Aktuell 2008-08

 

AG 2017 tagte in Oberursel
August 2008
In OberursUlrich Schroederel traf sich am 29. August die von der Kirchenleitung der SELK eingerichtete Arbeitsgruppe zur Vorbereitung des Reformationsjubiläums 2017 („AG 2017“). Den Weg der Gemeinden, Kirchenbezirke und Arbeitsbereiche der SELK auf dem Weg zum Reformationsjubiläum mitzugestalten, zu begleiten und fruchtbar zu machen ist Ziel und Aufgabe der fünfköpfigen AG 2017, die von Kirchenrat Ulrich Schroeder (Dresden | Foto) geleitet wird. SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) arbeitet als korrespondierendes Mitglied mit.

SELK-Haushaltsplan 2009
August 2008
In HFinanzsitzungannover tagte am 30. August die Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen der SELK. Das Gremium beschäftigte sich schwerpunktmäßig mit dem Haushaltsplan der Allgemeinen Kirchenkasse der SELK für das Jahr 2009, der im einstimmig angenommenen Entwurf in Einnahmen und Ausnahmen ein Volumen von 8.561.700 Euro ausweist. Der Entwurf muss noch mit den Finanzbeiräten der Kirchenbezirke erörtert und dann von Kirchenleitung und Kollegium der Superintendenten der SELK beraten und beschlossen werden.


30 Jahre Junge Kantorei Hessen Nord
August 2008
Regina FehlingUnter dem Motto „Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder“ (Psalm 98) wird die Junge Kantorei Hessen-Nord der SELK anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens und letztmalig unter der Stabführung der Gründerin und langjährigen Leiterin, Kantorin und Kirchenmusikdirektorin i.R. Regina Fehling (Knüllwald-Rengshausen), in Homberg/Efze gastieren: Das Geistliche Konzert mit Werken von Schütz, Mauersberger, Rheinberger und anderen findet am 13. September in der katholischen Kirche Christus Epheta statt. Beginn ist 19.30 Uhr.

Neuregelung zur Kollekte für die weltweite Bibelhilfe
August 2008
KalangaZu der in der SELK jährlich gesammelten Kollekte für die weltweite Bibelhilfe hat die Kirchenleitung eine Neuregelung beschlossen. Bisher kam die Kollekte komplett dem Kalanga-Übersetzungsprojekt in Botswana (Foto: Neues Testament in Kalanga) zugute, das von der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK mitverantwortet wird. Dort fallen für die LKM keine Personalkosten mehr an. Daher braucht sie künftig nur noch einen Anteil der Kollekte, der andere Teile geht für die Weltbibelhilfe an die Deutsche Bibelgesell­schaft.
12. Kinderbibelwoche in Zehlendorf
August 2008
Berlin-ZehlendorfVom 19. bis zum 24. August fand in der St. Mariengemeinde der SELK in Berlin-Zehlendorf zum 12. Mal eine Kinderbibelwoche statt. Fast 40 Kinder nahmen daran teil und übernachteten in den Räumen des Gemeindezentrums. Thema war diesmal die Geschichte von Abraham. Sie wurde von den Kindern auch im abschließenden Familiengottesdienst den gut 200 Gottesdienstteilnehmenden dargeboten. Mehr als 30 Mitarbeitende hatten die Woche über für ein abwechslungsreiches Programm gesorgt, das den Kindern sichtlich Freude bereitete.


Bezirkstag Westfalen im Inselpark Gronau
August 2008
Gronau„Am Ufer des Jordan“: Unter diesem Motto kamen am 24. August rund 200 Glieder und Bekannte der Gemeinden des Kirchenbezirks Westfalen der SELK zu einem ersten „Bezirkstag im Grünen“ im Inselpark in Gronau zusammen. Die Gronauer St. Michaels-Gemeinde und Helfende aus dem benachbarten Borghorst hatten unter der Leitung von Pfarrer Johannes Schiller auf dem Gelände der Landesgartenschau 2003 ein „mobiles Gemeindezentrum“ errichtet. Zum Programm gehörten der Festgottesdienst, ein offenes Singen und Spielangebote.


Anfängerbläserfreizeit in Klitten/Oberlausitz
August 2008
KlittenVom 16. bis zum 22. August fand zum zehnten Mal in Klitten die Anfängerbläserfreizeit des Sprengels Ost der SELK unter der Leitung von Sprengel-Bläserwart Rainer Köster (Berlin) statt. 26 Personen übernachteten in Zelten auf dem Klittener Pfarrgrundstück. Neben dem Musizieren in mehreren Gruppen kamen auch Unternehmungen wie Fahrradtouren, Schwimmen und Lagerfeuer nicht zu kurz. Morgen- und Abendandachten rundeten das Programm ab. Zum Abschluss gab es ein kleines Konzert in der Klittener Johannes-Kirche.


Sondersitzung von Kirchenleitung und Superintendenten
August 2008
HannoverZu einer Sondersitzung sind am 27. August die Kirchenleitung und das Kollegium der Superintendenten der SELK in Hannover zusammengekommen. Dabei ging es um die Vorbereitung des 11. Allgemeinen Pfarrkonventes (Berlin-Spandau 2009). Der Schwerpunkt der Sitzung lag auf der Vorbereitung des Beratungs- und Entscheidungsganges zur Frage der Ordination von Frauen. Die SELK hat die Ordination von Frauen in ihrer Grundordnung ausgeschlossen und befindet sich zurzeit in einem geordneten Bearbeitungsprozess zu dieser Frage.


Vorbereitung des Allgemeinen Pfarrkonventes
August 2008
HannoverAuf einer Sondersitzung in den Räumen der Bethlehemsgemeinde in Hannover (Südstadt) widmeten sich die Kirchenleitung und das Kollegium der Superintendenten der SELK am 27. August der Vorbereitung des 11. Allgemeinen Pfarrkonventes der SELK, der vom 11. bis zum 15. Mai 2009 in Berlin-Spandau (Johannesstift) stattfinden soll. Das theologische Hauptthema wird „Was uns eint!“ lauten. Auf dem Programm stehen unter anderem Fragen des Pfarrerdienstrechtes, der Bibelauslegung und der Kirchengemeinschaft. (Foto: Pausengespräche)
60 Jahre Matthäus-Gemeinde Stellenfelde
August 2008
Stellenfelde„Großes Fest in kleiner, weißer Kirche“ – so überschrieb die Presse ihren Bericht über das Sommerfest anlässlich des 60-jährigen Bestehens der St. Matthäus-Gemeinde der SELK in Stellenfelde. Im Sommer 1948 hatten vertriebene Glieder der Evangelisch-Lutherischen Freikirche in Polen die Gemeinde gegründet. Am Festtag konnte die kleine, weiße Kirche im Moor die vielen Gäste nicht fassen, sodass einige vor der Tür im Sonnenschein Platz fanden. Der Gottesdienst stand unter dem Motto „Die Gemeinde – Gottes Bauwerk“.


Horst Neumann zu Gast in Gotha
August 2008
Dr. Horst NeumannIn der Reihe „Glaubensinformation und Gespräch“ hatte der Pfarrbezirk Gotha-Mühlhausen-Arnstadt der SELK am 23. August Pfarrer i.R. Dr. Horst Neumann (Bad Malente), den früheren Direktor der Medienmission „Lutherische Stunde“, in Gotha zu Gast. Er sprach zu den Themen „Heiliger Geist, Heilige Taufe, Heiliges Abendmahl“. Glieder aus allen drei Gemeinden kamen zusammen. Am Abend davor veranstaltete die Mühlhäuser Kantategemeinde einen öffentlichen „Abend in der Kirche“ unter dem Thema „Warum Jesus Christus?“.

Rainer Eppelmann beim „Halberstädter Abend“
August 2008
Rainer EppelmannUnter dem Thema „Auf den Wegen zur inneren Einheit“ wird der bekannte Pfarrer, Bürgerrechtler und Minister a. D. Rainer Eppelmann (CDU) beim nächsten „Halberstädter Abend“ am 4. September sprechen. Beginn ist 18 Uhr in der Winterkirche des Domes in Halberstadt. Die Initiatoren der „Halberstädter Abende“, Pfarrer Harald Kunze vom Evangelischen Kirchspiel Halberstadt und Pfarrer i.R. Hartmut Bartmuß von der SELK, früher Wernigerode-Halberstadt, jetzt Bielefeld, werden durch den Abend führen.
Jugendgästehausjubiläum in Homberg
August 2008
Bischof Hans-Jörg VoigtBeim Fest aus Anlass des 500-jährigen Bestehens der Immobilie in Homberg/Efze, das heute das Lutherische Jugendgästehaus der SELK darstellt, wurden in Begegnungen und Gesprächen vielerlei Erinnerungen wach. Hauptjugendpfarrer Henning Scharff konnte als Hausherr mit Pfarrer i.R. Dr. Peter Lochmann (Köln) und Pfarrer a.D. Christian Utpatel (Homberg/Efze) auch zwei seiner Vorgänger begrüßen. SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt ließ es sich nicht nehmen, die im Rahmen des Kinderprogramms errichtete Fahrstrecke zu testen.
500 Jahre – ein junges altes Haus
August 2008
Jugendgästehaus500 Jahr steht das „junge alte Haus“ in Homberg/Efze in diesem Jahr, das heute als Lutherisches Jugendgästehaus der SELK und zugleich als Wohnsitz des Hauptjugendpfarrers der SELK fungiert. Am 23. August gab es aus diesem Anlass ein buntes Programm mit Angeboten für Kinder, Livemusik, Quiz und Informationen. Bürgermeister Martin Wagner, Kirchglied der SELK-Ortsgemeinde, überbrachte die Grüße der Stadt, Bischof Hans-Jörg Voigt und Kirchenrat Michael Schätzel (Hannover) grüßten für die Kirchenleitung der SELK.


Erste Arbeitssitzung für ein neues Jugendliederbuch
August 2008
Come on and singEine vom Amt für Kirchenmusik der SELK und vom Jugendwerk der SELK besetzte, neun Mitglieder zählende Arbeitsgruppe will die bestehende Jugendliederbuch-Reihe „Come on and sing. Komm und sing“ mit einem dritten Band fortsetzen. Zwei Tage lang wurde jetzt im Jugendgästehaus in Homberg/Efze gesungen und analysiert. Über 150 Lieder wurden in den Blick genommen. Nur wenige Lieder konnten alle Beteiligten wirklich überzeugen. Weitere Lieder sollen Anfang Oktober geprüft werden. (Sitzungsfoto: Katharina Wisotzki)

SELK-Kirchenleitung tagte in Hannover
August 2008
KirchenleitungMit der ersten Auswertung einer SELK-weiten Umfrage zu den Gottesdiensten an zweiten Feiertagen beschäftigte sich die Kirchenleitung der SELK auf ihrer Sitzung am 22./23. August in Hannover. Die Arbeiten an einem kommentierenden Vorwort mit Ergänzungsblättern zu der von der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands neu bearbeiteten Ausgabe der Bestattungsagende von 1996, die die 11. Kirchensynode 2007 mit der Auflage dieser Ergänzung angenommen hatte, konnten abgeschlossen werden.


Berichte, Personalia und Schwerpunktthema
August 2008
KirchenleitungAuf ihrer Tagung am 22./23. August in Hannover konnte die Kirchenleitung Berichte aus der Arbeit der Synodalkommissionen für Haushalts- und Finanzfragen und für Rechts- und Verfassungsfragen entgegennehmen. Interne Gesprächsrunden galten der Praxis von Rundspruchverfahren und der Einführung einer „Sitzungsauswertung“. Verschiedene Personalfragen standen ebenso auf der Tagesordnung wie die Fortführung des Schwerpunktthemas „Kirchengemeinschaft und Abendmahlszulassung“, Ordnungsfragen und weitere Themen.


Ehemalige Missionare und Ehepartner in Bleckmar
August 2008
MissionareVom 20. bis zum 22. August trafen sich ehemalige Missionare der Lutherischen Kirchenmission (Bleckmarer Mission | LKM) der SELK im Missionshaus in Bleckmar. Ein Erfahrungsaustausch über die Rückkehr aus langjähriger Tätigkeit in Südafrika und Botswana wurde von Missionsdirektor Markus Nietzke eingeläutet. Eine Situationsbeschreibung der LKM heute führte zu einer regen Aussprache. Verabredet wurde, diese Treffen bedarfsweise zu organisieren, wobei ein Termin für 2009 allerdings gleich in Aussicht genommen wurde.


25-jähriges Bestehen der Kirche in Allendorf/Ulm
August 2008
AllendorfDie 25. Wiederkehr der Weihe ihrer Kirche feierte am 17. August die St. Paulsgemeinde der SELK in Allendorf/Ulm. Dabei waren auch rund 60 Gäste aus der SELK-Gemeinde Balhorn. Mit insgesamt über 180 Personen wurde der Festgottesdienst gefeiert. Am Nachmittag gab es zudem eine Andacht, in der Pfarrvikar Hartmut Constien in meditativen Impulsen zu den sakralen Gegenständen der Kirche sowie über die symbolische Bedeutung des Kirchenschiffs sprach, ergänzt um Kirchenmusik des Kirchenchores, des Flötenkreises sowie der Orgel.


Kirchenleitung in Hannover
August 2008
Kirchenbüro HannoverZu ihrer ersten Sitzung nach der Sommerpause kommt am 22. und 23. August die Kirchenleitung der SELK im Kirchenbüro in Hannover zusammen. Eine Fülle von theologischen Punkten, Personalfragen, Rechts- und Finanzthemen, Informationen und Berichten wird das Gremium um Bischof Hans-Jörg Voigt beschäftigen. Unter anderem stehen die Themen Kirchengemeinschaft und Abendmahlszulassung, Bestattungsagende, Trauung ohne Standesamt, Jahr der Stille 2010, Personalentwicklung und Stellenplan auf der Tagesordnung.


Kinderfest in Edertal-Bergheim
August 2008
Kinderfest EdertalDie evangelischen Kirchengemeinden Bergheim und Böhne, die Freie evangelische Gemeinde Edertal und die Bergheimer Gemeinde der SELK laden zu einem Kinderfest mit Spielen und Geschichten, großer Bastelaktion, Kuchen und Kakao ein, das am 23. August ab 15 Uhr auf dem Gelände der Gesamtschule Edertal stattfindet. Das Motto lautet: „Welche Farbe hat die Welt?“ Kosten: 2 Euro pro Kind. Ab 18 Uhr gibt es ein abschließendes Grillfest auf dem Gelände der örtlichen SELK-Gemeinde.
Pfarrer i.R. Johannes Forchheim verstorben
August 2008
Johannes ForchheimIm Alter von 70 Jahren ist am 18. August Pfarrer i.R. Johannes Forchheim verstorben. Der gebürtige Chemnitzer war von 1964 bis 1974 Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Freikirche in Luckenwalde. 1974 wechselte er nach Fürstenwalde, wo er als Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen (altlutherischen) Kirche (ELAK) und nach dem Beitritt der ELAK zur SELK als Pfarrer dieser Kirche tätig war. Im Jahr 2001 trat er in den Ruhestand. Forchheim war verheiratet mit seiner Frau Frieda, dem Ehepaar wurden zwei Söhne geschenkt.
Ehemaligen-Treffen der Lutherischen Kirchenmission
August 2008
MissionshausVom 20. bis zum 23. August treffen sich im Missionshaus der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK in Bleckmar 24 ehemalige Missionare der LKM (sofern sie in Deutschland leben) mit Missionsdirektor Markus Nietzke. Informations- und  Gesprächseinheiten, Erzählrunden, Spaziergänge und gemütliche Abende warten auf die ehemaligen Missionare und ihre Frauen. Ob es auch im Südlichen Afrika oder gar in Brasilien, wo auch Ruheständler der LKM leben, zu solchen Treffen kommen wird, ist zurzeit noch ungeklärt.

30. Bleckmarer Kinderfreizeit beendet
August 2008
BleckmarMit einem Gottesdienst und anschließendem Essen endete am 17. August die 30. Bleckmarer Kinderfreizeit der SELK, die diesmal unter dem Thema „Jeremia: Ein Prophet mit Haut und Haaren“ stand. Spiel und Spaß standen bei den 42 Kindern hoch im Kurs, aber auch Andachten, das Nacherzählen biblischer Geschichten und Musizieren. 15 Mitwirkende hatten von Mittwoch bis Sonntag für abwechslungsreiche Halbtagesprogramme gesorgt. Anspiele vertieften das Thema, Tonkrüge und Schriftrollen wurden erstellt, Mandelblüten bestaunt.


Weißrussische Kinder bei SELK in Klitten
August 2008
KlittenVom 4. bis zum 12. August besuchten 11 Kinder und zwei Betreuerinnen aus der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Republik Belarus (Weißrussland) die SELK-Gemeinde Klitten. Neben Andachten und Bibelarbeiten gab es viele Gelegenheiten zu Ausflügen in die Naherholungsgebiete der Umgebung. Das Foto entstand am Bärwalder See, dem Restsee eines renaturierten Braunkohletagebaus. Auf dem Foto ganz rechts: Sergius Schönfeld (Oberursel), Übersetzer und Theologiestudent der SELK.


Christoph Meyer wird 80
August 2008
Christoph MeyerSeinen 80. Geburtstag begeht am 30. August Christoph Meyer (Beckedorf). Meyer gehörte von 1985 bis 1999 als Kirchenrat der Kirchenleitung der SELK an. Auch auf Gemeindeebene als Kirchenvorsteher seiner Gemeinde in Rodenberg (1969 bis 1987) und auf Kirchenbezirksebene als Mitglied des Beirates (1972 bis 1985) hatte der Ingenieur für Vermessungstechnik kirchlich leitende Funktionen inne und arbeitete viele Jahr lang in der Synodalkommission für Rechts- und Verfassungsfragen mit. Meyer ist verheiratet, das Ehepaar hat eine Tochter.
Buntes Programm im Jugendgästehaus in Homberg
August 2008
Homberg JugendhausEin umfangreiches Kinderprogramm, reichlich Musik und eine Festwiese unterm Sternenzelt: Für das 500-jährige Jubiläum des Hauses in der Bergstr. 17 in Homberg/Efze wird am 23. August der Garten hinter dem Jugendgästehaus der SELK, als das das Jubiläumshaus seit über 20 Jahren dient, zur Festwiese. Dort werden das Blechbläserensemble Hessen-Nord der SELK und eine renommierte Homberger Bigband, „Die Störlampe“, auftreten. Zuvor schon musiziert ein Kinderchor und eine Zirkus-AG Homberger Schulen präsentiert ihr Programm.
Christoph Horwitz wird 75
August 2008
Christoph HorwitzPropst i.R. Christoph Horwitz (Stelle bei Winsen/Luhe) wird am 31. August 75 Jahre alt. Der gebürtige Hamburger war als Pfarrer in den Pfarrbezirken Bremerhaven, Bielefeld, Molzen/Klein Süstedt und Stelle der SELK tätig. Kirchenleitende Funktionen hatte er als Superintendent, später als Propst inne. Horwitz gehörte mehrere Jahre der Redaktion des SELK-Kirchenblattes „Lutherische Kirche“ an und engagierte sich leitend in der Medienmission „Lutherische Stunde“. Horwitz ist verheiratet, das Ehepaar hat zwei Kinder.
Tag der älteren Menschen
August 2008
Horst NickischMit einem Rundschreiben hat sich Pfarrer i.R. Horst Nickisch, der Beauftragte für Seniorenarbeit in der SELK, am 11. August an die Gemeindepfarrer und Kirchenvorstände seiner Kirche gewandt. Darin greift er eine Empfehlung der Kirchenleitung und des Kollegiums der Superintendenten der SELK auf, in den Gemeinden „den 1. Oktober als ‚Internationalen Tag der älteren Menschen’ – je nach örtlichen Gegebenheiten und Möglichkeiten – zu begehen“, und gibt Impulse zur Gestaltung dieses 1990 durch die UNO deklarierten Gedenktages.
Kinderfreizeit in Bleckmar
August 2008
Kinderfreizeit BleckmarDie Kinderfreizeit der St. Johannisgemeinde der SELK in Bleckmar jährt sich in diesem Jahr zum 30. Mal. 42 Kinder nehmen diesmal an der Halbtags-Freizeit teil und beschäftigen sich vom 13. bis zum 17. August mit dem Thema „Jeremia, Prophet mit Haut und Haaren“. Vier Gruppen treffen sich in der Kirche und auf dem benachbarten Gelände der Lutherischen Kirchenmission der SELK. Die Andachten werden geleitet von Missionsdirektor Markus Nietzke. Die Freizeit endet am 17. August mit einem Familiengottesdienst (10 Uhr).


LutherCamp erfolgreich gelaufen
August 2008
LutherCampEin Sprachengewirr aus Finnisch, Englisch und Deutsch lag über dem Gelände des LutherCamp, als es seine Pforten direkt an der Elbe öffnete. Wie im Vorjahr hatte das Jugendwerk der SELK auch in diesem Jahr auf einem Campingplatz in Sichtweite der historischen Altstadt von Wittenberg eine kleine Zeltstadt errichtet, um Gemeinschaftserleben mit dem Kennenlernen und Vertiefen lutherischer Theologie zu verbinden. Ein Team um Elisabeth Hoffmann, Florian Reinecke, Pfarrer Hinrich Müller und Pfarrer Dr. Christoph Barnbrock hatte einvielfältiges Programm ausgearbeitet.

LutherCamp: Umfangreiches Programm
August 2008
LutherCampEin interessantes Programm erlebten die Teilnehmenden des diesjährigen LutherCamps des SELK-Jugendwerkes in der Lutherstadt Wittenberg. Neben Einheiten zum Thema „Ich bin ich – und das ist gut so!“ wurden die Jugendlichen auf eine „Zeitreise“ geschickt, um Hauptpersonen aus der Zeit der lutherischen Reformation zu begegnen. Binia Diepolder (Hamburg) leitete einen Gospel-Workshop. Auch Sport, Spiel und Unternehmungen kamen nicht zu kurz. Zu den Mitwirkenden des diesjährigen Camps zählte auch SELK-Hauptjugendpfarrer Henning Scharff (Homberg/Efze).
LutherCamp auch in 2009
August 2008
LutherCampAuch für das kommende Jahr plant das Jugendwerk der SELK, das LutherCamp in der Lutherstadt Wittenberg zu öffnen: Vom 19. Juli bis 2. August soll dann erneut ein vielfältiges Programm angeboten werden. Die zweite Camp-Woche ist dann als internationale Woche mit Englisch als Camp-Sprache geplant. Einladungen in alle Welt sind bereits verschickt worden. Weitere Informationen dazu gibt es bereits jetzt unter: www.freizeitfieber.de/luthercamp, dort: „Invitation to Luthercamp 2009“.


St. Michaelis Talle im Netz
August 2008
Talle wwwMit einer frischen Präsentation zeigt sich die St. Michaelis-Gemeinde der SELK in Talle („Lutherische Kirche im Kalletal“) seit dem 10. August im Internet. Grundsätzliche Informationen, aktuelle Meldungen und Termine sowie zahlreiche Fotos ergeben ein ansprechendes Angebot. Auch ein Auszug aus dem aktuellen Gemeindebrief ist abrufbar. Die Internetadresse: www.selk-talle.de

Sprengel-Flötentag in Bleckmar
August 2008
Antje NeyEinen Sprengel-Flötentag veranstaltet der Kirchenmusikalische Arbeitskreis im Sprengel Nord der SELK am 30. August in Bleckmar. Von 11 Uhr bis 18 Uhr soll es um die Vorbereitung von Beiträgen für das diesjährige Sängerfest des Sprengels Nord in Krelingen gehen, außerdem um die Vorstellung von Literatur; so wird unter anderem die Neuausgabe „1,2, … 5! Beliebte Flötenmusik aus unterschiedlichen Epochen“ präsentiert. Die Leitung hat Sprengelkantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide).
Orgelweihe in Hermannsburg
August 2008
HermannsburgDie Große Kreuzkirchengemeinde der SELK in Hermannsburg lädt ein zur Weihe ihrer neuen Orgel. Der Festgottesdienst soll am 24. August um 14.30 Uhr beginnen, die Festpredigt wird SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt (Hannover) halten. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle Gäste und Gemeindegliedern zum Beisammensein im Gemeindegarten eingeladen. Bilder vom Bau der neuen Orgel sind im Internet einsehbar unter: http://parusie.info/gkk/bilder/orgelbau/album
Vorstellung von Pfarrdiakon Walter Wiener
August 2008
Walter WienerIn der St. Johannes-Kirche der SELK in Oberursel wurde am 3. August Pfarrdiakon Walter Wiener durch Superintendent Michael Zettler (Neu-Isenburg) „vorgestellt“. Wiener war nach seiner Einsegnung zum Pfarrdiakon (2001) hauptamtlich als Gemeindediakon in der inzwischen aufgelösten Stephanus-Gemeinde der SELK in Frankfurt/Main tätig. Nach dem Ausscheiden und einer Zeit der Besinnung und Neuorientierung nimmt der Religionslehrer nun den ehrenamtlichen Dienst eines Pfarrdiakons in der Oberurseler SELK-Gemeinde wahr.
Pfarrer i.R. Klaus-Peter Kässner wird 70
August 2008
Klaus-Peter KässnerAm 10. August begeht Klaus-Peter Kässner seinen 70. Geburtstag. Der emeritierte Pfarrer der SELK war als Pfarrer in den Pfarrbezirken Allendorf/Ulm, Stadthagen und Allendorf/Lumda sowie als Heimseelsorger in Rothenberg/Odenwald im Haus Cordula tätig, einem Senioren- und Pflegeheim im Bereich der SELK. Aus gesundheitlichen Gründen musste der gebürtige Chemnitzer bereits zum 31.12.1991 in den Ruhestand versetzt werden, den er mit seiner Frau Doris in Runkel verlebt; das Ehepaar hat zwei Kinder.
Diakoniekollekte 2008
August 2008
DMFDie Diakoniekollekte, die im September in den Gemeinden der SELK erhoben wird, ist bestimmt für den Sozialfond des Diakonisch-Missionarischen Frauendienst (DMF) der SELK. Der DMF hat einen Sozialfond eingerichtet, der eine unbürokratische Hilfe für Frauen oder Familien ermöglicht. So können durch den Sozialfond Mütter und Frauen unterstützt werden, die sonst nicht mehr an den Seminar- oder Freizeitangeboten des DMF teilnehmen könnten. Außerdem werden auch Ausbildungshilfen und Hilfen in Krisensituationen gewährt.
111 Jahre Kirche in Schlierbach
August 2008
SchlierbachDie Schlierbacher Kirche der SELK wird in diesem Jahr 111 Jahre alt. Aus diesem Grund veranstaltet die Gemeinde am 10. August einen Festtag. Eröffnet wird er um 11 Uhr in der Kirche mit einem Familiengottesdienst zum Thema „Alle in einem Boot“ unter der Leitung von Pfarrer Tilman Stief. Der Gottesdienst wird musikalisch von der Kantorei „Capella Nova“ aus dem Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd der SELK mitgestaltet. Im Anschluss an den Gottesdienst geht die Feier im und um das Dorfgemeinschaftshaus in Schlierbach weiter.

Gottesdienst zum Schuljahrsbeginn
August 2008
GemündenIn der voll besetzten Kirche Zum Heiligen Kreuz der SELK in Gemünden/Westerwald fand am 4. August ein Gottesdienst zum Schuljahrsbeginn für die Schülerinnen und Schüler der örtlichen Grundschule sowie für Lehrerinnen und Lehrer, Eltern und die gastgebende Gemeinde statt. Der Gottesdienst mit Liedern, Anspiel, Predigt und Segnung der 21 Schulanfängerinnen und Schulanfänger durch SELK-Pfarrer Michael Hüstebeck, stand unter dem Thema „Gemeinsam sind wir stark“.

Diakonisse Schwester Magdalene Görg verstorben
August 2008
Magdalene GörgAm 30. Juli ist die Diakonisse Schwester Magdalene Görg im Alter von 100 Jahren verstorben. Magdalene Görg gehörte dem Diakonissenwerk Korbach, einer diakonischen Einrichtung im Bereich der SELK, an. Zu den beruflichen Stationen der altlutherischen Pfarrerstochter gehörten das Diakonissen-Mutterhaus in Guben und die Dortmunder Trinitatisgemeinde, ehe sie 1952 nach Korbach gerufen wurde. Nach 23 Jahren im Korbacher Krankenhaus ging sie in den Ruhestand, den sie im Korbacher Diakonissenwerk verlebte.
Musikalischer Gottesdienst in Jabel
August 2008
Jabel GottesdienstAm 3. August feierte die SELK-Gemeinde in Jabel einen musikalischen Gottesdienst mit Flöten- und Chormusik. Dabei wurden auch Stücke aus dem neuen Flötenbuch „1,2...5!“ der SELK gespielt. Ellen und Michael Gottschalk, Ephraim Schirge sowie Ulrike und Elisabeth Albrecht musizierten Werke von Corelli, Purcell und Susato und anderen. Aus Schemellis Musikalischem Gesang-Buch erklang „Die güldne Sonne“. Der kleine Chor sang einen schwedischen Sommerpsalm und entließ die Gemeinde mit einem Irischen Segenswunsch.


Kantoreiprobe für Projekt „Cantica“
August 2008
Capella NovaDie von Carsten Krüger (Hannover) geleitete Kantorei im Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd der SELK, Capella Nova (Archivfoto), führt vom 6. bis zum 10. August in Homberg/Efze eine Chorfreizeit mit Proben für das Projekt „Cantica“ durch. Weitere Proben folgen, ehe die Vorbereitungen in zwei Konzerte münden, in denen am 10. und 11. Januar 2009 in Uelzen und Stadthagen Lobgesänge (Cantica) des Neuen Testamentes in Vertonungen von Johann David Heinichen, Jan Dismas Zelenka und Johann Sebastian Bach aufgeführt werden sollen.


„Gottesdienstgestaltung als Handwerk“
August 2008
Peter Matthias KiehlUnter diesem Titel legt in dem soeben erschienenen Heft 2/2008 der Zeitschrift „Lutherische Theologie und Kirche“ Dozent Peter Matthias Kiehl (Foto) von der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel einen Beitrag über „das liturgiewissenschaftliche Schaffen Hans Kreßels (1898-1985)“ vor. Dabei informiert Kiehl über Veröffentlichungen des fränkischen lutherischen Theologen zum Gottesdienst, würdigt Schwerpunkte Kreßels und betont dessen Anspruch an eine sorgsam-verantwortliche Gottesdienstgestaltung.
Neuer Konventssprecher bei Theologiestudierenden
August 2008
Benjamin AnwandDer Konvent der Theologiestudierenden in der SELK hat einen neuen Sprecher. Auf ihrer im Juli in Tübingen durchgeführten Tagung wählten die Studierenden Benjamin Anwand (Dresden | Foto) zum Konventssprecher. Anwand folgt in diesem Amt Andreas Otto (Uelzen-Klein Süstedt), der für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung stand. Zum Tagungsprogramm gehörte ein Vortrag von Professor em. Dr. Oswald Bayer (Hennef, früher Tübingen) zum Thema „Luthers Konzept vom Deus absconditus im seelsorgerlichen Kontext“.
Schwester Ruth Bauseneick 85 Jahre alt
August 2008
Ruth BauseneickRuth Bauseneick, langjährige Missionsschwester der Lutherischen Kirchenmission (Bleckmarer Mission) der SELK, wurde am 23. Juli 85 Jahre alt. Die Jubilarin stammt aus der Gemeinde Gistenbeck der SELK und wurde 1953 als erste Krankenschwester der Bleckmarer Mission nach Südafrika ausgesandt, wo sie unter anderem die Krankenarbeit auf der damaligen Missionsstation Itshelejuba mit aufgebaut hat. Ruth Bauseneick lebt heute in dem im Bereich der SELK beheimateten Diakonissenwerk im hessischen Korbach.

 

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)