SELK-Aktuell

Predigt und Bericht von Missionsdirektor Zieger

KindersegnungDas Bleckmarer Missionsfest der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK am 14. Juli mit einem Gottesdienst mit LKM-Missionsdirektor Roger Zieger in der St. Johannis-Kirche der SELK in Bleckmar. Rund 200 Personen nahmen teil. Das Bild zeigt Zieger bei der Gestaltung des Übergangs der Kinder in den Kindergottesdienst. Zieger berichtete im weiteren Verlauf des Festes aus der Arbeit der LKM. Die Kollekte des Tages erbrachte 5.007,40 Euro.

Innerstädtisches Missionsprojekt in Durban

WeberMissionar Christoph Weber setzte auf dem Jahresfest der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK am 14. Juli in Bleckmar den thematischen Schwerpunkt mit einem ausführlichen Bericht über die Arbeit im neuesten LKM-Missionsprojekt, der „Lutherkirche“ am Rande der Innenstadt von Durban (Südafrika). Diese Kirche mit ihren Gemeinderäumen und dem Pfarrhaus wurde durch die LKM von der Evangelisch-Lutherische Kirche Südafrikas übernommen. Das Zentrum dient nun einem innerstädtisches Missionsprojekt der LKM.

Tuomo Simojoki auf Bleckmarer Missionsfest

MissionsfestTuomo Simojoki (Foto: rechts) aus Finnland, derzeit leitender Mitarbeiter der Lutheran Heritage Foundation (LHF) in Nairobi (Kenia), war auf dem Jahresfest der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK am 14. Juli in Bleckmar zu Gast. Die LHF produziert, wie es ihr Satzungszweck ist, lutherische Literatur und stellt sie für die kirchlich-missionarische Arbeit kostenlos zur Verfügung – samt Einweisung in den Gebrauch. LKM-Missionsdirektor Roger Zieger (links) übersetzte den Vortrag Simojokis.

Studierendenkonvent tagte in Allendorf/Lumda

Wolfgang SchillhahnVom 12. bis zum 14. Juli traf sich der Konvent der Theologiestudierenden der SELK in den Gemeinderäumen der SELK-Gemeinde in Allendorf / Lumda. Dabei wurde Benjamin Schütze zum ersten Konventssprecher gewählt. Er übernimmt das Amt von Samuel Abliganz. Der emeritierte SELK-Superintendent Wolfgang Schillhahn (Grünberg | Archivfoto) referierte zum Thema „Seelsorge“ und berichtete dabei über seine langjährigen Erfahrungen im Bereich der pfarramtlichen Seelsorge sowie auch als Klinikseelsorger.

Lisa Greve verstorben

Lisa GreveIm Alter von 95 Jahren ist am 11. Juli in Bad Bevensen die Pfarrwitwe Lisa Greve, geborene Böschen, verstorben. Sie war die Frau von SELK-Pfarrer Gottfried Greve (1915−1984), der in den Pfarrbezirken Borghorst-Münster und Bad Schwartau tätig war. Aus der Ehe sind sechs Kinder hervorgegangen. Die Beerdigung findet am 20. Juli auf dem Waldfriedhof in Bad Bevensen-Medingen statt. Beginn: 13 Uhr. Das Foto zeigt Lisa Greve an ihrem 95. Geburtstag: Sie hört der Verlesung des 95. Psalms zu.

Markus Nietzke: Predigthilfe publiziert

Nietzke - PredigtIn der Ausgabe für Juni/Juli 2019 von „Zuversicht und Stärke. Zeitschrift für Gottesdienst und Verkündigung“ (SCM Bundes-Verlag gGmbH Witten) findet sich ein Beitrag von SELK-Superintendent Markus Nietzke (Pfarrbezirk Hermannsburg | Kleine Kreuzgemeinde / Bleckmar). Er behandelt als Predigthilfe für den 28. Juli, dem 6. Sonntag nach Trinitatis im evangelischen Kirchenjahr, unter der Überschrift „Just another Brick in the Wall? Nein! Lebendiger Stein im Haus Gottes“ einen Abschnitt aus dem biblischen 1. Petrusbrief.

Jürgen Wienecke Pfarrer in Landau/Kaiserslautern

Jürgen WieneckeIm Rahmen von Pfarrbezirksneubildungen im Kirchenbezirk Süddeutschland der SELK wurde der Pfarrbezirk Landau/Crailsheim aufgelöst. Die Gemeinde Crailsheim bildet fortan mit den Gemeinden Nürnberg und Mühlhausen/Franken einen Pfarrbezirk, die Gemeinde Landau mit der Gemeinde Kaiserslautern. Pfarrer Jürgen Wienecke, Pfarrer der Gemeinde Landau, übernimmt zusätzlich die St. Michaelis-Gemeinde Kaiserslautern, nachdem er deren Berufung angenommen hat. Die Einführung soll am 25. August (14.30 Uhr) stattfinden.

Abend-b-rot-Konzert in Verden

VerdenZum beinahe schon traditionellen Abend-b-rot-Konzert hatten sich am 30. Juni rund 160 Besucherinnen und Besucher im Garten der Zionsgemeinde der SELK in Verden/Aller eingefunden. Das Publikum hatte eigenes Picknick mitgebracht, Getränke und Bratwurst bot die Zionsgemeinde an. Den musikalischen Part hatte diesmal der Posaunenchor der Zionsgemeinde übernommen. Er spielte unter der Leitung von Ute Kracke und Reinhard Gramm ein buntes Programm neuerer Blechblasmusik und begeisterte die Zuhörerinnen und Zuhörer.

Erstmals Predigt auf Farsi geschrieben

Gottfried Martens„Heute habe ich in unserem farsisprachigen Gottesdienst zum ersten Mal eine Predigt gehalten, die ich selber auf Farsi geschrieben hatte“, berichtet Pfarrer Dr. Gottfried Martens D.D., der in der Dreieinigkeits-Gemeinde Berlin-Steglitz der SELK schwerpunktmäßig unter Geflüchteten arbeitet, auf seiner Facebook-Seite nach dem persischen Vorabendgottesdienst am 13. Juli. Er hoffe, die Teilnehmenden am Gottesdienst hätten „wenigstens etwas davon verstanden“. Das dem so ist, bezeugen die Kommentare unter Martens‘ Eintrag.

Fortbildung in Hochschuldidaktik

OberurselAm Samstag, 13. Juli, ließen sich Professoren und Lehrbeauftragte der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel der SELK, unter ihnen auch SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover), in einer Veranstaltung auf dem Campus der LThH im Bereich der Hochschuldidaktik fortbilden. Als Fortbilderin wirkte Dr. Antje Friedrich-Gemkow (Bayreuth) mit, freiberufliche Trainerin, Dozentin und Coach für Hochschullehre und allgemeine Erwachsenenbildung.

SELK-Gruppe in Minneapolis/USA zu Gast

Youth GatheringSeit dem 11. und noch bis zum 15. Juli findet in Minneapolis das National Youth Gathering (NYG) der US-amerikanischen Lutherischen Kirche−Missouri Synode (LCMS) statt. 23.000 Teilnehmende aus 19 Nationen sind zu der alle drei Jahre stattfindenden Großveranstaltung angereist. Die SELK, die mit der LCMS in Kirchengemeinschaft steht, ist mit einer sechsköpfigen Gruppe vertreten: Pfarrer Jörg Ackermann (Melsungen) ist mit fünf Jugendlichen in die USA gereist.

Ostinato gab Konzert in Jabel

OstinatoSeit 23 Jahren besteht das in der Kirchenregion Ost der SELK beheimatete Vokalensemble „Ostinato“. Der Chor trifft sich monatlich zum Üben sowie einmal jährlich zu einer Probenwoche im Sommer – so in diesem Jahr in Jabel, wo Ostinato am 7. Juli in der Kirche der SELK ein Konzert gab. Das Ensemble sang unter Leitung von SELK-Kantor Georg Mogwitz (Leipzig) zum letzten Mal das auf Jesus Christus bezogene Programm „Seht, welch ein Mensch“; mit der diesjährigen Probenwoche begann die Arbeit am neuen Programm.

Mit 125 Gästen in den Zoo

ZoobesuchDer „Treff International“ ist eine Initiative in der politischen Gemeinde Rödinghausen, die der Förderung des Miteinanders von Einheimischen und Geflüchteten dient. Die Schwenningdorfer Johannesgemeinde der SELK ist maßgeblich beteiligt. Am 6. Juli fand im Rahmen des Treffs ein Besuch im Osnabrücker Zoo statt. Beim Ausflug per Bus waren 125 Menschen mit von der Partie. SELK-Pfarrer Johannes Heicke, Mitorganisator der Fahrt, freute sich über die Beteiligung: „Ich hätte nie gedacht, dass wir am Ende mit zwei Bussen losfahren können!“

Kinderzeltfreizeit der Gemeinde Hohenwestedt

HohenwestedtZum 39. Mal richtete die Dreieinigkeitsgemeinde Hohenwestedt der SELK ihre alljährliche Kinderzeltfreizeit aus. Am 4. Juli machten sich 40 Bibeldetektive im Alter von 6 bis 14 Jahren auf den Weg, um ein viertägiges Abenteuer mit spannenden Detektiv-Fällen rund um das Wirken Jesu zu erleben. Unter der Leitung von SELK-Pfarrer Klaus Bergmann (Bad Schwartau) und einem Team aus acht Betreuenden der Hohenwestedter Gemeinde gab es Bibelgeschichten, ein Sport-und-Spiel-Programm und einen Abschlussgottesdienst.

Kinderbibelwoche in Rodenberg

RodenbergVom 4. bis zum 7. Juli veranstaltete die St. Johannes-Gemeinde Rodenberg der SELK nach mehrjähriger Pause wieder eine Kinderbibelwoche. Neben Bastel- und Spielaktionen zum Thema „Sing uns ein Lied, König David“ studierten 17 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren ein kleines Kindermusical ein, das am Sonntag im abschließenden Familiengottesdienst zu Gehör gebracht wurde. Das Angebot war Teil des Sommerferienprogramms der Stadt Rodenberg. Mehr als die Hälfte der Kinder kamen von außerhalb der SELK-Gemeinde.

Kinderbibelfreizeit Groß Oesingen

Kinderfreizeit100 Kinder folgten in diesem Jahr der Einladung zur traditionellen Kinderfreizeit der Immanuelsgemeinde Groß Oesingen der SELK zu Beginn der Sommerferien. Unter dem Motto „Zeitreise zu schrägen Typen“ lernten die Kinder die biblischen Figuren Zachäus und Bartimäus kennen. Dazu kam eine große Auswahl an Möglichkeiten: Singen, Basteln, Werken, Wellness, Fitness, eine Orgelführung, Erste Hilfe oder Experimentieren waren nur ein kleiner Teil des bunten Angebotes. Die Freizeit schloss mit dem Familiengottesdienst am 7. Juli.

Kleine Kanzel

Kleine KanzelIn der aktuellen Ausgabe 28/2019 des evangelischen Magazins ideaSpektrum findet sich erneut ein Beitrag von SELK-Superintendent i.R. Wolfgang Schillhahn (Grünberg) in der Verkündigungsrubrik „Die kleine Kanzel“. Unter der Überschrift „Jesu Einladung zum geistlichen Umtrunk“ legt Schollhahn ein Jesus-Wort als dem Johannesevangelium aus. Christus als das „Wasser des Lebens“ rückt in den Blick. Schillhahn: „Wer an Christus glaubt, lebt an der Quelle. Christen an der Quelle sind eine Erfrischung für die Menschheit.“

Kinder- und Jugend-Bibeltage in Heldrungen

Stefan DittmerVon Dienstag, 16. Juli, bis Sonntag, 21. Juli, finden in Heldrungen/Thüringen in der Kirchenregion Ost der SELK Kinder- und Jugendbibeltage für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren statt. Das Thema lautet „Mit Mose durch die Wüste“. Die Leitung haben SELK-Pfarrer Stefan Dittmer (Dresden | Foto) und Georg Mogwitz (Leipzig), Kantor in der Kirchenregion Ost der SELK, inne.

Impulstag „Konfirmandenunterricht“

KKUDie Kommission für Kirchliche Unterweisung (KKU) der SELK veranstaltet am 12. September in den Räumen der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover einen weiteren Impulstag „Konfirmandenunterricht“. Der KKU gehören zurzeit an, von links: Pfarrer a.D. Marc Struckmann (Soltau), Andrea Schlichting-Ackermann (Vastorf-Rohstorf | Vorsitzende) und Pfarrer Helge Dittmer (Kiel). Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jahresfest der Mission

MissionsfestDas Jahresfest der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK findet am Sonntag, 14. Juli, auf dem Gelände des Missionswerks in Bergen-Bleckmar (Kreis Celle) statt. Der Gottesdienst beginnt um 10.30 Uhr, die Nachmittagsveranstaltung um 14 Uhr. Neben LKM-Missionsdirektor Roger Zieger (Bleckmar/Berlin) wirkt Missionar Christoph Weber mit, der im Dienst der LKM in Durban (Südafrika) tätig ist. Für die Bewirtung wird gesorgt sein.

Kinderwoche in Brunsbrock

BrunsbrockVom 4. bis zum 7. Juli fand in Brunsbrock wieder die Kinderwoche zu Beginn der Sommerferien statt. Sie stand in diesem Jahr unter dem Thema „Wegweiser zum Leben“ und hatte die 10 Gebote zum Inhalt. Neben den biblischen Geschichten um den Auszug aus Ägypten sowie den Personen Ruth (4. Gebot) und Amos (9. und 10. Gebot) hatten Kinder und Betreuende viel Spaß beim Singen, Basteln und dem Geländespiel am Samstag. Den Familiengottesdienst am Sonntag gestalteten die 40 Kinder durch Lieder, Lesungen und Gebete mit.

Jugendfestival: Anmeldungen

JugendfestivalDas diesjährige Jugendfestival des Jugendwerks der SELK findet vom 3. bis zum 6. Oktober wie in den beiden Vorjahren im Gymnasium Corvinianum in Northeim statt und steht unter dem Motto „Friede. Freude. Eierkuchen“. Alle Informationen zur Anmeldung finden sich unter www.jufe.org/anmeldung. Dort ist für Teilnehmende ab 18 auch die Onlineanmeldung möglich. Der Teilnahmebeitrag liegt im Frühbucherstadium bei 45 Euro (bis 15. August) und 50 Euro (bis 5. September), danach bei 60 Euro.

Hilfe für Osteuropa

HermannsburgAm 4. Juli öffneten sich im Pfarrbezirk Hermannsburg (Kleine Kreuzgemeinde)/Bleckmar der SELK erneut die Türen des Gemeindehauses in Hermannsburg für die humanitäre Hilfe in Osteuropa. Spenden, Bekleidung und Dinge für den Bedarf im Alltag leisten Aufbauhilfe in verbundenen Ländern. An der Hilfsaktion beteiligen sich über Kirchglieder der beiden Gemeinden hinaus auch Bürgerinnen und Bürger aus Hermannsburg und den umliegenden Orten.

Kirchenleitung tagte in Arnoldshain

KirchenleitungDie Kirchenleitung der SELK tagte am 3./4. Juli im Martin-Niemöller-Haus in Schmitten-Arnoldshain. Dabei konnten vier neue Mitglieder begrüßt werden: Propst Dr. Daniel Schmidt (Groß Oesingen | Kirchenregion Nord), Kirchenrätin Dr. Silja Joneleit-Oesch (Frankfurt/Main), Kirchenrätin Dörte Pape (Kusterdingen) und Kirchenrat Florian Wonneberg (Berlin). Joneleit-Oesch und Pape waren bereits im Abschlussgottesdienst der 14. Kirchensynode eingeführt worden; für Wonneberg erfolgte dies im Rahmen einer Andacht der Tagung.

LThH-Grundstücksverein tagte

OberurselAm 3. Juli tagte in den Räumen der Lutherischen Theologischen Hochschule (LThH) Oberursel der SELK die Mitgliederversammlung des LThH-Grundstücksvereins. Dem Verein gehören traditionell vier Mitglieder der Kirchenleitung der SELK an, zurzeit Kirchenrätin Dörte Pape (Kusterdingen) sowie die Kirchenräte Erik Braunreuther (Dresden), Gerd Henrichs (Bohmte) und Michael Schätzel (Hannover). Neben dem Haushaltsabschluss 2018 und den Maßnahmen im Jahr 2018 ging es um Informationen zum Neubauprojekt der LThH.

Lilafarbene Werbeträger in Hermannsburg/Bleckmar

NietzkeFür diesen Sommer hat die Lüneburger Heide GmbH initiiert, sich mit lilafarbene Fahnen oder lilafarbene Beachflags zu präsentieren. An dieser Aktion nehmen auch die Kleine Kreuzgemeinde Hermannsburg und die St. Johannis-Gemeinde Bleckmar der SELK teil. Nach dem offiziellen „lila Kick-Off“ am 25. Juni in Müden/Örtze, bei dem Superintendent Markus Nietzke die Beachflags und die Fahne für den Pfarrbezirk Bleckmar-Hermannsburg (Kleine Kreuzkirche) der SELK in Empfang nahm, wurde die Aktion am 1. Juli offiziell eröffnet.

Missionar Thomas Beneke in Wiesbaden

WiesbadenBeim Dienstagstreff der Christuskirchengemeinde der SELK in Wiesbaden war am 2. Juli Missionar Thomas Beneke aus Newcastle/Südafrika zu Gast. Bei Kaffee und Kuchen berichtete Beneke aus dem Alltag seines Dienstes in Newcastle, wo er seit vier Jahren zusammen mit der dortigen Gemeinde der Freien Evangelisch-Lutherischen Synode in Südafrika in verschiedene Projekte eingebunden ist. Insbesondere die Arbeit unter Migranten aus dem Kongo und das Waisenkinder-Projekt „St. Martin’s Village“ weckten reges Interesse.

Forschungen zum Markusevangelium

Markus in RomDie Forschungsgruppe „Markusevangelium“ der „Society of Biblical Literature“ bot während der internationalen Jahrestagung (Rom, 1. bis 5. Juli) dieser wissenschaftlichen Gesellschaft drei Einheiten an, unter anderem mit insgesamt sieben kürzeren oder längeren Referaten zu Markus 5, 21–43. Prof. i.R. Dr. Volker Stolle (früher Lutherische Theologische Hochschule der SELK) widmet dem Abschnitt sechs Seiten in seinem Buch „Das Markusevangelium“ aus dem SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht. Der Titel gehörte in Rom zum Buchangebot.

Studientag in Oberursel

StudientagIn Oberursel trafen sich am 2. Juli die Fakultät und das Kuratorium sowie Vertreter des Freundeskreises der örtlichen Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK und die Kirchenleitung der SELK zu ihrem jährlichen Studientag. Dabei standen Überlegungen zum kirchlichen Fundraising ebenso auf dem Programm wie Überlegungen zu zusätzlichen theologisch-kirchlichen Zurüstungsformaten. Dem Studientag folgten die Entwidmung des Hauptgebäudes der Hochschule im Zusammenhang eines geplanten Neubaus und ein Grillabend.

Kindermusical in Bochum

BochumArche Noah: 25 Kinder sangen und spielten auf der großen Bühne der Kreuzgemeinde der SELK in Bochum ein neues Kindermusical, zu dem Anna-Sophie Wellner (Bochum) den Rollentext geschrieben hat. Zwei Monate bereiteten sich MusiKids und Spielgruppe der Gemeinde vor, auch unter Mitarbeit von SELK-West-Kantor Thomas Nickisch (Radevormwald), von dem die neuen Lieder stammten. Über 100 Gemeindeglieder und Gäste aus dem Stadtteil folgten begeistert dem Spiel und der Botschaft von Gottes Bund mit den Menschen.

Altarrauminstallation und Papierschalen

AusstellungEine Altarrauminstallation und Papierschalen zeigt Michael Bracht (Wuppertal) ab Sonntag, 7. Juli, in der Epiphanias-Kirche der SELK in Bochum, die zugleich als Autobahnkirche RUHR fungiert. Der SELK-Pfarrer und Künstler wird bei der Ausstellungseröffnung persönlich anwesend sein. Er hält die Predigt und führt in seine Werke ein. Der Gottesdienst beginnt um 14 Uhr, ihm folgen die Vernissage und ein Kaffeetrinken im Gemeindesaal der Epiphanias-Gemeinde.

Hochschulgebäude außer Dienst gestellt

HochschuleIm Rahmen einer Andacht im Kreis von Vertretern der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel und der Kirchenleitung der SELK wurde am 2. Juli das Verwaltungsgebäude der Hochschule offiziell außer Dienst gestellt. Als sichtbares Zeichen dafür entfernte der Vorsitzende des Grundstücksvereinsvorstands, Prof. Dr. Jorg Christian Salzmann, die Lutherrose über dem Portal. Die Hochschule errichtet ein neues Hauptgebäude, das die Bibliothek, aber auch Büro- und Seminarräume sowie eine kleine Kapelle beherbergen soll.

Missionsfest in Istrup

MissionsfestAm 30. Juni fand das Missionsfest der SELK-Gemeinden Blomberg und Lage traditionell unter freiem Himmel im alten Steinbuch in Istrup bei Blomberg statt. Auch aus den SELK-Nachbargemeinden in Talle, Veltheim und Bielefeld nahmen Gemeindeglieder teil. Als Prediger und Berichterstatter wirkte hielt Bischof Torkild Masvie von der Lutherischen Kirche in Norwegen, die – wie die SELK – dem Internationalen Lutherischen Rat angehört. Masvie ist auch Leiter von „Concordia Israel“, einem lutherischen Bildungswerk.

Orgelexkursion in Lüneburg

LüneburgAm 13. Juli findet, veranstaltet vom Kirchenmusikalischen Arbeitskreis Nord der SELK, in Lüneburg eine Orgelexkursion statt. Orgeln in St. Johannis (Foto), St. Michaelis und im Kloster Lüne werden besichtigt. Treffpunkt ist um 10 Uhr vor der St. Johanniskirche. Die Orgelexkursion endet mit dem Evensong des Jugendchores Nord der SELK im Kloster Lüne. Beginn: 19 Uhr. Anmeldungen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Foto: Morgenrot / pixelio.de

Konfirmanden besuchen Kirchenbüro

HannoverIn der letzten Stunde vor den Sommerferien besuchten die Vorkonfirmandinnen und Konfirmanden der Hannoverschen Gemeinden der SELK das Kirchenbüro der SELK in Hannover. Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. begrüßte die Kinder, kam mit ihnen über Martin Luther und die Entstehung der lutherischen Kirche ins Gespräch, stellte die SELK in Deutschland vor und zeigte Räumlichkeiten des Kirchenbüros. Mit einer Fragerunde an den Bischof und anschließendem Eisessen verabschiedeten sich die Kinder in die Sommerpause.

20 Jahre Bethlehem Voices

Bethlehem VoicesIm Sommer 2019 feiern die in der Bethlehemsgemeinde Hannover der SELK beheimateten „Bethlehem Voices“ ihr 20-jähriges Bestehen und geben aus diesem Grund zwei Jubiläumskonzerte. Das Jubiläumskonzert am Samstag, 24. August, findet in der Bugenhagenkirche in Hannover (Stresemannallee 34) statt und beginnt um 15.30 Uhr. Das Konzert wird am Sonntag, 25. August, in der St. Johannes-Kirche in Wunstorf (Albrecht-Dürer-Str. 3) wiederholt und beginnt dort um 17 Uhr. Der Eintritt zu beiden Konzerten ist frei.

Propsteinführung in Groß Oesingen

Daniel SchmidtIm Rahmen des traditionellen Missionsfestes der Immanuelsgemeinde Groß Oesingen der SELK am 30. Juni wurde deren Gemeindepfarrer Dr. Daniel Schmidt (Foto: knieend) als neuer Propst der Kirchenregion Nord der SELK eingeführt. Die Einführung nahm SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover | Mitte) vor, ihm assistierten Pfarrer Bernhard Mader (Lachendorf | links) und Propst a.D. Johannes Rehr (Sottrum), Schmidts Vorgänger im Leitungsamt der Kirchenregion Nord.

Kinder-Sing-Erlebnis-Wochenende in Hannover

HannoverBeim Kinder-Sing-Erlebnis-Wochenende der St. Petri-Gemeinde der SELK in Hannover ging es vom 28. bis zum 30. Juni um die biblische Geschichte von Rut. 26 Kinder studierten mit einem Leitungsteam ein Kinder-Mini-Musical ein und präsentierten es im Abschlussgottesdienst am 30. Juni in der voll besetzten St. Petri-Kirche. Im Dialog mit seiner Tochter Sophie-Irene gab Gemeindepfarrer Andreas Otto erläuternde und gegenwartsbezogene Hinweise zum Verständnis der biblischen Geschichte.

Andachten bei Landesgartenschau

WittstockIm Rahmen der brandenburgischen Landesgartenschau in Wittstock findet in der St.-Marien-Kirche täglich um 12 Uhr eine Mittagsandacht statt. SELK-Pfarrer Bernd Albrecht (Jabel) beteiligt sich an diesen Andachten. Die nächste von ihm gestaltete Andacht findet am 4. Juli statt. Im Rahmen der Gartenschau sind die St.-Marien Kirche und der neu gestaltete Pfarrgarten auch für die Gäste der Landesgartenschau geöffnet. Die Gemeinde lädt zur Turmbesteigung, zu einer Ausstellungsbesichtigung und zum Verweilen während der Andacht ein.

Andreas Eisen in Klein Süstedt eingeführt

Andreas EisenPfarrer Andreas Eisen (Bild: vorne, 2. von rechts) wurde am 30. Juni durch Superintendent Bernhard Schütze (Hamburg) als Pfarrer der Zionsgemeinde Klein Süstedt der SELK eingeführt. Eisen ist Pfarrer der Christusgemeinde Nettelkamp und hat nun, nachdem sich die SELK-Gemeinden Nettelkamp und Klein Süstedt zu einem Pfarrbezirk zusammengeschlossen haben, auch das Pfarramt der Zionsgemeinde übernommen. Bei der Einführung assistierten die Pfarrer Martin Benhöfer (Stadensen) und Christian Tiedemann (Gistenbeck).

Kirchenleitung tagt in Oberursel und Arnoldshain

Martin-Niemöller-HausDie Kirchenleitung kommt am 2. Juli in Oberursel zum jährlichen Studientag mit der Fakultät, dem Kuratorium und Vertretern des Vereins der Freunde und Förderer der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK zusammen. Am 3./4. Juli folgt dann im Martin-Niemöller-Haus in Schmitten-Arnoldshain (Foto) die sechste Kirchenleitungssitzung des laufenden Jahres, an der erstmals Propst Dr. Daniel Schmidt, Kirchenrätin Dr. Silja Joneleit-Oesch, Kirchenrätin Dörte Pape und Kirchenrat Florian Wonneberg teilnehmen.

Fünf Rettungsschwimmer für das Jugendwerk

SchwimmkursAm 29. Juni war das Freibad in Lauenau offiziell geschlossen. Lediglich die fünf Teilnehmenden am freizeitfieber-Rettungsschwimmerseminar des Jugendwerkes der SELK unter Leitung von Friederike Bock hatten Zutritt und konnten sich an diesem Tag zu Rettungsschwimmern ausbilden lassen. Alle Teilnehmenden nehmen nach erfolgreicher Prüfung, unter anderem mit Schwimm-, Tauch-, Transport- und Befreiungsaufgaben, Herz-Lungen-Wiederbelebungsmaßnahmen sowie einem schriftlichen Test, ihre Rettungsschwimmpässe entgegen.

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)