5 Tage Weigersdorf | 05.09.2016

Beschäftigung mit dem Abendmahl
SELK-Freizeit "5 Tage Weigersdorf"

Hohendubrau-Weigersdorf, 5.9.2016 - selk - Vom 17. bis zum 21. August fand zum bereits dritten Mal die im Bereich der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) initiierte und organisierte Junge-Erwachsenen-Freizeit "5 Tage Weigersdorf" statt. Die 37 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die unter anderem auch aus Finnland, Tschechien und Norwegen angereist waren, beschäftigten sich dabei unter dem Thema "Christus erleben - Entscheidende Begegnung am Altar" mit dem, was in der Feier des Abendmahls geschieht. SELK-Pfarrer Dr. Daniel J. Schmidt (Groß Oesingen) hielt den Hauptvortrag in drei Teilen.

Im ersten Teil nahm er das Thema "Die Abendmahlsfeier als heiliger Raum der Gegenwart Gottes" in den Blick. Auch wenn Gottes Gegenwart nicht auf bestimmte Orte beschränkt sei, so binde sich Gott doch an bestimmte Orte, sodass diese Orte, an die Gott sich binde, zu heiligem Raum würden. Dies geschehe im christlichen Gottesdienst und in ganz besonderer leibhafter und verdichteter Weise real im Abendmahl.

Im zweiten Teil brachte Schmidt "Die Abendmahlsfeier als heilige Zeit" und den Gottesdienst als geschenkte Zeit zum Atemholen in der Ewigkeit nahe. Im Gottesdienst und besonders in der Sakramentsfeier geschehe eine Gleichzeitigkeit zwischen dem historischen Heilsereignis: "Die vergangene Heilsgeschichte wird für mich in der Liturgie 'gleichzeitig'." Diese Gleichzeitigkeit liege im Handeln Gottes und sei nicht durch geistige oder geistliche Anstrengung des Menschen machbar. Sie entstehe nicht durch historisierende oder liturgische Wiederholung, sondern geschehe, weil der gekreuzigte Christus jetzt selber durch seine beauftragten Botschafter im Sakrament handele.

Im dritten und letzten Teil entfaltete Schmidt "Die Abendmahlsfeier als heilige Gemeinschaft" und nahm in den Blick, was das für Gottesdienstfeiernde bedeute - für ihr Denken über Gottesdienst und Abendmahl, aber auch für die praktische Seite im Leben.

Neben den Hauptvorträgen gab es weitere Einheiten, die sich mit den Beziehungen des Abendmahls zum Passa in der Bibel (Pfarrer Hinrich Brandt | SELK Greifswald), der Abendmahlsfrömmigkeit (Pfarrer Johann Hillermann | SELK Berlin-Mitte) und den Fragen der Abendmahlszulassung beschäftigten.

Einen speziellen Vortrag hielt der Propst der Wahlregion Ost der SELK, Pfarrer Gert Kelter (Görlitz). Er referierte über die "Leuenberger Konkordie" und gab den Teilnehmenden einen Einblick in deren Hintergründe und Methodik.

Auch in diesem Jahr wurde die Freizeit durch Andachten geprägt, die in Form der klassischen Tagzeitengebete gehalten wurden. Daneben gab es mit einem von Kantor Georg Mogwitz (Leipzig) geleiteten Chor sowie Sport, Baden, Wandern und Spielen ein reichhaltiges Freizeitprogramm.

Im kommenden Jahr wird "5 Tage Weigersdorf" zugunsten der internationalen Freizeit "Corpus Christi" ausfallen, die dann vom 17. bis 21. Juli zum ersten Mal in Deutschland (Halle/Saale) stattfinden wird (Informationen unter http://corpuschristi.se). Im August 2018 soll es dann wieder "5 Tage Weigersdorf" geben.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
---> Informationen aus Kirche und Gemeinden in Wort und Bild
auch unter "SELK-Aktuell" auf http://www.selk.de

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)