Wolfgang Schillhahn: kleine Kanzel | 11.04.2018

Sorgerecht abgeben
SELK: Wolfgang Schillhahn mit kleiner Kanzel bei idea

Oberursel, 11.4.2018 - selk - "Es wurde eng im Fahrstuhl des Krankenhauses, als zwei Pfleger ein Bett hineinschoben, in dem ein junger Mann lag. Er hat wohl das Neue Testament in meiner Hand gesehen und seufzte: ,Ich habe solche Angst vor der Operation.'" - So beginnt der Beitrag, den Superintendent i.R. Wolfgang Schillhahn (Oberursel) von der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in der Reihe "Die kleine Kanzel" für Heft 15/2018 (11. April) des evangelischen Magazins "idea spektrum" verfasst hat. Zwischen dem vierten und dem ersten Stockwerk bleibe nicht viel Zeit zum Trösten, so Schillhahn: "Aber bevor er hinausgeschoben wurde, konnte ich ihm noch sagen: ,Gott ist jetzt wie ein guter Hirte bei ihnen.' ,Das ist aus der Bibel', sagte er. ,Das kenne ich.'"

Tatsächlich würden viele Leute den 23. Psalm vom Hirten und seinen Schafen kennen, wie er sich in der Bibel finde - allerdings würden viele Menschen damit nicht mehr viel anfangen können. Und doch: "Mehr Menschen als wir denken, werden sagen: Als es mir so schlecht ging, da hat dieser Psalm mich getröstet: nach der Krebsdiagnose, beim Sterben meiner Mutter, nach dem Autounfall, den ich verschuldet habe. Der Hirten-Psalm ist ein Lied gegen Angst und Trostlosigkeit."

"Auch wenn wir beschwerliche Lebenswege geführt werden oder sie eigenwillig durchsetzen", so der Theologe, der als ehrenamtlicher Seelsorger in der christlichen Klinik Hohe Mark in Oberursel tätig ist: "Unser Hirte, der auferstandene Herr, geht mit uns. Wir haben nichts zu befürchten, nichts wird uns mangeln. Der Hirte setzt sein Leben für uns aufs Spiel. Deshalb bin ich nicht gezwungen, Selbstversorger zu sein, der bis zum ,geht nicht mehr' alles alleine schaffen muss, sondern ich gebe mein ,Sorgerecht' dem, der für mich ,recht sorgt.' Sein Wort, sein heiliges Abendmahl sind ,grüne Aue und frisches Wasser' für mich und alle Schafe."

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)