie, in einem Behindertenzentrum und in einem Krankenhaus.

BJT im Kirchenbezirk Lausitz

BJT LausitzVom 20. bis 22. April fanden BezirksJugendTage (BJT) des Kirchenbezirks Lausitz der SELK statt. Dazu trafen sich über 30 Jugendliche in den Räumen der Dreieinigkeitsgemeinde der SELK in Dresden unter Leitung des Bezirksjugendpastors Benjamin Rehr und des JugendMitarbeiterGremiums des Bezirks. Thematisch beschäftigten sich die Jugendlichen mit dem Thema Abtreibung. Daneben war Zeit für Spiele und zum geselligen Beisammensein. Den Abschluss bildete der Gottesdienst mit der Dresdner SELK-Gemeinde.

Helmut Koopsingraven: 50. Ordinationstag

KoopsingravenSELK-Pfarrer i.R. Helmut Koopsingraven, Uelzen, begeht am 12. Mai seinen 50. Ordinationstag. Der Jubilar, der in Minden ordiniert worden ist, war Pfarrer in den Pfarrbezirken Minden/Heimsen, Lachendorf/Celle und Bielefeld. Er widmet sich der Förderung des Plattdeutschen im kirchlichen Bereich – unter anderem durch die Gestaltung plattdeutscher Gottesdienste und Rundfunkandachten. Koopsingraven ist verheiratet mit seiner Frau Sigrid, geborene Seitz. Aus der Ehe sind drei Kinder hervorgegangen.

Rundfunkgottesdienst aus Klitten

KircheAm Sonntag, 13. Mai, überträgt der Mitteldeutsche Rundfunk auf MDR Kultur den Gottesdienst der Johannesgemeinde der SELK in Klitten. Der Gottesdienst mit Abendmahlsfeier beginnt um 10 Uhr und dauert 60 Minuten. Als Liturg und Prediger fungiert SELK-Ortspfarrer Daniel Krause. Er ermuntert seine Gemeindeglieder in einer Rundmail: „Bitte einige Minuten vorher da sein und im Gottesdienst kräftig mitsingen.“ Am Vortag, 12. Mai, findet am 17 Uhr eine Durchlaufprobe statt.

Florian Reinecke in Radevormwald eingeführt

EinführungPfarrvikar Florian Reinecke (Foto: 2. von rechts) wurde am 6. Mai von Superintendent Burkhard Kurz (Dortmund | 2. von links) unter Assistenz der Pfarrer Michael Bracht (Wuppertal | rechts) und Hinrich Schorling (Witten | links) in eines der beiden Pfarrämter der Martini-Gemeinde der SELK in Radevormwald eingeführt. Reinecke (30) hatte nach Ablauf des Pfarrvikariats eine Berufung der Martini-Gemeinde angenommen und konnte so nun als deren Pfarrer eingeführt werden. Das andere Pfarramt der Martini-Gemeinde ist weiterhin vakant.

Kirchentag gut vorbereitet

KirchentagDrei Wochen vor der Veranstaltung traf sich am 5. Mai der Hauptausschuss zur Vorbereitung des 9. Lutherischen Kirchentages der SELK in den Gemeinderäumen der Erfurter Christus-Kirchengemeinde. „Der Kirchentag ist gut vorbereitet“, so das Fazit des Ausschussleiters Steffen Wilde (Nidderau | Foto: 4. von rechts) nach der letzten Sitzung vor dem Beginn des Kirchentages. In den vergangenen 13 Ausschusssitzungen wurden seit August 2015 alle Bereiche intensiv vorbereitet. Das Foto zeigt – nicht vollzählig – den Hauptausschuss.

Synode Süddeutschland tagte

Synode StuttgartDie Synode des Kirchenbezirks Süddeutschland der SELK tagte am 4./5. Mai in den Räumen der Neuapostolischen Kirche in Stuttgart-Ost. Prof. Dr. Gerald Kretschmar, Professor für Praktische Theologie an der Universität Tübingen, referierte über „Medialisierte Kommunikation – Konsequenzen für Gottesdienst und Predigt“. Propst Klaus-Peter Czwikla (Spiesen-Elversberg) und Superintendent Scott Morrison (Stuttgart) gaben ihre obligatorischen Berichte. Daneben standen weitere Berichte sowie das Thema „Finanzen“ auf dem Programm.

Synode Niedersachsen-West tagte

SynodeIn den Räumen der St. Matthäus-Gemeinde der SELK in Stellenfelde tagte am 4. und 5. Mai die Synode des Kirchenbezirks Niedersachsen-West der SELK. Dabei ging es schwerpunktmäßig um den Prozess struktureller Veränderungen im Kirchenbezirk. Es referierten Pastor Matthias Wöhrmann (Hannover), Leiter des Aufgabenbereiches „Gemeindeberatung und Organisationsentwicklung“ im Haus kirchlicher Dienste der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, und SELK-Pfarrer Markus Nietzke (Hermannsburg).

SELK in Widdershausen: Manfred-Siebald-Konzert

Manfred SiebaldDer christliche Liedermacher Manfred Siebald ist seit 1970 national und international unterwegs und singt seine Lieder aus dem Alltag des Glaubens für den Alltag des Glaubens, wobei er sich auf verschiedenen akustischen Gitarren begleitet. Die Erlöse seiner jährlich etwa sechzig Konzerte gehen an diakonische und missionarische Einrichtungen in aller Welt. Am 12. Mai ist Manfred Siebald zu Gast in der Widdershäuser St. Thomaskirche der SELK und spielt und singt ab 19 Uhr aus seinem Programm. (Foto: evangelisch.de)

Finanzsitzung in kleiner Runde

SynKoHaFiIn kleiner Runde tagte am 5. Mai die Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen der SELK mit den Vertretern der Kirchenleitung und der Allgemeinen Kirchenkasse in Hannover. Im Zentrum stand der Jahresabschluss 2017 des SELK-Haushaltes. Gegenüber dem Plan wurden 212.870 Euro weniger ausgegeben, sodass der Rückgriff auf Rücklagen und Sondermittel minimiert werden konnte. Die Umlagezahlungen der Kirchenbezirke liegen 2018 im Soll. Es konnten bereits Sonderumlagezahlungen (21.273 Euro) verbucht werden.

Bad Schwartauer Gospelchor singt in Schweden

SchwedenDer in der Bad Schwartauer Martin-Luther-Gemeinde der SELK beheimatete Gospelchor Spirit of Joy unternahm gemeinsam mit seiner Band vom 27. April bis zum 2. Mai eine Konzertreise nach Schweden. Zusammen mit schwedischen Gospelchören gestalteten die Sängerinnen und Sänger des deutschen Vokalensembles insgesamt drei Konzerte und einen Gottesdienst. Höhepunkt war das Konzert in Köping auf Öland mit mehr als 100 Sängerinnen und Sängern unter der Leitung von Kantor Nathanael Kläs (Bild).

Frühjahrs-BJT in Widdershausen

WiddershausenVom 27. bis zum 29. April fanden in Widdershausen BezirksJugendTage (BJT) des Kirchenbezirks Hessen-Nord der SELK zum Thema „Glauben im Kreuzfeuer“ statt. Als Referent wirkte Johann Petersen von der christlichen Hilfsorganisation Open Doors mit. Zum Programm der BJT gehörte auch ein Besuch des Monte Kali. Das Wochenende bot reichlich Gelegenheit zum Spielen. Auch das Musizieren kam nicht zu kurz. Am Abschlusstag feierten die Teilnehmenden den Gottesdienst der gastgebenden SELK-Gemeinde mit.

Jost Kallensee wird 80

Jost KallenseeSELK-Pfarrer i.R. Jost Kallensee (Wernigerode) wird am 8. Mai 2018 80 Jahre alt. Kallensee war Pfarrer in den Pfarrbezirken Zeulenroda/Greiz/Gera und Wernigerode/Halberstadt. Der Jubilar ist verheiratet mit seiner Frau Eva-Elfriede, geborene Kurz. Aus der Ehe sind zwei Kinder hervorgegangen. Das Foto zeigt Kallensee auf dem Gelände der „Salzmann-Schule“ in Schnepfenthal, wo er im Lehrerhaus (Gebäude hinter ihm) geboren und im Betsaal der Schule (siehe Hauptgebäude mit Turm) nach wenigen Tagen getauft wurde.

Singen im Gertrudenstift

GertrudenstiftZu kommendem Montag, 7. Mai, lädt SELK-Kantorin Nadine Vollmar (Niedenstein-Wichdorf) wieder zum „Singen im Gertrudenstift“ (Archivbild) ein. Regelmäßig besucht sie mit sangesfreudigen Gemeindegliedern aus der Region das Altenpflegeheim des in der SELK beheimateten Gertrudenstiftes in Baunatal-Großenritte, um für die Bewohnerinnen und Bewohner und mit ihnen zu singen. „Auch diesmal sind wir von 14.30 Uhr bis 16 Uhr in allen vier Wohnbereichen unterwegs, um den Bewohnern eine Freude zu machen“, so Vollmar.

Brasilien: IELB mit neuem Bischof

Synode BrasilienDie 62. Convenção Nacional der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Brasilien (IELB), die in ihrer Rolle als kirchenleitendes Organ etwa der Kirchensynode der SELK entspricht, fand vom 28. April bis 1. Mai in Florianópolis, Bundesstaat Santa Catarina, statt. 1.073 Personen, darunter 883 Stimmberechtigte, nahmen teil. Als neuer Präses der IELB wurde Pfarrer Dr. Rudi Zimmer, bis jetzt Vorsitzender der Brasilianischen Bibelgesellschaft, gewählt. Die IELB hat rund 250.000 Gemeindeglieder und steht in Kirchengemeinschaft mit der SELK.

Brunsbrocker Abend: Wie politisch darf Kirche sein?

Uwe HeimowskiDer nächste Brunsbrocker Abend findet am Dienstag, 8. Mai, im Müllerhaus in Brunsbrock statt. Beginn: 19.30 Uhr. Gastreferent ist Uwe Heimowski zum Thema „Wie politisch darf Kirche sein?“ Heimowski, Jahrgang 1964, verheiratet, fünf Kinder, ist Beauftragter der Deutschen Evangelischen Allianz am Deutschen Bundestag und bei der Bundesregierung. Der Eintritt ist frei. Veranstalterin ist die Brunsbrocker St. Matthäus-Gemeinde der SELK. Info: www.selk-brunsbrock.de oder bei Pfarrer Andreas Otto (Tel. 0 42 37 / 9 40 76).

Kantaten-Wochenende in Weigersdorf

WeigersdorfWie in jedem Frühjahr, so trafen sich auch in diesem Jahr in den Räumen der St. Trinitatisgemeinde der SELK in Weigersdorf Familien und Jugendliche, um gemeinsam an einem Wochenende Kantaten von Johann Sebastian Bach zu musizieren. Fast 100 Teilnehmende studierten die Bach-Werke BWV 68 und 137 sowie weitere Chorwerke ein. In der Kirche der Heilig-Geist-Gemeinde der SELK in Görlitz ließen sich bei der Aufführung des Einstudierten am frühen Abend des Sonntags „Kantate“, 29. April, zahlreiche Zuhörerende von der Begeisterung der Musizierenden anstecken. Foto: Ulrike Hippe

Teilnehmerunterlagen für den Kirchentag eingetütet

KiTa-VersandAm 1. Mai haben Kirchglieder der SELK-Gemeinde Balhorn die Teilnehmerunterlagen für den 9. Lutherischen Kirchentag der SELK mit dem Programmbuch, der Eintrittskarte und den Essensmarken versandfertig gemacht. Anmeldungen zum Kirchentag sind nach wie vor möglich. Es werden auch noch Helfer für verschiedene Bereiche für den Kirchentag gesucht, zum Beispiel für den Kinderkirchentag und für Ordnerdienste. Anmeldeunterlagen und Meldezettel für Helfer finden sich auf www.selk-kirchentag.de unter „Anmeldeunterlagen“.

Bezirkssynode in Stellenfelde

StellenfeldeErstmalig tagt die Synode des Kirchenbezirks Niedersachsen-West der SELK am 4./5. Mai in den Räumen der St. Matthäus-Gemeinde Stellenfelde. Zum Thema „Struktur-Wandel“ hören die Synodalen Referate von Pfarrer Matthias Wöhrmann vom Haus kirchlicher Dienste in Hannover und von SELK-Pfarrer Markus Nietzke (Hermannsburg). Daneben stehen Anträge, Finanzen sowie die Berichte des Propstes und des Superintendenten auf der Tagesordnung. „Unsere kleine Gemeinde freut sich sehr, Gastgeberin der Synode sein zu dürfen“, so Ortspfarrer Andreas Otto.

Praktisch-Theologische Seminar (PTS) in Nürnberg

PTSAm 29. April besuchte der Frühjahrskurs des PTS der SELK Nürnberg. Nach dem Gottesdienst der Ortsgemeinde der SELK mit Vikar Johannes Achenbach (Foto: 2. von links) als Prediger trafen sich die Gemeinde, die Vikare und ihr Leiter, Pfarrer Hans-Heinrich Heine (rechts), im Pfarrgarten zum Essen und zu Gesprächen. Station einer Nürnberg-Führung mit Pfarrer i.R. Wolfgang Schmidt (2. von rechts) war das Grab von Johann Gottfried Scheibel (Foto – links: Simon Volkmar; 3. von links: Renatus Voigt; 3. von rechts: Diedrich Vorberg).

5. Pflanzenflohmarkt in Neumünster

PflanzenflohmarktAm 28. April fand zum fünften Mal ein Pflanzenflohmarkt der Kreuzgemeinde der SELK in Neumünster statt. Gartenliebhaber und Interessierte konnten auf dem Kirchengelände Pflanzen aller Art sowie Gartenutensilien kaufen und verkaufen und sich am Tortenbuffet und Wurststand der Gemeinde stärken. Bunte Flyer wiesen auf Gottes Schöpferkraft und seine Liebe hin und luden zum Gottesdienst der Kreuzgemeinde am 29. April ein. Diese Einladung wurde – zur Freude der Gemeinde – sogar von einer Besucherin des Marktes angenommen!

Pfarrkonvent in Essen

Kirche EssenDer Pfarrkonvent des Kirchenbezirks Rheinland-Westfalen der SELK trifft sich am 3. Mai in den Räumen der SELK-Gemeinde in Essen. Dabei geht es neben konventsinternen Themen unter anderem um die künftige pastorale Versorgung im Kirchenbezirk und um die Bildung einer Arbeitsgruppe, die die Präsenz der SELK auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag 2019 in Dortmund vorbereitet. Neben einem Rückblick auf die diesjährige Sondersynode der SELK blickt der Konvent auch vorbereitend auf diverse Veranstaltungen des Kirchenbezirks.

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)