SELK-Aktuell

Exekutiv-Komitee des ILC tagte

Voigt ILC MeetingAm 26./27. Mai traf sich das Exekutiv-Komitee des Internationalen Lutherischen Rates (ILC) unter Leitung des ILC-Vorsitzenden, SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover | im Bild als Konferenzteilnehmer vor dem Bildschirm). Die Sitzung wurde coronabedingt nicht in Wittenberg, sondern videobasiert durchgeführt. Der Vorsitzende sowie der Generalsekretär, Rev. Dr. Timothy Quill (Fort Wayne, Indiana, U.S.A.), gaben Berichte. Thematisiert wurden die Aufnahme neuer Mitglieder und die Vorbereitung der ILC-Weltkonferenz 2021 in Afrika.

Kirchenleitung und Superintendenten tagten

VideoZu einer Videokonferenz trafen sich am 27. Mai Mitglieder der Kirchenleitung und Superintendenten der SELK, um sich über aktuelle Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf das kirchliche Leben auszutauschen. Die Zukunft der digitalen Angebote, die Einschränkungen im gottesdienstlichen Gesang und das im Umgang mit den Herausforderungen enthaltene Konfliktpotential waren Themen. Bild, von links oben nach rechts unten: Superintendent Theodor Höhn, Kirchenrätin Dörte Pape, Superintendenten Bernd Reitmayer und Michael Otto.

Christoph Barnbrock in „Pastoralblätter“

PastoralblätterFür das gerade veröffentlichte Sommerheft (Juli/August 2020) der inzwischen im 160. Jahrgang erscheinenden Zeitschrift „Pastoralblätter“ hat Prof. Dr. Christoph Barnbrock, Lehrstuhlinhaber für Praktische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel, unter der Überschrift „Hören, Arbeiten, Neuausrichten“ eine Predigthilfe für den 5. Sonntag nach Trinitatis zu einem Abschnitt aus dem Lukasevangelium (Kapitel 5, Verse 1-11) verfasst.

Trauung in Coronazeit

Trauung GothaFünf Monate haben Ali Kardan und Nahid Nazari auf ihre Heiratserlaubnis gewartet. Nun konnten sie endlich getraut werden. Die Braut empfing vor einem Jahr die Taufe in der Kreuzkirche der SELK in Gotha. Nun sah die Kreuzkirche die erste persische Hochzeit mit Klängen und Glaubensliedern aus der Heimat. Pfarrer Jörg Kallensee: „Der Kreuzträger ist übrigens der erste Perser, der vor zwei Jahren aus der Dreieinigkeitsgemeinde der SELK in Berlin-Steglitz zu uns kam, Saman Fatahi; alle weiteren kamen dann aus hiesigen Heimen.“

Beiträge für Mitmachchor zu Pfingsten willkommen

BlütenlesechorUm trotz musikalischer Einschränkungen für den digitalen SELK-Pfingst-Gottesdienst gemeinsam für Gott musizieren zu können, wurde der Blütenlesechor ins Leben gerufen. Das Lied „Die Gott lieben, werden sein wie die Sonne“ wird gesungen und auf Instrumenten gespielt. Dafür können bis zum 29. Mai Video- und Audiobeiträge eingesendet werden. Eine Teilnahme ist mit einfachsten technischen Mitteln möglich.  Die Beiträge werden anschließend am Computer übereinandergelegt und geschnitten. Anleitung: www.bluetenlese-chor.de

Neuauflagen im Sola-Gratia-Verlag

BuchcoverDer von SELK-Pfarrer i.R. Matthias Krieser geführte Sola-Gratia-Verlag (Rotenburg/Wümme) hat zwei Bücher – leicht überarbeitet – neu herausgegeben, die vormals beim Verlag der Lutherischen Buchhandlung Heinrich Harms (Groß Oesingen) erschienen waren: „Lebendig. Biblisch. Ermutigend“ von SELK-Kirchglied Wolfgang Hörner und „Warum die Bibel missverstanden wird“ von Matthias Krieser. Die Bücher können für je sechs Euro beim Verlag bestellt werden und sind als kostenlose Downloads auf der Verlags-Website erhältlich.

Helge Dittmer weiter in der KKU

Helge DittmerHelge Dittmer (Foto), Pfarrer im Pfarrbezirk Kiel der SELK, wurde von der Kirchenleitung für sechs weitere Jahre zum Mitglied der Kommission für Kirchliche Unterweisung (KKU) der SELK berufen. Außer ihm arbeiten in dem Fachgremium die Pädagogin Andrea Schlichting-Ackermann (Vastorf | Vorsitzende) sowie der Pfarrer a.D. und Lehrer Marc Struckmann (Soltau) mit. Als Kontaktperson der Kirchenleitung zur KKU fungiert Propst Burkhard Kurz (Dortmund).

Online-Jugendtreffen in Sachsen-Thüringen

JugendtreffenAm kommenden Donnerstag, 28. Mai, veranstaltet das Jugend-Mitarbeiter-Gremium (JuMiG) im Kirchenbezirk Sachsen-Thüringen der SELK ein videobasiertes Jugendtreffen. Start ist um 19 Uhr. Die Gestaltung des Themas „David: Held oder Versager? – Und was ist mit dir?“ übernimmt Benjamin Schütze, Theologiestudent der SELK in Leipzig. Im Anschluss ist Zeit für vom JuMiG geplante Spiele und Unterhaltung. Gäste aus anderen Kirchenbezirken und Kirchen sind herzlich willkommen! Info und Anmeldung per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bausteinsammlung 2021 vergeben

SottrumDie Bausteinsteinsammlung 2021 kommt der Zionsgemeinde der SELK in Sottrum zugute. Dies entschied die Kirchenleitung auf ihrem videobasierten Treffen am 14./15. Mai. Die Mittel aus der Aktion, bei der in den Gemeinden der SELK papierne Bausteine zugunsten jährlich wechselnder Projekte verkauft werden, fließen in die Finanzierung des Neubaus eines Kirch- und Gemeindezentrums (Fotosimulation) der Sottrumer Gemeinde. Dieser Neubau verdankt sich der Tatsache, dass die bisherigen Räume der wachsenden Gemeinde nicht mehr ausreichen.

Süddeutsches Jugendmeeting

JugendtreffenAufgrund der coronabedingten Einschränkungen finden zurzeit die Jugendtreffen in der SELK dezentral videobasiert statt. So kommt es am 29. Mai zu einem süddeutschen Jugendmeeting, zu dem auch über die Grenzen Süddeutschlands hinaus eingeladen wird. Das Meeting beginnt um 19 Uhr. Das Thema lautet „Codename: Heiliger Geist – Geheimisse des Glaubens“. Neben einer Andacht und thematischer Arbeit stehen verschiedene Spiele (Codenames, Montagsmaler ...) auf dem Programm. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diedrich Vorberg ordiniert

Ordination VorbergAm Himmelfahrtstag, 21. Mai, wurde in Bremen SELK-Vikar Diedrich Vorberg (Bremen) ordiniert. Nach einer Entscheidung der Kirchenleitung der SELK bleibt er als Pfarrvikar im Pfarrbezirk Bremen/Bremerhaven. Die Ordination nahm Superintendent Markus Nietzke (Hermannsburg) vor. Ihm assistierten Hauptjugendpastor Henning Scharff (Homberg/Efze | links) und Pfarrvikar Simon Volkmar (Hermannsburg | rechts).

Freiluftgottesdienst in Farven

Freiluft-GDAuch die vakante Pella-Gemeinde der SELK in Farven feierte nach dem coronabedingten gottesdienstlichen Versammlungsverbot am Himmelfahrtstag wieder einen Gottesdienst als leiblich versammelte Gemeinde: open air auf ihrem Gelände. Den Gottesdienst leitete Superintendent Markus Nietzke (Hermannsburg).

Online-BJT in Niedersachsen-Süd

BJTAm 16. Mai trafen sich rund 45 Jugendliche zu den 2. Online-BezirksJugendTagen (BJT) des Kirchenbezirks Niedersachen-Süd der SELK (Archivfoto). Die Bibelarbeit zum Thema „Wie normal ist die Bibel?“ leitete Johannes Achenbach (Seelze). Die Teilnehmenden erlebten gute Gemeinschaft und Spaß, so bei Spielen wie Scribbl, Codenames, Stadt-Land-Fluss und Denksport. „Wir freuen uns, auch in diesen Zeiten die Jugendarbeit fortzusetzen“, so Bezirksjugendvertreter Daniel Krüger (Dedeleben) angesichts der coronabedingten Einschränkungen.

Luftballonaktion beendet

NeumünsterAm Himmelfahrtstag fand nach coronabedingter Pause wieder ein Gottesdienst der Kreuzgemeinde Neumünster der SELK mit Vakanzpfarrer Klaus Bergmann statt. Mit rund 50 Hoffnungskarten und 120 Luftballons wurde zum Abschluss der Luftballonaktion das Gelände der Kirche geschmückt: Die Karten waren bemalt und mit trostreichen Sprüchen, Gebeten und Wünschen beschrieben worden, von denen einige im Fürbittengebet aufgenommen werden konnten. Alle Karten werden demnächst auf der Homepage der Kreuzgemeinde zu sehen sein.

Mai-Heft von „Lutherische Kirche“

LuKi-HefteDie Corona-Krise findet auch im Mai-Heft der SELK-Kirchenzeitung „Lutherische Kirche“ reichlich Berücksichtigung. So geht es um Möglichkeiten und Grenzen digitaler Gottesdienste, auch in einem Schwerpunktbeitrag zum Thema „Abendmahl“. SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. schreibt über „Wie ich in Tagen der Virus-Pandemie unsere Gesellschaft und Kirche erlebe“. Der leitende Geistliche hat auch ein Interview beigesteuert, das er mit dem Manager und Berater Jörg Hofmann über Glaubenserfahrungen im Berufsalltag geführt hat.

Freiluftgottesdienste

HombergNach der Lockerung der coronabedingten Einschränkungen des gottesdienstlichen Versammlungsrechtes haben am Himmelfahrtstag, 21. Mai, in der SELK in verschiedenen Gemeinden Freiluftgottesdienste stattgefunden, so nach Meldungen in den sozialen Medien in Ebsdorfergrund-Dreihausen, Farven und Homberg/Efze (Foto). Die in den Ländern und Kommunen geltenden Bestimmungen wurden dabei beachtet.

Gottes Segen zum Himmelfahrtstag

HimmelfahrtDas Team von www.selk.de wünscht allen Besucherinnen und Besuchern dieser Seiten einen gesegneten Himmelfahrtstag. In diesen besonderen Zeiten ist es noch einmal besonders wichtig, den Ertrag der Himmelfahrt wahrzunehmen, etwa in der Dichtung von Gerhard Tersteegen aus dem Jahr 1735: „Du kannst alles allerorten / nun erfülln und nahe sein; / meines armen Herzens Pforten / stell ich offen, komm herein! / Komm, du König aller Ehren, / du musst auch bei mir einkehren, / ewig in mir leb und wohn / als in deinem Himmelsthron.

SELK-Bischof beim Kirchweihjubiläum in Gotha

GothaAm 17. Mai feierte die Kreuzgemeinde der SELK in Gotha ihr 70. Kirchweihfest. Im Widerstand gegen den Nationalsozialismus und kirchliche Fehlentwicklungen gründeten lutherische Christen in Gotha eine Bekenntnisgemeinde, die sich der Evangelisch-lutherischen Kirche in Alt-Preußen anschloss, einer Vorgängerkirche der heutigen SELK. Beim Jubiläum wirkte SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover | im Foto hinter Pfarrvikar Mark Megel [Steinbach-Hallenberg] und Gemeindepfarrer Jörg Kallensee) als Prediger und Referent mit.

Bonhoeffer-Gedenken in Wilmersdorf

Bonhoeffer AusstellungVor 75 Jahren fand Dietrich Bonhoeffer, evangelischer Theologe und Widerstandskämpfer gegen die NS-Diktatur, in Flossenbürg den gewaltsamen Tod. Dies nahm die Gemeinde „Zum Heiligen Kreuz“ der SELK in Berlin-Wilmersdorf am 17. Mai zum Anlass, zwei Gedenkgottesdienste mit Gastpastor Johannes Dress (Molzen) durchzuführen. Dort war Bonhoeffer im Rahmen seiner konfessionellen Orientierung 1933 in einem Gottesdienst zu Gast gewesen. Die SELK-Gemeinde bietet bis zum 28. Mai auch eine Bonhoeffer-Ausstellung an.

Kircheninventar abzugeben

KanzelDie St. Jakobi-Gemeinde Nestau hat schon vor einiger Zeit ihre Auflösung beschlossen. In diesem Zusammenhang bietet sie nun Inventar aus ihrer Kirche an, die in Kürze verkauft werden soll. Altar und Kanzel (Foto), Lesepult und Taufstein, Abendmahlsgeschirr und Antependien, Kerzenständer und Kronleuchter werden bei Selbstabholung auf Spendenbasis abgegeben. Interessierte wenden sich an Pfarrer Christian Tiedemann (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Kirchenvorsteherin Andrea Rathje (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Taufgottesdienst in Corona-Zeit

TaufeNach und mit den coronabedingten Einschränkungen konnte auch die Nürnberger SELK-Gemeinde am 17. Mai wieder einen analogen Gottesdienst feiern – mit einer Taufe! Da der Gottesdienst als Video–Konferenz–Gottesdienst übertragen wurde, konnten auch über 40 Gemeindeglieder über das Internet teilnehmen und am Schluss sogar ihre Segenswünsche ausrichten. Vakanzpfarrer Wolfgang Schmidt: „Da der Taufspruch ‚Christus spricht: Ich bin der gute Hirte ...‘ lautete, trug der Täufer – liturgisch angepasst – eine Schäfchenmaske.“

Online-Seminar zum Humor

WLS BarnbrockDas Wilhelm-Löhe-Seminar des der SELK zugeordneten Diakonissenwerks Korbach lädt zu seinem ersten Online-Seminar ein. Die dezentral-videobasierte Veranstaltung soll am 13. Juni stattfinden und um 10 Uhr beginnen. Zum Thema „Heiliger Ernst oder befreites Lachen? Ein Seminar zu Humor in Glaube, Gemeinde und Kirche“ wirkt Prof. Dr. Christoph Barnbrock, Lehrstuhlinhaber für Praktische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel, als Referent mit. Anmeldungen gehen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cembalo abzugeben

Cembalo HamburgDie Zionsgemeinde der SELK in Hamburg hat auf der Empore ihrer Kirche ein Cembalo stehen, das sie gerne gegen eine Spende abgeben würde. Es handelt sich um ein zweimanualiges Instrument der Firma Neupert mit verschiedenen Stimmzügen und Fußpedalen. Das Instrument wurde wohl in den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts gebaut und befindet sich in einem guten Zustand. Interessierte melden sich bitte bei Thomas Hamborg: Tel. (040) 270 14 67.

Chorprojekt für Video-Gottesdienst zu Pfingsten

VideoJugendliche aus dem Kirchenbezirk Niedersachsen-West der SELK haben ein Online-Chorprojekt gestartet. Für einen SELK-Video-Gottesdienst zu Pfingsten rufen sie Musikerinnen und Musiker aus der ganzen Kirche dazu auf, ihre Stimme oder ihren Instrumentenklang zu einem Chor beizutragen. So soll das Lied „Die Gott lieben werden sein wie die Sonne“ eingespielt werden. Man muss kein Profi-Musiker sein und ein Handy oder ein Laptop reichen aus, um mitzumachen. Alle Informationen und Erklärungen finden sich hier.

„RINJEZOOMT!“ läuft international

RinjezoomtAufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen veranstaltet das Jugend-Mitarbeiter-Gremium Berlin-Brandenburg der SELK virtuelle Jugendtreffen. Zurzeit freitags (19 Uhr) laufen die Video-Treffen „RINJEZOOMT!“, bei denen die Teilnehmenden thematisch arbeiten und Spiel und Spaß in guter Gemeinschaft erleben. Am 15. Mai referierte Pfarrer Christoph Weber (Durban/Südafrika) zum Thema „'Abrakadabra! – eine Welt voller Aberglaube und Naturreligionen?“. Die Zugangsdaten sind über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! abrufbar.

Bekenntnistexte in Andachten

BuchIn den Freitagsandachten der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK werden im laufenden Sommersemester anstelle der Auslegung von biblischen Abschnitten Texte von Prof. i.R. Dr. Werner Klän D.Litt. (Lübeck) aus dem Buch „Grund-Sätze aus den evangelisch-lutherischen Bekenntnisschriften“ zu Gehör gebracht. Klän war im aktiven Dienst Lehrstuhlinhaber zunächst für Kirchengeschichte, später für Systematische Theologie an der Oberursel SELK-Hochschule.

Kirchenleitungssitzung beendet

KirchenleitungDie Kirchenleitung beendete ihre 5. Sitzung 2020 am 15. Mai. Bei dem coronabedingt videobasierten Treffen standen unter anderem zahlreiche Personalfragen auf dem Programm, außerdem Überlegungen zu Optionen für Tagungen, die in näherer Zukunft anstehen. Die digitalen Möglichkeiten haben sich in der Krise verstärkt bewährt, stoßen aber auch an Grenzen. Das Foto zeigt von links oben bis rechts unten: Kirchenrätin Dr. Silja Joneleit-Oesch, Bischof Hans-Jörg Voigt D.D., Propst Burkhard Kurz und Kirchenrat Erik Braunreuther.

Corona-Hoffnungs-Botschaft

Video TalleWas zunächst von einem Taller SELK-Gemeindeglied als „Corona-Hoffnungs-Botschaft“ für die Patenkinder gedacht war, ist jetzt auch als Video-Clip für alle Kinder abrufbar. „Und was Kinder verstehen können, ist auch für ‚erwachsene Kinder‘ oft besonders hilfreich :-)“, schreibt Gemeindepfarrer Ullrich Volkmar: „Gottes Segen beim Sehen und Hören der besten Botschaft der Welt!“ Das Video ist hier abrufbar.

PTS-Vortrag von Christoph Barnbrock

BarnbrockAm 14. Mai gestaltete Prof. Dr. Christoph Barnbrock, Praktischer Theologe an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel, virtuell zwei Seminareinheiten im Praktisch-Theologischen Seminar (PTS) der SELK, das der berufsbegleitenden Ausbildung der Vikare und Pastoralreferentinnen in Ausbildung der SELK dient. Dabei arbeitete er mit den Teilnehmenden zum Thema „Öffentlichkeit als Rahmenbedingung des Gemeindeaufbaus. Lehren und Erfahrungen aus der Corona-Zeit“ und zu „Gottesdienst und Gemeindeaufbau“.

Kirchenleitung tagt

BischofDie fünfte Sitzung der Kirchenleitung der SELK im Jahr 2020 hat unter der Gesamtleitung von Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) am 14. Mai begonnen, coronabedingt erneut videobasiert. Am ersten Tag der zweitägigen Konferenz standen unter anderem ein Austausch über die kirchliche Situation im Rahmen der Corona-Krise auf dem Programm, ebenso Überlegungen zu den Vakanzen in den Gemeinden und Berichte aus der Missionsleitung der Lutherischen Kirchenmission und aus der Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen.

Altbischof Roth: Goldene Hochzeit

Ehepaar RothSELK-Altbischof Dr. Diethard Roth und seine Frau Susanne Roth M.A., geborene Ziemer, begehen am 16. Mai den Tag der Goldenen Hochzeit. Aus der Ehe sind drei Töchter hervorgegangen. Das Ehepaar lebt im Ruhestand im nordhessischen Melsungen, wo Diethardt Roth an der Christusgemeinde der SELK von 1969 bis 1996 als Lehrvikar, Pfarrvikar und Pfarrer tätig war, nebenamtlich außerdem als Superintendent, später als Propst. Seit 1996 und bis zu seiner Emeritierung 2006 wirkte er als Bischof der SELK mit Amtssitz in Hannover.

Plattdeutscher Video-Gottesdienst

WieneckeEin Gottesdienst in plattdeutscher Sprache mit dem in Niedersachsen aufgewachsenen SELK-Pfarrer Jürgen Wienecke (Landau) in der Kirche der Mannheimer SELK-Gemeinde hat 2019 großen Anklang gefunden (Foto). In diesem Jahr findet erneut ein solcher Gottesdienst mit Pfarrer Wienecke statt, und zwar am 17. Mai (11.15 Uhr) dezentral-videobasiert. Das Thema lautet „Herr Pestoor, kann man denn ook up Platt beedn?“. („Herr Pastor, kann man denn auch auf Platt beten?“) Die Zugangsdaten sind über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! abrufbar.

Arbeitsgruppe „Corona aktuell“

AG CoronaDie mit den aktuellen Entwicklungen der Coronavirus-Krise befasste Arbeitsgruppe der Kirchenleitung und des Kollegiums der Superintendenten der SELK traf sich videobasiert am 12. Mai. Die Gruppe tauschte sich über Informationen und Wahrnehmungen aus und prüft sie auf die Relevanz für die Kirche hin. Das Foto zeigt Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) an seinem Arbeitsplatz. Der Gruppe gehören außerdem an: Kirchenrat Erik Braunreuther (Dresden), Propst Burkard Kurz (Dortmund) und Kirchenrat Florian Wonneberg (Berlin).

SELK-Ordinandenrüste in Hannover

Voigt - VorbergAm 12. Mai trafen sich in Hannover Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover | Foto: links) und Vikar Diedrich Vorberg (Bremen | rechts) zur Ordinandenrüste. Die Ordination soll unter Berücksichtigung der coronabedingten Auflagen am Himmelfahrtstag stattfinden. Der Ordinand bittet um Fürbitte. Inhaltlich ging es um das lutherische Verständnis der Ordination und die Anforderungen des Predigtamtes. Zur Ordinandenrüste gehörte auch eine praktische Übung zur Liturgie des Abendmahls in der Bethlehemskirche der SELK in Hannover.

SELK auf Instagram

InstagramDie (gar nicht so) kleine Schwester von SELK-Aktuell auf www.selk.de ist seit Kurzem nach länger andauerndem planerischem Vorlauf als Instagram-Präsenz online gegangen: www.instagram.com/selk.kirche. Täglich gibt es einen Eintrag – sei es als Bild mit kurzer Information, sei es als SELK-Vorstellungsreihe (Personen, Gremien, Gebäude) #selksamstag, sei es als grafisch aufbereiteten geistlichen Input (Wochenspruch | „Mittwochsimpuls“). Die erarbeitete Konzeption wird nun zunächst erprobt und in Zukunft weiter optimiert.

Erinnerung an Dietrich Bonhoeffer

Johannes DressVor 75 Jahren wurde der evangelische Pastor und Dichter Dietrich Bonhoeffer, der dem nationalsozialistischen Regime im Dritten Reich Widerstand geleistet hatte, hingerichtet. Im Gedenken an diesen Märtyrer finden am 17. Mai zwei unterschiedlich geprägte Gottesdienste der SELK-Gemeinde Zum Heiligen Kreuz in Berlin-Wilmersdorf statt: um 10 Uhr und um 11.30 Uhr. In beiden Gottesdiensten wird SELK-Pfarrer i.R. Johannes Dress (Molzen | Foto), der sich intensiv mit Bonhoeffer befasst hat, predigen. Liturg ist Gemeindepfarrer Edmund Hohls.

Konfirmandenvorstellung digital

KonfirmandenvorstellungCoronabedingt fand die Vorstellung der acht Konfirmandinnen und Konfirmanden im Pfarrbezirk Uelzen/Molzen der SELK nicht in der Kirche statt: Am 10. Mai wurde mit acht Familien, Patinnen und Paten ein Videogottesdienst gefeiert. Es waren rund 50 Gottesdienstbesucher versammelt, mit denen gesungen, gebetet und thematisch gearbeitet wurde. Damit ist der Konfirmandenunterricht nach zwei Jahren beendet. Die Konfirmation wird auf einstimmigen Wunsch der Eltern und ihrer Kinder dann zusammen mit der nächsten Gruppe 2021 gefeiert.

Freiluftgottesdienst in Seershausen

SeershausenDie Stephanusgemeinde der SELK in Seershausen konnte sich nach den Lockerungen der coronavirusbedingten Einschränkungen für Versammlungen am 10. Mai erstmals wieder „real“ zu einem Gottesdienst treffen. Diesen feierte die Gemeinde mit ihrem Pfarrer Jochen Roth unter Beachtung der Auflagen als Freiluftgottesdienst „unter Gottes weitem Himmel“, wie es in einer Mitteilug heißt.

Was ist eine gute Predigt?

VideoIn der dritten Folge des noch jungen Videoformats „lutherisch und theologisch in drei Minuten“ der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel befragt Prof. Dr. Christian Neddens (Foto: rechts), Lehrstuhlinhaber für Systematische Theologie, Prof. Dr. Christoph Barnbrock (links), der den Lehrstuhl für Praktische Theologie innehat. Dabei geht es um das Thema „Predigt“, ausgehend von der Frage, was eigentlich eine gute Predigt sei.

Coronaviruszeit-Gottesdienst in Homberg/Efze

HombergDie Petrus-Gemeinde der SELK in Homberg/Efze feierte am 10. Mai erste Gottesdienste nach Lockerung der cornavirusbedingten Einschränkungen – in zwei Gruppen nacheinander. Es passen mit den erforderlichen Abständen rund 25 Leute in die Kirche. In der Praxis des Abendmahls liegen derzeit die Hostien einzeln auf einem Tablett, der Wein befindet sich in einer Schale; die Hostie wird eingetaucht. So tritt jede/r einzeln an den Altar und nimmt den Leib und das Blut Christi in Brot und Wein – beim ersten Mal ungewohnt, aber gut möglich.

Jahresabschluss als Schwerpunkt

SynoKoHaFiAuf ihrer Videokonferenz am 9. Mai befasste sich die Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen der SELK schwerpunktmäßig mit dem Finanzabschluss 2019 der Gesamtkirche. Die Allgemeine Kirchenkasse und die Kirchenleitung waren vertreten. Der Umstand, dass die Planstellen für besoldete Geistliche im Haushaltsplan nicht ausgeschöpft worden sind, führte auf der anderen Seite zu Einsparungen und damit zu einer Reduzierung beim geplanten Einsatz von Mitteln aus Rücklagen. Foto: Kirchenrat Michael Schätzel als Konferenzteilnehmer.

Maskennähen in Hannover

Arash MoghimiSeit dem 23. April hat die Landeshauptstadt Hannover in ihrer Volkshochschule eine Werkstatt eingerichtet, in der Masken hergestellt werden, die als Mund-Nase-Schutz dienen sollen. In der Näherei arbeiten städtische Mitarbeitende, die sonst in anderen Bereichen tätig sind. Dazu gehört auch Arash Moghimi, Gemeindeglied der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover. 50 Masken pro Arbeitstag ist das Soll. Er schafft sie bereits in vier Stunden. Die Masken sind für Mitarbeitende der Stadtverwaltung und anderer städtischer Betriebe gedacht.

Mitgliederversammlung des Diakonissenwerkes Korbach

KorbachUnter Beachtung der coronavirusbedingten Hygienemaßnahmen fand am 2. Mai in Korbach eine außerordentliche Mitgliederversammlung des der SELK zugeordneten Diakonissenwerks Korbach e. V. statt. Eine Neufassung der Satzung wurde verabschiedet. SELK-Pfarrer i.R. Dr. Peter Lochmann (Köln), der neu in den Vorstand gewählt wurde, war bereit, als Vorsitzender des Diakonissenwerks zu kandidieren und wurde in der anschließenden Vorstandsitzung dazu gewählt. Rosemarie Lösel (Homberg/Efze) bleibt stellvertretende Vorsitzende.

Stuttgart: 65. Jahrestag der Kirchweihe

StuttgartAm 10. Mai, dem Sonntag „Kantate“ (= Singt) im Kirchenjahr, feiert die Immanuelsgemeinde Stuttgart der SELK den 65. Jahrestag der Weihe ihrer Kirche. In diesem Jahr feiert die Gemeinde das Kirchweihgedenken digital mit einem Gottesdienstvideo in ihrem Videokanal. Ab dem 17. Mai, dem Sonntag „Rogate“ (= Betet), sollen dann wieder Gottesdienste in der Immanuelskirche stattfinden.

Luftballonaktion der Kreuzgemeinde Neumünster

LuftballonaktionUnter dem Motto „Trage Hoffnung ins Land” startete die Kreuzgemeinde Neumünster der SELK Anfang Mai eine Luftballonaktion: Bei der für alle Interessierten offenen Aktion können auf Ballonkarten Hoffnungen und Wünsche für die Zeit nach der Coronavirus-Krise aufgeschrieben werden, auch ein Gebet ist denkbar. Am Himmelfahrtstag, 21. Mai, werden die dann mit Luftballons versehenen Karten ab 11 Uhr das Gelände der Kreuzgemeinde schmücken und bis nach Pfingsten in den Räumlichkeiten der Kirche und im Internet zu sehen sein.

Audio-Gospelgottesdienst mit Spirit of Joy

Nathanael KläsFür den in der Bad Schwartauer Martin-Luther-Gemeinde der SELK beheimateten Gospelchor Spirit of Joy erstellte Kirchenmusiker Nathanael Kläs (Foto) einen Audiogottesdienst für den Sonntag Kantate, 10. Mai. Sängerinnen und Sänger von Spirit of Joy haben zu Hause zu drei Gospelsongs ihre Chorstimmen aufgenommen. Ebenso machten es die vier Musiker der Band. Kläs fügte die einzelnen Aufnahmen der Stimmen und Instrumente zu einem Chorklang zusammen. Weitere Lieder erklingen, die Predigt hält Gemeindepfarrer Klaus Bergmann.

Glockengeläut zum Gedenken

Glocke GubenBeim Glockengeläut am Freitag, 8. Mai, um 12 Uhr gedenken auch der Vorstand und die Mitarbeitenden des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stiftes dankbar des Kriegsendes vor 75 Jahren und der Beendigung der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Damit einher geht das Signal gegen das Vergessen! Das Stift beteiligt sich damit an einer gemeinsamen Aktion der Stadt Guben und der Kirchengemeinden. Das Bild zeigt die Glocke des Stifts.

Wechsel in den Dienst der SELK

Dieter GarlichDieter Garlich (53), im Schuldienst tätig und Pastor im Ehrenamt im Pfarrbezirk Oldenburg/Hesel der SELK, wechselt in den hauptamtlichen Dienst der SELK und beginnt mit dem 1. August sein Pfarrvikariat im Pfarrbezirk Brunsbrock/Stellenfelde im Kirchenbezirk Niedersachsen-West. Der gebürtige Osnabrücker ist verheiratet mit Almuth Stiegler-Garlich; das Ehepaar hat einen Sohn.

Internationale Videokonferenz der Kirchenmission

Mission KonferenzAus Südafrika, Liberia, Deutschland und den USA zusammengeschaltet waren am Dienstag, 5. Mai, 14 Missionare und weitere Mitarbeitende der Lutherischen Kirchenmission der SELK zu einer Videokonferenz. In der Konferenz, die dem Informationsaustausch diente, stand das Thema „Coronavirus-Krise“ im Vordergrund. Teilnehmende berichteten, wie bei ihnen – in ihrem Land und in ihren Projekten – mit der Krise umgegangen wird.

Blütenlesegottesdienst in Vorbereitung

BlütenlesegottesdiensteAuch den Sonntag „Kantate“ im Kirchenjahr, in diesem Jahr am 10. Mai, wird im Kirchenbezirk Niedersachsen-West der SELK wieder ein Blütenlesegottesdienst produziert. Beteiligt sind auch diesmal hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus verschiedenen SELK-Gemeinden des Kirchenbezirks. Gottesdienstteile, die an verschiedenen Orten des Kirchenbezirks aufgenommen werden, werden zu einem Gesamtgottesdienst zusammengefügt.

Käßmann und Voigt: Pro und Kontra

Käßmann - VoigtIn der Rubrik „Pro und Kontra“ der Evangelischen Nachrichtenagentur idea geht es in den Ausgaben der 19. Kalenderwoche um die Frage „Kann jeder getaufte Christ selbst taufen?“. Die Beiträge der früheren Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland Dr. Dr. h.c. Margot Käßmann (Berlin | Pro) und des SELK-Bischofs Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover | Kontra) zeigen Übereinstimmungen, lassen aber in der Betonung der Heilsnotwendigkeit der Taufe durch Voigt und zum Amtsverständnis unterschiedliche Positionierungen erkennen.

Erste Gottesdienste wieder aufgenommen

BüttnerNachdem gottesdienstliche Versammlungen aufgrund der Corona-Epidemie untersagt waren, dürfen sie in manchen Bundesländern nun wieder stattfinden. So konnte die Mariengemeinde der SELK in Berlin-Zehlendorf am 4. Mai einen Gottesdienst zum Gedenktag der Apostel Philippus und Jakobus d. J. unter Beachtung besonderer Schutz- und Hygienemaßnahmen gleich zu Beginn der Lockerungen für Berlin nachfeiern. Gleichzeitig war dies auch eine Art Bußgottesdienst, wie Gemeindepfarrer Markus Büttner in seiner Predigt ausführte.

Tagungsband mit Aufsatz von Christoph Barnbrock

BuchUnter dem Titel „Pfarrer oder Pfarrerin werden und sein“ ist jetzt ein Tagungsband zu einer mehrtägigen Konsultation erschienen, die im vergangenen Jahr zu Fragen der theologischen Aus- und Fortbildung in Hildesheim stattgefunden hatte. Für diesen Band hat Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK einen Beitrag zum Thema „Sind Pfarrer und Pfarrerinnen mehr als Religionshermeneuten? Impulse zur Wiederentdeckung der theologischen Ausbildung coram Deo“ verfasst.

Pfarrwitwe Marguerite Bente verstorben

Marguerite BenteMarguerite Bente verstarb am 6. April im 99. Lebensjahr in La Petite Pierre (Frankreich). Sie gehörte der französischen Schwesterkirche der SELK an und wurde am 14. April in ihrem Heimatort Lembach beerdigt. Marguerite Bente war die Witwe des 1984 verstorbenen Pfarrers i.R. Wilhelm Bente, der unter anderem Pfarrer in den Pfarrbezirken Kiel und Sperlingshof der SELK war. Nach dem Heimgang seiner ersten Ehefrau Marthe, geb. Kreiss, heiratete Wilhelm Bente 1977 die Krankenschwester Marguerite, geb. Schweickart.

Musizieren in offener Kirche

UelzenWohltuend und bereichernd – mit Chorälen und klassischen Instrumentalstücken – begleiteten Konfirmanden der Christusgemeinde Uelzen der SELK und Geschwister familienweise die persönlichen Gebete der Gemeindeglieder in der unter den coronabedingten Vorgaben geöffneten Christuskirche am 3. Mai. Freiräume nutzen, Spontanität fördern, den eigenen Glauben gestalten und weitergeben: So werden die offenen Kirchen im Pfarrbezirk Uelzen-Molzen genutzt. So wächst Neues und Hoffnungsvolles. Eine Fortsetzung wurde schon versprochen!

Bau-Camp in Greiz

Bau-CampDie historisch bedeutsame, heute kleine St. Michaelis-Gemeinde der SELK in Greiz im Pfarrbezirk Plauen/Greiz mit Pfarrer Matthias Tepper plant für die Zeit vom 17. Juli bis zum 2. August ein Bau-Camp, um einen kleinen Anbau an ihrer Kirche zu realisieren. Eine Gemeindeküche und die Erweiterung der bescheidenen sanitären Anlagen stehen auf dem Programm. Interessierte können tageweise oder länger daran teilnehmen. Die Übernachtung erfolgt „im Schafsack oder privat“. Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Digitales Jugendtreffen

Jugendtreffen digitalDas Jugend-Mitarbeiter-Gremium des Kirchenbezirks Berlin-Brandenburg der SELK lädt zurzeit wöchentlich zu videobasierten Jugendtreffen ein, die jeweils freitags um 18 Uhr beginnen. Zum 1. Mai war dazu als Gast Pfarrer Matthias Tepper (Plauen), Jugendpastor des Kirchenbezirks Sachsen-Thüringen der SELK, eingeladen worden. Das Thema lautete „Darwin war ein Affe – wir auch? Was die Bibel uns über die Evolution und die Erde sagt“.

Neuer Beitrag auf CoSi-YouTube-Kanal

Brot des LebensFür Aufnahmen von Liedern aus dem SELK-Jugendliederwerk „Komm und sing. Come on and sing“ (CoSi) ist ein eigener YouTube-Kanal eingerichtet worden. Das Angebot ist am 2. Mai um einen weiteren Beitrag erweitert worden. Eingespielt wurde das Lied „Bread of life“ aus dritten CoSi-Band 3, aus dem man damit jetzt 18 Aufnahmen findet, die auch dazu dienen, das Liedgut kennenzulernen. Der Kanal steht aber auch für Aufnahmen aus den ersten beiden Bänden zur Verfügung.

Florian Reinecke neuer Bezirksjugendpastor

Florian ReineckeSeit dem 1. Mai ist SELK-Pfarrer Florian Reinecke (Radevormwald) aufgrund einer Beauftragung durch den Bezirksbeirat neuer Jugendpastor des Kirchenbezirks Rheinland-Westfalen der SELK. Das Jugend-Mitarbeiter-Gremium des Bezirks hatte Reinecke der Bezirkssynode zur Wahl vorgeschlagen. Da die Synode coronavirusbedingt verschoben werden musste, hat nun der Beirat die vorläufige Beauftragung ausgesprochen. Reinecke folgt im Nebenamt des Bezirksjugendpastors auf Pfarrer Hinrich Schorling (Witten).

Entdeckungsreise in das Land des Predigthörens

VortragsabendeIn der Veranstaltungsreihe „Glauben. Fragen. Antworten“ der Paul-Gerhardt-Gemeinde der SELK in Braunschweig steht am 7. Mai ein Abend mit Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK zum Thema „Eine Entdeckungsreise in das Land des Predigthörens“ auf dem Programm. Coronavirusbedingt findet dieser Abend videobasiert-dezentral statt. Wer teilnehmen möchte, melde sich per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Infos und der Zugangslink werden nach der Anmeldung verschickt.

Copyright © 2020 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)