Zellgruppen-Seminar zum Gemeindeaufbau | 23.10.2018

Zellgruppen-Seminar zum Gemeindeaufbau
SELK: Veranstaltung mit Missionar Rainald Meyer in Bleckmar

Bleckmar (Kreis Celle), 23.10.2018 - selk - In der Arbeit von Missionar Rainald Meyer, der im Dienst der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) in Durban (Südafrika) arbeitet, spielen Zellgruppen die zentrale Rolle. In einem Seminar im Bleckmarer Missionshaus am 2. und 3. November wird er diese Arbeit vorstellen und mit den Teilnehmenden überlegen, wie diese Art Gemeindeaufbau vor Ort in Deutschland umsetzbar ist.

Viele Gemeinden hätten bereits Hauskreise wie Bibelstunden, Gebetskreise, Frauenkreise und dergleichen, so Meyer, Aber diese bestünden oft mehr als Anhang zur traditionellen Gemeinde und seien nicht wirklich intensiv in die Gemeindearbeit integriert. "Kleingruppen (Zellgruppen) dagegen wollen eine Lebensweise fördern, in der das Evangelium missionarisch gelebt wird", erläutert der Missionar: "Im Unterschied zu anderen Formen des missionarischen Gemeindeaufbaus zeigen sich Kleingruppen als dauerhafte und auch bewährte Weise, Gemeinde zu sammeln, selbst wenn die enge menschliche Gemeinschaft auch hier immer Schwierigkeiten mit sich bringt." Meyer erklärt, er wolle das Zellgruppenkonzept zum strukturellen Mittelpunkt der gesamten Gemeindearbeit machen. Die Gemeinde sei dann nicht eine Gemeinde mit Zellgruppen, sondern eine Zellgruppengemeinde, in der die Kirche zu den Menschen komme. "Wenn wir als Kirche überleben wollen, haben wir atemberaubenden Mut nötig, Altes sterben zu lassen, damit es für Neues Platz macht."

Dieses Neue könnte eine Gemeinde sein, die wachse, in der die sonntägliche Predigt im Alltag Früchte trage, in der Außenstehende vom Evangelium berührt und zum Glauben geführt würden, ohne in Verlegenheit zu geraten, in der Christen miteinander geschwisterlich umgehen würden - liebevoll, zuverlässig, ansprechbar, verwundbar und glaubwürdig -, in der der Pastor sich in seiner Arbeit unterstützt wisse und gewiss sei, dass die Arbeit getan werde, ohne weitere Hauptamtliche einsetzen zu müssen.

Das Seminar beginnt am 2. November um 14 Uhr im Tagungszentrum der LKM in Bleckmar (Kreis Celle) und endet am 3. November um 18 Uhr.

Die Kosten betragen 60,- Euro pro Person inklusive Übernachtung, Mahlzeiten und Tagungs-material (Übernachtung im Doppelzimmer, falls Einzelzimmer nicht verfügbar). Kurzfristige Anmeldungen sind noch bis zum 29. Oktober möglich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2018 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)