Volles Programm beim APK in Rehe | 21.09.2017

"Veränderte gesellschaftliche Bedingungen für Kirche"
SELK: Volles Programm beim Allgemeinen Pfarrkonvent in Rehe

Rehe/Westerwald, 21.9.2017 - selk - Im Christlichen Gästezentrum Westerwald in Rehe (www.cgw-rehe.de) findet vom 6. bis zum 10. November mit rund 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der 13. Allgemeine Pfarrkonvent (APK) der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) statt. Er wird am 6. November um 16 Uhr mit einem Gottesdienst eröffnet.

In diesen Tagen werden vom Kirchenbüro der SELK aus Konventsunterlagen versandt, nachdem im weiteren Vorfeld bereits verschiedene Veröffentlichungen zur Verfügung gestellt worden waren, die in Rehe zur Beratung anstehen, so etwa der Konventsband "Vorentwurf III. Auszug" der mit der Erarbeitung eines neuen Gesangbuches befassten Gesangbuchkommission der SELK, die Veröffentlichung "Lutherische Kirche und Judentum" der Theologischen Kommission der SELK und der im SELK-Kooperationsverlag Edition Ruprecht erschienene Agendenentwurf "Amt Ämter Dienste. Entwurf zur Erprobung. 2. Auflage" (Evangelisch-lutherische Kirchenagende Band IV/1), herausgegeben von der Kirchenleitung der SELK.

Einen Schwerpunkt bildet auf dem Konvent das Referat von Pastor Dr. Malte Detje zum Thema "Veränderte gesellschaftliche Bedingungen für Kirche im 21. Jahrhundert, besonders für die Pfarramtsarbeit - Analyse und Ermutigung". Detje ist Pastor der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg-Kirchdorf.

Der Konvent wird über Texte beraten, die zwischen der Union Evangelischer Kirchen (UEK) in der Evangelischen Kirche in Deutschland und der SELK entwickelt worden sind, um das Gedenken an den Beginn der Kirchwerdung Evangelischer Unionskirchen und selbstständiger evangelisch-lutherische Kirchen vor 200 Jahren angemessen aufzugreifen. Diese Texte sind bereits in die Bezirkspfarrkonventen behandelt worden.

Zu den weiteren Themen des Konvents zählen auch Überlegungen zur Freigabe der neuesten Revision der Lutherbibel ("Lutherbibel 2017") und Beratungen zu der durch die Evangelische Kirche in Deutschland, die UEK und die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands überarbeitete Ordnung der gottesdienstlichen Lesungen und Predigttexte ("Perikopenrevision"). Die SELK hat sich bisher mit einigen Abweichungen an die landeskirchliche Perikopenordnung gebunden.

Auch die Frage der Ordination von Frauen wird in Rehe thematisiert werden. Die SELK hat in ihrer Grundordnung festgelegt, dass das Amt der Wortverkündigung und Sakramentsverwaltung nur Männern übertragen werden kann, und befindet sich seit längerer Zeit in einem Beratungsprozess über diese Regelung.

Schließlich werden im Arbeitsfeld zwischenkirchlicher Beziehungen über Anträge auf Feststellung von Kirchengemeinschaft mit verschiedenen Kirchen, mit denen die SELK im Internationalen Lutherischen Rat zusammenarbeitet, und mit der Concordia-Gemeinde - Evangelisch-Lutherische Freikirche in Celle zu befinden sein. Auch ein Antrag, der auf einen Auftrag an die Kirchenleitung und das Kollegium der Superintendenten zielt, die Möglichkeit der Mitgliedschaft der SELK im Ökumenischen Rat der Kirchen zu prüfen, steht auf dem Konventsprogramm.

Zu den Wahlen, die der APK vorzunehmen hat, gehört auch die Nominierung von Kandidaten für die 2018 anstehende Bischofswahl, da dann die durch die Bischofswahlsynode 2006 befristete Amtsperiode von Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) abläuft.

Zum Pfarrkonvent gehören Gottesdienste, Andachten und das Angebot von Nachtgebeten. Da das Gästezentrum über keine Kirche verfügt, finden die drei Konventsgottesdienste in der Evangelischen Kirche in Rennerod (www.evangelische-kirche-rennerod.de) statt, darunter der Eröffnungsgottesdienst und der Abschlussgottesdienst, sodass das Erreichen der Kirche mit der An- und der Abreise verbunden werden kann. Der Eröffnungsgottesdienst beginnt am 6. November um 16 Uhr, der Abschlussgottesdienst am 10. November um 13.15 Uhr. Für den dritten Gottesdienst, der für den 8. November geplant ist, ist der Einsatz von Shuttle-Bussen geplant.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2017 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)