Aktuell 2014-03

 
10 Jahre Pella-Stiftung Farven
März 2014

Stiftung FarvenVor zehn Jahren hat die Pella-Gemeinde der SELK in Farven die „Pella-Stiftung“ gegründet. Zu den Aufgaben der Stiftung gehört es unter anderem, die Kinder- und Jugendarbeit und die vielfältigen musikalischen Gruppen finanziell zu unterstützen. Mit Erträgen aus dem Jahr 2013 sollen die vom Farvener Jugendkreis auszurichtende Spiel- und Sportveranstaltung „SELK-Olympiade“, eine Konfirmandenfreizeit sowie Renovierungsarbeiten an gemeindlichen Immobilien gefördert werden. Foto: Vorstand und Kuratorium tagten am 25. März.

Ensemble Theatrum in Hermannsburg
März 2014

TheatrumSeit vielen Jahren ist das Ensemble Theatrum aus Sachsen-Anhalt mit dem erfolgreichen eigenen Theaterstück „Maria Magdalena – Ein Gleichnis in 14 Bildern“ gefragter Gast in ganz Deutschland. Am 12. April (19.30 Uhr) wird das Werk in der Kleinen Kreuzkirche der SELK in Hermannsburg zu sehen sein. In dem Stück spüren drei Frauen den verborgenen weiblichen Stimmen im frühen Christentum und den Wurzeln abendländischer Kultur nach. Es spielen Friederike v. Krosigk, Ina Friebe und Christiane Friebe. Eintritt: 15 Euro.

Mitgliederversammlung in Homberg/Efze
März 2014

HombergDie Mitgliederversammlung des in der SELK beheimateten Vereins Evangelisch-lutherisches Jugendzentrum e.V. tagte am 29. März in den eigenen Räumen in Homberg/Efze. Neben dem Bericht von Hauptjugendpastor Henning Scharff über die Entwicklung und die Perspektiven des Lutherischen Jugendgästehauses standen der Haushaltsabschluss 2013 sowie der Haushaltsplan 2014 auf der Tagesordnung. Steffen Wilde, der Vereinsvorsitzende, stellte die neue Internetpräsenz des Vereins vor.

Synode in Nürnberg
März 2014

Christoph BarnbrockDie diesjährige Synode des Kirchenbezirks Süddeutschland der SELK findet am 4. und 5. April in Nürnberg statt. Sie wird schwerpunktmäßig dem Thema „Finanzen“ gewidmet sein. Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel referiert zum Thema „Wertvolle Kirche“. Gabriele Dilk, Finanzbeirat im Kirchenbezirk und Mitglied der Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen (SynKoHaFi) der SELK, stellt die Situation und die Herausforderungen der gesamtkirchlichen Finanzen dar.

TFS-Leitungsteam tagte
März 2014

TFS-LeitungDas Leitungsteam des Theologischen Fernkurses der SELK (TFS) traf sich am 26. März in Hannover. Der Kirchenleitung wurde ein Kandidat zur Besetzung des derzeit vakanten TFS-Koordinatorenpostens vorgeschlagen, Initiativen für den Start neuer Kurse wurden auf den Weg gebracht und manches an Gelungenem aus dem Bereich der TFS-Arbeit in jüngster Zeit dankbar erörtert. Der TFS ist als Fortbildungssystem zur Qualifikation ehrenamtlicher Mitarbeiter als Institut an die Lutherische Theologische Hochschule Oberursel angegliedert.

Mitarbeitervertretungswahl 2014
März 2014

GubenWas in anderen Bereichen im Betriebsverfassungsgesetz geregelt ist, ist bei der Diakonie und bei der Kirche das Mitarbeitervertretungsrecht. Im ersten Quartal 2014 sind bundesweit neue Mitarbeitervertretungen zu wählen, wie der Personalrat in diakonischen Einrichtungen heißt, auch im Gubener Naëmi-Wilke-Stift, das in der SELK beheimatet ist. Am. 27. März wurden aus 13 Kandidaten die sieben Vertreter für die neue Mitarbeitervertretung gewählt. 120 Mitarbeitende haben ihr Wahlrecht genutzt. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 47%.

Altargeräte für Südafrika
März 2014

Transport Südafrika„Zusammen mit dem Umzugsgepäck unseres neuen Missionars an der Universität Pretoria, Jacob Corzine, geht eine komplette ‚Altarausstattung’ auf die Reise nach Südafrika“, berichtet Missionsdirektor Roger Zieger von der Lutherischen Kirchenmission der SELK. Im Foto, links: die Kiste mit den Altargerätschaften für die lutherische Gemeinde in Umlazi – Kruzifix, Kerzenständer, Paramente, Taufschale und Abendmahlsgeräte aus der zum 31. Dezember 2013 ausgelösten SELK-Gemeinde Hameln.

Doppel-„Voices“ in Hannover
März 2014

Bethlehem VoicesDie Bethlehem Voices – der „Junge Chor“ der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover – und die „Young Voices“ der Zionsgemeinde Verden der SELK gaben am 28. März in der Bethlehemskirche in Hannover (Südstadt) ein gemeinsames Konzert unter dem Titel „Zwischen Himmel und Erde“ – mit Instrumentalbegleitung und vokalen Soloeinsätzen. Das Konzert begeisterte die Zuhörerschaft vollauf. Es wird am Sonntag, 30. März, in der Verdener Zionskirche wiederholt. Beginn: 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

Jubelrufe für Tarmstedter CHORdia
März 2014

CHORdiaDie Rhader St. Gallus-Kirche war voll besetzt, als am 23. März der Tarmstedter Chor „CHORdia“ (früher: „Jugendchor Tarmsatedt“) mit seinem Konzertprogramm „Gute Aussichten“ zu Gast war. Mit einem Mix aus Klassik, Gospels, Spirituals, afrikanischer Musik und neuen, zum Teil selbst komponierten Liedern begeisterte der in der Tarmstedter Salemsgemeinde der SELK beheimatete Chor das Rhader Publikum und erntete am Ende Jubelrufe und stehende Ovationen.

Ausstellung in Arnstadt
März 2014

AusstellungIn Thüringen laufen die Bachwochen, in Arnstadt das alljährliche „Bach-Festival“. Das „Kuratorium St. Georg“, bei dem die örtliche SELK-Gemeinde Mieterin der St. Georgenkapelle ist, eröffnete am 25. März die Ausstellung „15 x Bach“. Die Installation stellt 15 professionell gefertigte Kopien des Bachporträts des Leipziger Hofmalers Elias Gottlob Hausmann von 1746 15 Interpretationen des Wohltemperierten Klaviers gegenüber. Die Interpretationen werden auf neben den Kopien angebrachten MP3-Playern mit Kopfhörern abgespielt.

ACK tagte in Erfurt
März 2014

ACKAm 26./27. März tagte die Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) im Augustinerkloster in Erfurt. Auf dieser Tagung des Ökumenedachverbandes wurde die SELK durch Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) vertreten. Die Versammlung gedachte des Ausbruchs des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren. Da in diesem Jahr orthodoxe, orientalische und westliche Kirchen einen gemeinsamen Ostertermin begehen, hat die ACK aus diesem Anlass eine Arbeitshilfe für Gemeinden erstellt.

Konzert in Korbach
März 2014

Kantorei KorbachAus Anlass ihres 150-jährigen Bestehens hatte die Christusgemeinde Korbach zum 22. März zu einem Konzert in ihre Kirche eingeladen. Es musizierten die Kantorei Hessen-Nord der SELK sowie Anne Mey (Sopran), Julia Wolf (Cello), Annegret Damaske (Flöte), Christfried Wolf und Nadine Vollmar (beide Orgel). Sprengelkantorin Vollmar hatte auch die Gesamtleitung. Werke von Lajos Bardos, Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach, Knut Nystedt und anderen wurden zu Gehör gebracht.

16 neue Fachkräfte verabschiedet
März 2014

GubenAm 26. März haben 16 Auszubildende an der Schule für Gesundheits- und Krankenpfleghilfe am in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stift in Guben ihre mündlichen Prüfungen erfolgreich absolviert. Zuvor hatten die Schülerinnen und Schüler bereits ihre praktische Prüfung positiv abgeschlossen. Im Rahmen eines Kaffeetrinkens sind die Examinierten festlich verabschiedet worden. Die staatlich anerkannte Schule verfügt über zwei Klassen mit insgesamt 40 Ausbildungsplätzen. Halbjährlich beginnt ein neuer Ausbildungsgang.

Konzert in Edertal-Bergheim
März 2014

Bergheim ChorLieder und Texte zu Leid und Gottesferne („Aus der Tiefe rufe ich, Herr, zu dir!“) sind am Samstag, 29. März, ab 19.30 Uhr vom Chor der Kirchengemeinde Bergheim der SELK in der Bergheimer SELK-Kirche zu hören. Werke von Henry Purcell, Johann Sebastian Bach, Heinrich Kaminski, Thomas Gabriel, Matthias Nagel und anderen erklingen. Neben dem Vokalchor wirken mit: Johanna Jäschke am Klavier, Frieder Holland-Moritz an der Gitarre, Gudrun Schollmeyer und Annegret Damaske an den Flöten und Jörg-Dieter Schollmeyer an der Orgel.

Günther Meese wird 85
März 2014

Günther MeeseSeinen 85. Geburtstag begeht am 28. März Günther Meese (Clenze-Sachau). Unermüdlich ist er für den in der SELK beheimateten Verein „Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V.“, dessen Ehrenvorsitzender er ist, tätig. Seit 1990 engagiert sich Meese für die humanitäre Hilfe in Sibirien, der Ukraine, Weißrussland und Moldawien. In früheren landwirtschaftlichen Gebäuden auf seinem Grundstück führt er ein Hilfsgüter-Sammellager. Seine Frau Margarete und er haben 2001 die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland erhalten.

Pfarrer i.R. Jan Gross verstorben
März 2014

Jan GrossAm 25. März verstarb der lutherische Pfarrer i.R. Jan Gross im Alter von 78 Jahren in Cieszyn/Polen. Gross war als Pfarrer der Evangelischen Kirche Augsburgischen Bekenntnisses in Polen von 1990 bis 2001 Berater der Kirchenleitung, von 1986 bis 2007 Mitglied der Synode und von 2002 bis 2007 deren Präses. Mit zahlreichen Pfarrern, Gemeindegliedern und Gemeinden der SELK stand er in freundschaftlicher Verbindung und förderte und pflegte die zwischenkirchlichen Beziehungen zwischen polnischen und deutschen Lutheranern.

Lettischer Besuch bei SELK-Bischof
März 2014

Lettland-BesuchVertreter der Evangelisch-Lutherischen Kirche Lettlands, mit der die SELK in geordneten partnerschaftlichen Beziehungen steht, besuchten am 24. und 25. März SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt in Hannover: Propst Andris Krauliņš (links) und Romāns Ganiņš (Mitte), Verwaltungsleiter im Konsistorium in Riga. In verschiedenen Gesprächsgängen wurden inhaltliche und strukturelle Aspekte des kirchlich-gemeindlichen Lebens in den beiden Partnerkirchen erörtert.

Amt für Gemeindedienst tagte
März 2014

Hannover - AfGAm 25. März tagte in Hannover das Amt für Gemeindedienst der SELK. Die Materialangebote zur Jahreslosung sowie die Aktion „7 Wochen mit“ zur Passions- und Fastenzeit stand ebenso auf der Tagesordnung wie die Überarbeitung thematischer Faltblätter zu Fragen des Glaubens und Vorüberlegungen zu Impulsen und Hilfestellung für persönliche und familiäre Andachten. Das Angebot von Bausteinen für den Internetauftritt von Gemeinden steht kurz vor der Fertigstellung und wird in Kürze abrufbar sein.

Kindergottesdienst: Seminar in Seershausen
März 2014

SeershausenEin Seminar für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kindergottesdienstarbeit im Ostteil des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK fand am 22. März in Seershausen statt. Der Schwerpunkt dieser Tagesveranstaltung lag auf Ideen und Methoden, wie Kindergottesdienste abwechslungsreich gestaltet werden können. Unter dem  Motto „Wir drehen uns im Kreis und kommen trotzdem weiter“ rückte besonders die Frage in den Mittelpunkt, wie man mit Kindern bewusst das Kirchenjahr begehen kann.

Peter Hahne hält Vortrag in Radevormwald
März 2014

Peter HahneAm 1. April wird im Bürgerhaus der Stadt Radevormwald mit Peter Hahne einer der prominentesten und profiliertesten Hauptstadtkorrespondenten einen Vortag zum Thema „Etwas Festes braucht der Mensch – Von welchen Werten wir leben“ halten. Hahne kommt auf Einladung der örtlichen Martini-Gemeinde der SELK, die in ihrer Reihe „Kirche im Gespräch“ Fragen aus Kirche und Gesellschaft behandelt. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt kostet 6 Euro (Vorverkauf) / 8 Euro (Abendkasse). Info: www.selk-radevormwald.de.

7 Wochen mit: Aktion läuft
März 2014

SchaukastenAuch in diesem Jahr hat das Amt für Gemeindedienst der SELK für die Passions- und Fastenzeit die Aktion „7 Wochen mit“ initiiert, die den geistlichen Mehrwert dieser Zeit betont und Gemeinden und Gruppen durch den Gebrauch von Elementen der Aktion (Lied, Lesung, Gebet, Bild, Andachtsablauf) miteinander verbindet. Auch die Erlöserkirchengemeinde Düsseldorf (Foto: aktuelle Schaukastengestaltung) ist an dem Netzwerk beteiligt. Noch sind einige wenige Termine ohne Belegung. Weitere Meldungen im Terminverzeichnis sind erwünscht.

5. Luisenstädtischer Ökumene-Kreuzweg
März 2014

KreuzwegAm 22. März fand der jährliche ökumenische Kreuzweg evangelischer und römisch-katholischer Gemeinden in Berlin-Mitte und Kreuzberg auf beiden Seiten der ehemaligen Berliner Mauer statt. Auch das Gotteshaus der Gemeinde Berlin-Mitte der SELK bildete eine Station, außerdem führte der Kreuzweg in die Kirchen der evangelischen Kirchengemeinde in Kreuzberg (ehemals St. Jacobi-Luisenstadt), der römisch-katholischen Gemeinde St. Michael in Berlin-Mitte und der römisch-katholischen Gemeinde St. Michael in Kreuzberg.

Rezensionen und Gewinnspiel
März 2014

Stephanie MüllerSie könne sich gut vorstellen, dass diese Veröffentlichung „Menschen das Meditieren zur Passionszeit erleichtern kann“, so Stephanie Müller, Kirchglied der Hamburger Zionsgemeinde der SELK, in ihrem Bücher-Blog über das Heft „Unter dem Kreuz singen“, das SELK-Propst i.R. Manfred Weingarten im SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht veröffentlicht hat. Auch das ebenfalls dort erschienene Heft „Den Kreuzweg gehen“ von SELK-Pfarrer Michael Bracht hat die Lehrerin rezensiert – und ein Gewinnspiel mit beiden Rezensionen verbunden.

SELK-Pfarrer i.R. Hinrich Brandt verstorben
März 2014

Hinrich BrandtIm Alter von 81 Jahren ist am 20. März SELK-Pfarrer i.R. Hinrich Brandt (Coppenbrügge) verstorben. Er war von 1959 bis 1969 als Dozent am Seminar der „Bleckmarer Mission“ (heute: Lutherische Kirchenmission) in Bleckmar (Kreis Celle) tätig. Von 1969 bis zu seiner Emeritierung Ende 1995 war er Pfarrer in Rodenberg und bis 1976 auch für die Kreuzgemeinde Stadthagen zuständig, ab 1976 dann zusätzlich für die Gemeinde in Hameln. Gesamtkirchlich wirkte Brandt von 1988 bis Ende 2005 als Beauftragter für Weltanschauungsfragen.

Neu aufgelegt: Faltblatt zur Kindertaufe
März 2014

Flyer KindertaufeIn ihrer Reihe mit Faltblättern zu Themen aus Theologie und Kirche hat das Amt für Gemeindedienst der SELK die Veröffentlichung „Kindertaufe. Gott sagt ‚Ja’!“ neu aufgelegt. Die Faltblätter sind zur persönlichen Information – auch auf dem Weg der Beigabe zum Gemeindebrief – sowie auch als Gesprächsgrundlage für Gespräche in Gemeindegruppen gedacht. Das neu aufgelegte Faltblatt kann zum Stückpreis von 20 Cent im Kirchenbüro der SELK ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) bestellt werden.

Gemeinde-Kirchentag bei SELK in Bad Schwartau
März 2014

Kirche„Wie funktioniert Kirche? Das ist eine häufig gestellte und noch häufiger gedachte Frage, vielleicht auch noch speziell die Frage: Wie funktioniert eine ‚selbstständige’ Kirche?“ – So formulieren die Verantwortlichen den Ansatzpunkt für einen Gemeinde-Kirchentag, den die Martin-Luther-Gemeinde der SELK in Bad Schwartau am 5. April von 11 Uhr bis 16 Uhr durchführt. In kurzen Impuls-Statements, Arbeitsgruppen und einer Abschlussrunde sollen Fragen aus Theologie und Gemeindepraxis, Strukturen und Finanzen thematisiert werden.

Bethlehem Voices und Young Voices
März 2014

Bethlehem VoicesDie in der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover beheimateten „Bethlehem Voices“ (Foto) und die „Young Voices“ der Zionsgemeinde Verden der SELK spannen mit ihrem gemeinsamen Programm „Zwischen Himmel und Erde“ den Bogen schon über die Passionszeit hinaus bis Ostern. Aufführungen finden am 28. März (20 Uhr) in der Bethlehemskirche in Hannover und am 30. März (17 Uhr) in der Zionskirche in Verden statt. Es wird ein gemischtes Programm moderner geistlicher Stücke geboten, der Eintritt ist frei.

Baumaßnahmen am Missionshaus
März 2014

Missionshaus RenovierungDie Bausteinsammlung der SELK 2013 macht es möglich: Am 19. März rollten am Missionshaus der Lutherischen Kirchenmission in Bleckmar die Lieferwagen eines Zimmereibetriebes und einer Fenster-Firma an. Während die Fenster im Gästeappartement ausgewechselt wurden, bauten die Zimmerleute ihr Gerüst vor der Fassade des Gästetraktes auf und begannen, die maroden Bretter der Fassadenverkleidung abzureißen. Dort sollen alle Fenster ersetzt und zugleich eine neue Verkleidung mit besserer Wärmedämmung angebaut werden.

Jubiläumskonzert des Homberger SELK-Chores
März 2014

Homberg KonzertEin gelungenes Jubiläums-Konzert fand aus Anlass des 125-jährigen Bestehens des Kirchenchores der Petrus-Gemeinde der SELK in Homberg/Efze statt. Im Mittelpunkt stand die Kantate von Dietrich Buxtehude: „Alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken ...“. Auch Werke von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Johann Sebastian Bach und anderen erklangen. Neben dem Chor musizierten instrumental Barbara Nitschke, Eberhard Horn, Julia Wolf und Jana Esipovich. Die Leitung hatte Kantorin i.R. Kirchenmusikdirektorin Regina Fehling.

Neue Orgel in der Radevormwalder Martini-Kirche
März 2014

OrgelDie Radevormwalder Martini-Kirche der SELK erhält eine neue Orgel. Seit Ende Februar baut die Hamburger Firma Rudolf von Beckerath Orgelbau GmbH das Instrument ein. Bis Ostern sollen Einbau und Intonation der neuen Orgel fertig sein. Die Orgel in einer hell-dunklen Maserung aus Eschenholz hat 21 klingende Register sowie 1.200 Pfeifen. Sie soll im Rahmen eines Weihegottesdienstes am Sonntag, 27. April, 10 Uhr, vorgestellt werden. Geplant ist auch ein „Bergischer Orgelsommer“ mit verschiedenen Konzerten.

Malwettbewerb für Kinder
März 2014

Logo 2017Einen Malwettbewerb für Kinder hat die mit dem Reformationsjubiläum befasste Arbeitsgruppe „Blickpunkt 2017“ der SELK initiiert. Im Zusammenhang mit dem Jahresthema „Kirche – Werkstatt des Heiligen Geistes“ lautet das Thema des Wettbewerbs „Ich male meine Kirche“. „Wir wünschen uns Bilder aus dem Gemeindeleben, die an besondere Ereignisse erinnern oder einfach den Gemeindealltag zeigen“, heißt es in der Ausschreibung. Preise sind nicht vorgesehen, die schönsten und originellsten Bilder sollen aber veröffentlicht werden.

Singen im Gertrudenstift
März 2014

Nadine VollmarAm 17. März trafen sich zehn Sängerinnen und Sänger aus den Gemeinden des Kirchenbezirks Hessen-Nord der SELK zum „Singen im Gertrudenstift“. „Nun gibt es extra Volksliederbücher, die wir gleich ausprobieren konnten“, berichtet Sprengelkantorin Nadine Vollmar, die das Singen für die Bewohnerinnen und Bewohner und mit ihnen leitet. Viele von ihnen seien „richtig gut gelaunt“ gewesen, hätten sich „viele Lieder gewünscht und sehr viel mitgesungen.“ Das Altenpflegeheim „Gertrudenstift“ in Großenritte ist in der SELK beheimatet.

12. Lutherischer Kongress für Jugendarbeit
März 2014

Burg LudwigsteinDen 12. Lutherischen Kongress für Jugendarbeit veranstaltete das Jugendwerk der SELK Anfang März auf der Burg Ludwigstein bei Witzenhausen zum Thema „Glauben leben – geistlich, praktisch, gut“. Den Einstieg bot Dr. Achim Behrens, Professor für Altes Testament an der Lutherischen Theologischen Hochschule in Oberursel, der zum Thema „Glauben verstehen“ referierte. Kern des Kongresses waren fünf jeweils dreistündige Workshops, von denen die Teilnehmenden im Laufe des Wochenendes drei besuchen konnten.

Tiedemann zu Gast im Pfarrbezirk Brunsbrock/Stellenfelde
März 2014

Christian TiedemannAm Mittwoch, 19. März, ist Missionar Christian Tiedemann aus Wartburg (Südafrika) um 15 Uhr im Gemeindezentrum der St. Matthäus-Gemeinde Stellenfelde der SELK zu Gast. Dort berichtet er über seine Tätigkeit in der Gefängnismission "Kairos Prison Ministries". Am Sonntag, 23. März, wird Tiedemann um 10 Uhr im gemeinsamen Gottesdienst der SELK-Gemeinden Brunsbrock, Stellenfelde, Verden und Rotenburg in Brunsbrock (10 Uhr) die Predigt halten und anschließend über seine Gemeindearbeit in Wartburg berichten.

SELK-Vertreterin auf ELSA-Tagung in Lviv
März 2014

ELSA LeitungsteamDas Leitungsteam der European Lutheran Sunday School Association (ELSA) traf sich vom 1. bis zum 5. März in Lviv (Ukraine). Dorothea Forchheim (Hammersbach) vom Leitungsteam für Kindergottesdienstarbeit der SELK nahm als Vertreterin für die Region Westeuropa an dem Treffen teil. „Die Situation in der Ukraine ist sehr schwierig“, heißt es im Zusammenhang mit einem Eintrag zum Treffen in Lviv auf der facebook-Seite der ELSA vom 15. März: „Bitte betet für die Ukraine und für den Frieden in der Ukraine.“

Hilfe für Heim in Moldawien
März 2014

MoldawienHeimbewohner helfen in Brinseni in Moldawien beim Entladen des LKW mit Hilfsgütern, die aus der SELK und von anderen Sponsoren stammen und jetzt übergeben werden konnten. Das Haus wird seit einiger Zeit von dem in der SELK beheimateten Verein Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. unterstützt. SELK-Altbischof Dr. Diethardt Roth (Melsungen), der Vorsitzende des Vereins, zeigte sich erfreut, dass auch jetzt wieder vorhandene Not gelindert werden konnte und bittet um weitere Hilfsgüter.

Missionskollegium: Finanzen
März 2014

BleckmarAuf der Sitzung des Missionskollegiums der Lutherischen Kirchenmission der SELK am 12./13. März in Bleckmar führte Kassenführer Helmut Meyer (Beckedorf) in die Abschluss des Jahres 2013 und in den Haushaltsplan 2014 ein. Beide Zahlenwerke weisen jeweils rund 1,25 Millionen Euro aus. Meyer erläuterte, dass der Haushaltsplan nur zu erfüllen sei, wenn wieder ausreichend „Allgemeine Gaben“ eingingen. Deren Höhe schwankte aber in den vergangenen Jahren um bis zu 70.000 Euro pro Jahr, sodass eine präzise Planung schwierig sei.

Ökumenische Bibelwoche in Tarmstedt
März 2014

Tarmstedt BibelwocheUnter dem Motto „... damit wir leben und nicht sterben“ stand die diesjährige Bibelwoche der evangelischen Kirchengemeinden in der Samtgemeinde Tarmstedt, unter ihnen die Salemsgemeinde der SELK. An vier aufeinanderfolgenden Abenden beschäftigten sich 30 bis 40 Teilnehmenden mit der Josefsgeschichte im Alten Testament. Die Tradition einer gemeinsamen Bibelwoche besteht innerhalb der Samtgemeinde Tarmstedt bereits seit 15 Jahren. „Das ist in unserer schnelllebigen Zeit fast schon ein Marathon“, kommentierte ein Teilnehmer.

Christian Tiedemann beim Missionskollegium
März 2014

TiedemannAuf der Tagung des Missionskollegiums der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK am 12./13. März in Bleckmar berichtete Missionar Christian Tiedemann von seiner Arbeit in der englischsprachigen Gemeinde „Our Saviour“ („Unser Retter“) in Wartburg (Südafrika), in der er seit 2008 tätig ist. Nach dem Ende seines Dienstes für die LKM zum 31. Dezember plant die deutschsprachige „Muttergemeinde“ Kirchdorf, diese Arbeit mit einem zweiten Gemeindepfarrer fortzusetzen. Tiedemann kehrt dann in den Dienst der SELK zurück.

SELK-Pfarrer bei „Leipzig liest“
März 2014

Buchmesse3.200 Veranstaltungen bot „Leipzig liest“ 2014 an. Am 14. März waren Freddy Dutz, Leiterin des Pressereferats des Evangelischen Missionswerks in Deutschland, und SELK-Pfarrer Markus Nietzke (Hermannsburg), bis 2010 Missionsdirektor der Lutherischen Kirchenmission, der Einladung des SELK-Partnerverlags Edition Ruprecht gefolgt. In der lebhaften Diskussion unter Moderation von Friederike Ursprung von Radio PSR ging es um Mission im 21. Jahrhundert. Auch Mitglieder der Leipziger St. Trinitatisgemeinde der SELK waren im Publikum.

Hilfe für Krankenhaus in Moldawien
März 2014

MoldawienIm Krankenhaus in Edinez in Moldawien wurde der erste Transport dieses Jahres mit Hilfsgütern aus Deutschland sehnlich erwartet. Projektleiter Horst Biemer vom Verein Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V., der in der SELK beheimatet ist, hatte den Transport zusammengestellt. Für das Krankenhaus waren Tragen, Verbandsmaterial, Betten und Matratzen bestimmt. Zum zweiten Mal konnte der Verein Humanitäre Hilfe Osteuropa solche Hilfsgüter in Moldawien zur Verfügung stellen.

Frühjahrstagung in Bleckmar
März 2014

Bleckmar PlenumIhre Frühjahrstagung führten die Kirchenleitung und das Kollegium der Superintendenten der SELK vom 13. bis zum 15. März in Bleckmar (Kreis Celle) durch. Neben Informationen aus dem Bereich der zwischenkirchlichen Beziehungen, Ordnungs- und Struktur- und Finanzthemen wurde das Problemfeld „Mobbing in der Kirche“ erörtert. Den Pfarrvikaren Benjamin Anwand und Benjamin Rehr wurde die Qualifikation für ein Pfarramt erteilt, Johannes Spiegelberg wurde die Genehmigung zur Ordination zum Pastor im Ehrenamt ausgesprochen.

Gottesdienst und Andachten
März 2014

AbendmahlsgottesdienstNeben der Bearbeitung der Tagesordnung, zahlreichen Arbeitsgesprächen am Rande und persönlichen Begegnungen gehört zu den Tagungen der Kirchenleitung und des Kollegiums der Superintendenten der SELK immer ein Beicht- und Abendmahlsgottesdienst. Auf der Tagung vom 13. bis zum 15. März in Bleckmar wurde er von Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) und Propst Johannes Rehr (Sottrum) geleitet. Im Rahmen der Andachten stellte sich das Gesamtgremium am Morgen des Abschlusstages in das Netzwerk der Aktion „7 Wochen mit“.

Schwerpunktthema „Jugendarbeit“
März 2014

JugendarbeitAuf der Tagung von Kirchenleitung und Kollegium der Superintendenten der SELK vom 13. bis zum 15. März in Bleckmar bildete das Thema „Jugendarbeit“ einen Schwerpunkt. Zur Berichterstattung über Struktur, Angebote und Situation der Jugendarbeit und als Gesprächspartner waren Vertreter der Jugendkammer der SELK zu Gast, von links: Bezirksjugendpastor Hinrich Schorling (Witten), Bernhard Daniel Schütze (Oberursel), neben Schorling Vorsitzender der Jugendkammer, und Hauptjugendpastor Henning Scharff (Homberg/Efze).

Singen im Gertrudenstift
März 2014

GertrudenstiftAm Montag, 17. März, findet wieder das monatliche „Singen im Gertrudenstift“ statt. Zu diesem musikalischen Einsatz in dem in der SELK beheimateten Altenpflegeheim in Baunatal-Großenritte lädt Sprengelkantorin Nadine Vollmar (Niedenstein-Wichdorf) ein: „Herzlich eingeladen sind alle, die gerne für die Bewohnerinnen und Bewohner im Gertrudenstift und mit ihnen singen möchten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wir treffen uns von 14.30 Uhr bis 16 Uhr und werden in allen 4 Wohngruppen singen.“

Humanitäre Hilfe: Treffen
März 2014

Vorstand Humanitäre HilfeZur Vorbereitung der Mitgliederversammlung am 10. Mai in Hannover traf sich der Vorstand des in der SELK beheimateten Vereins Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. unter dem Vorsitz von SELK-Altbischof Dr. Diethardt Roth (Melsungen) am 10. März in Hannover. 2013 wurden 67.000 Euro für die Arbeit des Vereins in Weißrussland und Moldawien gespendet. Damit war es möglich, Hilfsgütertransporte zu finanzieren und für weitere Projekte zur Verbesserung der Lebenssituation der Menschen Mittel zur Verfügung zu stellen.

Geistliche Abendmusik in Gistenbeck
März 2014

PosaunenchorDer Posaunenchor der Gistenbecker SELK-Gemeinde begeht in diesem Jahr sein 135-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass findet am Sonntag, 16. März, in der St. Pauli-Kirche in Gistenbeck eine geistliche Abendmusik zur diesjährigen Jahreslosung (Gott nahe zu sein ist mein Glück. | Psalm 73, Vers 28) statt. Zu hören sind Sätze alter und neuer Meister. Es musizieren der Posaunenchor (Leitung: Heinrich Heuer) und der Kirchenchor (Leitung: Elisabeth Prange) der gastgebenden Gemeinde. An der Orgel ist Judith Schorling zu hören. Beginn: 18 Uhr.

Geistliche Abendmusik in Korbach
März 2014

KorbachDie Gemeinden der SELK in Korbach und in Sachsenberg feiern in diesem Jahr ihr 150-jähriges Bestehen. Als Auftaktveranstaltung zu den Feierlichkeiten gestaltet die Kantorei Hessen Nord der SELK am Samstag, 15. März, um 17 Uhr in der Christuskirche in Korbach eine geistliche Abendmusik zur Passionszeit. Moderne und alte Musik werden das Leben und Sterben musikalisch betrachten. Neben der Kantorei wirken mit: Anne Mey (Sopran), Julia Wolf (Cello), Annegret Damaske (Flöte) sowie Christfried Wolf und Nadine Vollmar (Orgel).

Frühjahrstagung in Bleckmar
März 2014

MissionshausZu ihrer Frühjahrstagung treffen sich die Kirchenleitung und das Kollegium der Superintendenten vom 13. bis zum 15. März im Tagungszentrum der Lutherischen Kirchenmission in Bleckmar (Kreis Celle). Personalfragen und Ordnungsangelegenheiten stehen ebenso auf der Tagesordnung wie Themen zwischenkirchlicher Beziehungen und die Zukunft Lutherischer Kirchentage der SELK. Einen Schwerpunkt bildet das Thema „Jugendarbeit“. Dazu werden am 2. Sitzungstag drei Vertreter der Jugendkammer der SELK erwartet.

Konfliktbewältigung mit dem Missionsdirektor
März 2014

Roger ZiegerDas Jugendfestival der SELK soll vom 2. bis zum 5. Oktober im oberhessischen Grünberg stattfinden – mit musikalischen, gestalterischen, sportlichen und thematischen Veranstaltungen. Unter dem Thema „Spurwechsel“ wird z.B. über kirchliche Traditionen nachgedacht, der ökologische Fußabdruck betrachtet oder mit einem trockenen Alkoholiker über Sucht diskutiert. Mitwirken wird SELK-Missionsdirektor Roger Zieger, um mit Jugendlichen Konfliktbewältigung zu trainieren. Dafür wird er auf seinen Sport Aikido zurückgreifen.

Sport und Basteln auf Jugendfestival
März 2014

JuFe-TeamIn Kassel traf sich am 8. März das Vorbereitungsteam für das Jugendfestival (JuFe) der SELK, das vom 2. bis zum 5. Oktober in Kassel stattfinden soll. Neben Informationen zum Workshopangebot konnte das Beiprogramm vorbereitet werden. Erstmalig soll es neben Fuß-, Hand- oder Volleyball „zwischendurch“ auch ein Basketballturnier geben. Ein Platz für die obligatorische Bastelecke wurde gefunden. Und eine große Carrera-Bahn soll aufgebaut werden. Vorlagen für die JuFe-Werbung finden sich hier.

SELK-Partnerverlag auf Buchmesse
März 2014

Buchmesse LogoBei der Leipziger Buchmesse (13. bis 16. März) ist Edition Ruprecht, Partnerverlag der SELK, einer von 2.180 Ausstellern – auch mit Büchern von Lehrern der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK, deren Professoren Dr. Werner Klän und Dr. Jorg Christian Salzmann Mitherausgeber für „Preußische Union, lutherisches Bekenntnis und kirchliche Prägungen“ bzw. „Streit um die Wahrheit“ sind. Der frühere Hochschulassistent Prof. Dr. Roland Ziegler verfasste „Das Eucharistiegebet in Theologie und Liturgie der lutherischen Kirchen“.

Amt für Kirchenmusik tagte
März 2014

HannoverIn Hannover tagte am 10. März das Amt für Kirchenmusik der SELK. Neben dem Kassenbericht und dem Haushaltsplan sowie Berichten aus den Sprengeln und Werken ging es unter anderem um das Thema „Kirchenmusikfeste in fremden Kirchen“, um Versicherungs- und Terminfragen. Einen Schwerpunkt nahmen der Rückblick auf die Allgemeinen Kirchenmusiktage (AKT) des Vorjahres und eine Vorschau auf die diesjährigen AKT ein, die vom 29. Mai bis zum 1. Juni in Hannover stattfinden sollen.

Glaubensvertiefungskurse
März 2014

Bielefeld GlaubenskursDie Bielefelder Trinitatisgemeinde hat 2013 gute Erfahrungen mit dem „Glaubensgrundkurs Immanuel“ gemacht. 2014 bietet sie zwei Glaubensvertiefungskurse unter dem Motto „Mit Gott leben!“ an. Im Frühjahrskurs, der von SELK-Pfarrer Tino Bahl (Lage) geleitet wurde, wurden Taufe, Abendmahl und Beichte thematisiert. Der Kurs fand reges Interesse innerhalb und außerhalb der Gemeinde. Neben den Impulsreferaten der Referenten wird in den Bielefelder Glaubenskursen Wert auf die eigenständige Arbeit in kleinen Gruppen gelegt.

DWBO-Direktorin besucht Gubener Stift
März 2014

Eschen - SüßBarbara Eschen ist seit Anfang Januar neue Direktorin des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (DWBO). Das in der SELK beheimatete Gubener Naëmi-Wilke-Stift (NWS) ist Mitglied im DWBO. Bei ihrem Antrittsbesuch im Gubener Stift am 7. März konnte sich die Direktorin (im Foto mit NWS-Rektor Stefan Süß) in einem ausführlichen Gespräch mit dem Vorstand über die Einrichtung informieren. Dabei wurden auch verbandspolitische Fragestellungen und die künftigen Handlungsfelder des DWBO thematisiert.

Zwischenkirchliche Gespräche in Hannover
März 2014

Wittenberg Plenum 2013Am 6./7. März traf sich in Hannover die Arbeitsgruppe der Union Evangelischer Kirchen und der SELK, die anlässlich des Gedenkens „200 Jahre preußische Union“ (2017) verschiedene theologische Themen behandelt, die beide Kirchen betreffen. Bisheriger Höhepunkt der Arbeit war das Kolloquium „Union, Bekenntnis und kirchliche Identität 1817-2017“ im Vorjahr in Wittenberg (Foto). Die SELK-Vertreter in der Gruppe sind Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover), Prof. Dr. Werner Klän und Prof. Dr. Gilberto da Silva (beide Oberursel).

22. Orgelgeläut in Groß Oesingen
März 2014

Groß OesingenZum „22. Orgelgeläut im Isenhagener Land für den Landkreis Gifhorn“ lädt die Immanuelsgemeinde Groß Oesingen der SELK interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer aus ihrer Region wie auch darüber hinaus ein: Das Konzert für Orgel & Posaunenchor findet am Sonntag, 30. März, statt. Es beginnt um 17 Uhr in der Immanuelskirche. Es musizieren der Posaunenchor der Gemeinde unter der Leitung von Heinrich Heers und Matthias Müller an der Orgel. Der Eintritt ist frei.

IAH-Tag in Halle/Saale
März 2014

IAH Tagung HalleAm 6. März fand in Halle/Saale das jährliche deutsche Regionaltreffen der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für Hymnologie (IAH) statt. Im Mittelpunkt der Tagung stand ein Referat von Erzdiözesan-Kirchenmusikdirektor Richard Mailänder (Köln) über die Liedauswahl im neuen römisch-katholischen Gesangbuch „Gotteslob“. In einem weiteren Beitrag stellten Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide) und Propst i.R. Manfred Weingarten (Verden) die Arbeiten an einem neuen Gesangbuch für die SELK vor.

Freizeit für Junge Erwachsene im Odenwald
März 2014

Freizeit StuttgartDie Immanuelsgemeinde Stuttgart der SELK lädt zu einer Frühjahrsfreizeit für Junge Erwachsene (Foto: Vorgängerfreizeit im Herbst 2013) vom 1. bis zum 4. Mai 2014 in das Freizeitheim Hollerhaus in Buchen im Odenwald ein. Das Haus ist umgeben von Wald, Wiesen und einem Sportplatz und nur wenige Kilometer vom Stadtkern Buchen entfernt. Das Thema der Freizeit „Gottes Bund mit seinem Volk“ wird von Pfarrer Theodor Höhn von der Stuttgarter SELK-Gemeinde gestaltet.

Groß Oesingen: Abende mit ...
März 2014

Abende mit ...Am 7. März begannen in der Immanuelsgemeinde Groß Oesingen der SELK die diesjährigen „Abende mit ...“, die diesmal der eigene Gemeindepastor, Pfarrer Dr. Daniel Schmidt, gestaltet. Das Thema lautet „Die Kirche als Gottes Baustelle“. Am ersten Abend hieß die Fragestellung „Was erwarten wir eigentlich?“. Am 8. März wird es ab 19.30 Uhr um die Frage „Was haben wir damit zu tun?“ gehen. Der Sing- und der Posaunenchor der Gemeinde wirken mit. Die Veranstaltungsreihe mündet in den Gottesdienst, der am Sonntag um 9.30 Uhr beginnt.

Ortskräfte-Treffen in Hannover
März 2014

ArbeitssicherheitNur mit kleiner Besetzung fand das Treffen der SELK-Ortskräfte für Arbeitssicherheit am 6. März in Hannover statt. Christiane Jungclaus von der Evangelischen Fachstelle für Arbeitssicherheit stand als Referentin zur Verfügung, zeitweise nahmen auch Dr. Peter Gülden von der  B·A·D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH und Uwe Nolting von der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft an der Veranstaltung teil. Verschiedene Aspekte der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes konnten dargestellt und erörtert werden.

Kreativfreizeit in Berlin -Wedding
März 2014

KreativfreizeitVom 21. bis zum 23. März werden in den Räumen der Augustana-Gemeinde der SELK in Berlin-Wedding unter der Anleitung von Christine Otto (Cottbus-Sielow) Biblische Erzählfiguren hergestellt. Die Herstellung orientiert sich an den Qualitätskriterien der Arbeitsgemeinschaft Biblische Figuren e.V. „Mit Hilfe dieser Figuren können wir die frohe Botschaft Gottes den Menschen näherbringen, sie anschaulich und erfahrbar machen“, so die Kursleiterin: „Lassen Sie sich dazu herzlich einladen.“

Lutherische Stunde bei „Ichtys Radio“
März 2014

ichtyDie in der SELK beheimatete Medienmission „Lutherische Stunde“ kann ihre Sendungen seit dem 3. März auch über das „Ichtys-Radio“ ausstrahlen. Täglich von 19.55 bis 20 Uhr ist eine Kurzandacht zu hören. „Außerdem besteht Interesse an längeren Beiträgen der Lutherischen Stunde“, erklärt Petra Schmid, Geschäftsführerin der Lutherischen Stunde: „Wie der Betreiber mitteilte, wurde die erste Sendung, verfasst von Angelika Krieser zum Monatsspruch, ‚sehr gut angenommen. Die Hörerzahl war beachtlich.’ Er selbst fand sie ‚klasse’.“

7 Wochen mit eröffnet
März 2014

HannoverDie diesjährige Aktion „7 Wochen mit“ des Amtes für Gemeindedienst der SELK wurde am 5. März in der St. Petri-Kirche in Hannover (Südstadt) offiziell eröffnet. In der Passionsandacht der beiden SELK-Gemeinden am Aschermittwoch erläuterte Pfarrvikar Gottfried Heyn die Aktion, aus deren verbindenden Elementen für Andachten und Gottesdienste Psalm, Gebet und Aktionslied Verwendung fanden. Die in der SELK beheimateten Bethlehem Voices und Band prägten die Andacht musikalisch, Prof. Stefan Mey spielte an der Orgel.

Kindergottesdienst: Seminar in Rodenberg
März 2014

RodenbergEin Seminar für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kindergottesdienstarbeit im Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd der SELK fand am 1. März in Rodenberg statt. Der Schwerpunkt dieser Tagesveranstaltung lag auf Ideen und Methoden, wie Kindergottesdienste abwechslungsreich gestaltet werden können. Unter dem  Motto „Wir drehen uns im Kreis und kommen trotzdem weiter“ rückte besonders die Frage in den Mittelpunkt, wie man mit Kindern bewusst das Kirchenjahr begehen kann.

„Sechse kommen durch die Welt“
März 2014

GubenZu gleich zwei Aufführungen an einem Nachmittag hatte die ehrenamtliche Theatergruppe „bühnenReif“ am Gubener Naëmi-Wilke-Stift, einer in der SELK beheimateten diakonischen Einrichtung, eingeladen. In der Reihe der jährlichen Aufführungen von Eltern für Kinder stand nun das Märchen „Sechse kommen durch die Welt“ der Gebrüder Grimm auf dem Programm. Mit Unterstützung der Abteilung Technik war der „Weite Raum“ in eine Theaterbühne mit zwei Standorten verwandelt worden. Die einstündige Aufführung begeisterte.

Horst Neumann in Krelingen
März 2014

Horst NeumannEine Bibelwoche zum Hebräerbrief gestaltet SELK-Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann (Bad Malente) vom 14. bis zum 18. Mai im Geistlichen Rüstzentrum Krelingen. „Heute, wo das Kreuz Jesu Christi selbst in der Kirche kaum noch eine Rolle spielt oder dessen Heilswirkung sogar abgestritten wird, liegt uns mit dem Hebräerbrief eine brillante Auslegung des Heilsgeschehens Jesu auf dem Hintergrund des Alten Testaments vor“, heißt es in der Ausschreibung. Der Hebräerbrief biete als „Trostbrief ... Glaubensvergewisserung für angefochtene Christen.“

Positive Würdigung
März 2014

Preussische UnionDer von Jürgen Kampmann und Werner Klän im Auftrag der Union Evangelischer Kirchen und der SELK publizierte Band „Preußische Union, lutherisches Bekenntnis und kirchliche Prägungen. Theologische Ortsbestimmungen im Ringen um Anspruch und Reichweite konfessioneller Bestimmtheit der Kirche“ erfährt in „Theologische Revue“ 1/2014 eine positive Würdigung durch Prof. Dr. Gunther Wenz. „Von hohem aktuellem Interesse weit über den Bereich der SELK hinaus“ sei der Beitrag von Prof. Dr. Werner Klän, ist dort etwa zu lesen.

Kirchenmusikdirektorin Regina Fehling wird 70
März 2014

Regina FehlingIhren 70. Geburtstag begeht am 5. März Regina Fehling (Knüllwald-Rengshausen). Von 1976 bis zu ihrem Eintritt in den Ruhestand wirkte die Jubilarin als hauptamtliche Kirchenmusikerin im Sprengel Süd der SELK und prägte dort vor allem die „Junge Kantorei Hessen-Nord“ und die „Martin-Luther-Kantorei“. Große Werke wurden unter ihrer Leitung aufgeführt, so der „Messias“ von Georg Friedrich Händel und das Deutsche Requiem von Johannes Brahms. 2005 wurde der Sprengelkantorin der Titel „Kirchenmusikdirektorin“ verliehen.

Die Bibel für Heute Erklärt
März 2014

HeftIn der Reihe „Die Bibel Für Heute Erklärt“ (BHE), die unter Mitwirkung der Medienmission „Lutherische Stunde e.V.“ von der Lutherischen Laien-Liga e.V. herausgegeben wird – beide Vereine sind in der SELK beheimatet – ist jetzt das Heft zu den ersten sieben Kapitel der Apostelgeschichte des Lukas erschienen. Es wurde verfasst von SELK-Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann, der in der Lutherischen Stunde wie auch in der Lutherischen Laien-Liga in leitenden Funktionen mitarbeitet. Das 52 Seiten starke Heft wird auf Spendenbasis abgegeben.

Pfarrer Hillermann als Beauftragter eingeführt
März 2014

Hillermann EinführungPfarrer Johann Hillermann (Berlin-Mitte) ist im  Rahmen einer liturgischen Abendandacht (Vesper) am 28. Februar in Berlin-Mitte durch den leitenden Geistlichen der SELK, Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover), als Beauftragter dieser Kirche am Sitz der Bundesregierung eingeführt worden. Hillermann folgt in dieser nebenamtlichen Funktion auf den im Januar verstorbenen Propst i.R. Gerhard Hoffmann. Im Anschluss an die Vesper folgten Grußworte aus der Ökumene und aus der SELK.

Copyright © 2017 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)