SELK-Aktuell

Burkhard Kurz wechselt nach Farven/Stade

Burkhard KurzPropst Burkhard Kurz, zurzeit als Gemeindepfarrer im Pfarrbezirk Dortmund und als leitender Geistlicher der Kirchenregion West der SELK tätig, hat eine am 25. Oktober an ihn ergangene Berufung der Pella-Gemeinde Farven und der Martin-Luther-Gemeinde Stade der SELK angenommen. Der 53-jährige Theologe wird voraussichtlich im Juni 2021 in den Pfarrbezirk Farven/Stade wechseln. Da mit dem Wechsel die bleibende Zugehörigkeit zur Kirchenregion West einhergeht, wird Kurz das Propstamt weiter innehaben.

LuKi-Redaktion wieder digital

LuKi-RedaktionNachdem sie sich zwischenzeitlich auch wieder analog an einem Ort treffen konnte, hat die Redaktion des SELK-Kirchenblattes „Lutherische Kirche“ am 28. Oktober aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie wieder videobasiert getagt. Die Dezember-Ausgabe wurde vorbereitet, auch das erste Heft des neuen Jahres kam schon in den Blick. Das Foto zeigt Chefredakteurin Dr. Andrea Grünhagen, Referentin für Theologie und Kirche im Kirchenbüro der SELK, an ihrem Arbeitsplatz.

Hochschulportal mit SELK-Hochschule

HochschulseiteViele, die sich für ein Studium der Evangelischen Theologie interessieren, informieren sich über das Hochschulportal der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Als eine der Mitgliedshochschulen des Evangelischen Fakultätentages ist nun auch die Lutherische Theologische Hochschule Oberursel (LThH) der SELK dort zu finden – sowohl mit ihren Sprachkursen als auch mit Informationen zu den Lehrstühlen der LThH.

Konfi-Tag in der Region Westerwald

SteedenAm 24. Oktober trafen sich die Konfirmandenkurse der Strukturregion Westerwald der SELK zu einem Konfi-Tag in Steeden. Während der ältere Kurs sich mit „Kirche und Kirchen“ beschäftigte, widmeten sich die Vorkonfirmanden der Schöpfung. Erstmals wirkte auch Diakonin Jaira Hoffmann mit. Die Pfarrer Sebastian Anwand und Daniel Schröder freuten sich, dass aufgrund der Disziplin sowie digitaler Möglichkeiten – einzelne Konfirmanden wurden per Video-Konferenz zugeschaltet – der Tag trotz Corona-Einschränkungen gut verlaufen ist.

Synodalpräsidium tagte

Stefan SüßAm 26. Oktober tagte das Präsidium der 14. Kirchensynode der SELK (Foto: Präses Pastor und Rektor i.R. Stefan Süß | Guben) im Rahmen einer Videokonferenz. Über die Sachstände zu einzelnen Aufträgen, die auf der konstituierenden Tagung der 14. Kirchensynode im Vorjahr in Bad Emstal-Balhorn beschlossen worden waren, wurde informiert. Fragen zur Auslegung der Geschäftsordnung der Kirchensynode und zur praktischen Umsetzung einzelner Bestimmungen wurden erörtert. Die Option einer weiteren Synodaltagung wurde thematisiert.

Christoph Barnbrock bei Kirchweihgedenken

HeidelbergAm 25. Oktober feierte die Heidelberger SELK-Gemeinde den 49. Gedenktag der 1971 erfolgten Weihe ihrer St.-Thomas-Kirche. Als Festprediger hatte die Gemeinde Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel eingeladen. Der Lehrstuhlinhaber für Praktische Theologie hielt im Anschluss an den Gottesdienst auch noch einen Kurzvortrag zum Thema „Christsein in unruhigen Zeiten“. 

Gesangbuch-Veranstaltung in Melsungen fällt aus

Melsungen ChristuskircheDas in der SELK beheimatete Korbacher Wilhelm-Löhe-Seminar hatte zum 8. November zu einer Gesangbuch-Vorstellung mit Kantorin Nadine Sonne (geb. Vollmar | Niedenstein-Wichdorf) und Bernhard Daniel Schütze (Frankfurt/Main) nach Melsungen eingeladen. Wegen der sich in jüngster Zeit zuspitzenden Entwicklung der Corona-Pandemie wurde diese Veranstaltung nun abgesagt und fällt aus.

Renovierung in Höchst an der Nidder

RenovierungWas lange währt ...: Die Dachsanierung von Pfarrhaus und Sakristei der St. Martins-Gemeinde der SELK in Höchst an der Nidder steht in den Startlöchern – eingerüstet sind Pfarrhaus und Kirche; die Arbeiten können hoffentlich zügig durchgeführt werden. Gefördert wird die Baumaßnahme durch das Land Hessen – Ministerium für Wissenschaft und Kunst und durch den Johannes-Bugenhagen-Verein der Dreieinigkeitsgemeinde Hamburg der SELK.

Lesepredigten-Band 85 erschienen

LesepredigtenBand 85 der von Pfarrer Andreas Schwarz (Pforzheim) im Auftrag der SELK herausgegebenen Lesepredigten ist druckfrisch erschienen und wird in diesen Tagen an die Abonnentinnen und Abonnenten verschickt. Das 60 Seiten umfassende Heft 1 im 22. Jahrgang (2020/2021) beinhaltet acht Predigten für Gottesdienste im Zeitraum von der Advents- bis in die Epiphaniaszeit, verfasst von Pfarrern der SELK.

10 Jahre Beckerath-Orgel in Groß Oesingen

KonzertIm April 2010 wurde in der Immanuelskirche der SELK in Groß Oesingen die neue Orgel der Orgelbau-Firma Rudolf von Beckerath geweiht und damit in den Dienst genommen. Dieses Jubiläum war Anlass, am 25. Oktober in der Orgelgeläut-Konzertreihe der Immanuelsgemeinde festliche Musik erklingen zu lassen. Matthias Müller an der Orgel und Frauke Müller mit der Querflöte gestalteten das Jubiläumskonzert.

Carsten Voß: 25. Ordinationstag

Carsten VoßSELK-Pfarrer Carsten Voß (Verden) begeht am 29. Oktober seinen 25. Ordinationstag. Der 54-Jährige, der zunächst als Gemeindepfarrer im Pfarrbezirk Duisburg/Oberhausen und während dieser Zeit auch kirchenleitend zunächst als Superintendent, später als Propst tätig war, wechselte 2011 in den Pfarrbezirk Verden/Rotenburg. Er wurde durch den seinerzeitigen Superintendenten Harmut Hauschild in Witten ordiniert, wo er sein Lehrvikariat absolviert hatte.

Forschungskolloquium digital

ForschungskolloquiumCoronabedingt fand das diesjährige Forschungskolloquium an der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel der SELK, an dem zehn Personen teilnahmen, am 23. Oktober online statt. Der derzeitige wissenschaftliche LThH-Mitarbeiter Niklas Brandt stellte Überlegungen zur Erschließung des biblischen Textsinns vor, sein Vorgänger Michael Wenz referierte anschließend über Fragen der Rhetorik bei Johannes Chrysostomus. Das Kolloquium endete mit der Gelegenheit zu lockerem Austausch und Gespräch.

Matthias Forchheim: 25. Ordinationstag

Matthias ForchheimSELK-Pfarrer Matthias Forchheim (Scharnebeck) begeht am 29. Oktober seinen 25. Ordinationstag. Der 54-Jährige, der als Gemeindepfarrer in Dortmund und später im Pfarrbezirk Höchst/Usenborn tätig war, ehe er 2018 in den Pfarrbezirk Scharnebeck/Lüneburg wechselte, wurde in der Zions-Kirche seiner Heimatgemeinde in Allendorf/Lumda ordiniert. Die Ordination nahm Propst Horst Krüger (1931–2014) vor.

Gesangbuch-Veranstaltung in Obersuhl fällt aus

GesangbuchDas in der SELK beheimatete Korbacher Wilhelm-Löhe-Seminar hatte zum 24. Oktober zu einer Gesangbuch-Vorstellung mit Kantorin Nadine Sonne (geb. Vollmar | Niedenstein-Wichdorf) und Bernhard Daniel Schütze (Frankfurt/Main) nach Obersuhl eingeladen. Wegen mangelnder Anmeldungen wurde das Treffen abgesagt. Die Veranstaltung wird erneut angeboten am 8. November in der Christuskirche in Melsungen (10 Uhr: Gottesdienst, Imbiss, Vorstellung des neuen SELK-Gesangbuches). Anmeldungen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trostgedanken

NeddensIn diesen Tagen ist im Leipziger St. Benno-Verlag ein Trostbüchlein unter dem Titel „So will ich diese Tage mit euch gehen: Trostgedanken, Lieder & Gebete“ erschienen. Darin enthalten ist auch ein Text von Prof. Dr. Christian Neddens, Lehrstuhlinhaber für Systematische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel/Taunus: „Gottes Wege am Ende unserer Wege“. Eine Leseprobe, die auch den Neddens-Text enthält, findet sich hier.

Pfarrer Johannes Kunad verstorben

KunadSELK-Pfarrer i.R. Johannes Kunad ist am 19. Oktober in Frankfurt/Main im Alter von 90 Jahren verstorben. Der in Rebesgrün (Vogtland) geborene Theologe war Pfarrer in Zwickau, Bochum und Frankfurt/Main. Vom Wintersemester 1973/74 bis zum Wintersemester 1992/93 wirkte er neben seinem Gemeindepfarramt als Dozent für Hebräisch an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel. Der Verstorbene war verheiratet mit der im August verstorbenen Ingeburg, geborene Gallmeister. Aus der Ehe sind vier Kinder hervorgegangen.

Gedenkstelle für Sternenkinder in Radevormwald

SternenkinderSchon zu Jahresbeginn ist die Gedenkstelle für Sternenkinder auf dem Friedhof der Martini-Gemeinde der SELK in Radevormwald fertiggestellt worden und dient als Ort der Trauer über die in zu vielen Fällen von außen unsichtbaren und zu selten anerkannten Verluste von Kindern, die während oder kurz nach der Schwangerschaft und Geburt – egal ob früh oder spät – verstorben sind. Coronabedingt konnte nun erst am 17. Oktober eine erste Andacht an dieser Gedenkstätte gefeiert werden, gestaltet von Gemeindepfarrer Florian Reinecke und seiner Frau Friederike.

Bischof trifft Missionsdirektor

HannoverZum jährlichen Orientierungsgespräch hatte SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover | Foto: links) am 20. Oktober Missionsdirektor Roger Zieger (Berlin/Bleckmar) von der Lutherischen Kirchenmission (LKM | Bleckmarer Mission) der SELK zu Gast. Im Kirchenbüro der SELK in Hannover tauschten sich die Gesprächspartner über persönliche wir über dienstliche Themen aus und konnten Aspekte der Gegenwart und der Zukunft der missionarischen Arbeit der LKM erörtern.

Vorlesungszeit eröffnet

OberurselMit einem Gottesdienst hat am 20. Oktober die Vorlesungszeit des Wintersemesters 2020/21 an der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) der SELK in Oberursel begonnen. Dem Gottesdienst folgte die Vorstellung der Lehrveranstaltungen, ehe Gelegenheit für Open-Air-Begegnungen und für das obligatorische Semesterfoto gegeben war. Im neuen Semester sind 22 Studierende an der LThH eingeschrieben. Unter ihnen sind drei Studenten aus dem Raum der SELK, die in diesem Semester mit dem Theologiestudium begonnen haben.

Neue BezirksJugendVertreter in Sachsen-Thüringen

JuMiG LeipzigVom 16. bis zum 18. Oktober tagte das JugendMitarbeiterGremium (JuMiG) des Kirchenbezirks Sachsen-Thüringen der SELK in Leipzig. Neben einem Rückblick und Planungen standen Wahlen auf dem Programm. Als BezirksJugendVertreterin (BJV) wurde Judith Schütze (Leipzig) gewählt, als ihr Vertreter Lukas Joseph (Erfurt). Mit einem großen Dankeschön aus dem JuMiG verabschiedet wurden nach langjähriger Arbeit der bisherige BJV Sebastian Wenz (Leipzig) und die Mitarbeiterin Franziska Voigt (Radebeul).

Ordinandenrüste in Hannover

HannoverMit nachrückenden Theologen für den Pfarrdienst in der SELK führt Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) vor deren Ordination eine eintägige Ordinandenrüste durch, in der es um inhaltliche Aspekte des Pfarrerberufes wie auch um praktische Übungen zur Praxis der Abendmahlsfeier geht. Am 19. Oktober führte Voigt einen solchen Vorbereitungstag mit den künftigen Pfarrvikaren Johannes Achenbach (Foto: links, künftig: Spiesen-Elversberg/Saarbrücken) und Renatus Voigt (rechts | Nürnberg/Mühlhausen/Crailsheim) durch.

Lutherische Kirchenmission: Wahl des Missionsdirektors

Roger ZiegerDie Jahreshauptversammlung des Missionskollegiums der Lutherischen Kirchenmission (Bleckmarer Mission) e.V. der SELK soll coronabedingt in verkürzter Form am 14. November als virtuelle Versammlung stattfinden. Die Vereinsversammlung hat unter anderem Wahlen vorzunehmen, dabei auch die des Missionsdirektors: Die Amtsperiode des derzeitigen Missionsdirektors ist abgelaufen. Von der Missionsleitung und der Kirchenleitung wird der Amtsinhaber Roger Zieger zur Wiederwahl für eine siebenjährige Amtszeit vorgeschlagen.

Pfarrer Konrad Rönnecke aus Pfarrbezirk verabschiedet

RönneckeIm Rahmen eines gemeinsamen Gottesdienstes in Schlierbach wurde Pfarrer Konrad Rönnecke (63) am 18. Oktober von seinen 2015 übernommenen Aufgaben im Pfarrbezirk Berge-Unshausen, Homberg/Efze, Melsungen und Schlierbach der SELK entpflichtet. Mit ihm wurde auch seine Frau verabschiedet. Rönnecke hat eine Berufung der Gemeinden im Pfarrbezirk Widdershausen/Obersuhl angenommen und wird nun dorthin wechseln. Rönnecke war zuvor in den Pfarrbezirken Neuruppin und Steinbach-Hallenberg tätig gewesen.

Familien- statt Kindergottesdienste

HannoverDa es coronabedingt zurzeit nicht möglich ist, die regulären Kindergottesdienste zu feiern, werden in der St. Petri-Gemeinde Hannover der SELK zurzeit regelmäßig Familiengottesdienste angeboten, so auch am 18. Oktober. Das Leitmotiv des Sonntags im Kirchenjahr – Heilung an Leib und Seele – wurde in der Darstellung und Auslegung biblischer Heilungsgeschichten thematisiert. Altes und neues Liedgut wurde von einer kleinen Singgruppe zu Gehör gebracht, wobei die Gemeinde mittels eines Gottesdienstzettels die Texte mitverfolgen konnte.

Personalentscheidungen in Hermannsburg

KL-KollSupKirchenleitung und Kollegium der Superintendenten der SELK trafen auf ihrer Tagung vom 15. bis zum 17. Oktober in Hermannsburg Personalentscheidungen: Die künftigen Pfarrvikare Johannes Achenbach (künftig Spiesen-Elversberg/Saarbrücken) und Renatus Voigt (Nürnberg/Mühlhausen/Crailsheim) erhielten die Genehmigung zur Ordination. Pfarrvikar Mark Megel (Steinbach-Hallenberg) wurde die Qualifikation/Berufbarkeit zuerkannt, Klas Reinke (Blomberg) und Dr. Reinhard Scheerer (Neumünster) wurden zum Pfarrdiakonat zugelassen.

Gottesdienst unter Coronabedingungen

GottesdienstZum geistlichen Programm der Herbsttagung der Kirchenleitung und des Kollegiums der Superintendenten der SELK vom 15. bis zum 17. Oktober in Hermannsburg gehörten Andachten sowie ein Beicht- und Abendmahlsgottesdienst, der unter der Leitung von Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) am Abend des 16. Oktober in der örtlichen Großen Kreuzkirche der SELK gefeiert wurde – unter Wahrung der coronabedingten Sicherheitsmaßnahmen. Die mit Mund-Nase-Schutz verhalten gesungenen Lieder begleitete der Bischof auf seiner Gitarre.

Kirchenleitung und Superintendenten tagten

TeilplenumVom 15. bis zum 17. Oktober tagten in Hermannsburg die Kirchenleitung und das Kollegium der Superintendenten der SELK. 19 vor Ort gegenwärtige Teilnehmende und der videobasiert zugeschaltete Superintendent Thomas Junker (Weißenfels) arbeiteten ein volles Programm ab. Ausführlich widmete sich das Gesamtgremium Beobachtungen zum kirchlichen Leben in der Zeit der Coronakrise und diskutierte erste Schlussfolgerungen. Der Stellenplan 2021 wurde verabschiedet. Verschiedene Änderungen kirchlicher Ordnungen wurden beschlossen.

Haushaltsplan 2021 verabschiedet

KirchenleitungAuf der Herbsttagung der Kirchenleitung und des Kollegiums der Superintendenten der SELK vom 15. bis zum 17. Oktober in den Räumen der Großen Kreuzgemeinde in Hermannsburg wurde am 16. Oktober der Haushaltsplan der Gesamtkirche für 2021 verabschiedet. Er weist in Ausgaben und Einnahmen ein Volumen von 10.465.000 Euro aus. Zu den Beratungen stand Hans Joachim Bösch (Stade), der Vorsitzende der Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen der SELK, als Referent und Diskussionspartner zur Verfügung.

Humanitäre Hilfe: Hilfsgüter gepackt

HilfeAm 15. Oktober wurden im Pfarrbezirk Sottrum/Sittensen der SELK unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln an der Sammelstelle Bötersen des in der SELK beheimateten Vereins „Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V.“ gespendete Hilfsgüter für einen nächsten Transport gepackt. Am Ende konnten 115 gefüllte Kartons gezählt werden. „So viele hatten wir noch nie,“ berichtet Sammelstellenleiterin Dagmar Holsten: „Weiterhin gilt die herzliche Einladung an alle SELK-Gemeinden, weiterhin den Verein zu unterstützen.“

Siegfried Zülsdorf wird 80

Siegfried ZülsdorfSiegfried Zülsdorf, Pfarrdiakon der Zachäusgemeinde der SELK in Hildesheim, wird am 17. Oktober 80 Jahre alt. Zülsdorf ist als einer der ersten Kandidaten zu dem ehrenamtlichen Dienst eines Pfarrdiakons in der SELK zugelassen und gesegnet worden. Nach wie vor ist er in seiner Kirchengemeinde, die zusammen mit der Bethlehemsgemeinde in Hannover einen Pfarrbezirk bildet, aktiv.

Ostinato gastierte in Erfurt

OstinatoVom 9. bis zum 11. Oktober traf sich in der Christus-Kirchengemeinde Erfurt das in der Kirchenregion Ost der SELK beheimatete Vokalensemble Ostinato. Dabei fand auch das erste Konzert in der Corona-Krise statt. Der Chor sang in unterschiedlichen Besetzungen, sodass alle Abstandsregelungen eingehalten werden konnten. Das aktuelle Konzertprogramm trägt den Titel „Sternsinger – Lieder vom Licht“ und umfasst geistliche Chormusik aus fünf Jahrhunderten. Die Durchführung erfolgte in Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden.

Blütenlesegottesdienst aus Oberursel

BehrensDas im Kirchenbezirk Niedersachsen-West der SELK beheimatete virtuelle Gottesdienstformat „Blütenlesegottesdienst“ ist in dieser Woche an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel zu Gast. Liturgische Stücke, biblische Lesungen, Lieder und die Predigt (Foto: Prof. Dr. Achim Behrens) werden von Studenten, Professoren und anderen Campusbewohnern gestaltet. Aufgenommen wird der Gottesdienst von Pfarrvikar Diedrich Vorberg (Bremen) und dann zu Sonntag, 18. Oktober, zum Mitfeiern zur Verfügung gestellt.

Chronik der Gemeinde Seershausen

Seershausen„Was lange währt, wird endlich gut." Nach gut einjährigen Recherchen wurde jetzt von Hartmut Schwarz eine Chronik der Stephanusgemeinde Seershausen der SELK in Buchform erstellt. Es ist ein Textband mit vielen Bildern aus dem Leben der Gemeinde. Soweit vorhanden, sind die Konfirmandenjahrgänge als Bildmaterial abgedruckt. Das Buch im Format DIN-A-4 hat einen Umfang von 156 Seiten und kann zum Preis von 65 Euro über das Pfarramt Arpke/Seershausen (Telefon: 05175 / 93134 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bestellt werden.

Überraschungsbesuch in Neumünster

NeumünsterAls besonderen Gast zum Gottesdienst am 11. Oktober durfte die Kreuzgemeinde Neumünster der SELK den Propst der Kirchenregion Nord der SELK, Dr. Daniel Schmidt (Groß Oesingen), begrüßen, der über das Wochenende mit seiner Frau (Ehepaar Schmidt: Foto, 2. und 3. von links) einen Kurzurlaub in Schleswig-Holstein verbrachte. Nach dem Gottesdienst, den Pfarrer i. R. Lienhard Krüger (Lübeck | links) leitete, kam man bei Kaffee und Gebäck ins Gespräch.

Erntedankgaben für Bedürftige

GubenZahlreiche Erntedankgaben erreichten das in der SELK beheimatete Gubener Naëmi-Wilke-Stift zum geplanten Erntedankfest am 4. Oktober. Das Stift hatte eingeladen, Lebensmittelspenden abzugeben. Zum einen sollte damit der Dank vor Gott gebracht, zum andern sollten Bedürftige unterstützt werden. Zwar musste das Fest coronabedingt ausfallen, die Gaben wurden aber an Bedürftige verteilt. Foto: Verwaltungsdirektor Gottfried Hain übergibt einen Teil der Gaben an Pastor Bogdan Tomaszewski von der Pfingstkirchengemeinde in Gubin.

Bericht über neues Gesangbuch

RadevormwaldIm Anschluss an den Gottesdienst der Martini-Gemeinde der SELK in Radevormwald am 11. Oktober stellte Bernhard Daniel Schütze (Gießen) als Mitglied der Gesangbuchkommission der SELK das neue Evangelisch-Lutherische Kirchengesangbuch (ELKG) vor. Nach einem kurzen Rückblick auf den Entstehungsprozess orientierte sich der Vortrag am Aufbau des neuen Gesangbuches und stellte Neuerungen und Besonderheiten bezüglich der Inhalte in den Blickpunkt. Das neue Gesangbuch soll im Februar 2021 erscheinen.

Frankfurter Buchmesse digital

BuchmesseDie Frankfurter Buchmesse läuft zwischen dem 14. und 18. Oktober als „Sonderausgabe“, nämlich als Mischung aus Lesefest und Digitalangeboten, um Autoren, Leser, Verlage und Händler zusammenzubringen. An der Messe werden 2.800 Aussteller aus 89 Ländern digital teilnehmen. Auch SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht (Göttingen) präsentiert sich mit Hinweisen auf Neuerscheinungen, unter anderem aus dem Bereich der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK.

Gemeinde Seershausen renoviert Gemeindehaus

SeershausenBaumaßnahmen in Kirchengemeinden zeigen etwas von deren Vitalität, Engagement und Hoffnung und bieten Anlass zur Mitfreude. „Wir haben nun endlich die offizielle Baugenehmigung für die Renovierung des Gemeindehauses in Seershausen“, schreibt Pfarrer Jochen Roth im neuesten Gemeinderief des SELK-Pfarrbezirks Arpke/Seershausen: „Dies bedeutet, die Arbeiten können nun endlich beginnen. Der Kirchenvorstand lädt daher die Gemeinde zu einem Informationsabend noch im November mit unserem Architekten Holger Lange ein.“

Großer Arbeitseinsatz in Unshausen

UnshausenNachdem die vielerorts obligatorischen Frühjahrsarbeitseinsätze auf Kirchgrundstücken coronabedingt ausgefallen sind, tut sich nun im Herbst einiges in dieser oder jener SELK-Gemeinde, um erforderliche Arbeiten nachzuholen. Auch auf dem Pfarrhofgelände in Unshausen wurde fleißig gearbeitet: Viel Grünschnitt fiel an, leider musste auch ein Baum gefällt werden, der Mauerwerk beschädigt hatte. Hecken und Rosenschnitt verlangten den Helfern einiges ab. Die Pause mit rustikalem Frühstück war der Lohn des intensiven Arbeitseinsatzes.

Evangelisch-Theologischer Fakultätentag tagte

Da SilvaAm 9./10. Oktober tagte der Evangelisch-Theologische Fakultätentag (E-TFT) wegen der Corona-Pandemie zum ersten Mal in seiner Geschichte videobasiert. Der E-TFT ist die hochschulpolitische Vertretung der Evangelisch-theologischen Fakultäten und Fachbereiche an deutschen Universitäten und dreier Kirchlicher Hochschulen, unter ihnen die Lutherische Theologische Hochschule der SELK in Oberursel, die auf der Tagung durch Prorektor Prof. Dr. Gilberto da Silva (Foto) und wiss. Mitarbeiter Niklas Brandt vertreten wurde.

Sottrumer Bauvorhaben schreitet fort

SottrumDie Sottrumer Zionsgemeinde der SELK errichtet ein neues Kirch- und Gemeindezentrum. Am 9. Oktober wurde ein Teil des Kirchenschiffes gerichtet. Das Dachteil wurde komplett auf der Erde montiert und dann von einem LKW-Kran aufs Dach gehoben. Die Gemeinde hielt ein zweites kleines Richtfest – nach dem Richtfest der Gemeinderäume vor einigen Wochen. Das Großrichtfest wird dann das Turmrichtfest mit der Kreuzkrönung Anfang November sein. Auch der Turm wird auf der Erde montiert und vom Kran hochgehoben.

Lego-Film-Projekt zum Krippenspiel

StopmotionfilmIn den Gemeinderäumen der SELK-Gemeinde in Jabel wird vom 11. bis zum 14. Oktober mit acht Teens das diesjährige Krippenspiel produziert. Die Teilnehmenden stellen mit Legeosteinen Szenen der biblischen Weihnachtsgeschichte dar, die dann fotografiert werden, ehe die Fotos zu einem Stop-Motion-Film zusammengesetzt und mit Ton unterlegt werden. Die Leitung hat Kinder- und Jugendreferentin Ulrike Pietrusky, Kirchglied der SELK-Gemeinde Jabel und beim CVJM Wittstock e.V. angestellt.

Doppelte Konfirmation in Allendorf/Lumda

Konfirmation AllendorfCoronabedingt haben im September zwei Konfirmationsgottesdienste in der Zionsgemeinde Allendorf/Lumda der SELK stattgefunden. Die musikalischen Gottesdienste wurden zum festlichen Abschluss des Unterrichts, der von Pfarrer Norbert Rudzinski begonnen und nach dessen Emeritierung von Superintendent i.R. Wolfgang Schillhahn abgeschlossen wurde. Schillhahn leitete die Gottesdienste und segnete zunächst fünf Unterichtete und im zweiten Gottesdienst drei ein. Im ersten Gottesdienst wirkte Rudzinski mit. Seine Frau spielte die Orgel.

Einladung zum Jugendkreis

AllendorfZur „Liturgie“ der Konfirmationen in der Zionsgemeinde Allendorf/Lumda der SELK gehört eine Einladung in die Jugendarbeit der Gemeinde und der Kirche. Schon im Konfirmandenunterricht hatte Isabell Clermont in einer Unterrichtsstunde die Unterrichtskinder für die Jugendarbeit begeistert. In den Konfirmationsgottesdiensten am 13. und 27. September haben dann Vertreter der Jugendarbeit die Einladung zum Mitmachen persönlich ausgesprochen, wie Jakob Hoffmann für den Kirchenbezirk Hessen-Süd und die eigene Gemeinde.

Gemeindetheologisches Seminar

MoldawienDie Kontakte zur Evangelisch-Lutherischen Kirche in Moldawien und zur dortigen Arbeit von Pfarrer Valentin Dragan und seiner Frau Anna, die durch den in der SELK beheimateten Verein Humanitäre Hilfe Osteuropa (HHO) entstanden und gewachsen sind, bestehen fort. In einem Gruß an den früheren HHO-Vorsitzenden SELK-Altbischof Dr. Diethardt Roth schreibt Anna Dragan: „Gott sei Dank leben wir und arbeiten für das Wohl der Kirche. Die Bilder zeigen unser jüngstes Seminar vom 2. bis zum 4. Oktober für Menschen im dritten Alter.“

Ostival in Großwülknitz

OstivalRund 80 Teilnehmende waren vom 2. bis zum 4. Oktober beim „Ostival“ in Großwülknitz (Sachsen-Anhalt) dabei, das die Jugendmitarbeitergremien der drei Kirchenbezirke in der Kirchenregion der SELK vorbreitet hatten. Dankbarkeit und Gebet waren die inhaltlichen Schwerpunkte, zudem gab es Andachten und einen Gottesdienst sowie Sport, Spiel und Spaß. Zu den Mitwirkenden zählte Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover), der eine Andacht übernommen hatte sowie eine Bibelarbeit und einen Workshop hielt.

Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflegehilfe

KPH-Klasse20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer starteten am 1. Oktober in der Schule für Gesundheits- und Krankenpflegehilfe am in der SELK beheimateten Naëmi-Wilke-Stift in Guben in die Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege. Neugierig lauschten die Damen und Herren den Begrüßungsworten des Rektors Markus Müller, der ihnen gute Wünsche mit auf den Weg gab. Nach einer Vorstellungsrunde wurden ihnen schon die ersten theoretischen Grundlagen vermittelt.

Konrad Rönnecke wechselt nach Widdershausen/Obersuhl

Konrad RönneckePfarrer Konrad Rönnecke (63), zurzeit Pfarrer im Pfarrbezirk Berge-Unshausen/Homberg (Efze)/Melsungen/Schlierbach der SELK, hat eine Berufung der Gemeinden im Pfarrbezirk Widdershausen/Obersuhl angenommen und wird im November dorthin wechseln. Der gebürtige Heldrunger war vor seiner Zeit im nordhessischen Homberg (Efze) als Pfarrer in den Pfarrbezirken Neuruppin und Steinbach-Hallenberg tätig. Rönnecke ist verheiratet mit Ulrike, geborene Ketelhut. Aus der Ehe sind vier Kinder hervorgegangen.

Synode Berlin-Brandenburg tagte

Synode BerlinDie Synode des Kirchenbezirks Berlin-Brandenburg der SELK tagte am 26. September in Berlin-Wedding. Dorothea Lenz (Pfarrbezirk Berlin-Marzahn/Angermünde) wurde neu in den Kirchenbezirksbeirat gewählt, der Synode wurde Martinus Araújo Schmidt (Berlin-Zehlendorf) als neuer Finanzbeirat des Kirchenbezirks vorgestellt. Eine Änderung der Kirchenbezirksordnung, ein Antrag zum Stellenplan der SELK und Überlegungen zur Einrichtung einer Missionsstelle im Bereich des Kirchenbezirks gehörten zum Programm der Tagung.

Glockenweihe in München

MünchenÜber 100 Gemeindeglieder waren am 4. Oktober gekommen, um im Kirchgarten der Trinitatisgemeinde der SELK in München den Gottesdienst mit Weihe der Glocken zu feiern. Coronabedingt wurde auf die Einladung offizieller Gäste verzichtet. Die Glockenweihe nahm Gemeindepfarrer Frank-Christian Schmitt unter Assistenz von Pfarrdiakon Walter Wiener vor. Die Gemeinde zeigte sich bewegt und erfreut von dem vollen Klang des Geläuts. Die Glocken tragen die Namen: Vaterunser-Glocke, Auferstehungs-Glocke und Tauf-Glocke.

Pfarrkonvent Rheinland-Westfalen tagte

PfarrkonventAm 23. September tagte der Konvent des Kirchenbezirks Rheinland-Westfalen in Radevormwald. Prof. Dr. Dorothea Sattler (Münster) vom Ökumenischen Arbeitskreises (ÖAK) wurde als Referentin videobasiert zugeschaltet. Anlass dazu gab die kürzlich als Heft 15 der SELK-Schriftenreihe „Lutherische Orientierung“ erschienene „lutherische Antwort“ auf das Votum „Gemeinsam am Tisch des Herrn“ des ÖAK. Der engagierten Einleitung zum Votum des ÖAK durch Sattler folgte ein intensives Gespräch.

Erntedank in Unshausen

Erntedank UnshausenUnter coronagerechten Bedingungen feierte die SELK-Gemeinde Berge-Unshausen am 4. Oktober ihr Erntedankfest im Unshäuser Kirchraum. Knapp vierzig Personen waren gekommen und hörten die Predigt von Pfarrer Jörg Ackermann. Im Anschluss gab es Nudelauflauf-Variationen und Getränke. Pfarrer i.R. Holger Degen referierte anschließend über das Jubiläum 140 Jahre Gemeindehaus in Unshausen; der Kirchraumanbau war erst 23 Jahre später erfolgt. Mit einer Kaffeetafel endete das Fest, das am Ende eine gute Kollekte erbrachte.

JuFe-Team tagte

JuFe-AGAm 3. Oktober traf sich in Göttingen das Team zur Vorbereitung des Jugendfestivals (JuFe) des SELK-Jugendwerkes. Dabei wurde die teaminterne Aufgabenverteilung verabredet. Aufgrund der Neuaufstellung des Teams durch zahlreiche personelle Wechsel nach dem JuFe 2019 kam es dabei zu vielen neuen Zuordnungen. So hat etwa Bezirksjugendpastor Florian Reinecke (Radevormwald) die Gesamtleitung der Veranstaltung übernommen. Das nächste JuFe soll vom 15. bis zum 18. Oktober 2021 stattfinden.

Diakonin im Strukturraum Westerwald

Jaira HoffmannJaira Hoffmann (24), bisher Lüneburg, wurde von der Kirchenleitung mit Wirkung vom 1. Oktober für die Dauer von fünf Jahren als Diakonin im Strukturraum Westerwald – Pfarrbezirke Allendorf/Ulm, Gemünden, Steeden und Limburg – angestellt, nachdem die Stelle mit der Befristung in den Stellenplan der SELK aufgenommen worden war und die Gemeinden Gemünden und Limburg beschlossen hatten, für den Zeitraum der fünfjährigen Anstellung der Diakonin das Recht zur Berufung auf ihre Pfarrstellen ruhen zu lassen. Foto: Jens Schulze

Jugendarbeit in Niedersachsen-West

JumigAuf der digitalen Sitzung des Jugendmitarbeitergremiums (Jumig) im Kirchenbezirk Niedersachsen-West der SELK am 3. Oktober gab es gute Nachrichten: Ein Bezirksjugendtag soll am 21. November als Präsenztreffen stattfinden. Das Amt des Bezirksjugendpastors wurde nach langer Vakanz besetzt. Pfarrvikar Diedrich Vorberg (Bremen) und Pfarrer Simon Volkmar (Hermannsburg) werden vorübergehend diese Funktion gemeinsam ausüben; dazu das Jumig: „Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung und freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

Pfarrhausrenovierung für den Tag X

Pfarrhaus AllendorfNiemand weiß, wann der Pfarrbezirk Allendorf/Lumda der SELK wieder einen eigenen Pfarrer haben wird. Dennoch laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Nach der Einrüstung des Hauses fiel die Entscheidung, das Pfarrhaus nicht nur zu streichen, sondern auch zu dämmen und zu verputzen. Man wollte eine Firma beauftragen. Dann aber machte sich ein engagierter Bautrupp von Gemeindegliedern an die Arbeit. Geputzt wurde natürlich auch selbst: Der feine Staub hatte sich in allen Etagen des Pfarrhausen niedergelassen.

Armin Wenz in „CA“

CA WenzSELK-Pfarrer Dr. Armin Wenz (Halle/Saale), Lehrbeauftragter für Systematische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK, hat für das jetzt erschienene Heft III/2020 von „CA. Confessio Augustana. Das lutherische Magazin für Religion, Gesellschaft und Kultur“ (Freimund-Verlag Neuendettelsau) in der Rubrik „Wort Gottes“ den Beitrag „Die Gemeinde Jesu Christi als ‚Ekklesia Gottes‘. Biblische Beobachtungen im Anschluss an Mt 16, 13–19“ verfasst.

Strukturgespräch zum Hauptjugendpfarramt

Henrichs - ScharffZu einem Strukturgespräch über das Hauptjugendpfarramt im Rahmen der regelmäßigen Stellenplanarbeit der SELK trafen sich am 30. September in den Räumen der St. Michaelis-Gemeinde der SELK in Kassel kirchenleitende Vertreter zunächst mit Hauptjugendpastor Henning Scharff (Homberg/Efze) und in einer zweiten Einheit mit Vertretern der Jugendkammer. Das Foto zeigt Kirchenrat Gerd Henrichs (Bohmte | links) und Hauptjugendpastor Scharff.

LuKi-Redaktion in Klausur

LuKi-RedaktionsklausurZu ihrer jährlichen Klausursitzung traf sich die Redaktion des SELK-Kirchenblattes „Lutherische Kirche“ (LuKi) vom 30. September bis 2. Oktober in den Räumen der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover. Breiten Raum nahm die Beratung über die Digitalisierung der LuKi ein. Dazu waren zunächst Vertreter vom Verlag MHD aus Hermannsburg, später Sandra und Michael Tschirsch von der Agentur smile-design aus Berlin (im Bild links) angereist. Außerdem stand die Planung des Jahrgangs 2021 auf der Tagesordnung.

Gemeinsam Erntedankfest feiern – von daheim aus

Michael SchätzelDie Gemeinden Kaiserslautern, Landau und Crailsheim der SELK laden ein zu einem digitalen Erntedank-Gottesdienst am 4. Oktober. Lesungen und Musik werden von Gemeindegliedern beigesteuert, Texte und Gebete werden vom Pfarramt Landau aus in einer Präsentation in die Häuser übertragen. Als Gast konnte SELK-Kirchenrat Michael Schätzel gewonnen werden, der von seinem Büro in Hannover aus eine Apfel-Predigt halten wird. Der Gottesdienst beginnt um 11 Uhr, „Einlass“ ab 10.30 Uhr. Die Zugangsdaten finden sich hier.

Kinder-Bibel-Wochenende

Tannehof-FreizeitAm 26. September trafen sich Kinder der Allendorf-Lumdarer Zionsgemeinde der SELK mit ihren Freundinne und Freunden zum jährlichen Kinder-Bibel-Wochenende auf dem Schulbauernhof Tannenhof. Es ging um die biblische Person des David. Das Foto zeigt den Richter und Prophet Samuel, der mit einem Kalb gekommen ist, um aus den Söhnen Isais den neuen König auszuwählen. Dieser ist allerdings noch auf der Weide und kümmert sich um die Schafe ... Lagerfeuer, Spiele, Tiere versorgen und gutes Essen standen außerdem auf dem Programm.

Missionsblatt erschienen

MissionsblattHeft 6 (Oktober/November 2020) im 112. Jahrgang des Missionsblattes der Lutherischen Kirchenmission der SELK wurde jetzt veröffentlicht. Berichte aus der Arbeit in Südafrika, Liberia und Mosambik gehören ebenso zum Inhalt wie die Vorstellung eines Projektes „Jugendmissionar“, das auf eine missionarische Arbeit in Deutschland zielt. Auch geistliche Texte finden sich in dem neuen Heft – so eine Predigt von LKM-Missionar Hugo Gevers (Leipzig) und eine Andacht von Superintendent Markus Nietzke (Hermannsburg).

Synode in Witten

Synode WittenIn den Räumen der Kreuzgemeinde in Witten fand am 19. September die diesjährige Synode des Kirchenbezirks Rheinland-Westfalen statt. Neben der Behandlung von Berichten und Finanzangelegenheiten hörten die Synodalen ein Grußwort von Superintendentin Julia Holtz vom landeskirchlichen Kirchenkreis Hattingen-Witten, in dem sie über den demografischen und finanziellen Wandel und die Strukturveränderungen in ihren kirchlichen Arbeitsfeldern sprach. Pfarrer Florian Reinecke (Radevormwald) wurde zum Bezirksjugendpastor gewählt.

Copyright © 2020 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)