Pfarrer Alfred Prange verstorben | 07.09.2019

Alfred Prange plötzlich und unerwartet verstorben
SELK-Pfarrer war zuletzt Bezirkspastor in Niedersachsen-West

Tarmstedt, 7.9.2019 - selk - Im Alter von 63 Jahren ist am Donnerstag Alfred Prange, Pfarrer der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), auf einer Fahrt mit dem Fahrrad plötzlich und unerwartet verstorben. Ein Verkehrsteilnehmer hatte den Pfarrer gegen 17.30 Uhr leblos auf dem Radweg aufgefunden. Er begann sofort mit der Reanimation und setzte einen Notruf ab. Trotz aller Bemühungen konnte ein Arzt später nur noch den Tod des 63-Jährigen feststellen. Die Unfallursache ist noch unklar.

Prange war Missionar der Lutherischen Kirchenmission der SELK in Südafrika, ehe er nach Deutschland zurückkehrte und als Pfarrer in den Pfarrbezirken Bleckmar, Gistenbeck/Nestau/Nateln und Gemünden (Westerwald) wirkte. Seit Mai dieses Jahres war er mit Sitz in Tarmstedt als Bezirkspastor des Kirchenbezirks Niedersachsen-West der SELK tätig und hatte zuletzt die Vakanzvertretung für die Pella-Gemeinde in Farven inne.

Prange hinterlässt seine Ehefrau Elisabeth, geborene Petersen, und den gemeinsamen Sohn Nkosinaye.

--------------------

Eine Meldung von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)