SELK-Aktuell

Hartwig Neigenfind nun im Pfarrbezirk Cottbus tätig

NeigenfindPfarrer Hartwig Neigenfind (bisher Mücke | Foto: 1. Reihe, Mitte) wurde am 25. September durch Superintendent Michael Voigt (Guben | rechts) unter Mitwirkung von Pfarrer Daniel Krause (Klitten | links) in das Pfarramt des Pfarrbezirks Cottbus der SELK eingewiesen. Neigenfind kehrt damit in den Dienst der SELK zurück: Er wurde von der Kirchenleitung mit Wirkung vom 1. Oktober 2022 in ein auf zwei Jahre befristetes Dienstverhältnis übernommen und in den Pfarrbezirk Cottbus entsandt.

Sängerfest in der Kirchenregion Ost

DresdenZu einem Sängerfest in der Kirchenregion Ost der SELK hatte der Kirchenmusikalische Arbeitskreis (KAS Ost) zum 18. September nach Dresden eingeladen. Knapp 100 große und kleine Teilnehmerinnen und Teilnehmer sangen Werke unter anderem von Johann Sebastian Bach, Heinrich Schütz und Felix Mendelssohn Bartholdy. Während des Gottesdienstes und zur Feierstunde am Nachmittag kamen außerdem etwa 150 Besucherinnen und Besucher aus der gesamten Region.

Gemeinsamer Unterricht in Hannover

Konfirmanden HannoverDas Projekt des gemeinsamen Konfirmandenunterrichts für die Gemeinden in der Mitte des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK arbeitet mit monatlich stattfindenden Konfi-Wochenenden in Hannover. Am 24./25. September stand das Thema „Bibel-Heilige Schrift-Gottes Wort“ im Mittelpunkt. Den Abschluss bildete die Teilnahme am Gottesdienst der Bethlehemsgemeinde der SELK, in dem die Konfirmandinnen und Konfirmanden auch die Taufe eines Kindes miterlebten, die SELK-Bischof Hans-Jörg, D.D. (Hannover) vollzog.

Gemeinsamer Unterricht gestartet

Konfi-GruppeAm 24. September begann in Hannover das Projekt des gemeinsamen Konfirmandenunterrichts für die von den Pfarrern Andreas Otto und Gottfried Heyn (beide Hannover) betreuten Gemeinden im Kirchenbezirk Niedersachsen-Süd der SELK. Insgesamt acht neue Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Arpke, Celle, Hannover-St. Petri, Lachendorf und Seershausen bereiten sich jetzt auf ihre Konfirmation 2024 vor. Das Projekt unter dem Motto „Dabei sein ist alles!“ wird von Andrea Otto (Hannover) und Pfarrer Heyn geleitet.

Benefizkonzert des Handglockenchors Kassel in Mühlhausen

Handglockenchor KasselUm die Renovierungsarbeiten der Kantate-Gemeinde Mühlhausen der SELK zu unterstützen, veranstaltet der Handglockenchor der St. Michaelis-Gemeinde Kassel der SELK am 1. Oktober (18 Uhr) ein Benefiz-Konzert im Kirchsaal der Gemeinde Mühlhausen. Der Handglockenchor verbringt in Mühlhausen das verlängerte Wochenende zum Tag der Deutschen Einheit. Auf dem Plan stehen unter anderem der Besuch der „Schlemmernacht“, eine Stadtführung und das Konzert am Samstag. Auch ist eine Mitwirkung im Gottesdienst am Sonntag geplant.

Kirchenleitung der SELK tagte

PlenumDie Kirchenleitung der SELK führte am 23./24. September ihre siebte Sitzung im laufenden Jahr im Kirchenbüro in Hannover durch. Zu den Schwerpunkten gehörte, ausgehend von Beobachtungen zur Energiekrise, eine ausführliche Aussprache zu dem Themenkomplex „Wohlstandsrückgang und Armut“. Zahlreiche Personalfragen sowie der Stellenplan der Lutherischen Kirchenmission der SELK und Informationen aus der Finanzkommission der SELK gehörten neben anderen zu den weiteren Themen der Sitzung.

Lektorenseminartag mit Christoph Barnbrock

Barnbrock in WilmersdorfAm 24. September gestaltete Prof. Dr. Christoph Barnbrock, Lehrstuhlinhaber für Praktische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel und Koordinator für die Lektorenarbeit in der SELK, gemeinsam mit der Logopädin und Stimmbildnerin Britta Bruun (Hamburg) einen Seminartag für Lektorinnen und Lektoren des Kirchenbezirks Berlin-Brandenburg der SELK in Berlin-Wilmersdorf. Barnbrock bot zwei Einheiten zum Thema „Fürbitten erarbeiten“ an.

Achim Behrens auf KiGo-Fortbildung

BehrensAm 24./25. September trafen sich die Bezirksbeauftragten der SELK für die Kindergottesdienstarbeit im Kloster Engelthal zu einer Fortbildung zum Thema „Tiere in der Bibel.“ SELK-Prof. Dr. Achim Behrens (Oberursel) stellte verschiedene Tiere der Bibel vor. In seinem Referat betonte er, dass Tiere als Geschöpfe auch eine Gottesbeziehung hätten. Ihnen würden in der Bibel auch Rechte zugesprochen, so fielen auch Nutztiere unter das Ruhegebot am Sabbat. Schließlich hätten auch Tiere eine Hoffnung auf Erlösung in der Zukunft Gottes.

„Letzte Hilfe-Kurs“ beim Wilhelm-Löhe-Seminar

Seminar Letzte HilfeDas Wilhelm-Löhe-Seminar, das beim Diakonissenwerk Korbach angesiedelt und der SELK zugeordnet ist, lädt ein zu einem online gestützten Seminarabend mit dem Thema „Letzte Hilfe-Kurs“. Er findet am 13. Oktober statt und beginnt um 17 Uhr. Die Kursdauer beträgt circa 4 Stunden. Im Fokus steht ein Thema, das alle betreffen kann: Hier geht es um das Abschiednehmen und Begleiten Sterbender. Wer daran teilnehmen möchte, melde sich unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schnack MAHL! - Gemeinsam statt einsam essen

SchnackMAHL-TeamBei „Schnack MAHL!“ bietet die Martin-Luther-Gemeinde Bad Schwartau der SELK jeden Donnerstag ein Mittagessen in Gemeinschaft an. Unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam essen“ richtet sich „Schnack MAHL!“ an Menschen, die zu Hause allein vor ihrem Teller sitzen. „Hier haben sie die Möglichkeit, auf einen Schnack zusammenzukommen und miteinander zu essen“ erklärt Vikar Benjamin Lippa, der Initiator. „Das Schnack-MAHL-Team freut sich auf Gäste und auf die Begegnung mit ihnen. Denn gemeinsam ist/isst besser als einsam!“

Kirchenleitung tagt in Hannover

KirchenbüroNach der Sommerpause kommt die Kirchenleitung der SELK am 23./24. September zu ihrer siebten Sitzung im laufenden Jahr im Kirchenbüro in Hannover zusammen. Eine Fülle von Themen aus Theologie, Strukturen, Personalwesen, Gemeinden und Kommissionen, Recht und Finanzen, Tagungen und Terminen wird das elfköpfige Gremium unter dem Vorsitz von Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. (Hannover) beschäftigen. Andachten bilden den geistlichen Rahmen.

Feier des 100-jährigen Bestehens der SELK-Gemeinde Stuttgart

StuttgartAm 18. September feierte die Immanuelsgemeinde Stuttgart der SELK ihr hundertjähriges Bestehen. Vormittags fand ein fröhlicher Festgottesdienst in der benachbarten und größeren evangelischen Lukaskirche statt. SELK-Propst Dr. Daniel Schmidt (Groß Oesingen) hielt die Festpredigt und Superintendent Scott Morrison und Vikar Niklas Brandt von der gastgebenden Gemeinde wirkten als Liturgen mit. Anschließend gab es ein Mittagessen und ein Nachmittagsprogramm im Gemeindesaal der Immanuelsgemeinde.

Jubiläum von Luthers Übersetzung des NT

Luther-AusstellungVor 500 Jahren, im September 1522, erschien in Wittenberg das Neue Testament (NT) in der deutschen Übersetzung des Reformators Dr. Martin Luther. Zu diesem Jubiläum findet zurzeit in der Gemeinde Berlin-Mitte der SELK eine Ausstellung statt. Am 21. September wurde sie eröffnet mit zwei Vorträgen und einer Einführung in die Ausstellung. Die Ausstellung ist geöffnet: Freitag, 23. September, 16 bis 19 Uhr; Sonnabend, 24. September, 11 bis 13 Uhr; Sonntag, 25. September nach dem Gottesdienst.

Johannes Heicke in Balhorn eingeführt

Heicke EinführungAm 18. September wurde SELK-Pfarrer Johannes Heicke (Foto: 3. von links), zuvor im Pfarrbezirk Schwenningdorf/Rotenhagen tätig, durch Superintendenten Jörg Ackermann (Melsungen | links) in das vakante Pfarramt der Gemeinden Balhorn und Altenstädt eingeführt. Es assistierten Pfarrer i.R. Hinrich Müller (Soltau | 2. von links) und Hauptjugendpastor Henning Scharff (Homberg/Efze | 3. von rechts). Außerdem im Bild: Pfarrer Christian Utpatel (Homberg/Efze | 2. von rechts) und Pfarrer i.R. Peter Brückmann (Sand | rechts).

Ökumene (er)lebt

HöchstAm Wasserhäuschen in Altenstadt-Höchst feierten die evangelischen Kirchengemeinden (Landeskirche und SELK) am 18. September einen ökumenischen Gottesdienst zu Beginn des diesjährigen Strohpuppenfestes. Pfarrer Dieter Wichihowski (Landeskirche | links) und Pfarrvikar Dennis Saathoff (SELK) gestalteten den Gottesdienst zum Thema Wasser und Dankbarkeit. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst vom Posaunenchor der St. Martinsgemeinde der SELK. Bei den Lesungen und Fürbitten wirkten Vorstände beider Gemeinden mit.

Einkehrkonvent in Dresden

EinkehrkonventDer Einkehrpfarrkonvent des Kirchenbezirks Hessen-Nord der SELK fand vom 14. bis zum 16. September in Dresden statt. Ein Stadtrundgang und ein Kabarettbesuch gehörten zum Programm. Vor dem Gottesdienst in der St.-Petri-Kirche der SELK berichtete Ortspfarrer Stefan Dittmer aus der Gemeinde. Besprochen wurden der Umgang mit dem demnächst erscheinenden „Atlas Frauenordination“, Planungen für die Konfirmandenfreizeit und einen Mitarbeitertag sowie für das Gedenken an „150 Jahre Hessische Renitenz“ im kommenden Jahr.

Jugendveranstaltung Ballade im Bezirk Berlin Brandenburg

BalladeVom 9. bis zum 11. September fand in Velten die traditionelle Sportveranstaltung „Ballade“ des Kirchenbezirks Berlin-Brandenburg statt. Frank Keidel (Berlin-Wedding) informierte über die Themen „Arbeit mit Geflüchteten & Christen im Iran“ und erzählte von seinen Erfahrungen als Pfarrdiakon. Der Ballade-Sportwettkampf wurde ausgetragen. Zudem war Zeit für Andachten, Singen, eine Nachtwanderung und Spiele. Am Sonntag waren die Teilnehmenden im Gottesdienst der evangelischen Gemeinde zu Gast und an den Lesungen beteiligt. 

Zweites Examen bestanden: Max Schüller

Examen SchüllerVikar Max Schüller (Ebsdorfergrund-Dreihausen) hat am 20. September im Kirchenbüro der SELK in Hannover sein Zweites Theologisches Examen bestanden. Das Bild zeigt Schüller (3. von links) inmitten der Prüfungskommission, von links: Prof. Dr. Armin Wenz (Oberursel), Diakoniedirektorin Barbara Hauschild (Dortmund), Dr. Andrea Grünhagen, Referentin für Theologie und Kirche im Kirchenbüro der SELK, Propst Gert Kelter (Görlitz) und Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Oberursel).

Herbert Bäsler in Wittingen verabschiedet

Bäsler VerabschiedungMit einem festlichen Gottesdienst in der St. Stephanskirche der SELK in Wittingen am 18. September wurde Pfarrer Herbert Bäsler (Foto: rechts) zusammen mit seiner Frau Claudia in den Ruhestand verabschiedet. Pfarrer Bäsler hielt seine Abschiedspredigt über Nehemia 8,10b. Superintendent Bernd Reitmayer (Bad Essen-Rabber) entpflichtete Bäsler von seinen Aufgaben als Pfarrer von Wittingen und Vakanzpfarrer von Gifhorn. Zahlreiche Gäste aus der Ökumene, der Stadt Wittingen und aus anderen SELK-Gemeinden waren anwesend.

SELK: JugendMitarbeitendenGremium tagte in Potsdam

JuMiG Berlin-BrandenburgDas JugendMitarbeitendenGremium im Kirchenbezirk Berlin-Brandenburg traf sich kürzlich in Potsdam. Veranstaltungen wurden ausgewertet, künftige geplant, Wahlen durchgeführt: Peter Pfitzinger (Potsdam) folgt als Jugendkoordinator auf Norbert Schulz (Berlin-Neukölln), der dieses Amt seit 2010 sehr engagiert ausführte und die Jugendarbeit bedeutend geprägt hat. Zur neuen Leitung gehören zudem die BezirksJugendVertreterin Joana Andermann und ihre Vertreterinnen Rebekka Liebert (beide Potsdam) und Greta Schulz (Berlin-Neukölln).

Marsch für das Leben

Marsch für das LebenAm 17. September fand in Berlin der jährliche Marsch für das Leben statt, der sich für den Schutz des ungeborenen Lebens einsetzt. Nach der Kundgebung vor dem Brandenburger Tor, bei der Bühnengäste aus Wissenschaft, Politik, Kunst, Gesellschaft und Kirche zu Wort kamen, die besonders im Lebensrecht engagiert sind, zogen die Teilnehmenden, unter ihnen zahlreiche Kirchglieder der SELK, durch die Bundeshauptstadt, um ein Zeichen für mehr Lebensschutz zu setzen. Es folgte ein ökumenischer Gottesdienst vor dem Brandenburger Tor.

ILC-Tagung beendet

ILC-GesamtgruppenfotoAm 16. September endete die Weltkonferenz des Internationalen Lutherischen Rates (ILC) mit einem Gottesdienst, in dem SELK-Bischof Hans-Jörg Voigt D.D. den neuen Vorstand einführte. Zuvor hatte die Konferenz zustimmende Beschlüsse zu einem Dialogpapier des ILC mit dem Päpstlichen Einheitsrat und zu einem Statement der Konferenz zum Tagungsthema gefasst. Zudem wurde beschlossen, virtuelle Abendmahlsfeiern abzulehnen. Das Foto entstand auf dem Gelände der Theologischen Ausbildungsstätte der ILC-Kirche in Kenia.

Süddeutsche JugendTage in München

BJT SüddeutschlandVom 16. bis zum 18. September fanden die Süddeutschen JugendTage (SüJuTa) in München statt. Die 18 Teilnehmenden berieten, wie die Jugendarbeit im Kirchenbezirk Süddeutschland der SELK trotz großer räumlicher Distanzen aktiver gestaltet werden kann. Geplant wurden Projekte, wie etwa die Durchführung von „Brot und Spiele“ im Jahr 2023 oder die Einrichtung eines Online-Bibelkreises. Es gab auf den SüJuTa auch eine Schnitzeljagd in der Innenstadt Münchens. Nach einem Gottesdienst mit der Gemeinde endeten die SüJuTa am Sonntag.

Christoph Barnbrock in Rabber

RabberAm Sonntag, 18. September, war Prof. Dr. Christoph Barnbrock, Lehrstuhlinhaber für das Fach „Praktische Theologie“ an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel, zu einem SELK-Pfarrbezirkstag in Bad Essen-Rabber zu Gast. Er leitete den Gottesdienst und gestaltete im Anschluss ein Gemeindeseminar zum Thema „Kirche – auf dem Weg in die Zukunft“.​

Pfarrkonvent Süddeutschland tagt

Eberhard RammeDer Pfarrkonvent des Kirchenbezirks Süddeutschland der SELK trifft sich am 21./22. September auf dem Thomashof in Karlsruhe. Zum Programm gehört eine Begegnung mit dem Konvent der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Baden, Schwesterkirche der SELK. Propst Manfred Holst (Marburg) wird aus der Arbeit der Kirchenleitung der SELK berichten; weitere Berichte sollen gegeben werden. Im Konventsgottesdienst unter der Leitung von Superintendent Scott Morrison (Stuttgart) wird Pfarrer Eberhard Ramme (Landau | Foto) die Predigt halten.

Abschluss der Langen Nacht der Kirchen in Hannover

AltarAn der Langen Nacht der Kirchen am 16. September in Hannover hat sich auch die örtliche St.-Petri-Gemeinde der SELK mit Unterstützung der benachbarten Bethlehemsgemeinde der SELK beteiligt. Zum Abschluss des vielfältigen Programms leitete Ortspfarrer Andreas Otto eine Taizé-Andacht mit Hilfe des neuen Gesangbuches der SELK. Zahlreiche Gespräche und Kontakte mit vielen Besucherinnen und Besuchern hatten sich den ganzen Abend über ergeben.

Bethlehem Voices bei der Langen Nacht der Kirchen

Bethlehem VoicesBei der Langen Nacht der Kirchen am 16. September in Hannover, zu der mehr als 60 Kirchen und kirchliche Einrichtungen ihre Türen von 18 Uhr bis in die Nacht hinein geöffnet hielten, gaben die Bethlehem Voices (BV) und ihre Band unter der Leitung von Susanne Gieger zwei begeisternde Kurzkonzerte in der St. Petri-Kirche der SELK. Die BV sind der in der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover beheimatete Gospelchor, der auf eine über 20-jährige Chorgeschichte zurückblicken kann.

Ensemble Tredici bei Langer Nacht in Hannover

TrediciEin abwechslungsreiches Programm konnten die Besucherinnen und Besucher der St. Petri-Kirche der SELK in Hannover am 16. September bei der Langen Nacht der Kirchen in Hannover erleben. Unter anderem war ein Konzert des Gesangsensembles Tredici zu hören. Die vier Sängerinnen dieses Ensembles brachten geistliche Lieder in verschiedenen Sprachen und aus verschiedenen Epochen zu Gehör. Den ganzen Abend über wurden von Gemeindegliedern kleine Snacks und Getränke für Gäste angeboten.

Manfred Schröder neuer Familiare im Kloster Amelungsborn

Manfred SchröderAls neuer Familiare des Evangelisch-Lutherischen Zisterzienserklosters Amelungsborn im Weserbergland wurde kürzlich der mit der St. Christophorus-Gemeinde Siegen der SELK eng verbundene Manfred Schröder (rechts) eingeführt. Die Annahme in die Klostergemeinschaft auf Zeit erfolgte in einer Vesper in der Klosterkirche St. Marien durch Abt Eckhard Gorka. Das Kloster Amelungsborn wurde 1135 von Zisterziensermönchen des Mutterkloster Kam am Niederrhein gegründet. Die lutherische Reformation erfolgte 1568.

SELK-Bischof Voigt beendet Mitgliedschaft im ILC-Vorstand

ILC-VorstandAm 16. September wurde in Kisumu/Kenia der neue Vorstand des Internationalen Lutherischen Rates (ILC) eingeführt, von links: Präses Antonio del Rio Reyes (Asien); Präses Alceu Alton Figur (Lateinamerika); Präses Timothy Teuscher (Nordamerika); Bischof John S. Donkoh (Sekretär); Präses George Samiec (Europa); Bischof Dr. Juhana Pohjola (Vorsitzender); Präses Dr. Matthew Harrison (Gründungsmitglied); Erzbischof Joseph Ochola Omolo (Afrika); Rev. Dr. Robert Bugbee (Beisitzer) und Rev. Dr. Timothy Quill (Generalsekretär).

SELK-Jugendkreis bei der Langen Nacht in Hannover

Lange Nacht der KirchenAm 16. September fand in Hannover nach coronabedingter Pause wieder eine Lange Nacht der Kirchen statt, bei der mehr als 60 Kirchen und Einrichtungen der Stadt geöffnet waren. Die SELK war durch ein buntes Programm in der örtlichen St. Petri-Kirche beteiligt. Zwischen 18 und 23 Uhr gab es stündlich ein Angebot. Von 19.00 Uhr bis 19.30 Uhr wirkte der gemeinsame Jugendkreis beider SELK-Gemeinden Hannovers mit seinem Programm „‘Guten Abend, gute Nacht!‘ (Biblische) Nachtgedanken“ mit.

Ausstellung: Kinderbilder zu Tod und Sterben

WittenDr. Martina Plieth, Theologieprofessorin an der Evangelischen Hochschule in Nürnberg, hat Kinder Bilder zum Thema Tod und Trauer malen lassen. Daraus ist die Ausstellung „Tote essen auch Nutella“ entstanden, die bis zum 23. Oktober in der Kreuzkirche der SELK in Witten zu sehen ist. Die Ausstellung wurde am 10. September eröffnet. Plieth und Jonny Schmidt (B.A. Sozialwissenschaft) führten in die Ausstellung ein. Musikalisch wirkte mit virtuosen Beiträgen der Wittener Violinist David Sogoan mit. Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Armin Wenz zu Gast in Memmingen

Armin WenzProf. Dr. Armin Wenz, Lehrstuhlinhaber für das Fach „Neues Testament“ an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel (bei Frankfurt am Main), ist am 25. September zu Gast in der Matthäusgemeinde der SELK in Memmingen. Schon zum Gemeindejubiläum im Vorjahr war Wenz eingeladen worden, konnte der Einladung aber wegen anderer Verpflichtungen nicht nachkommen. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr. Bei einem anschließenden Mittagessen wird ausreichend Gelegenheit bestehen, mit dem Gast ins Gespräch zu kommen.

Präses Jean Haessig: 50. Ordinationstag

HaessigAm 11. September feierte Präses i.R. Jean Haessig (Evangelisch-Lutherische Kirche – Synode von Frankreich, SELK-Schwesterkirche | Foto: links / neben seiner Frau) sein 50. Ordinationsjubiläum im Rahmen eines Missionsfestes in der Stadthalle in Lembach (Elsass/Frankreich). Festprediger war SELK-Altbischof Dr. Diethardt Roth (rechts / neben seiner Frau), der in französischer Sprache predigte. Am Nachmittag berichtete Pfarrer Nathanael Jensen, im Dienst der Lutherischen Kirche–Missouri Synode in Kaiserslautern tätig, über seine Arbeit.

Vortrag im Rahmen des SELK-Jubiläums

HermannsburgAm 13. September referierte Pastoralreferentin Dr. Andrea Grünhagen, Referentin für Theologie und Kirche im Kirchenbüro der SELK in Hannover, im Rahmen der Veranstaltungen zum Jubiläum „50 Jahre SELK“ im Gemeindesaal der Großen Kreuzgemeinde in Hermannsburg zum Thema „Die Hermannsburger Erweckung – eine Anregung für unsere Zeit?“. Dem Vortrag schloss sich eine interessierte Gesprächsrunde an.

Jubiläumssonntag in Greiz

Greiz 1911Die St. Michaelis-Gemeinde der SELK in Greiz feierte am 11. September ihr 130+1-jähriges Kirchweihjubiläum, nachdem das Jubiläum 2021 nicht begangen werden konnte, und dazu die 20-jährige Glockenweihe. 1891 ging der Wunsch der Gemeinde nach einem eigenen Gotteshaus in Erfüllung. Der Gemeinde wurde ein Bauplatz auf dem Leonhardtsberg zugewiesen. Bereits am 4. Oktober 1891 konnte die Kirche (Bild: Postkarte aus dem Jahr 1911) geweiht werden. Markant ist sie in der hügeligen Landschaft auf dem Berg platziert.

Friedensstiftendes Konzert mit Duo Concerto in Soltau

Soltau KammermusikNatalia Selber am Klavier und Anja Sukalskaja an der Violine gestalteten am 10. September ein friedensstiftendes Konzert in der Zionskirche der SELK in Soltau im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zehnter in Zion“. Die Musikerinnen aus Bremen stammen aus der Ukraine und aus Russland und musizieren schon lange gemeinsam. Auch und gerade unter den Bedingungen des Krieges haben sie mit ihrem gemeinsamen kammermusikalischen Auftritt ein Zeichen des Friedens gesetzt – mit geistlichen Werken deutscher und russischer Komponisten. 

Impulstag der KKU

KKU-Tag HannoverZu einem „Impulstag Konfirmanden-Unterricht“ hatte die Kommission für Kirchliche Unterweisung (KKU) der SELK am 14. September in die Räume der Bethlehemsgemeinde der SELK in Hannover eingeladen. Neun Teilnehmende waren der Einladung gefolgt und ließen sich von Andrea Schlichting-Ackermann (Vastorf), Pfarrer a.D. Marc Struckmann (Soltau) und Pfarrer Helge Dittmer (Kiel) mit neuen Ideen, Liedern, Gedanken und Methoden für ihre Unterrichtsarbeit anregen.

Andrea Grünhagen: Vortrag in Steinbach-Hallenberg

Steinbach-HallenbergZu einer Vortragsveranstaltung zum Thema: „Herr, erwecke deine Kirche und fange bei mir an!“ – Geistliche Neuaufbrüche in der Geschichte der SELK“ kamen am 10. September Gemeindeglieder und Gäste aus der Zionsgemeinde Steinbach-Hallenberg der SELK zusammen. (Foto: Zionskirche). Dem Vortrag von Pastoralreferentin Dr. Andrea Grünhagen (Hannover), Referentin für Theologie und Kirche im Kirchenbüro der SELK in Hannover, schlossen sich eine Fragerunde und ein interessierter persönlicher Austausch an.

Kirchenvorstandsklausur der Frankfurter SELK-Gemeinde

FrankfurtAm 10. September war Prof. Dr. Christoph Barnbrock, Lehrstuhlinhaber für Praktische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel, bei der Klausurtagung des Kirchenvorstands der Trinitatisgemeinde Frankfurt/Main der SELK in der Evangelischen Bildungsstätte Burg Ebernburg (Bad Kreuznach) zu Gast. Mithilfe des Zeitplanspiels „Consens“ ging es darum, gemeindliche Arbeit in Zeiten des Strukturwandels neu zu gestalten.

Kirchenmusikalische Fortbildungstage in Bleckmar

BleckmarDer Kirchenmusikalische Arbeitskreis der Kirchenregion Nord der SELK lädt zu den diesjährigen Fortbildungstagen ein. Sie finden vom 20. bis zum 23. Oktober im Tagungszentrum der Lutherischen Kirchenmission der SELK in Bleckmar (Kreis Celle) statt und richten sich an aktive Chorleiter (Sängerinnen und Sänger/Bläserinnen und Bläser), Organistinnen und Organisten, Tastenspielerinnen und Tastenspieler und kirchenmusikalische Nachwuchskräfte. Die Anmeldung ist bis 12.10. über den folgenden Link gewünscht: https://forms.gle/Jmsdbhb4A61o55ru6

Gemeindeausflug in den Tierpark Sababurg

KasselMit über 60 Personen machte die St. Michaelis-Gemeinde Kassel der SELK am 11. September einen Gemeindeausflug in den Tierpark Sababurg, der einer der ältesten Tierparks Europas und eine der meistbesuchten Freizeiteinrichtungen Nordhessens ist. Nach einem gemeinsamen Mittagessen und genug Zeit zum Bummeln feierten die Teilnehmenden einen Gottesdienst in der Kirchenscheune des Tierparks. Begleitet wurde der Gottesdienst vom Posaunenchor der St. Michaelis-Gemeinde.

Integrationskurs der St. Petri-Gemeinde in Berlin

Berlin-FahrtAm 10./11. September fand die Abschlussfahrt des Integrationsseminars der St. Petri-Gemeinde Hannover mit Gemeindegliedern und Gästen statt. Die Teilnehmenden besuchten am Samstag den Bundestag sowie das Holocaust-Mahnmal. Nach einem Gottesdienst am Sonntagmorgen in der SELK-Gemeinde Berlin-Mitte mit anschließendem gemeinsamem Kaffeetrinken standen der Besuch der East Side Gallery sowie der Gedenkstätte Berliner Mauer auf dem Programm.

JuMiG Hessen-Nord in Widdershausen

JuMiG Hessen NordVom 9. bis zum 11. September traf sich das Jugend-Mitarbeiter-Gremium (JuMiG) des Kirchenbezirks Hessen-Nord der SELK in den Räumen der St. Thomas-Gemeinde in Widdershausen. Schwerpunkt der Sitzung am Samstag war dabei die Vorbereitung der Bezirks-Jugend-Tage (BJT) Hessen-Nord vom 14. bis zum 16. Oktober zum Thema: „Samen für Blütenlese – Gottesdienst digital?!“, deren Ergebnis ein digitaler SELK-Blütenlesegottesdienst sein soll.

Lange Nacht der Kirchen in Hannover

Lange Nacht HannoverAm 16. September findet die 10. „Lange Nacht der Kirchen“ in Hannover (Foto: vor der Bethlehemsgemeinde der SELK) statt. Ab 18 Uhr stehen die Türen von mehr als 60 Kirchen und Kapellen, Gemeindezentren und kirchlichen Einrichtungen offen. Auch die St. Petri-Gemeinde der SELK wird vertreten sein. Um 18 Uhr geht es um Lieder und Texte aus dem neuen Gesangbuch. Einheiten mit dem Jugendkreis, den Bethlehem Voices und dem Ensemble Tredici und eine Taizé-Andacht folgen. Von 18 Uhr bis 23 Uhr ist das Nachtcafé geöffnet.

Werner Klän in ökumenischem Aufsatzband vertreten

BuchAnlässlich der 11. Vollversammlung des Ökumenischen Rats der Kirchen 2022 in Karlsruhe haben ökumenisch engagierte evangelische, freikirchliche, alt-katholische, römisch-katholische und orthodoxe Theologinnen und Theologen aus Deutschland das Buch „Versöhnung im Gedächtnis Jesu Christi. Abendmahl, Eucharistie und Heiliges Opferökumenisch sensibel betrachten“ mit ihren Beiträgen herausgegeben. Mitgewirkt hat aus dem Bereich der SELK Dr. Werner Klän, emeritierter Professor der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel.

Sängerfest in Krelingen

SängerfestDie Kirchenregion Nord der SELK feiert am 9. Oktober ihr diesjähriges Sängerfest in der Heinrich-Kemner-Halle in Krelingen. Der Sonntag steht unter dem biblischen Zuspruch „Christus spricht: „Ich bin das Licht der Welt!“ Um 11 Uhr beginnt der Festgottesdienst, um 14 Uhr das gemeinsame Singen und Musizieren. Die musikalische Gesamtleitung hat Kantorin Antje Ney (Hanstedt/Nordheide). Kindergottesdienst und Kinderbetreuung werden durch die Große Kreuzgemeinde Hermannsburg und die Pella-Gemeinde Farven angeboten.

Rundfunkandachten mit Harald Karpe

Harald KarpeEine neue Andachtsserie hat SELK-Pfarrer Harald Karpe (Erfurt) für den MDR entworfen und eingesprochen. Die Rundfunkandachten sind vom 11. bis zum 17. September jeweils um 6.20 Uhr und um 9.20 Uhr in der Reihe „Augenblick mal. Das Wort zum Tag“ bei MDR Thüringen zu hören. Die Andachten sind in sich geschlossen und tragen die Titel „Angst“, „Da hilft nur noch beten“, „Dumme Gans“, „Eigentlich ist er eine Landratte“, „Ein Uhrmacher hat eine besondere Uhr gebaut“, „MRT derer Seele“ und „Wie wertvoll“.

3. Integrationsabend in St. Petri Hannover

Integrationsabend HannoverAm 7. September referierte Pfarrdiakon Detlef Löhde (Laatzen) in der St. Petri-Gemeinde Hannover der SELK zum Thema „Demokratie in Deutschland“. Den rund 30 anwesenden Zuhörenden (mit/ohne Gemeindebezug und mit/ohne Migrationshintergrund) wurden unter anderem das Parteiensystem und die Gewaltenteilung in Deutschland erklärt und der Aufbau der Europäischen Union. Den Abschluss der Reihe bildet am Wochenende eine Fahrt nach Berlin mit Besuch bedeutsamer Stätten und dem Gottesdienst der SELK-Gemeinde Berlin-Mitte.

Gemeindesommerfest in Berlin-Wedding

Gemeindefest WeddingAm 4. September feierte die Augustana-Gemeinde Berlin-Wedding der SELK nach dem Gottesdienst ein fröhliches Gemeindesommerfest. Neben einem internationalen Buffet gab es Gegrilltes – auch für vegane Gäste –, neben den Getränken Kuchen und viel Spaß, Sport, Spiel und Spannung. Gleich zwei Quiz für die Erwachsenen und ein spezielles Quiz für Kinder sorgten für viel Freunde, Aufregung und Spannung. Die Gewinnerinnen und Gewinner wurden mit Applaus gewürdigt und erhielten einen speziell gestalteten Pokal.

Vortrag zur Erweckung in Hermannsburg

Andrea Grünhagen„Die Hermannsburger Erweckung – eine Anregung für unsere Zeit?“ – Zu diesem Thema hält Pastoralreferentin Dr. Andrea Grünhagen (Hannover) anlässlich des 50-jährigen Bestehens der SELK am Dienstag, 13. September, ab 19 Uhr einen Vortrag im Gemeindesaal der Großen Kreuzgemeinde. Die Hermannsburger Erweckung hat nicht nur die Lüneburger Heide, sondern auch die spätere SELK stark geprägt. Der Vortrag geht der Frage nach, welche geistlichen Impulse aus dieser Zeit auch heute hilfreich und gewinnbringend sind.

Schulanfängerin gesegnet

Segnung HannaIn der Augustana-Gemeinde der SELK in Berlin-Wedding feierte in dem gut besuchten Gottesdienst am 4. September eine Schulanfängerin mit ihrer Familie, vielen Kindern und weiteren Kirchgliedern der Gemeinde den Schulanfang, in dem sie, Hanna, gesegnet wurde. Ihr wurde unter anderem ans Herz gelegt, dass sie ein geliebtes Kind Gottes ist und sich bei Freude und Kummer als Schulkind auch vertrauensvoll an die Gemeindeglieder wenden kann. Viele Kinder der Gemeinde begleiteten Hanna an diesem Tag.

Hoffnung in allen Lebenslagen

GrünbergDer ökumenische Arbeitskreis der Stadt Grünberg (evangelische Gemeinde, römisch-katholische Gemeinde, Stadtmission, SELK) traf sich in der Bethlehemsgemeinde, um den ökumenischen Gottesdienst vorzubereiten, der aus Anlass der 800-Jahrfeier und des Gallus-Marktes am 9. Oktober in der Stadtkirche gefeiert werden wird. Unter dem Thema „Hoffnung“ sollen bibelgebundene Kurzpredigten gehalten werden. Kirchglieder SELK werden den Gottesdienst mitgestalten. Die Kollekte dieses Gottesdienstes soll der „Grünberger Tafel“ zugutekommen.

Christian Neddens auf Symposium der Iwand Siftung

NeddensDas wissenschaftliche Sommer-Symposium des Vereins Hans Iwand Stiftung e.V. stand vom 1. bis zum 3. September in Uelzen unter dem Thema „Erneuerung aus der Umkehr. Das ‚Darmstädter Wort‘ vor 75 Jahren und die Herausforderungen für Kirche und Gesellschaft in der Gegenwart“. Dr. Christian Neddens, Professor für Systematische Theologie an der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK, erhielt den Eröffnungsvortrag „Hans Joachim Iwands Anliegen als Anreger und Hauptautor des ‚Darmstädter Wortes‘“.

Pastoralkolleg thematisiert pastorale Gesundheit

Regina Stange-BoppBeim Pastoralkolleg der SELK vom 5. bis zum 7. September in Bergen-Bleckmar lag ein Schwerpunkt auf dem Aspekt der pastoralen Gesundheit. Mit Dr. Regina Stange-Bopp (Bad Oeynhausen) war eine Fachärztin für Arbeitsmedizin in der Abteilung Prävention der Verwaltungsberufsgenossenschaft zu Gast. Mit den Teilnehmenden erarbeitete sie Übersichten über gesundheitsförderliche und krankmachende Faktoren im Berufs- und Privatleben. Der praxisorientierte Seminartag endete mit Überlegungen zu konkreten Handlungsmöglichkeiten.

Pastoralkolleg: Umgehen mit psychischer Krankheit

Gudrun SchätzelAm Abschlusstag des Pastoralkollegs der SELK vom 5. bis zum 7. Juni in Bleckmar (Kreis Celle) gestaltete Dr. Gudrun Schätzel (Hannover), Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, zwei Seminareinheiten zum „Umgehen mit psychischer Krankheit in der pastoralen Arbeit“. Dabei wurde deutlich, welche Herausforderungen sich in diesem Bereich für die mit der Seelsorge Betrauten ergeben können. Vertieft wurden die Themen „Begleitung bei Suizidgefahr“ und „Hilfen für die Seelsorge an Menschen mit Demenz“.

Geistliche Neuaufbrüche in der Geschichte der SELK

Andrea GrünhagenAm Samstag, 10. September, ab 17 Uhr hält Pastoralreferentin Dr. Andrea Grünhagen (Hannover) in der Zionsgemeinde der SELK in Steinbach-Hallenberg einen Vortrag zum Thema „Herr, erwecke deine Kirche und fange bei mir an“ statt. Geistliche Neuaufbrüche, die es in der Geschichte der SELK und ihrer Vorgängerkirchen gab, werden beleuchtet, und es sollen Anregungen für die Gegenwart gegeben werden. Ein Beispiel werden die Hermannsburger Gemeinden sein. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen.

Politik muss handeln – Krankenhäuser in finanzieller Schieflage

DemoAlarmstufe Rot: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des in der SELK beheimateten Gubener Naëmi-Wilke-Stifts kämpfen gemeinsam mit den Brandenburger Krankenhäusern für den Erhalt der Gesundheitsversorgung. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft hatte zum 6. September zu einer zentralen Protestkundgebung in Potsdam aufgerufen und auch das Naëmi-Wilke-Stift aus Guben war mit Mitarbeitenden aus allen Abteilungen zahlreich vertreten.

Pastoralkolleg: Supervision und (Gemeinde-)Beratung

Carsten VoßAuf dem Pastoralkolleg der SELK vom 5. bis zum 7. September im Tagungszentrum der Lutherischen Kirchenmission der SELK in Bergen-Bleckmar war Pfarrer Carsten Voß (Dortmund) zu Gast. Er stellte den sieben Dauerteilnehmern und zwei Leitern – Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Oberursel) und Kirchenrat Michael Schätzel (Hannover) – die Arbeit und Angebote der Kommission für Supervision und Beratung der SELK, der er angehört, vor und berichtete über seine Arbeit als zertifizierter Gemeindeberater.

Geistliche Einheiten beim Pastoralkolleg

PredigtZum Herbstkurs des Pastoralkollegs der SELK, der zum Schwerpunktthema „Gesundheit und Krankheit in der pastoralen Arbeit“ vom 5. bis zum 7. September im Missionshaus der Lutherischen Kirchenmission in Bleckmar (Kreis Celle) stattfand, gehörten auch Andachten und ein Beicht- und Abendmahlsgottesdienst, den Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Oberursel) aus dem Leitungsteam des Pastoralkollegs in der Kapelle des Missionshauses hielt.

Gastpastor aus den USA

Nafzger - TepperAm 4. September durfte die Matthäus-Gemeinde Plauen der SELK einen Gastprediger aus den USA begrüßen: Prof. Dr. Peter Nafzger (Foto: links neben Gemeindepfarrer Matthias Tepper) aus der Lutherische Kirche-Missouri Synode, Schwesterkirche der SELK, lehrt Praktische Theologie an der Concordia Hochschule in St. Louis. Zurzeit befindet er sich mit seiner Frau Kathi und ihren vier Kindern auf einer Europareise. Die Predigt kann auf der Gemeindewebseite angehört und heruntergeladen werden: www.selk-plauen.de/#predigten

Sprachsemester eröffnet

Gottesdienst OberurselAm 5. September wurde an der Lutherischen Theologischen Hochschule der SELK in Oberursel das Sprachsemester mit einem kurzfristig ins Freie verlegten Gottesdienst eröffnet, in dem Prof. Dr. Armin Wenz, Lehrstuhlinhaber für Neues Testament an der Oberurseler Hochschule, die Predigt über das Sonntagsevangelium hielt. Anschließend war bei Kaffee und Keksen Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen.

Tübinger Vorstandsklausur

Klausur TübingenAm 2./3. September ging der Vorstand der Philippus-Gemeinde Tübingen der SELK in Klausur in Hechingen. Neben einer von Vikar Niklas Brandt geleiteten Bibelarbeit nahmen breiten Raum Gespräche über Weg und Zukunft der Gemeinde ein. Dabei schaute der Vorstand ein Vortragsvideo von Prof. Dr. Christoph Barnbrock zum Thema: „Was heute mit Blick auf morgen zu tun ist – Impulse für eine lutherische Stadtgemeinde in der Diaspora“.  Der erfrischende und mutmachende Vortrag war auch auf die eigene Gemeindesituation zugeschnitten.

Schulanfängergottesdienst in Kassel

Kassel SchulbeginnIn der voll besetzten St. Michaelis-Kirche der SELK in Kassel feierten am Montag, 5. September, Schulanfängerinnen und Schulanfänger der Friedrich-Wöhler-Schule Kassel mit ihren Familien und Freundinnen und Freunden den Schulanfang mit einem Segnungsgottesdienst. Dass Gott jedes einzelne Kind und auch alle Erwachsenen kennt, weil jede und jeder für ihn zählt, entdeckte Mathilde (Foto) mit der Gemeinde zusammen.

Missionsfest in Hannover

Tiews - HeynAm 4. September fand das Missionsfest der beiden Hannoverschen SELK-Gemeinden in der Bethlehemskirche in Hannover statt. Zahlreiche Gemeindeglieder und Gäste versammelten sich zum Gottesdienst, Mittagessen und Nachmittagsvortrag von Missionar Dr. Christian Tiews (Foto, links neben Ortspfarrer Gottfried Heyn). Der für die Lutherische Kirchenmission tätige Tiews predigte und berichtete aus der Arbeit unter Menschen aus dem Iran und Afghanistan in Hamburg und in der Ausbildung künftiger Pastoren an der Luther-Akademie Riga.

Pfarrer Straeuli nun auch in Grünberg

GrünbergAm 4. September fand der erste Gottesdienst statt, den Pfarrer Helmut Straeuli (im Bild mit den Kirchenvorstandsmitgliedern Martina Phillip und Jörg Keller), zuvor in Südafrika tätig, in der Grünberger Bethlehemsgemeinde hielt, die mit Allendorf/Lumda und Gießen Klein-Linden einen SELK-Pfarrbezirk bildet. Straeuli hielt die Predigt und bestärkte die Gemeinde darin, dass es bei Gott keine hoffnungslosen Fälle gibt. Der Kirchenkaffee bot reichlich Gelegenheit zum Kennenlernen; man spürte die Freude, wieder einen Gemeindepfarrer zu haben.

Kinder-Bilder zum Thema Tod und Trauer

Ausstellung WittenDr. Martina Plieth, Theologieprofessorin an der Evangelischen Hochschule in Nürnberg, hat über Jahre hinweg Kinder Bilder zum Thema Tod und Trauer malen lassen. Daraus ist die Ausstellung „Tote essen auch Nutella“ entstanden, die für sieben Wochen, vom 10. September bis 23. Oktober, in der Kreuzkirche der SELK in Witten zu sehen ist. Interessierte sind zur Vernissage mit Impulsvortrag von Dr. Plieth am Samstag, 10. September, um 16 Uhr in die Kreuzkirche Witten eingeladen.

Kirchenvorsteher-Tag in Korbach zum Thema Resilienz

KorbachAngeleitet von Dr. med. Anne-Katharina Neddens als Referentin erlebten rund 40 Teilnehmende am 3. September den Kirchenvorsteher-Tag des Kirchenbezirks Hessen-Nord der SELK in Korbach und erhielten Anregungen und Impulse zur Selbsterfahrung und Auseinandersetzung mit dem Thema Resilienz. In Plenum und Gruppen gab es Gespräche über Einstellungen und Erfahrungen. In einer Teamübung zeigte sich, was es zu einem erfolgreichen „Segel setzen“ braucht; gemeinsam wurde reflektiert, was das mit der Gemeindearbeit zu tun hat.

Pfarrkonvent Sachsen-Thüringen tagt

Armin WenzAm 8. September trifft sich der Pfarrkonvent des Kirchenbezirks Sachsen-Thüringen der SELK zu einem Tageskonvent in Weißenfels. Neben einem Gottesdienst stehen die Arbeit an einem Bibelabschnitt zur Predigt und verschiedene Berichte auf der Tagesordnung. Einen Schwerpunkt bilden Aspekte zur Überarbeitung der Handreichung „Ökumenische Verantwortung“ der SELK. Dazu referiert Konventsmitglied Prof. Dr. Armin Wenz (Oberursel), Mitglied der Theologischen Kommission der SELK.

Predigt für Delegierte der ÖRK-Tagung

PredigtBis zum 8. September ist die Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) in Karlsruhe zu Gast. Dort präsentieren sich auch christliche Werke wie die Christoffel Blindenmission. Diese hat für die Delegierten eine englische Gottesdiensthilfe mit zwei Predigten zu Lukas 18, Verse 1 bis 8 herausgegeben. Eine Predigt stammt von Samuel Kabue aus Kenia, die andere von Prof. Dr. Christoph Barnbrock von der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel der SELK.

Lange Nacht der Concordia-Gemeinde Celle

GröschnerDie kirchlich eigenständige Concordia-Gemeinde – Evangelisch-Lutherische Freikirche in Celle, mit der die SELK in Kirchengemeinschaft steht, veranstaltet am 10. September ihre 3. Lange Nacht der Concordia-Kirche. Von 18 Uhr bis 22.30 Uhr gibt es vier Veranstaltungsblöcke und dazwischen Begegnungszeiten mit Imbissen, Getränken und Gesprächen im Pfarrgarten. Zum Programm gehört eine Bilderausstellung der Künstlerfamilie Zandra und Alwin Gröschner, die ausgewählte Werke zum Thema „Ewigkeit und Gesellschaftskritik“ vorstellt.

E-Mail-Verteiler für Bildungsangebote

E-Mail-VerteilerUm Bildungsangebote in der SELK (Gemeindevorträge, Seminare, Fernkurse etc.) zielgerichteter bewerben zu können, möchte das Leitungsgremium des Theologischen Fernkurses der SELK einen E-Mail-Verteiler aufbauen, über den entsprechende Veranstaltungen bei Interessierten beworben werden können. Wer aufgenommen werden möchte, kann das per Mitteilung an Prof. Dr. Christoph Barnbrock (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) signalisieren. An ihn können sich auch Gemeinden, Werke und Institutionen wenden, die ihre Angebote bewerben möchten.

Singen im Gertrudenstift

GertrudenstiftAm Montag, 5. September, findet in Großenritte wieder das monatliche „Singen am Gertrudenstift“ statt, diesmal ausnahmsweise von 16 Uhr bis 17 Uhr. In dem in der SELK beheimateten, in diesem Jahr vom Gesundheitskonzern Agaplesion übernommenen Altenpflegeheim ist SELK-Kantorin Nadine Sonne (Niedenstein-Wichdorf) in der Regel einmal monatlich mit sangesfreudigen Kirchgliedern der umliegenden SELK-Gemeinden zu Gast, um den Bewohnerinnen und Bewohnern eine musikalische Freude zu bereiten.

Gremien der SELK-Stiftung tagten

Stiftung der SELKDas Kuratorium der „Stiftung zur Sicherung der Versorgung kirchlicher Mitarbeiter der SELK“ tagte am Donnerstag, 1. September, gemeinsam mit dem Vorstand der Stiftung im Kirchenbüro der SELK in Hannover. Das Stiftungskapital wurde per 31. Juni mit 2.465.805.38 Euro ausgewiesen. Im Bild von links: Gaby Ahrens (Rendantin), Jens Ripke (Kuratoriumsvorsitzender), Hans Joachim Bösch (Vorstandsvorsitzender), Kirchenrätin Dörte Pape (Vorstandsmitglied).

Bezirkspfarrkonvent in Hermannsburg

PfarrkonventDer Pfarrkonvent des Kirchenbezirks Niedersachsen-West der SELK kam am Donnerstag, 1. September, zu einem Tageskonvent in Hermannsburg zusammen. Themen des Pfarrkonvents waren nach einer Mitteilung von Superintendent Markus Nietzke: „Rundgespräch, wie es uns geht, Liegengebliebenes von vorherigen Pfarrkonventen, Vorbereitungen der Kirchenbezirkssynode und der 15. Kirchensynode 2023–2026, Berichte aus der Kirchenleitung und Jugend, Verabredungen zu nächsten Konventen mit dem Thema ‚Predigt‘ und Termine.“

Löhe-Seminar: Ängste in der Kirche

Seminar Holst„Ängste der Kirche Teil 1: Die Kirche(n) und ihre Angst vor Demokratie und Konflikt“: So lautet der Titel einer Veranstaltung, die das in der SELK beheimatete Diakonissenwerk Korbach in ihrem Arbeitszweig „Wilhelm-Löhe-Seminar“ am 10. September von 10.30 Uhr bis 13 Uhr in Balhorn durchführt. Als Referent wirkt SELK-Propst Manfred Holst (Marburg) mit, Gemeindepfarrer, Diplom-Supervisor für soziale Berufe und Mediator. Info: Rosemarie Lösel, Stellbergsweg 31, 34576 Homberg (Efze), E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wolfgang Schillhahn: Kleine Kanzel

Kleine KanzelIn der Reihe „Die kleine Kanzel“ ist in der aktuellen Ausgabe von „IDEA. Das christliche Spektrum“ vom 31. August erneut ein Beitrag von SELK-Superintendent i.R. Wolfgang Schillhahn (Grünberg) erschienen. Unter der Überschrift „In Gottes Praxis“ und mit Bezug auf ein Bibelwort aus dem Buch des Propheten Jeremia schreibt Schillhahn: „Während wir noch in unserem Elend herumrühren, hat unsere Heilung längst begonnen. ‚Ich habe dich je und je geliebt‘, lässt Gott uns durch Jeremia sagen.“

Erwachsenen-Wanderfreizeit am Diemelsee

WanderschuheVom 23. bis zum 25. September gibt es wieder ein Wanderwochenende, veranstaltet vom Bezirksjugendpfarramt des Kirchenbezirks Niedersachsen-Süd der SELK und organisiert von Tobias Apholz und Urs Schmidt. Von Marsberg aus werden das Tal der Diemel und der Diemelsee erkundet. Die Freizeit richtet sich an Erwachsene, die das Jugendalter überschritten haben, doch ohne eigene Familie sind, steht aber auch anderen Interessierten offen. Info und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Foto: © Martin Büdenbender / pixelio.de

BezirksJugendTage (BJT) plus im Osten

BJTplusNach einem erfolgreichen Debüt folgt nun Runde zwei der „BJTplus“: Vom 7. bis 9. Oktober sind junge Erwachsene im Alter zwischen 21 und 39 der Kirchenbezirke Lausitz, Sachsen-Thüringen und Berlin-Brandenburg der SELK nach Erfurt eingeladen, um sich dort mit Pfarrvikar Felix Hammer (Halle/Saale) zum Thema „Freiheit trotz(t) Gesetz“ auseinanderzusetzen. Die Veranstaltung bietet Anschluss an die herkömmlichen Jugendveranstaltungen. Gäste sind herzlich willkommen! Anmeldungen und Info sind über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.

© 2022 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)