SELK-Aktuell

Dänemark-Freizeit: Gruppenbild

DK-FreizeitBei einem Ausflug, der das Leitungsteam und die Teilnehmenden der noch bis zum 16. August andauernden SELK-Jugendsommerdänemarkfreizeit nach Skagen führte, entstand die hier veröffentliche Gruppenaufnahme. In weiteren inhaltlichen Einheiten der Freizeit wurden das Thema „Nachfolge“ sowie die Frage „Warum SELK?“ und die Gestaltung des geistlichen Lebens nach dem Auszug von Zuhause behandelt. Zum Freizeitangebot zählen Schwimmen, Spikeball, Fußball und Volleyball.

Neues Missionsblatt erschienen

MissionsblattDie neue Ausgabe des im 112. Jahrgang erscheinenden Missionsblattes der Lutherischen Kirchenmission (LKM) der SELK ist als Heft für die Monate August und September 2020 erschienen. Der Schwerpunkt liegt auf der Berichterstattung über die diakonisch-missionarische Arbeit der LKM in Brasilien, aber auch Arbeitsfelder in Südafrika und Deutschland werden beleuchtet. Die geistliche Betrachtung („Beim Wort genommen“) stammt von LKM-Missionar Hugo Gevers (Leipzig). Das Heft kann hier heruntergeladen werden.

Ostinato-Probenwoche in Weigersdorf

OstinatoVom 27. Juli bis zum 2. August fand in Weigersdorf eine Probenwoche des SELK-Vokalensembles Ostinato statt. Dazu kamen unter der musikalischen Leitung von Kantor Georg Mogwitz (Leipzig) über 30 Sängerinnen und Sänger zusammen. Neben der Probenarbeit und Freizeitaktivitäten beschäftigten sich die Teilnehmenden in Themeneinheiten mit dem Heiligen Geist. Diese wurden angeleitet von Pfarrvikar Mark Megel (Steinbach-Hallenberg) sowie den SELK-Theologiestudenten Benjamin Schütze und Joshua Volkmar (beide Leipzig).

Sammelstelle in Lehrte: Kapazitäten erschöpft

PaketeDie Sammelstelle des in der SELK beheimateten Vereins Humanitäre Hilfe Osteuropa e.V. in Lehrte ist komplett ausgelastet (Archivfoto). Von Ende April bis Mitte Juni konnten dort Hilfsgüter für Osteuropa abgegeben werden. Nun stehen über 1.500 gepackte Bananenkartons bereit. Die Ladeliste ist geschrieben. Anfang September wird der LKW beladen. Ziel ist Bobruisk in Belarus/Weißrussland. Die Abgabe von Hilfsgütern ist aber weiterhin möglich bei der Sammelstelle in Sottrum-Bötersen, Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„lutherisch und theologisch“

Barnbrock - NeddensIn der am 6. August veröffentlichten achten Folge von „lutherisch und theologisch in drei Minuten“, dem Videoformat der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK, nimmt Prof. Dr. Christian Neddens (Foto: rechts) die Zuschauerinnen und Zuschauer mit in die Haftzeit Dietrich Bonhoeffers und gibt ihnen Anteil an dem, was den großen Theologen des 20. Jahrhunderts in diesen letzten Lebensmonaten in besonderer Weise bewegt hat. Das Interview führte Prof. Dr. Christoph Barnbrock.

Gemeinsam am Tisch des Herrn

Heft 15Neu erschienen ist Heft 15 der SELK-Schriftenreihe „Lutherische Orientierung“. Es trägt den Titel „Gemeinsam am Tisch des Herrn“ und beinhaltet eine von SELK-Professor i.R. Dr. Werner Klän D.Litt (Lübeck) und SELK-Bischof i.R. Jobst Schöne D.D. (Berlin) verfasste „lutherische Antwort“ auf „Gemeinsam am Tisch des Herrn – Ein Votum des Ökumenischen Arbeitskreises (ÖAK) evangelischer und katholischer Theologen“. Das Heft ist für 1,25 Euro zzgl. Versandkosten über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellbar.

Kuhle und saustarke Mistfreizeit I

Kuh und MistMit der Andacht „Gartengeschichten. 2. Teil ‚Der Gärtner ist nicht immer ein Mörder‘“ endete am 31. Juli die erste von zwei kuhlen und saustarken Mistfreizeiten auf dem Schulbauernhof Tannenhof in Allendorf/Lumda. Zwölf Kinder und neun Betreuer, darunter das Bauernhofehepaar Hoffmann und Freizeitpfarrer Michael Hüstebeck (Göttingen), beschäftigten sich zum Thema „So ein Mist“ unter anderem mit Geschichten von Jakob und Esau, Petrus, Paulus und Silas, die schlecht begannen und durch Gott zu einem guten Ende gefunden haben.

Kuhle und saustarke Mistfreizeit II

Kuh und MistMit dem Thema „Ein schöner Rücken kann entzücken, aber ein Walfischbauch tuts auch“ startete am 5. August der dritte Tag der zweiten kuhlen und saustarken Mistfreizeit (Archivfoto) auf dem Schulbauernhof Tannenhof in Allendorf/Lumda. 14 Kinder und neun Betreuer verbringen die Tage vom 3. bis zum 7. August mit biblischen „So ein Mist“-Geschichten. Die Trennung der normalerweise 12-tägigen Freizeit in zwei kleinere Freizeiten war durch die Corona-Bedingungen notwendig geworden.

Dänemark-Freizeit läuft

DK-FreizeitAuf der am 3. August gestarteten SELK-Sommerjugendfreizeit in Dänemark wird das Themenfeld Tod, Auferstehung und Ewigkeit behandelt. Dabei wurde beispielsweise in einer Einheit das „Thema Tod und Sterben in der Gesellschaft und wie wir als Christen damit umgehen können“ erörtert. Spaß und Spiel kommen nicht zu kurz: Fußball, ein „Mensch-Ärgere-dich-nicht-Turnier“ und Capture the Flag standen und stehen unter anderem auf dem Plan. Die Freizeit endet am 16. August.

Haushaltsplan 2021 aufgestellt

Linck - BöschImmer wieder im August wird der Haushaltsplan der SELK für das jeweils kommende Jahr entworfen. Dazu treffen sich die dafür Verantwortlichen der Synodalkommission für Haushalts- und Finanzfragen (SynKoHaFi) und der Allgemeinen Kirchenkasse (AKK) der SELK im Kirchenbüro in Hannover. Am 5. August war es wieder soweit: Hans Joachim Bösch (SynKoHaFi) und Gaby Linck (AKK) stellten nach detaillierten Vorarbeiten den Entwurf fertig, der nun in die obligatorischen Beratungs- und Entscheidungsrunden geht.

Familie stärken

Lutherische Orientierung 14In der SELK-Schriftenreihe „Lutherische Orientierung“ neu erschienen ist Heft 14, herausgegeben von der Ethikkommission der SELK. Es ist dem Thema „Familie stärken“ gewidmet und gibt „Denkanstöße zum demografischen Wandel und den sozialen Herausforderungen“. Der 100 Seiten starke Band enthält fünf Beiträge von drei Autorinnen und zwei Autoren und einen Anhang über rechtliche Grundlagen zu Familienleistungen in Deutschland und ist zum Preis von 3 Euro (zzgl. Versandkosten) über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellbar.

Dänemark-Freizeit hat begonnen

Dänemark-FreizeitDie im Bereich der SELK angebotene Jugendsommerfreizeit in Tversted/Dänemark hat am 3. August begonnen. Das Thema der Freizeit lautet: „Welcome to paradise! Stirbst du noch oder lebst du schon?“ Es geht um die Themen Tod, Auferstehung und ewiges Leben. Neben Pfarrer Andreas Otto gehören dem Leitungsteam an: Noah Müller, Carlotta Schmidt, Leah Schöne, Donata und Sebastian Wenz. Die Freizeit endet am 16. August.

„Taller Geballer“ angepfiffen

Ball - MaskeUnter Maßgabe der Hygiene- und Infektionsschutzstandards für Ferienfreizeiten in Nordrhein-Westfalen hat am 3. August das in der SELK beheimatete FußballCamp „Taller Geballer“ in Kalletal-Talle begonnen. Auch die 6. Auflage der Freizeit hält für die Teilnehmer neben dem Fußball wieder ein reichhaltiges sportliches Angebot mit Hochseilklettern, Soccer Golf, Wasserski, Kanutour und Schwimmbadbesuch bereit. Um „Sieg und Niederlage“ geht es dabei auch in den Andachten und Themeneinheiten sowie im abschließenden Gottesdienst am 9. August.

Schwester Helga Habermann: 80 Jahre

GeburtstagSchwester Helga Habermann, die allein verbliebene und damit letzte Diakonisse der SELK, feierte am 2. August ihren 80. Geburtstag. Sie wurde 1940 in Spiesen im Saarland geboren. Die Trägerin des Kronenkreuzes in Gold wurde 1966 in Guben als Diakonisse eingesegnet und war leitend im der SELK zugeordneten Diakonissenwerk Korbach tätig. Zum Festtag gehörte eine Hausabendmahlsfeier, geleitet vom zuständigen Seelsorger, Pfarrer Stefan Paternoster.

17. SELK-Männer-Radtour: zwei Plätze frei

RadtourDie 17. Radtour der SELK-Senioren (Herren | Archivfoto) startet am 30. August in Dingelstädt (Eichsfeld) und führt 6 Tage über 230 Kilometer entlang der Unstrut und der Saale bis nach Weißenfels. Es sind zwei Plätze frei geworden, nachdem zwei Teilnehmer krankheitsbedingt abgesagt haben. Wer Interesse hat, diese schöne geschichtsträchtige Gegend mit dem Fahrrad kennenzulernen, melde sich bitte bei Henning Seyboth (Nuthetal). E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel.: 01 76 / 47 35 20 20

Statistik liegt vor

StatistikDie SELK hat im Jahr 2019 um 299 Kirchglieder (0,9 %) gegenüber dem Vorjahr abgenommen und zählt nach der jetzt vorgelegten neuen amtlichen Statistik 33.036 Kirchglieder. 13,5 % gehören der Altersgruppe „0 bis 17 Jahre“ an, 86,5 % der Altersgruppe ab 18. Für 48 von 108 Pfarrbezirken konnten ein Zuwachs oder zumindest ein Gleichstand ausgewiesen werden. Es hat im Berichtsjahr 392 Taufen gegeben, davon 147 Erwachsenentaufen, vornehmlich in der Arbeit unter Geflüchteten, in der die Zahl der Taufen gleichwohl rückläufig ist.

Beiträge in kanadischer Zeitschrift

Lutheaen Theological ReviewMit einer Stellungnahme von Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. zur Frage der Sterbehilfe und einem Beitrag von Prof. i.R. Dr. Werner Klän D.Litt. zur Frage der lutherischen Identität sind gleich zwei Theologen aus der SELK im jetzt erschienenen und versandten Heft 31 (2019) von „Lutheran Theological Review“ vertreten. Die Zeitschrift ist ein Gemeinschaftswerk der beiden theologischen Seminare der Lutherischen Kirche–Kanada (LCC) in St. Catharines (Ontario) und Edmonton (Alberta). Die SELK und die LCC stehen in Kirchengemeinschaft.

Helmut Koopsingraven wird 80

KoopsingravenSELK-Pfarrer Helmut Koopsingraven (Uelzen) wird am 2. August 80 Jahre alt. Koopsingraven war Pfarrer in den Pfarrbezirken Minden/Heimsen, Lachendorf/Celle und Bielefeld. Der Jubilar ist in Gottesdiensten und Rundfunkandachten in der plattdeutschen Verkündigungsarbeit aktiv und engagiert sich in der christlichen Briefmarkensammlergilde St. Gabriel. Koopsingraven ist verheiratet mit Sigrid, geboren Seitz. Aus der Ehe sind drei Kinder hervorgegangen.

Copyright © 2020 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)