Geistliche Musik auf dem Friedhof | 15.11.2016

Balhorner Friedhof anders erleben
SELK: Geistliche Musik am Ewigkeitssonntag

Bad Emstal-Balhorn, 15.11.2016 - selk - Den Balhorner Friedhof kann man in diesem Jahr am letzten Sonntag des Kirchenjahres, 20. November, einmal anders erleben. Wenn viele Menschen zu den Gräbern ihrer verstorbenen Angehörigen kommen, können sie diesen Weg mit tröstender Musik verbinden.

Der Verein zur Förderung der Kirchenmusik in der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche Balhorn e.V. lädt zu einer geistlichen Musik in die Friedhofshalle Balhorn ein.

Von der Orgel der Friedhofshalle werden verschiedene Choralbearbeitungen - unter anderem von Johann Sebastian Bach und Heinrich Schütz - erklingen, die sowohl Vergänglichkeit und Trauer thematisieren als auch das Licht der Ewigkeit aufleuchten lassen. Diesen musikalischen Bogen gestalten auch Miriam Löber mit dem Cello sowie der Kirchenchor und der Posaunenchor der Gemeinde Balhorn der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK).

An der Orgel spielen Nadine Vollmar, Klaus Degenhardt und Reinhard Heinemann. Die geistliche Musik zum Ewigkeitssonntag beginnt in der Friedhofshalle um 15 Uhr, der Eintritt ist frei.

--------------------

Eine Meldung von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
---> Informationen aus Kirche und Gemeinden in Wort und Bild
auch unter "SELK-Aktuell" auf http://www.selk.de

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)