SELK-Aktuell

Johannes Rüger verstorben

Johannes RügerAn seinem 89. Geburtstag ist am 5. Dezember SELK-Superintendent i.R. Johannes Rüger (Leipzig) verstorben. Er war von 1958 bis 1966 Pfarrer in Oschatz und Riesa, seit 1966 dann in Leipzig und Oschatz-Riesa. Von 1989 bis zu seiner Beruhestandung im Jahr 1997 wirkte er nebenamtlich als Superintendent des Kirchenbezirks Sachsen-Thüringen der SELK. Rüger war verheiratet mit Rosemarie, geborene Fleischmann. Aus der Ehe sind vier Kinder hervorgegangen.

Renatus Voigt als Pfarrer eingeführt

NürnbergAm 2. Sonntag im Advent, 5. Dezember, wurde Pfarrvikar Renatus Voigt in der landeskirchlichen Auferstehungskirche in Nürnberg als Pfarrer des Pfarrbezirks Nürnberg/Crailsheim/Mühlhausen der SELK eingeführt. Die Einführung nahm Superintendent Scott Morrison (Stuttgart) vor. Es assistierten Pfarrer i.R. Wolfgang Schmidt (Nürnberg | links) und Pfarrer Frank-Christian Schmitt (München | rechts).

Kreuzweihe am Volkstrauertag

Kreuzweihe OerrelAngeregt von Ulrike Bührke, Bürgermeisterin der Gemeinde Dedelstorf und Kirchglied der Immanuelsgemeinde der SELK in Groß Oesingen, fand in ihrem Wohnort Oerrel am Volkstrauertag auf dem Friedhof eine Kreuzweihe durch SELK-Propst Dr. Daniel Schmidt, Pfarrer in Groß Oesingen, statt. Das 5 Meter hohe Kreuz war von Männern aus dem Ort in Eigenarbeit gestaltet worden. Das Holz einer Eiche wurde getrocknet, ein Tischler sägte daraus die Kreuzbalken und hobelte sie, ein Maler strich sie. Für die Statik wurde ein Vertreter des zuständigen Bauamts hinzugezogen. Foto: Hans-Jürgen Ollech

Fünf Tage „Zeit haben“ im Bleckmarer Missionshaus

MissionshausDie Lutherische Kirchenmission (Bleckmarer Mission) e.V. der SELK lädt ein zu einer Freizeit für Erwachsene ab 18 Jahren vom 13. bis zum 18. Februar. Pastor: Martin Benhöfer, Öffentlichkeitsbeauftragter der LKM: „Unsere Hauswirtschaftsleiterin Britta Pfeiffer regte an, das Tagungshaus der Mission einmal ein paar Tage für Gäste zur Verfügung zu stellen, die eigentlich nicht viel mehr wollen, als bei gutem Essen und in einem geistlichen Rahmen einmal abzuschalten.“ Kosten: 350 Euro. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Missionsdirektor vorzeitig wieder in Deutschland

Roger ZiegerMissionsdirektor Roger Zieger von der Lutherischen Kirchenmission der SELK hat seinen Dienstaufenthalt in Südafrika, der bis zum 19. Dezember andauern sollte, coronabedingt vorzeitig beendet. „Da ich nicht absehen konnte, wie lange eine Rückreise noch möglich sein beziehungsweise wie lange ein eventuelles Einreiseverbot dauern würde, habe ich meine Reise in Rücksprache mit der Missionsleitung abgebrochen“, so Zieger, der zugleich Superintendent des Kirchenbezirks Berlin-Brandenburg der SELK ist.

Rezension und Beilage zum „Jahrbuch für Freikirchenforschung“

FreikirchenforschungIm Jahrbuch 2021 des Vereins für Freikirchenforschung, in dessen Beitrat die SELK durch Prof. Dr. Gilberto da Silva (Oberursel) vertreten ist, bespricht SELK-Pfarrer i.R. Dr. Peter Lochmann (Köln) „Lutherische Kirche im gesellschaftlichen Wandel des 19. und 20. Jahrhunderts“, das von SELK-Prof. i.R. Dr. Volker Stolle (Mannheim, früher Oberursel) verfasste und 2019 erschienene Buch. Dem Jahrbuch liegt ein Flyer von SELK-Partnerverlag Edition Ruprecht (Göttingen) bei, der für diesen und andere Titel wirbt.

Weihnachtsfreude im Schuhkarton

WiesbadenErneut wurde in der Christuskirchengemeinde der SELK in Wiesbaden für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ gesammelt, sortiert und geprüft. Aus Kindergärten, Schulen, Kirchengemeinden und Behörden sind beklebte Kartons geliefert worden. Nicht erlaubte Dinge wurden aussortiert und mit Schokolade, Spielzeug, selbst gestrickten Mützen, Schals und Schulsachen ersetzt. Die Bilanz – 1.218 Schuhkartons! – war wieder sehr erfreulich. Segenswünsche der Gemeinde begleiten den Transport zu Kindern in entlegensten Orten Osteuropas.

Vertreter bei der Deutschen Bibelgesellschaft

Stefan FörsterDie Kirchenleitung hat Pfarrer Stefan Förster (Heidelberg) für sechs weitere Jahre beauftragt, die SELK bei der Deutschen Bibelgesellschaft (DBG) zu vertreten. In diesem Aufgabenbereich besucht Förster Veranstaltungen der DBG und gibt in die SELK hinein in unregelmäßigen Abständen Bibelbriefe heraus. Die DBG hat die Verlagsrechte an der Lutherbibel, unterstützt die weltweite Bibelverbreitung und neue Bibelübersetzungen und betreut und veröffentlicht die ursprachlichen Bibeltexte. Sie bietet Medien für die Arbeit mit der Bibel an.

Beauftragung für „Kirche und Judentum“ verlängert

Andreas VolkmarDie Kirchenleitung hat Pfarrer Andreas Volkmar (Bielefeld) für sechs weitere Jahre als Beauftragten der SELK für „Kirche und Judentum“ ernannt. Volkmar (61) arbeitet zurzeit mit einem Dienstauftrag als Pfarrer an der St. Michaelsgemeinde der SELK in Wolfsburg. In seiner Funktion als Beauftragter für „Kirche und Judentum“ gibt er neben anderen Aufgaben jährlich eine Arbeitshilfe zum 10. Sonntag nach Trinitatis („Israelsonntag“) heraus und vertritt die SELK im Evangelisch-lutherischen Zentralverein für Begegnung von Christen und Juden.

Zuwachs für den Posaunenchor in Sottrum

Sottrum JungbläserDer Posaunenchor der Zionsgemeinde der SELK in Sottrum nahm im Rahmen eines Chorfestes drei Jungbläser auf und zählt nun 31 Mitglieder. Chorleiter Simeon Rehr dankte dem Posaunenchor für die treuen Dienste in 169 Einsätzen im vergangenen Kirchenjahr, in dem coronabedingt weit mehr Gottesdienst als üblich angeboten wurden. Er zeigte sich beeindruckt von den vielen jugendlichen Bläserinnen und Bläsern, die zwei Drittel des Posaunenchores ausmachen.

Collegium-vocale-Advents-/Weihnachtskonzert in Bochum

Konzert BochumDas Collegium vocale, Kantorei in der SELK, das Kölner Barockensemble Nel Dolce und die Epiphanias-Gemeinde Bochum der SELK haben entschieden, das geplante vorweihnachtliche „EPI-Konzert“ stattfinden zu lassen. Unter größter Vorsicht und bei strenger Beachtung der Vorgaben der aktuellen Coronaschutzverordnung Nordrhein-Westfalens soll es am Samstag vor dem 2. Advent, 4. Dezember, um 18 Uhr in der Epiphanias-Kirche in Bochum-Hamme (Autobahnkirche Ruhr) beginnen. Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Anne-Katharina Neddens in APS-Vorstand gewählt

Anne-Katharina NeddensDr. med. Anne-Katharina Neddens, Lehrbeauftragte im Fach Praktische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK, wurde kürzlich in den Vorstand der Akademie für Psychotherapie und Seelsorge (APS) gewählt. Neddens, Oberärztin an der Klinik Hohe Mark in Oberursel, ist Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie Fachärztin für Innere Medizin. Die APS ist ein Netzwerk, das sich um eine Verbesserung der Beratung und Behandlung von Ratsuchenden in beiden Fachgebieten bemüht.

AfG führt Videokonferenz durch

AfG-SitzungDas Amt für Gemeindedienst (AfG) der SELK führte am 1. Dezember eine dreistündige Videokonferenz durch. Dankbar wurde auf die Neuerscheinungen – das jährliche Advents- und Weihnachtsheft sowie die Materialsammlung zur neuen Jahreslosung – geblickt. Eine Neuauflage der SELK-Deutschlandkarte soll im ersten Quartal 2022 erscheinen, auch eine Neuauflage des Materialheftes mit allen Angeboten des AfG ist in Arbeit. Eine Internetpräsenz mit Material und Hinweisen zur Schaukastenarbeit steht kurz vor der Freischaltung.

ILSW traf sich videobasiert

WittenbergesellschaftAm 29. November tagte die Internationale Wittenberg-Gesellschaft (ILSW), das Leitungsorgan der Alten Lateinschule in Wittenberg, videobasiert. Die SELK ist ILSW-Teilhaberin und war durch Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Foto) und Missionsdirektor Roger Zieger vertreten. Die anwesenden Gesellschafter, zu denen Präses Dr. Matthew Harrison (Lutherischen Kirche Missouri Synode | St. Louis, MO / USA) gehört, nahmen unter anderem den Bericht des Geschäftsführenden Direktors, Pfarrer Dr. Wilhelm Weber (Wittenberg), entgegen.

Copyright © 2021 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)