BJT in Heldrungen | 08.05.2017

"Raus aus dem Garten!?"
SELK: BezirksJugendTage in Sachsen-Thüringen

Heldrungen, 8.5.2017 - selk - Am Wochenende fanden die zweiten diesjährigen BezirksJugendTage (BJT) des Kirchenbezirks Sachsen-Thüringen der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK) statt. Dazu trafen sich 17 Jugendliche unter der Leitung des JugendMitarbeiterGremiums des Bezirks in Heldrungen. Als Referent wirkte der Hauptjugendpastor der SELK, Henning Scharff (Homberg/Efze), zum Thema "Raus aus dem Garten!? Sünde und Vergebung" mit.

Methodisch vielfältig brachte Scharff den Teilnehmerinnen und Teilnehmern biblische Gedanken zum Thema der BJT näher. In einer einführenden Präsentation führte er aus, dass Sünde im Kern Misstrauen Gott gegenüber bedeute - das gegensätzliche Gegenüber sei Vertrauen, das glaubend auf Gott, seine Macht und Liebe schaut. Aus der Wurzel der Sünde - dem Misstrauen gegen Gott - entstünden dann "faule Früchte", konkrete Sünden, die Menschen in ihren Beziehungen zu ihren Mitmenschen belasten.

In einer Gruppenarbeit beschäftigten sich die Jugendlichen mit dem biblischen Gleichnis vom verlorenen Sohn. Hier wurde deutlich, dass Gott die Glaubenden - weil sie seine Kinder sind - mit offenen Armen empfange und bereit sei, Menschen, die ihre Sünden bereuen, vorbehaltlos zu vergeben. Schließlich führte Scharff mit den Teilnehmenden noch einen Bibliolog zur alttestamentlichen Geschichte von Jakob und Esau durch. In diesem Format wird eine biblische Geschichte mit Pausen vorgetragen, in denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Akteuren der Geschichte ihre Stimme leihen. Dadurch wird es möglich, sich intensiv in die Geschichte hineinzudenken. Esaus Bereitschaft, seinem Bruder Jakob zu vergeben, kann als Vorbild dienen; aus der Vergebung, die Jesus am Kreuz erworben hat und immer wieder neu vorbehaltlos schenkt, soll und wird auch bei Christen die Bereitschaft erwachsen, ihren Mitmenschen zu vergeben.

Der Samstagnachmittag war bestimmt durch ein "Chaosspiel", bei dem die Jugendlichen in mehreren Gruppen möglichst schnell Aufgaben lösen mussten - zum Beispiel Wissensaufgaben, spontane Schauspiel- oder Singeinlagen oder sportliche Herausforderungen. Daneben blieb auch Zeit für ausgiebiges Volleyballspielen, Singen, abendliches Lagerfeuer mit Stockbrot und Gesellschaftsspiele. Mit der Heldrunger Gemeinde kamen die Jugendlichen nicht nur bei einem von der Gemeinde organisierten Grillen in Berührung, sondern auch in einem feierlichen Abendmahlsgottesdienst unter der Leitung von Hauptjugendpastor Scharff, der das Wochenende abschloss. Der Gottesdienst wurde von blechblasenden und singenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern der BJT bereichert.

--------------------

Ein Bericht von selk_news /
Redaktion: SELK-Gesamtkirche /
selk_news werden herausgegeben von der Kirchenleitung der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Schopenhauerstraße 7, 30625 Hannover, Tel. +49-511-557808 - Fax +49-511-551588, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2019 | SELBSTÄNDIGE EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE (SELK)