Aktuell 2005-07

 
Bochum: SELK-Kirche unter Denkmalschutz

Die Epiphanias-Kirche der SELK in Bochum-Hamme ist von der zuständigen Denkmalschutzbehörde als eine der wenigen Sakralbauten im Bauhausstil der zwanziger Jahre des 20. Jahrhunderts in der Region als schützenswert eingestuft worden. Am „Tag des offenen Denkmals“, 11. September, wird die Kirche von 11 bis 13 Uhr zur Besichtigung geöffnet sein.
 

Die Bibel für Heute erklärt

Ein weiteres Heft in der Reihe „Die Bibel für Heute erklärt“ hat jetzt der frühere Direktor des im Bereich der SELK beheimateten Medienmissionswerks „Lutherische Stunde“ (Sottrum bei Bremen), Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann „Bad Malente“, vorgelegt. Neumann wirkt weiterhin als „Reisepfarrer“ bei der Lutherischen Stunde mit. Das Heft behandelt den 1. Johannesbrief und ist zu beziehen über: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 
 

20 Jahre Jugendgästehaus Homberg (Efze)

Mit einem Festgottesdienst und einem Straßenfest am „Tag des Offenen Denkmals“ begeht das Lutherische Jugendgästehaus in Homberg (Efze) am 11. September seinen 20. Geburtstag. Zugleich hat seit Mai 1985 das Hauptjugendpfarramt der SELK seinen Sitz in dem ehemaligen Pfarrhaus, womit Homberg (Efze) zum administrativen Zentrum der Jugendarbeit der SELK geworden ist.

 
 

Friedrich von Hering wird 70

Seinen 70. Geburtstag feiert am 27. Juli der frühere Kirchenrat der SELK Friedrich von Hering (Molfsee bei Kiel). Der gebürtige Berliner hatte im Laufe der Jahrzehnte in seiner Kieler Gemeinde, im Kirchenbezirk Niedersachsen-Ost und in der Gesamtkirche verschiedene Ämter und Beauftragungen inne. Von 1987 bis 2003 gehörte er der Kirchenleitung der SELK an.

 
 

Bausteinsammlung 2006 geht an Gifhorn

Die Bausteinsammlung der SELK im Jahr 2006 kommt der Philippusgemeinde in Gifhorn zugute. Die Kirchenleitung der SELK hat einen entsprechenden Antrag der Gemeinde positiv beschieden. Die Gifhorner Gemeinde plant, an ihrem vor einigen Jahren erworbenen Gemeindezentrum erforderliche Umbaumaßnahmen vorzunehmen und den Kirchraum neu zu gestalten.

 
 

Freie lutherische Konferenz in Litauen

Eine so genannte „Freie Konferenz“ zum Thema „Lutherische Mission“ soll vom 2. bis zum 5. August 2005 im litauischen Klaipeda stattfinden. Sie wurde von Vertretern der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Litauen und der Lutherischen Kirche-Missouri Synode (LCMS), der amerikanischen Schwesterkirche der SELK, vorbereitet. Zu den Referenten zählt aus dem Bereich der SELK der emeritierte Missionsdirektor Johannes Junker D.D. D.D. Weitere Referenten kommen aus den USA, Kasachstan, Tansania, Schweden und Lettland.

 
 

Volkmar wird Weltanschauungsbeauftragter

Pfarrer Andreas Volkmar (Bielefeld) wird neuer Weltanschauungsbeauftragter der SELK. Der 44-jährige Bielefelder Gemeindepfarrer übernimmt die nebenamtliche Tätigkeit mit Wirkung vom 1. Januar 2006 für sechs Jahre. Volkmar wird Nachfolger von Pfarrer i.R. Hinrich Brandt (72/Coppenbrügge), der die Beauftragung seit 1988 inne hat und zum Jahresende ausscheidet.

 
 

SELK jetzt in AcK Ansbach vertreten

Die SELK ist jetzt auch in der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (AcK) der Stadt Ansbach (Mittelfranken) vertreten. Der Gottesdienstort Ansbach der SELK gehört zur Gemeinde Nürnberg, verfügt aber mit der St.-Lukas-Kapelle über eine eigene Gottesdienststätte am Rand der Ansbacher Innenstadt. Im Vorstand der AcK Ansbach wird die SELK durch Dipl.-Theol. Wolfgang Fenske, Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau, vertreten sein.

 
 

Landesgartenschau mit SELK-Beteiligung

Vom 15. April bis zum 8. Oktober 2006 öffnen in Wernigerode die Tore der Landesgartenschau Sachsen-Anhalt. Dort wird es auch ein vielfältiges kirchliches Angebot geben. Dabei arbeiten die drei örtlichen evangelischen Gemeinden, die römisch-katholische Gemeinde, die Gemeinde der SELK, die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde und die Evangelisch-Kirchliche Gemeinschaft zusammen. Im Garten des Glaubens und dem Pavillon der Kirchen (Foto: Modell) wird es ein reiches Programm geben.

 
 

Geschenkidee: Karten für SELK-Kirchentag 2006

Geschenkgutscheine für die Teilnahme am nächsten Kirchentag der SELK im Mai 2006 in Kassel bringen doppelt Freude: erstens beim Schenken und zweitens beim Erleben von Gemeinschaft, Hören von Referaten sowie dem Singen, Beten und Loben während der Veranstaltung. Die Geschenkgutscheine können ab sofort online bestellt werden. Einfach unter www.selk-Kirchentag.de auf die Rubrik "Teilnehmen" klicken, die Bestellung eingeben und abschicken.

 
 

Paulus-Musical als Geschenk an SELK-Gemeinde

Am 9. Juli fand in der mit rund 400 begeisterten Gästen vollbesetzten Ulmtalhalle in Greifenstein-Allendorf die Uraufführung des Musical „Paulus – einer von uns!“ statt. Das Singspiel war ein Geschenk des bekannten christlichen Musikers Siegfried Fietz (Foto) und des Hörspielautors Hanno Herzler für die St. Paulsgemeinde der SELK in Allendorf/Ulm zu ihrem 125-jährigen Kirchenjubiläum.

 
 

SELK-Gemeinde macht mit bei proChristmobil

Die Braunschweiger Paul-Gerhardt-Gemeinde der SELK fungiert vom 29. August bis zum 4. September als Stützpunktgemeinde für die überkonfessionelle evangelistische Aktion ProChristmobil. Bei der Aktion fahren ein Jahr lang in verschiedenen Einsätzen insgesamt 100 Smarts (die „kleinsten Kirchen der Welt“) durch Deutschland und bringen in unterschiedlichsten Aktionen die Menschen mit dem christlichen Glauben in Kontakt. Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 
 

A Cappella Choir beendet Tournee

Am 13. Juli beendete der A Cappella Choir der Concordia Universität in Seward, Nebraska, USA, seine Europa-Tournee. Der 45 Sängerinnen und Sänger umfassende Hochschulchor aus dem Bereich der Lutherischen Kirche-Missouri Synode (LCMS), einer Schwesterkirche der SELK, blickt auf eine rundum gelungene Reise mit Kontakten zu mehreren SELK-Gemeinden zurück. Bei einem internationalen Chorwettbewerb in Österreich belegte der Chor zwei hervorragende dritte Plätze.

 
 

Missionsfest der Lutherischen Kirchenmission

Die Lutherische Kirchenmission, das Missionswerk der SELK, feierte am 10. Juli ihr traditionelles Jahresfest an ihrem Sitz in Bergen-Bleckmar (Kreis Celle). Zu den Mitwirkenden zählten die Dozenten Dr. Wilhelm Weber und Musa Nathan Mntambo vom Theologischen Seminar der Lutherischen Kirche im Südlichen Afrika in Pretoria sowie Missionar Walter Ralli (Foto), der aus der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Argentinien stammt und zurzeit eine lutherische Missionsarbeit in Spanien leistet.

 
 

Notfallseelsorge in Wernigerode geplant

In Wernigerode nahmen jetzt Vertreter des Landkreises, der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft, des Deutschen Roten Kreuzes, der Polizei und der Kirchen sowie der Arbeiterwohlfahrt die Planungen zur Einrichtung eines Kriseninterventionsteams auf. Die Federführung lag bei Thea Ilse (Halle/Saale), der Polizeipfarrerin für Sachsen-Anhalt. Zu den kirchlichen Vertretern zählte auch Pfarrer Hartmut Bartmuß von der SELK in Wernigerode, der bereits einschlägige Erfahrungen im Team der Notfallseelsorge im Landkreis Celle gesammelt hat.

 
 

TFS-Aufbaukurs im Sprengel Nord beendet

Ein positives Fazit zogen jetzt die Absolventinnen und Absolventen des Aufbaujahres im Theologischen Fernkurs der SELK (TFS) bei einem Abschlusstreffen in Hermannsburg. Mit dem zweijährigen Grundkurs und dem einjährigen Aufbaukurs haben damit erstmals sechs Gemeindeglieder der SELK das TFS-Angebot vollständig absolviert. Informationen über den TFS können unter http://www.lthh-oberursel.de abgerufen werden.

 
 

Pfarrer i.R. Gottfried Rost verstorben

Im Alter von 78 Jahren ist am 9. Juli Pfarrer i.R. Gottfried Rost verstorben. Der 1926 in Halle/Saale geborene Theologe war in den Pfarrbezirken Neuruppin, Jabel und Erfurt der SELK tätig. Seinen Ruhestand verlebte Rost in Berlin.

 
 

Naëmi-Wilke-Stift: Hauseigener Fernsehkanal

Pünktlich zum 127. Jahresfest des Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes wurde jetzt ein hauseigener Fernsehkanal für die Patienten des Krankenhauses in der größten im Bereich der SELK angesiedelten diakonischen Einrichtung gestartet. Damit können Patienten neben den sonstigen Fernsehkanälen auch ein krankenhausspezifisches Programm sehen, ergänzt durch wertvolle Spielfilme und biblische Informationssendungen.

 
 

Neu: Gesundheitszentrum am Naëmi-Wilke-Stift

Das neue Medizinische Gesundheitszentrum am Naëmi-Wilke-Stift in Guben bildet das Erdgeschoss eines ca. 3 Millionen Euro teuren Neubaus in der im Bereich der SELK angesiedelten diakonischen Einrichtung. SELK-Bischof Dr. Diethardt Roth (Hannover), Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung, nahm jetzt die Einweihung dieses Teilbereiches des neuen Gebäudes in einem Gottesdienst vor. Sechs ambulant tätige Arztpraxen haben ihren Dienst darin aufgenommen.

 
 

Körperschaftsrechte Sachsen-Anhalt

Zu einem ertragreichen Arbeitsgespräch trafen am 7. Juli Superintendent Thomas Junker, Pfarrer Michael Pietrusky und Kirchenrat Michael Schätzel mit Vertretern des Kultusministeriums des Landes Sachsen-Anhalt in Magdeburg zusammen. Dabei ging es um die Körperschaftsrechte der SELK-Gemeinden in Sachsen-Anhalt. Die erforderlichen Genehmigungen (Bestätigungen/Neuverleihung) sind seitens des Kultusministeriums noch für das laufende Jahr in Aussicht gestellt worden.

 
 

Erstes Gitarrenfest im Sprengel Nord der SELK

In den Räumen der Zionsgemeinde der SELK in Soltau fand am 2./3. Juli das erste Gitarrenfest im Sprengel Nord der SELK statt, vorbereitet von einem Team unter Leitung von Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt). Das Programm bot den rund 30 Teilnehmenden Workshops zu verschiedenen Bereichen des Gitarrenspielens in Kirche und Gemeinde. Zum Programm gehörten auch ein Abendkonzert und ein Gottesdienst, der mit verschiedenster Gitarrenmusik sehr abwechslungsreich gestaltet wurde.

 
 

50-jähriges Kirchweihjubiläum in Volkmarshausen

Gemeinsam mit Vertretern und Gästen des Ortes und der Ökumene, dem Gesangverein, dem Posaunenchor der SELK-Gemeinde Molzen sowie dem Handglockenchor der St. Michaelisgemeinde der SELK in Kassel feierte die Christusgemeinde der SELK in Volkmarshausen am 3 . Juli ihr 50. Kirchweihjubiläum. Als besonderen Gast konnte die Gemeinde den Bischof der SELK, Dr. Diethardt Roth (Hannover), begrüßen.

 
 

Eröffnungsgottesdienst „Brot für die Welt“

In Herrnhut wird am 26. und 27.11.2005 die Eröffnung der 47. Aktion Brot für die Welt stattfinden. Die acht in der Diakonischen Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Kirchen zusammengeschlossenen Kirchen, darunter die SELK, sind verantwortlich für das Programm. Dazu zählt der Fernsehgottesdienst am 1. Advent in der ARD. Dieser Gottesdienst wurde jetzt abschließend konzipiert. Die SELK wird in den Bereichen Lesungen und Fürbitten sowie musikalisch durch den Jugendchor „Ostinato“ vertreten sein.

 
 

Pastoralkolleg „Mission und Tauferinnerung“

Das nächste Pastoralkolleg in der Reihe der Pfarrerfortbildungen der SELK hat Pfarrer Frank-Christian Schmitt (Heringen-Widdershausen), der Pastoralkolleg-Beauftragte der SELK, bekannt gegeben: Vom 19. bis zum 21. September geht es in Oberursel um das Thema „Mission und Tauferinnerung“. Referenten: Oberkirchenrat i.R. Horst Reller, Missionsirektor Markus Nietzke und Dozent Dr. Gilberto da Silva.
Infos: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 
 

SELK bei Halberstädter „Nacht der Kirchen“ aktiv

Bei der 3. Nacht der Kirchen in Halberstadt war am 2. Juli auch die Zionskirchengemeinde der SELK aktiv. Unter dem Motto „Lutheraner am Nordharz: Texte – Bilder – Musik“ bot sie den Gästen in der von ihr genutzten Kapelle vom Campe'schen Stift ein reiches Programm und konnte rund 200 Besuchenden Informationen über die Gemeinde und die SELK vermitteln.

 
 

SELK beim Sachsen-Anhalt-Tag präsent

In Magdeburg fand vom 1. bis zum 3. Juli der diesjährige Sachsen-Anhalt-Tag statt. Im „Kirchendorf“ war auch die SELK mit einem Stand vertreten. Pfarrer und Kirchglieder der sachsenanhaltinischen Gemeinden standen als Gesprächspartner zur Verfügung. Am Abschlusstag musizierten Bläserinnen und Bläser unter Leitung von SELK-Bläserwart Rainer Köster (Berlin) und unterstützten die Verteil- und Gesprächsaktionen, die sich am und um den Stand der SELK reichlich ergaben.

 
 

Kirchenleitung mit neuen Pröpsten

An der Sitzung 6/05 der Kirchenleitung vom 30. Juni bis zum 2. Juli in Hannover nahmen erstmals die jüngst eingeführten Pröpste Carsten Voß (Sprengel West, links im Bild) und Johannes Rehr (Sprengel Nord, rechts im Bild) teil. Zu der umfangreichen Tagesordnung gehörte eine ausführliche Nachbetrachtung des 10. Allgemeinen Pfarrkonvents der SELK, der im Juni in Berlin-Spandau stattgefunden hatte.

 

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)