Hilfe für Weissrussland | 28.12.2017

SELK: Hilfsgütertransport für Weißrussland
Verladung an Humanitäre-Hilfe-Osteuropa-Sammelstelle Bötersen/Sottrum

Sottrum-Bötersen, 28.12.2017 - selk - Im Dezember wurde an der Sammelstelle Bötersen/Sottrum des in der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) beheimateten Vereins Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. ein Lkw beladen und auf die Reise nach Weißrussland geschickt. Bei kaltem Wind verluden 14 Helfer 1.390 Kartons, etliche Decken und Kissen, Kinderwagen, Matratzen, Betten, Nähmaschinen, eine Heißmangel und etliches mehr.

Nach knapp zwei Stunden war die Arbeit geschafft - und der Feierabend verdient! "Wir waren uns einig: ,Das machen wir wieder!", war von den Mitarbeitenden zu hören. Und Projektleiterin Dagmar Holsten sagt: "Trotz aller Anstrengung ist es ein gutes Gefühl zu wissen, dass wir unseren Teil zu dringend benötigter Hilfe beitragen konnten. Bei allem Sammeln, Packen und Verladen war Gottes Segen, Beistand und Kraft spürbar und das macht uns dankbar und froh." Und es soll weitergehen: "Gerne darf der Lagercontainer wieder gefüllt werden!"

--------------------

Eine Meldung von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)