Harrison weiter Präses der LCMS | 15.06.2016

Matthew Harrison als Präses der LCMS wiedergewählt
SELK-Schwesterkirche in den USA: Einführung im Juli geplant

St. Louis (USA), 15.6.2016 - LCMS-Reporter/selk - Der amtierende Präses der US-amerikanischen Lutherischen Kirche-Missouri Synode (LCMS), Pfarrer Dr. Matthew C. Harrison, ist mit 56,96 Prozent der abgegebenen Stimmen für eine dritte Amtszeit wiedergewählt worden. Das teilte die LCMS heute mit.

Der Nominierungsprozess hatte im vergangenen Herbst mit einem Aufruf an alle Gemeinden der LCMS begonnen, bis zum 9. Februar mögliche Kandidaten zu benennen. Die meisten Nominierungen erhielten Harrison, Pfarrer Dr. David P. E. Maier, Präses des Bezirks Michigan, und Pfarrer Dr. Dale A. Meyer, Rektor des Concordia Seminars in St. Louis.

In einem Internet-basierten Verfahren konnten je zwei Delegierte aus jeder Gemeinde der LCMS vom 11. bis zum 14. Juni an der Wahl teilnehmen.

Stimmberechtigt waren die Delegierten, die die Gemeinden für die Bezirkssynoden 2015 gewählt hatten. Harrison wurde dabei mit 3.507 Stimmen (56,96 Prozent) gewählt, Meyer erhielt 2.257 (36,66 Prozent) und Maier 393 Stimmen (6,38 Prozent).

Eingeführt werden soll der wiedergewählte Präses bei der 66. Kirchensynode der LCMS, die vom 9. bis zum 14. Juli in Milwaukee zusammenkommt. Die LCMS und die Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK) stehen in Kirchengemeinschaft und arbeiten im Internationalen Lutherischen Rat zusammen.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
---> Informationen aus Kirche und Gemeinden in Wort und Bild
auch unter "SELK-Aktuell" auf http://www.selk.de

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)