"Menschen auf der Flucht" - SELK-Thementag | 02.05.2016

Was geht, was fehlt in der Flüchtlingsarbeit?
Diakonie und Mission laden ein

Dortmund/Bleckmar, 2.5.2016 -selk- Lutherische Kirchenmission und Diakonisches Werk der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) laden ein zu einem Thementag „Menschen auf der Flucht“.

Der Thementag findet statt am Samstag, den 21.5.2016 von 11 bis 15 Uhr in der Evangelisch-Lutherischen Kreuzgemeinde, Gahlensche Straße 150, 44809 Bochum.

Missionar Hugo Gevers (Leipzig) wird praktische Impulse aus seiner Arbeit mit Migranten im Begegnungshaus "Die Brücke" einbringen.

Weiter ist eine Ideen- und Erfahrungsbörse geplant: "Was geht, was fehlt, was erleben wir in der Arbeit mit geflüchteten Menschen in unseren Gemeinden?" Hier sollen die Anregungen und Fragen der Teilnehmenden im Mittelpunkt stehen.

Unter der Fragestellung „Und wer bezahlt das alles?“ geben Missionsdirektor Roger Zieger (Berlin/Bleckmar) und Diakoniedirektorin Barbara Hauschild (Dortmund) Tipps und Informationen zu kirchlichen Zuschüssen.

Die Teilnahme am Thementag ist kostenlos, Spenden zur Deckung der Kosten für die Verpflegung sind möglich.

Anmeldung bis zum 14.5.2016 bei Barbara Hauschild, diakonie[at]selk.de

---------------------------

Eine Meldung von selk_news /
Redaktion: SELK - Diakonie / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!---> Informationen aus Kirche und Gemeinden in Wort und Bild
auch unter "Aktuell" auf www.selk.de

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)