Pfingstcamp in Oberursel | 21.05.2018

Was ein "Arrabon" ist
SELK: Pfingstcamp in Oberursel

Oberursel, 21.5.2018 - selk - Von Freitag vor Pfingsten bis Pfingstmontag trafen sich auf dem Pfarrgrundstück der St. Johannes-Gemeinde der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Oberursel Jugendliche aus dem Kirchenbezirk Hessen-Süd der SELK zum Pfingstcamp unter Leitung von Superintendent Theodor Höhn (Oberursel) und der Theologiestudentin Claudia Matzke (Oberursel).

Als Gast war in diesem Jahr eingeladen der leitende Geistliche der SELK, Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover), der gemeinsam mit seiner Ehefrau am Jugendtreffen teilnahm. Bischof Voigt hielt am Samstag eine Bibelarbeit zum Thema "Der Heilige Geist, Unterpfand unseres Glaubens". Dabei veranschaulichte er, dass mit dem griechischen Begriff "Arrabon" eine Anzahlung gemeint ist, die der Heilige Geist für Christen sei. Der Apostel Paulus verwende diesen Begriff, um den Gemeinden die Gewissheit des ewigen Heils in Christus zu verdeutlichen. Superintendent Höhn hatte in seiner Eröffnung dieses Angeld mit einem sogenannten "Heiermann" verglichen. Der Begriff wurde in manchen Gegenden Deutschlands für ein Fünf-Mark-Stück verwendet und meint wohl das Handgeld, mit dem ein Seemann geheuert wurde. Zum Pfingstfest hielt Bischof Voigt die Festpredigt im Gemeindegottesdienst.

Gegenüber selk_news erklärte Voigt, dass er über mehrere Jahre hin gemeinsam mit dem damaligen Jugendpfarrer Theodor Höhn Pfingstcamps auf dem Pfarrgrundstück in Greifswald als Gemeindepfarrer dort geleitet habe. Das Pfingstfest sei für solche gemeindenahen Jugendtreffen bestens geeignet, da zwar die Ferien- und Urlaubszeit noch nicht begonnen habe, aber meistens schon frühsommerliche Temperaturen herrschten. Er würde sich sehr freuen, wenn das Pfingstcamp in Oberursel zu einer ähnlich langanhaltenden Jugendveranstaltung werde, wie dies in Greifswald der Fall sei. Voigt dankte Höhn für seinen Einsatz bei der Ausrichtung der Veranstaltung.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)